Okt 17 2014

17. Oktober 2014 – The River feiert 34. Geburtstag

Bruce Springsteens fünftes Studioalbum “The River” wurde am 17. Oktober 1980 erstveröffentlicht.

Die ersten Proben für das Nachfolgealbum von “Darkness on the Edge of Town” begannen im April 1979 in Freehold, NJ und Holmdel, NJ. Unter anderem wurden “Chevrolet Deluxe”, “You Can Look (But You Better Not Touch)” und “The Ties that Bind” eingespielt.

YouTube Preview Image

Mitte 1980 zog sich Springsteen mit den Musikern der E Street Band in die “Power Station Studios”, New York City, NY zurück. Ursprünglich sollte das 5. Studioalbum des Künstlers ein Single-Album werden und den Titel “Ties That Bind” tragen. Aber durch das viele Material entschloss man sich, ein Doppel-Album zu veröffentlichen und es “The River” zu nennen.

YouTube Preview Image

Die erste Singleauskopplung “Hungry Heart” war Springsteen erster grosser Hit in Amerika. Der Song fand sich kurz nach Veröffentlichung auf Platz 5. der US Billboard Charts wieder.

Das Album entwickelte sich mit 1,6 Millionen Verkäufen zu einem Überraschungserfolg. “The River” erreichte in Deutschland Platz 31, Platz 2 in England und Platz 1 in den amerikanischen Billboard Album Charts. Im Jahre 2003 wurde “The River” vom “Rolling Stone Magazin” zu einem der 500 besten Rockalben der Gegenwart gekürt.

YouTube Preview Image

Am 8. November 2009 spielte Bruce Springsteen das komplette River Album während eines Konzerts im Madison Square Garden, New York, NY.

Bruce Springsteen sagte am 8. November 2009 folgendes:

The River was a record that was sort of the gateway to a lot of my future writing. It was a record we made after Darkness on the Edge of Town. It was a record made during a recession – hard times in the States. It’s title song is a song I wrote for my brother and sister. My brother was in the construction industry, lost his job and had to struggle very hard back in the late 70s, like so many people are doing today. It was a record where I first started to tackle men and women and families and marriage. There were certain songs on it that lead to complete records later on: The River sorta went to the writing on Nebraska, Stolen Car went to the writing on Tunnel of Love. Originally it was a single record. I handed it in with just one record and I took it back because I didn’t feel it was big enough. Wanted to capture the themes I had been writing about on Darkness. I wanted to keep those characters with me and at the same time added music that made our live shows so much fun and joy for our audience. So, In the end, we’re gonna take you down to The River tonight.

Mehr Infos:

Share

Okt 17 2014

17 Songs zum Wochenende – Stonepony.de wünscht schöne Tage

Stonepony.de präsentiert jeden Freitag auf der Streamingplattform 8tracks.com 17 Songs zum Wochenende.

Heute unter anderem mit Michelle Shocked, U2, Robert Plant, Counting Crows, Bruce Springsteen, Micky & The Motorcars, Slash, Tony Bennett & Lady Gaga und vielen anderen …

Wir wünschen beim Hören viel Spass und ein schönes Wochenende!

Lost Soul from Floyd1776 on 8tracks Radio.

Share

Okt 14 2014

Neue Bruce Springsteen Live CD: Agora Ballroom 1978

Nach den beiden SOUL FOOD Live-Veröffentlichungen “Bruce Springsteen – Winterland 1978″ und “Bruce Springsteen – Live at the Capitol Theater Passaic NJ” steht uns mit “Bruce Springsteen & The E Street Band – Agora Ballroom, Cleveland, OH” ein weiteres Radio Bootleg ins Haus.

Die 3 CD Box beinhaltet das komplette Konzert vom 9. August 1978 im legendären “Agora Ballroom” in Cleveland, OH. Die Show wurde damals von den Radiostationen WMMS in Cleveland, OH, WABX in Detroit, MI, WDVE in Pittsburgh, PA und von WXRT in Chicago, IL Live übertragen.

Die CD Box ist ab sofort erhältlich und kann auf Amazon.de oder im Stonepony Fanshop bestellt werden.

Produktbeschreibung:

Rare Bruce Springsteen broadcast from 1978 and interview triple CD set! For many Springsteen aficionados this show stands as Bruce and the Band s all-time best live performance. The music on offer on this summer evening, 36 years ago, speaks for itself, with a little help from Bruce providing song introductions, offering background information and introducing the guys. The songs and the performance are what makes this 3 CD set one the most important Springsteen sets ever released.

Tracklist:

Disk 1:

  1. Intro
  2. Summertime Blues
  3. Badlands
  4. Spirit In The Night
  5. Darkness On The Edge Of Town
  6. Factory
  7. The Promised Land
  8. Prove It All Night
  9. Racing In The Street
  10. Thunder Road
  11. Jungleland

Disk 2:

  1. Intro
  2. Paradise By The C
  3. Fire
  4. Sherry Darling
  5. Not Fade Away
  6. Gloria / She s The One
  7. Growin’ Up
  8. Backstreets
  9. Rosalita (Come Out Tonight)

Disk 3:

  1. Intro
  2. 4th Of July Asbury Park (Sandy)
  3. Born To Run
  4. Because The Night
  5. Raise Your Hand
  6. Twist And Shout
  7. Interviews

Mehr Infos:

Share

Okt 13 2014

Happy Birthday Charlie Giordano

Der E Street Band Organist Charles Giordano feiert heute seinen 60. Geburtstag.

Charles Giordano (geboren am 13. Oktober 1954 in Brooklyn, NY) ist ein erfahrener Studiomusiker, der bereits mit namhaften Grössen wie Pat Benatar, David Johansen oder Buster Poindexter zusammengespielt hat.

