Sep 2 2015

SONY veröffentlicht neue Auflage der „Essential Bruce Springsteen“ Box

Am 9. Oktober 2015 wird SONY eine neue Auflage der „The Essential Bruce Springsteen“ Box veröffentlichen.

„The Essential Bruce Springsteen“ wurde erstmals am 11. November 2003 als 3 CD Box released. Auf der dritten CD fand man unveröffentlichte Aufnahmen und Soundtracks wie „From Small Things (Big Things One Day Come)“, „The Big Payback“, „Trapped“ oder „Lift Me Up“.

YouTube Preview ImageFrom Small Things (Big Things One Day Come), Mai 2014

„The Essential Bruce Springsteen“ stieg am 29. November 2003 mit 90.000 verkauften Exemplaren in die Billboard Charts ein. Das Album erreichte in den Vereinigten Staaten Platz 14 und blieb 13 Wochen in den Top 200. „The Essential“ wurde mit einer Gold- und einer Platin-Auszeichnung bedacht. In England fand sich das Album auf Rang 28 der British Album Charts wieder.

Tracklist der Erstveröffentlichung (2003):

Disk 1
Blinded By The Light, Spirit In The Night, For You, 4th Of July, Asbury Park (Sandy), Rosalita, Thunder Road, Born To Run, Jungleland, Badlands, Darkness On The Edge Of Town, Promised Land, The River, Hungry Heart, Nebraska, Atlantic City, Born In The USA, Glory Days, Dancing In The Dark

Disk 2
Tunnel Of Love, Brilliant Disguise, Human Touch, Living Proof, Lucky Town, Streets Of Philadelphia, Ghost Of Tom Joad, The Rising, Mary’s Place, Lonesome Day, American Skin, Land Of Hope And Dreams

Disk 3
From Small Things (Big Things One Day Come), The Big Payback, Held Without a Gun, Trapped, None But the Brave, Missing, Lift Me Up, Viva Las Vegas, County Fair, Code of Silence, Dead Man Walking, Countin on a Miracle

Im Oktober 2011 wurde das Album in Europa mit veränderter Tracklist wiederveröffentlicht. Obwohl grosse Handelsketten und Onlineanbieter das Album sehr günstig anboten, konnte die Doppel CD nicht wieder in die Charts einsteigen.

Tracklist der Wiederveröffentlichung (2011):

Disk 1
Blinded By The Light, For You, Spirit In The Night, 4th Of July, Asbury Park (Sandy), Rosalita, Thunder Road, Born To Run, Jungleland, Badlands, Darkness On The Edge Of Town, Promised Land, The River, Hungry Heart, Nebraska, Atlantic City, Born In The USA, Glory Days, Dancing In The Dark

Disk 2
Tunnel Of Love, Brilliant Disguise, Human Touch, Living Proof, Lucky Town, Streets Of Philadelphia, Ghost Of Tom Joad, The Rising, Mary’s Place, Lonesome Day, American Skin, Land Of Hope And Dreams

Am 9. Oktober 2015 wird „The Essential Bruce Springsteen“ mit folgenden Songs ausgeliefert:

Disk 1
Growin‘ Up, Rosalita (Come Out Tonight), 4th of July, Asbury Park (Sandy), Thunder Road, Born to Run, Tenth Avenue Freeze-Out, Badlands, The Promised Land, Prove It All Night, The River, Hungry Heart, The Ties That Bind, Out In the Street, Atlantic City, Johnny 99, Glory Days, Born In the U.S.A., Dancing In the Dark

Disk 2
Tougher Than the Rest, Brilliant Disguise, One Step Up, Human Touch, Better Days, If I Should Fall Behind, Streets of Philadelphia, Murder Incorporated, The Ghost of Tom Joad, The Rising, Lonesome Day, Devils & Dust, Long Time Comin‘, Radio Nowhere, Working On a Dream, My Lucky Day, The Wrestler, We Take Care of Our Own, Hunter of Invisible Game

Die CD Box kann auf Amazon.de oder im Stonepony Shop bestellt werden.

Mehr Infos:

Share

Sep 2 2015

Neue Bootleg CD: „The Darkness Tour 1978“

Die „Darkness Tour“ führte Bruce Springsteen von Mai 1978 bis zum Januar 1979 in dreiundachtzig amerikanische und kanadische Städte. Der „Boss“ spielte 115 Konzerte und begeisterte die Fans mit sensationellen Auftritten.

