Jul 25 2014

Vor 15 Jahren: Reunion Tour 1999 – mit 15 Shows in East Rutherford, NJ

Nach der “Tunnel of Love Express Tour” und der “Human Rights Now! Tour” im Jahre 1988 genehmigte sich die E Street Band eine elfjährige Auszeit. Währenddessen veröffentlichte Bruce Springsteen etliche Alben wie “Lucky Town” (1992), “Human Touch” (1992) oder “The Ghost of Tom Joad” (1995). Darüber hinaus komponierte der “Boss” den oscarprämierten Titelsong “Streets of Philadelphia” zum AIDS-Drama “Philadelphia”.

Ende 1998 reifte die Idee, die Musiker der E Street Band zusammenzutrommeln und eine World Tour in Angriff zu nehmen. Bruce Springsteen traf seine Künstlerkollegen im Februar und März 1999 zu ausgiebigen Rehearsals in Asbury Park, NJ.

Video: Bruce Springsteen in der Conan O’Brien Show, 1999:

YouTube Preview Image

Der Startschuss zur “Reunion Tour 1999 / 2000″ fiel am 10. April 1999 im “Palais St. Jordi” in Barcelona. Bis zum 1. Juli 2000 spielte die E Street Band weitere 132 Konzerte in Europa und Nordamerika. Selbstverständlich war Bruce Springsteen anlässlich der “Reunion Tour” auch in Deutschland zu Gast. Zwischen dem 13. April 1999 und dem 17. Juni 1999 trat er in Bremen, Offenbach, Leipzig, Berlin, Regensburg, Köln und München auf.

Video: Live at Donau-Arena in Regensburg:

YouTube Preview Image

Höhepunkt der Tour waren jedoch die 15 ausverkauften Shows in der “Continental Airlines Arena” in East Rutherford, NJ.

Video: Continental Airlines Arena, East Rutherford, NJ:

YouTube Preview Image

Der amerikanische Journalist Stan Goldstein hat auf seinem Blog spannende Geschichten, Fotos und Videos rund um die Auftritte in East Rutherford, NJ zusammengetragen.


Live in New York City (2001)

Am 3. April 2001 wurde das Live Album “Bruce Springsteen: Live in New York City” veröffentlicht. Dabei handelt es sich um einen Konzertmitschnitt der Auftritte im New Yorker Madison Square Garden vom 29. Juni und 1. Juli 2000. Ausserdem wurde im gleichen Monat die DVD “Live in New York City” auf den Markt gebracht.

Mehr Infos:

Share

Jul 25 2014

17 Songs zum Wochenende – Stonepony.de wünscht schöne Tage

Stonepony.de präsentiert jeden Freitag auf der Streamingplattform 8tracks.com 17 Songs zum Wochenende.

Heute unter anderem mit Gregg Allman, Phish, Chuck Ragan, Beck, Willie Nelson, Billy Ray Cyrus und vielen anderen …

Wir wünschen beim Hören viel Spass und ein schönes Wochenende!

Open Your Eyes from Floyd1776 on 8tracks Radio.

Share

Jul 18 2014

Neue Bruce Springsteen Live CD: Live at the Capitol Theater Passaic NJ

Das amerikanische Label “Klondike” veröffentlicht am 28. Juli 2014 das Bruce Springsteen Konzert vom 19. September 1978 im Capitol Theater, Passaic, NJ auf 3 CDs. “Live At The Capitol Theater, Passaic” wird auch in Deutschland ab dem 8. August 2014 als Import zu haben sein.

Das Konzert wurde damals von Soundtechnikern des “Record Plant Studios” abgemischt und professionell aufgenommen. Zeitgleich wurde die Show von den Radiostationen WNEW-FM New York, WIOQ-FM Philadelphia und WIYY-FM Baltimore an der amerikanischen Ostküste ausgestrahlt. Für die aktuelle Veröffentlichung wurde das Audiomaterial digital überarbeitet.

YouTube Preview Image

“Live at the Capitol Theater Passaic NJ” erscheint am 8. August 2014 in Deutschland und kann auf Amazon.de oder im Stonepony Shop vorbestellt werden.

Tracklist:

Disc 1

  1. Badlands
  2. Streets Of Fire
  3. Spirit In The Night
  4. Darkness On The Edge Of Town
  5. Independence Day
  6. The Promised Land
  7. Prove It All Night
  8. Racing In The Street
  9. Thunder Road
  10. Meeting Across The River
  11. Jungleland
  12. DJ Chat with John Scher

Disc 2

  1. DJ Chat with John Scher
  2. Vin Scelsa interview
  3. DJ Chat
  4. Kitty’s Back
  5. Fire
  6. Candy’s Room
  7. Because The Night
  8. Point Blank
  9. Not Fade Away
  10. She’s The One

Disc 3

  1. Backstreets
  2. Rosalita
  3. DJ Chat
  4. 4th Of July
  5. Born To Run
  6. Tenth Avenue Freeze-out
  7. Detroit Medley
  8. Raise Your Hand
  9. Closing comments

Mehr Infos:

Share

Jul 18 2014

Neues Springsteen Tribute Album: “Dead Man’s Town – A Tribute to Born in the USA”

Bekannte amerikanische Country- und Folk Künstler haben sich zusammengetan, um ein “Born in the USA” Tribute Album einzuspielen. An diesem Projekt beteiligten sich unter anderem Jason Isbell, Amanda Shires, Blitzen Trapper, Justin Townes Earle, die North Mississippi All-Stars und andere.

