Feb 11 2016

Bruce Springsteen veröffentlicht Autobiografie „Born To Run“ im September 2016

Bereits im November 2009 berichtete die renommierte „New York Post“ über eine geplante Bruce Springsteen Autobiografie.

New York Post vom 4. November 2009 – Auszug:

The Boss is going to find out if he was Born to Write.
Bruce Springsteen is said to be quietly working on his autobiography. Publishing insiders are already panting for the book — even though there is no manuscript yet … weiterlesen

„Business Standard“ meldete am 11. Februar 2016, dass die Bruce Springsteen Autobiografie den Titel „Born to Run“ tragen und am 27. September 2016 im „Simon & Schuster“ Verlag erscheinen wird. Für die Veröffentlichungsrechte soll Bruce Springsteen im Vorfeld 10 Millionen Dollar erhalten haben.

In Deutschland wird die Autobiografie am 27. September 2016 im Heyne Verlag veröffentlicht.

Die offizielle Pressemeldung:

Simon & Schuster is proud to announce the world-wide publication of Bruce Springsteen’s autobiography, Born to Run, which will be released internationally on September 27, 2016. The work will be published in hardcover, ebook, and audio editions by Simon & Schuster in the United States, United Kingdom, Canada, Australia, and India, and rights have already been sold to publishers in nine countries.
Mr. Springsteen has been privately writing the autobiography over the past seven years. He began work in 2009, after performing with the E Street Band at the Super Bowl’s halftime show.
In Born to Run, Mr. Springsteen describes growing up in Freehold, New Jersey amid the “poetry, danger, and darkness” that fueled his imagination. He vividly recounts his relentless drive to become a musician, his early days as a bar band king in Asbury Park, and the rise of the E Street Band. With disarming candor, he also tells for the first time the story of the personal struggles that inspired his best work, and shows us why the song “Born to Run” reveals more than we previously realized.
“Writing about yourself is a funny business,” Mr. Springsteen notes in his book. “But in a project like this, the writer has made one promise, to show the reader his mind. In these pages, I’ve tried to do this.”
“This is the book we’ve been hoping for,” said Jonathan Karp, publisher of Simon & Schuster. “Readers will see their own lives in Bruce Springsteen’s extraordinary story, just as we recognize ourselves in his songs.” Simon & Schuster acquired Born to Run in an exclusive submission from Mr. Springsteen’s legal representatives, Allen Grubman and Jonathan Ehrlich of the law firm Grubman Shire & Meiselas, P.C.. Simon & Schuster previously published Mr. Springsteen’s illustrated book with Frank Caruso, Outlaw Pete, in 2014.
The international publishers of Born to Run are Editions Albin Michel in France; Mondadori in Italy; Heyne in Germany; Natur & Kultur in Sweden; Spectrum in the Netherlands, Politkens in Denmark; Cappelen Damn in Norway; Otava in Finland; and Penguin Random Spain.

Mehr Infos:

Share

Feb 11 2016

Dublin 2016: Beide Bruce Springsteen Konzerte ausverkauft

rivertour2016

Am 4. Februar 2016 wurde ein Bruce Springsteen Konzert im „Croke Park“ in Dublin (Irland) angekündigt (wir berichteten hier). Für die Show am 27. Mai 2016 startete heute Morgen der offizielle Vorverkauf. Kurzfristig wurden auch Eintrittskarten für ein weiteres Konzert am 29. Mai 2016 angeboten.


Croke Park, Dublin / Bild: Jcmurphy / CC BY-SA 3.0

Der Croke Park in Dublin:

Der „Croke Park“ in der irischen Hauptstadt Dublin ist das Heimstadion der Sportorganisation „Gaelic Athletic Association“. Es ist das grösste Stadion in Irland und bietet ein Fassungsvermögen von 82.300 Zuschauern. Das Stadion wird für Gaelic Football, Hurling, Rugby und Camogie genutzt. Neben Sportveranstaltungen finden im „Croke Park“ auch grosse Konzerte statt.

Innerhalb von nur 2 Stunden waren alle 160.000 Tickets vergriffen!