Soulfood Records wird am 18. September 2015 mit der 3-CD-Live-Box „The Darkness Tour 1978“ eine Zusammenstellung der besten Radiomitschnitte der „Darkness Tour“ veröffentlichen.

Tracklist:

Disk: 1

  1. Point Blank
  2. Backstreets
  3. Promised Land
  4. Because The Night
  5. Candy’s Room
  6. Prove It All Night
  7. Fire
  8. Independence Day
  9. 4th of July, Asbury Park (Sandy)
  10. Paradise By The C
  11. Jungleland

Disk: 2

  1. Spirit In The Night
  2. Born To Run
  3. The Fever
  4. She’s The One
  5. Darkness On The Edge 0f Town
  6. Rosalita (Come Out Tonight)
  7. Streets Of Fire
  8. Adam Raised A Cain
  9. Tenth Avenue Freeze-Out
  10. Badlands
  11. Racing In The Street
  12. Thunder Road

Disk: 3

  1. The Ties That Bind
  2. Factory
  3. Meeting Across The River
  4. For You
  5. It’s Hard To Be A Saint In The City
  6. Kitty’s Back
  7. Quarter To Three
  8. Good Rockin Tonight
  9. Heartbreak Hotel
  10. Rave On
  11. Santa Claus Is Comin To Town
  12. Mona
  13. Twist And Shout

Die CD Box kann auf Amazon.de oder im Stonepony Shop bestellt werden.

Darüber hinaus sind im Soulfood Musikverlag weitere Bruce Springsteen Live Radio Shows erhältlich: „The Fox Theatre, Atlanta, GA, 30th September 1978″, “Bruce Springsteen – Winterland 1978″, “Bruce Springsteen – Live at the Capitol Theater Passaic NJ”, “Bruce Springsteen & The E Street Band – Agora Ballroom, Cleveland, OH” , „Bruce Springsteen – WGOE Radio, Alpha Studios, Richmond“ und „The Complete Bottom Line and Roxy Theater Broadcasts“.

Mehr Infos:

Share

Aug 28 2015

17 Songs zum Wochenende – Stonepony.de wünscht schöne Tage

Stonepony.de präsentiert jeden Freitag auf der Streamingplattform 8tracks.com 17 Songs zum Wochenende.

Heute unter anderem mit Joan Baez, Southside Johnny, Ashley Monroe, Robert Johnson, Stevie Wonder, Buddy Guy, Joss Stone, Battleme, Jason Isbell, Bruce Springsteen und vielen anderen …

Wir wünschen beim Hören viel Spass und ein schönes Wochenende!

Your Day Will Come from Floyd1776 on 8tracks Radio.

Share

Aug 26 2015

Darlene Love veröffentlicht neues Studioalbum „Introducing Darlene Love“

Am 18. September 2015 veröffentlicht die 74jährige Soulsängerin Darlene Love ein neues Studioalbum (wir berichteten bereits hier).

„Introducing Darlene Love“ wurde von Little Steven van Zandt produziert und entstand in Zusammenarbeit mit namhaften Künstlern wie Elvis Costello, Linda Perry (4 Non Blonds), Joan Jett und Bruce Springsteen. Etliche Songs wurden ausserdem vom legendären Songwriting-Duo Barry Mann und Cynthia Weil komponiert.

Das offizielle Video zu „Forbidden Nights“:

Beim offiziellen Musikvideo zu „Forbidden Nights“ wirkten neben Maureen van Zandt, Elvis Costello, David Letterman, Paul Schaffer (Bandleader der Late Night Show with David Letterman), Bill Murray und Joan Jett auch Bruce Springsteen und Little Steven van Zandt mit.

Tracklist – „Introducing Darlene Love“:

  1. „Among the Believers“ (Stevie Van Zandt)
  2. „Forbidden Nights“ (Elvis Costello)
  3. „Love Kept Us Foolin'“ Around (Linda Perry)
  4. „Little Liar“ (Desmond Child/Joan Jett)
  5. „Still Too Soon to Know“ (Elvis Costello)
  6. „Who Under Heaven“ (Jimmy Webb)
  7. „Night“ Closing In (Bruce Springsteen)
  8. „Painkiller“ (Michael Des Barres/Paul Ill)
  9. „Just Another Lonely Mile“ (Bruce Springsteen)
  10. „Last Time“ (Stevie Van Zandt)
  11. „River Deep, Mountain High“ (Phil Spector/Jeff Barry/Ellie Greenwich)
  12. „Sweet Freedom“ (Barry Mann/Cynthia Weil)
  13. „Marvelous“ (Walter Hawkins)
  14. „Jesus Is the Rock (That Keeps Me Rollin)“ (Stevie Van Zandt)

Das Album erscheint am 18. September 2015 in Deutschland und kann auf Amazon.de bestellt werden.