Das Tribute Album “Dead Man’s Town – A Tribute to Born in the USA” wird ab dem 16. September 2014 in den Vereinigten Staaten zu haben sein. In Deutschland erscheint das Werk als CD oder Vinyl LP am 19. September 2014.

Das Album kann auf Amazon.de oder im Stonepony Shop vorbestellt werden.

Tracklist:

  1. Jason Isbell & Amanda Shires – “Born in the U.S.A.”
  2. Apache Relay – “Cover Me”
  3. Quaker City Nighthawks – “Darlington County”
  4. Blitzen Trapper – “Working on the Highway”
  5. Joe Pug – “Downbound Train”
  6. Low – “I’m on Fire”
  7. Holly Williams – “No Surrender”
  8. Ryan Culwell – “Bobby Jean”
  9. Trampled by Turtles – “I’m Goin’ Down”
  10. Justin Townes Earle – “Glory Days”
  11. Nicole Atkins – “Dancing in the Dark”
  12. North Mississippi All-Stars – “My Hometown”

Die offizielle Pressemeldung von Shorefire Media:

‘Dead Man’s Town’ (9/16) Strips Bruce Springsteen’s ‘Born In The U.S.A.’ To The Core With Contributions From Jason Isbell & Amanda Shires, Nicole Atkins, Justin Townes Earle, Blitzen Trapper, Trampled By Turtles, & More

2014 marks the 30th anniversary of Bruce Springsteen’s ‘Born In The U.S.A.’ Although it would become his biggest selling album with seven top 10 singles on the Billboard Hot 100, Luther Dickinson of North Mississippi Allstars says “any of those songs could be played with acoustic guitar alone and still be great.” Taking this idea as its premise, ‘Dead Man’s Town: A Tribute to Born in the U.S.A’ (out 9/16, Lighting Rod Records) strips the album’s twelve indelible originals to the core, with contributions from Jason Isbell & Amanda Shires, Low, Nicole Atkins, Justin Townes Earle, Blitzen Trapper, Joe Pug, Trampled by Turtles, and more. Rolling Stone.com premiered Jason Isbell and Amanda Shires’ Dave Cobb-produced cover of “Born In The U.S.A,” saying these artists are “reimagining ‘Born in the U.S.A.’… with a reduced approach more influenced by that of the acoustic ‘Nebraska.’” Listen here.

Isbell says of his cover, “”Born In The U.S.A.” is one of my favorites because so many people have seemingly misunderstood the lyrical content and the song’s overall tone. When you listen to the demo, the dark, minor key arrangement makes it clear that this is not strictly a song of celebration. We wanted to stay true to that version.” Amanda Shires adds, “I love that the song paints a picture of struggle in the face of the American dream, and the irony in the chorus is delivered with such force that it nearly transcends irony altogether.”

‘Dead Man’s Town: A Tribute to Born in the U.S.A’ was co-Executive Produced by Logan Rogers and Evan Schlansky of American Songwriter Magazine. Dave Cobb – whose credits include Sturgill Simpson’s ‘Metamodern Sounds in Country Music’ and Jason Isbell’s ‘Southeastern’ – produced the contributions by Apache Relay (“Cover Me”) and Holly Williams (“No Surrender”). Highlights range from Low’s spectral take on “I’m On Fire,” and Nicole Atkins’ ethereal “Dancing in the Dark,” to Justin Townes Earle’s soulful, rootsy “Glory Days” and the swampy, sax-laden rock of Joe Pug’s “Downbound Train,” among others.

Mehr Infos:

Share

Jul 15 2014

Bruce Springsteen & The E Street Band für Helpmann Award nominiert

Die “Australian Entertainment Industry Association” (AEIA) verleiht seit 2001 jährlich den “Helpmann Award”.

Der Preis zeichnet künstlerische Leistungen aus, die unter anderem Schauspieler, Theaterregisseure, Musiker oder Tanzgruppen in Australien erbringen. Bruce Springsteen und die Mitglieder der E Street Band durften sich bereits im vergangenen Jahr über einen “Helpmann Award” in der Kategorie “Best International Contemporary Concert” freuen.

Auch 2014 wurde Bruce Springsteen mit der E Street Band und dem Konzertveranstalter “Frontier Touring” für einen Preis vorgeschlagen. Weitere Nominierte in der Kategorie “Best International Contemporary Concert” sind Eddie Vedder & Chugg Entertainment, Beyoncé & Live Nation und Pink & Live Nation.


Bruce Springsteen & The E Street Band – Perth Arena, Perth

Bruce Springsteen & the E Street Band tourten im Februar 2014 durch Australien. Der “Boss” spielte im Rahmen der “High Hopes Tour 2014″ 11 Shows (3x Perth, 2x Adelaide, 2x Melbourne, 2x Hunter Valley, Brisbane und Sydney) in “Down Under” und begeisterte dabei knapp 188.000 Zuschauer.

Die “Helpmann Awards 2014″ werden am 18. August 2014 im “Capitol Theatre” in Sydney verliehen.

Mehr Infos:

 

Share