Die Irish Times berichtet:

Both Bruce Springsteen concerts in Croke Park sell out
Both of Bruce Springsteen’s summer concerts in Croke Park have sold out in under two hours on Thursday. Fans frantically scrambled to buy tickets Thursday morning as promoters Aiken confirmed the singer, also known as The Boss, will play Friday, May 27th and Sunday, May 29th.
More than 160,000 people will attend the gigs as part of Springsteen’s The River Tour 2016 … weiterlesen

Mehr Infos:

Share

Feb 11 2016

10. Februar 2016 – Hartford, CT – XL Center – Setlist

rivertour2016

Gestern – am 10. Februar 2016 – stand das neunte Konzert der „The River Tour 2016“ im „XL Center“, Hartford, CT auf dem Plan.

Das „XL Center“ (früherer Name „Civic Center Memorial Coliseum“) ist ein Sport- und Messekomplex in Hartford, CT. Die Arena wurde 1975 eröffnet und musste drei Jahre später wieder geschlossen werden. Am 18. Januar 1978 – nur wenige Stunden nach einem Basketball-Spiel – brach das Dach unter einer enormen Schneelast zusammen und zerstörte Teile des Bühnenaufbaus sowie der Sitzränge. Am 17. Januar 1980 wurde die Arena wiedereröffnet. Neben Eishockey finden im „XL Center“ auch Basketball- und Indoor Footballspiele statt.


Hartford Civic Center / Bild: Wasted Time R

Bruce Springsteen war am 12. Dezember 1980 zum ersten Mal im „Hartford Civic Center“ zu Gast. Bis zum Oktober 2012 folgten zehn weitere Shows. Noch heute unvergessen sind die beiden Konzerte der „Born in the USA Tour“ am 7. und 8. September 1984.

Vor mittlerweile 32 Jahren feierte der auf Nebraska veröffentlichte Song „State Trooper“ seine Live-Weltpremiere. Ausserdem wurde Bruce Springsteen kurz nach dem Auftritt vom englischen Radiomoderator Roger Scott interviewt. Das Gespräch wurde mitgeschnitten und im Dezember 1984 auf über 200 Radiostationen in Nordamerika ausgestrahlt.

Bruce Springsteen läutete das neunte Konzert der „The River Tour“ standesgemäss mit dem Outtake „Meet Me In The City“ ein. Im weiteren Verlauf der 194minütigen Show spielte die E Street Band erstmals auch „Loose Ends“. Der Song stammt ebenfalls aus der „The River“ Ära und wurde im Sommer 1979 in den „The Power Station“ Studios in New York City eingespielt. Erst 20 Jahre später wurde die Komposition auf „Tracks“ erstveröffentlicht.

Setlist:

Meet Me In The City
The Ties That Bind
Sherry Darling
Jackson Cage
Two Hearts
Independence Day
Hungry Heart
Out in the Street
Crush On You
You Can Look (But You Better Not Touch)
I Wanna Marry You
The River
Point Blank
Cadillac Ranch
I’m A Rocker
Fade Away
Stolen Car
Ramrod
The Price You Pay
Drive All Night
Wreck on the Highway
No Surrender
Cover Me
She’s The One
Loose Ends
Because The Night
The Rising
Thunder Road
Born To Run
Dancing in the Dark
Rosalita (Come Out Tonight)
Bobby Jean
Shout

Videos:

YouTube Preview Image

YouTube Preview Image

YouTube Preview Image

YouTube Preview Image

Die nächsten Konzerte:

  • 12. Februar 2016 – Philadelphia, PA – Wells Fargo Center
  • 16. Februar 2016 – Sunrise, FL – BB&T Center
  • 18. Februar 2016 – Atlanta, GA – Philips Arena

Mehr Infos:

Share

Feb 10 2016

14. Juni 2016: Bruce Springsteen & The E Street Band Live in Den Haag

rivertour2016

Heute wurde bekannt, dass Bruce Springsteen am 14. Juni 2016 in Den Haag zu Gast sein wird. Laut des Veranstalters wird der „Boss“ auf dem Gelände des Malieveld auftreten.

Das Malieveld ist eine grosse Rasenfläche vor den Toren der niederländischen Grossstadt Den Haag. Das Areal gehörte früher zum „Haager Wald“ und wurde im 16. Jahrhundert abgeholzt. Heutzutage wird das Malieveld für Militärparaden, Messen und grosse Konzerte genutzt. Unter anderem traten die Rolling Stones am 5. September 1998 vor 86.000 Besuchern dort auf. Im Jahre 2012 begeisterte die britische Band Coldplay knapp 70.000 Fans auf dem Malieveld.