Am 12. September 2015 wird die Künstlerin das Album im „Paramount Theatre“, Asbury Park, NJ vorstellen.

Darlene Love / Bild: Montclair Film Festival / CC BY 2.0

Die offizielle Pressemeldung vom 17. Juni 2015:

E Street Band icon Stevie Van Zandt has signed seminal pop legend Darlene Love to his Wicked Cool label, partnering with Columbia Records to release a new album by Love coming this fall, titled Introducing Darlene Love. Van Zandt arranged and produced the album, enlisting a star-studded cast to contribute songs to Love’s return to Marquee-pop music making, including, among others, Elvis Costello, Bruce Springsteen, Stevie Van Zandt, Jim Webb, Linda Perry, Desmond Child, Joan Jett, and legendary songwriting team Barry Mann and Cynthia Weil, who for more than five decades have reigned as one of the most influential songwriting duos in history.

The highly anticipated album will be released in early autumn, with Rock and Roll Hall of Famer Love imbuing new and classic songs with her signature dynamic vocal delivery that the New York Times has hailed as „a thunderbolt voice embedded in the history of rock n‘ roll…“ and Rolling Stone has called „a rare instrument sturdy enough to vault over Phil Spector’s ‚Wall of Sound.'“

The epic E Street Band guitarist commented on the forthcoming release: „Darlene’s legendary status is well deserved but I felt the time was long overdue to show a younger generation WHY she has earned that reputation. Partnering with Columbia Records is a dream come true because now I know the world will hear her.“

Darlene Love erblickte am 26. Juli 1941 in Los Angeles, CA das Licht der Welt. Schon in jungen Jahren trat sie der Girlgroup „The Blossoms“ bei und veröffentlichte zahlreiche Singles. Wenig später stand sie mit Elvis Presley, Sam Cooke, Sonny & Cher oder Tom Jones auf der Bühne.

YouTube Preview Image

In den 1960er Jahren feierte Darlene Love zahlreiche Charterfolge. Songs wie „He’s a Rebel“, „He’s Sure the Boy I Love“, „Da Doo Ron Ron“ oder „Wait ‚Til My Bobby Gets Home“ landeten in den Top-20 Charts.

In den 1970er Jahren zog sich die Sängerin aus familiären Gründen aus dem Rampenlicht zurück, um in den 80ern einen Comeback Versuch zu starten. Darlene Love trat unter anderem im Broadway Musical „Leader Of The Pack“ auf und spielte viele Shows in kleinen New Yorker Clubs.

YouTube Preview Image

1992 steuerte Darlene Love gemeinsam mit Steven van Zandt und anderen Mitgliedern der E Street Band den Song „All Alone on Christmas“ für den Blockbuster „Home Alone 2: Lost in New York“ (deutscher Titel: Kevin – Allein in New York) bei. Die Komposition wurde zur Weihnachtszeit als Single veröffentlicht und landete auf Platz 83 der „US Hot 100 Charts“.


20 Feet From Stardom / DVD

Auch im oscarprämierten Dokumentarfilm „20 Feet from Stardom“ wirkte Darlene Love mit. Der Film dokumentiert das Leben von Begleitsängerinnen und -sängern im Schatten einiger der grössten Musiklegenden des 21. Jahrhunderts.

Mehr Infos:

Share

Aug 25 2015

40 Jahre: Bruce Springsteens drittes Studioalbum „Born to Run“ feiert Geburtstag

Die ersten beiden Bruce Springsteen Veröffentlichungen „Greetings from Asbury Park“ und „The Wild, The Innocent and the E Street Shuffle“ wurden von den Kritikern mit Lob überschüttet. Trotzdem wurden nur sehr wenige Exemplare verkauft. Um auch weiterhin für CBS arbeiten zu können, war Bruce Springsteen gezwungen, einen Hit zu landen.