Bruce Springsteen lernte Giordano während den Aufnahmen zu “We Shall Overcome – The Seeger Session” (2006) kennen. Seit Danny Federicis Tod im Jahre 2008 zählt der in New York City lebende Organist zum festen Stamm der E Street Band.

YouTube Preview Image

Zusammenarbeit mit Bruce Springsteen:

Charles Giordano spielte auf “We Shall Overcome – The Seeger Sessions” die B3 Orgel, Klavier und Akkordeon. Ferner war er Mitglied der “Seeger Session Live Band” und bestritt mit Bruce Springsteen im Jahre 2006 insgesamt 62 Shows. 2009 ging er mit dem “Boss” erneut auf Tour und stand bei 84 Konzerten der “Working on a Dream” Tour auf der Bühne.


We Shall Overcome – The Seeger Sessions (2006)

Auch auf Bruce Springsteens siebzehnten Studioalbum “Wrecking Ball” (2012) wirkte Charles Giordano mit.  Bei “Shackled and Drawn”, “Death To My Hometown”, “Wrecking Ball”, “Rocky Ground”, “Land of Hope and Dreams” und “We are Alive” ist sein Akkordeon- und Klavierspiel zu hören.

Natürlich steuerte Charles Giordano seine Akkordeon- und Klavierklänge auch zu einigen Songs auf “HIGH HOPES” bei. Im Beiheft wird er als “Additional Musician” aufgeführt.

YouTube Preview Image

Arbeiten mit anderen Künstlern:

  • Carolyne Mas (1980)
    Charles Giordano wirkte auf dem dritten Album der amerikanischen Rocksängerin Carolyne Mas mit. Bei dieser Veröffentlichung handelt es sich um einen Live-Mitschnitt aus dem Jahre 1980. “Mas Hysteria” verkaufte sich in Deutschland über 250.000 Mal.
  • Pat Benatar (1983 – 1991)
    Charles Giordano arbeitete mit der amerikanischen Sängerin Pat Benatar an fünf Alben. “Live from Earth” (1983), “Tropico” (1984), “Seven the Hard Way” (1985), “Wide Awake in Dreamland” (1988) und “True Love” (1991).
  • David J (1992)
    Giordano veröffentlichte mit dem britischen Alternativ-Rocker und Bassisten von “Bauhaus” ein Album. “Urban Urbane” wurde in England ein Achtungserfolg und verkaufte sich ordentlich.
  • Ausserdem spielte Charles Giordano Orgel auf dem Madeleine Pevroux Album “Dreamland” (1996) sowie Bucky Pizzarellis 2000er Veröffentlichung “Italian Intermezzo”. Im Jahre 2002 war er kurzzeitig Mitglied beim Revival der Garagenrockband “? and the Mysterians”.

Mehr Infos:

Share

Okt 11 2014

Jetzt auf DVD: “20 Feet from Stardom” – oscarprämierte Dokumentation mit E Street Band Sängerin Cindy Mizelle

Die E Street Band Backgroundsängerin Cindy Mizelle stammt aus Englewood, NJ und sang als Kind im örtlichen Kirchenchor. Seit den 1990er Jahren ist sie als Solokünstlerin und Background Sängerin unterwegs. Unter anderem war sie mit Luther Vandross, The Rolling Stones, Duran Duran, Carly Simon, George Benson, Celine Dion, Alicia Keys, Whitney Houston und Maria Carey im Studio. Seit 2012 ist Cindy Mizelle fester Bestandteil der E Street Band.


Cindy Mizelle / Foto: brucespringsteen.net

Am 14. Juni 2013 lief in den Vereinigten Staaten der Dokumentarfilm “20 Feet from Stardom” an. Der Film dokumentiert das Leben von Begleitsängerinnen und -sängern im Schatten einiger der grössten Musiklegenden des 21. Jahrhunderts. Unter anderem kommen in dieser oscarprämierten Dokumentation auch Cindy Mizelle, Bruce Springsteen, Sting, Darlene Love, Sheryl Crow, David Bowie, Stevie Wonder, Luther Vandross und Mick Jagger zu Wort.

YouTube Preview Image

“20 Feet from Stardom” wurde mit unzähligen Auszeichnungen bedacht. Unter anderem gewann der Film den Academy Award in der Kategorie “Bester Dokumentarfilm”, einen Critic’ Choice Movie Award sowie einen American Spirit Award. Darüber hinaus wurde die sehenswerte Dokumentation auf dem “Seattle International Film Festival” und dem ” International Dokumentary Film Festival” in Amsterdam als bester Film des Jahres ausgezeichnet.

Produktbeschreibung – 20 Feet from Stardom:
Millionen kennen ihre Stimmen, aber niemand ihre Namen: In der 2014 Oscar®-prämierten Musikdokumentation stehen Backgroundsängerinnen wie Lisa Fischer, Merry Clayton, Claudia Lennear, Darlene Love, Táta Vega und Judith Hill im Rampenlicht. Sie erzählen von ihrer Arbeit im Tonstudio, Tourneen mit Weltstars und ihren Träumen. Bruce Springsteen, Mick Jagger, Sting und weitere Legenden der Musikgeschichte bezeugen in intimen Interviews ihren Respekt und räumen die Bühne für die faszinierenden und anrührenden Lebensgeschichten ihrer Backgroundsängerinnen, denen meist der echte Durchbruch verwehrt blieb.
Laufzeit: 91 Minuten

“20 Feet from Stardom” erschien am 9. Oktober 2014 auf DVD und Blu-ray. Die Doku kann auf Amazon bestellt werden.

Mehr Infos:

Share