Die offizielle Pressemeldung:

Bruce Springsteen & The E Street Band
The River Tour

Dinsdag 14 juni 2016
Malieveld, Den Haag

Een echte verhalenverteller met een heerlijke rauwe stem en een ongekende energie. The Boss komt terug! Wat de setlist van de show in Den Haag zal zijn blijft nog even een verrassing, maar dat het massaal meeschreeuwen wordt dat weten we wel zeker! – Quelle

Mehr Infos:

Share

Feb 9 2016

08. Februar 2016 – Albany, NY – Times Union Center – Setlist

rivertour2016

Im frühen 17. Jahrhundert errichteten die Holländer nahe der Mündung des Mohawk Rivers in den Hudson River das Fort Oranje. Die Siedler schrieben es sich auf die Fahnen, im hohen Norden der neuen Welt eine dauerhafte Kolonie zu sichern. Als die Engländer das Fort eroberten, änderten sie den Stadtnamen in Albany. Schlussendlich wurde Albany im Jahre 1797 zur Hauptstadt des Staates New York ernannt.

Heutzutage ist Albany ein wichtiger Wirtschafsstandort und Heimat der „State University of New York“ sowie des „Siena College“. Darüber hinaus ist die 100.000 Einwohner zählende Gemeinde auch für seine unzähligen Festivals und Ausstellungen im örtlichen „Times Union Center“ bekannt. Die Arena hat ein Fassungsvermögen von bis zu 17.500 Personen und wird nicht nur für Theateraufführungen und Konzerte, sondern auch für Hockeyspiele, Basketballveranstaltungen und Fussball genutzt.


Times Union Center, Albany, NY
CC-BY-SA-3.0/Matt H. Wade at Wikipedia

Das „Times Union Center“ wurde am 30. Januar 1990 als „Knickerbocker Arena“ mit einem Konzert von Frank Sinatra eröffnet. Zwischen 1997 und 2006 war „Pepsi Cola“ Sponsor und Namensgeber der Arena. Bruce Springsteen trat am 21. November 1999 (Reunion Tour) erstmals in der „Pepsi Arena“ auf. Bis Mai 2014 folgten sechs weitere Konzerte.

Während der 8. Show der „The River Tour 2016“ überraschte Bruce Springsteen mit zwei Tourpremieren. Unter anderem stimmte er mit „Be True“ ein weiteres The River Outtake an. Der Song wurde am 18. Juli 1979 erstmals im „The Power Station“ in New York City mit der E Street Band eingespielt. Anno 1981 wurde „Be True“ als B-Seite der Single „Fade Away“ veröffentlicht.


Fade Away / Be True (Single, 1981)

Als zweiter Song feierte „Detroit Medley“ seine Tourpremiere. Bruce Springsteen performte das Medley aus den traditionellen Blues Songs „CC Rider“, Mitch Ryders „Jenny Take a Ride“ und „Devil With the Blue Dress“ sowie Little Richards „Good Golly Miss Molly“ zum ersten Mal am 23. September 1975 anlässlich einer Show im „Hill Auditorium“ an der University of Michigan.

Setlist:

Meet Me In the City
The Ties That Bind
Sherry Darling
Jackson Cage
Two Hearts
Independence Day
Hungry Heart
Out in the Street
Crush On You
You Can Look (But You Better Not Touch)
I Wanna Marry You
The River
Point Blank
Cadillac Ranch
I’m A Rocker
Fade Away
Stolen Car
Ramrod
The Price You Pay
Drive All Night
Wreck on the Highway
Badlands
Wrecking Ball
Backstreets
Be True
Because The Night
The Rising
Thunder Road
Born To Run
Detroit Medley
Dancing in the Dark
Rosalita (Come Out Tonight)
Bobby Jean
Shout

Videos:

YouTube Preview Image

YouTube Preview Image

YouTube Preview Image

YouTube Preview Image

YouTube Preview Image

YouTube Preview Image

Die nächsten Konzerte:

  • 10. Februar 2016 – Hartford, CT – XL Center
  • 12. Februar 2016 – Philadelphia, PA – Wells Fargo Center
  • 16. Februar 2016 – Sunrise, FL – BB&T Center

Mehr Infos:

Share