„Sein Notizbuch lag aufgeschlagen vor ihm, und er spielte gedankenverloren auf seiner Gitarre. Er wartete darauf, dass aus den Tiefen seines Bewusstseins eine Inspiration heraufgespült würde … da kamen ihm urplötzlich drei Worte in den Sinn: born to run.“ – Quelle: „Bruce“ / Peter Ames Carlin

Neben dem Titeltrack „Born to Run“ schrieb Bruce Springsteen zirka 50 weitere Songs für sein dritte Studioalbum. Viele Kompositionen blieben jedoch auf der Strecke und wurden nie, oder erst viele Jahre später veröffentlicht. Zum Beispiel: „A Love So Fine“, „Linda Let Me Be The One“, „Lonely Night In The Park“, „Lovers in the Cold“ oder „The Heist“.

YouTube Preview ImageBorn to Run 1975 – 2012

Fast alle Songs wurden von März 1974 bis Juli 1975 in den bekannten „Record Plant Studios“ in New York City aufgenommen und abgemischt. Nur das Titellied „Born to Run“ wurde in den altehrwürdigen „914 Sound Studios“ in Bauveld, NJ eingespielt. Schlussendlich umfasste das Album 8 Songs und wurde am 25. August 1975 veröffentlicht.

Tracklist:

  1. Thunder Road
  2. Tenth Avenue Freeze-out
  3. Night
  4. Backstreets
  5. Born to Run
  6. She’s the One
  7. Meeting Across the River
  8. Jungeland

Mit „Born to Run“ gelang Bruce Springsteen endlich der langerwartete Durchbruch. Das Album schoss auf Platz 3 der „Billboard 200 Charts“ und entwickelte sich auch in Europa zu einem Verkaufsschlager. Die Kritiker der grossen Musikzeitschriften waren hellauf begeistert und lobten „Born to Run“ in den Himmel.

„It is a magnificent album that pays off on every bet ever placed on him — a ’57 Chevy running on melted down Crystals records that shuts down every claim that has been made. And it should crack his future wide open.“ – Quelle: Rolling Stone Magazin vom 9. Oktober 1975 / Greil Marcus

„Springsteen can withstand the reactions, though, because once they hear this album even they are gonna be ready to ride out all cynicism with him. Because, street-punk image, bardic posture and all, Bruce Springsteen is an American archetype, and Born to Run will probably be the finest record released this year.“ – Quelle: Creem Magazine, Lester Bangs / November 1975

YouTube Preview ImageTenth Avenue Freeze-Out, 1978

Singleauskopplungen:
„Born to Run“ (veröffentlicht am 29. August 1975) erreichte Platz 23 der US Billboard Charts. „10th Avenue Freeze Out“ (veröffentlicht im Oktober 1975) landete auf Platz 83.

Auszeichnungen:
„Born to Run“ wurde in Amerika mit drei Platinauszeichnungen bedacht. Ferner wurde das Album in die „Library of Congress‘ National Recordings“ aufgenommen. In der Veröffentlichungswoche landete Bruce Springsteen auf dem Cover des „Times Magazin“ und wurde als „neuer Star am Rockhimmel“ gefeiert.

YouTube Preview ImageJungleland, 2007

Eric Meolas Coverfoto:
Das von Eric Meola gestaltete „Born to Run“ Coverfoto wurde mehrfach ausgezeichnet. Die im Jahre 1975 entstandenen Fotos wurden 2006 im Bildband „Born To Run: The Unseen Photos“ zusammengefasst.


Born to Run – Anniversary Edition

Anniversary Edition:
Am 24. November 2005 veröffentlichte Columbia Records die 30th Anniversary Edition mit folgendem Inhalt:

  • CD mit einer digital überarbeiteten Version von „Born to Run“
  • 3 unveröffentlichte Live Songs aus dem Ahmanson Theater, Los Angeles, CA: „Spirit in The Night,“ „Wild Billy’s Circus Story“ und „Thundercrack“
  • DVD mit dem kompletten Bruce Springsteen Konzert vom 18. November 1975 aus dem Hammersmith Odeon, London; (Dauer: ca. 130 Minuten) in Stereo und 5.1 Dolby Digital Sound
  • DVD mit Filmausschnitten und Interviews aller Bandmitglieder; (Dauer: ca. 90 Minuten)
  • Booklet mit unveröffentlichten Fotos und Notizen

Mehr Infos:

Share