Apr 18 2014

17. April 2014 – Bridgestone Arena – Nashville, TN – Setlist

Bruce Springsteen war gestern mit der E Street Band in der “Music City USA” zu Gast.

Nashville, TN beheimatet nicht nur zahlreiche Musikstudios – in denen Countystars wie The Everly Brothers, Don Gibson, Waylon Jennings, Johnny Cash, Dolly Parton, Charley Pride, Marty Stuart, Porter Wagoner oder Elvis Presley Hits aufgenommen haben – sondern auch die weltbekannte “Grand Ole Opry”. In diesem Theater werden wöchentlich Country Konzerte aufgezeichnet.


Davidson County / Bild: Natalie Cromwell / CC

Bruce Springsteen spielte das fünfte Konzert der “High Hopes USA Tour 2014″ in der “Bridgestone Arena”. Die bis zu 20.000 Zuschauer fassende Arena wurde 1996 eingeweiht und ist regelmässig Austragungsort wichtiger Sportereignisse. Bruce Springsteen performte bisher vier Mal in dieser Arena. Den Auftakt machte er am 12. April 2000 anlässlich eines Konzerts der “Reunion Tour”. Weitere Shows am 21. August 2008 (Magic Tour) und am 18. November 2009 (Working on a Dream Tour) folgten.

Bruce Springsteen überraschte die 18.000 Fans in Nashville, TN mit einer 3 Stunden und 13 Minuten andauernden Rockshow. Dabei stimmte er Elvis Presleys “Burning Love” und den Rolling Stones Klassiker “(I Can’t Get No) Satisfaction” an. “Satisfaction” wurde 1965 von den Rolling Stones als Single veröffentlicht und war der erste Charterfolg der britischen Band in den Vereinigten Staaten.

Im weiteren Verlauf feierte “Point Blank” seine Tourpremiere. Der Song wurde 1980 auf dem 5. Bruce Springsteen Studioalbum “The River” released und zum letzten Mal anlässlich der “Wrecking Ball World Tour 2013″ am 5. Juli 2013 im Borussia-Park, Mönchengladbach Live vor Publikum performt.

Das Konzert endete nach 28 Songs mit der Akustik Version von “Thunder Road”.

Setlist:

High Hopes
Badlands
No Surrender
Death to My Hometown
Hungry Heart
Spirit in the Night
Burning Love
(I Can’t Get No) Satisfaction
Atlantic City
Johnny 99
American Skin (41 Shots)
The Promised Land
Because the Night
I’m On Fire
Downbound Train
Shackled and Drawn
Waiting on a Sunny Day
The Ghost of Tom Joad
The Rising
Land of Hope and Dreams
The Wall
Point Blank
Born in the USA
Born to Run
Dancing in the Dark
10th Avenue Freeze Out
Shout
Thunder Road (Solo Acoustic)

Videos:

YouTube Preview Image

YouTube Preview Image

YouTube Preview Image

YouTube Preview Image

YouTube Preview Image

Die nächsten Konzerte:

  • Samstag, 19. April 2014 – Charlotte, NC – Time Warner Cable Arena
  • Dienstag, 22. April 2014 – Pittsburgh, PA – Consol Energy Center
  • Donnerstag, 24. April 2014 – Raleigh, NC – PNC Arena

Mehr Infos:

 

Share

Apr 17 2014

Danny Federici – Erinnerungen

Heute am 17. April 2014 jährt sich Danny Federicis überraschender Tod zum sechsten Mal.

Im Sommer 2005 erkrankte das Gründungsmitglied der legendären E Street Band an Hautkrebs und musste sich in den folgenden Jahren immer wieder Therapien stellen.

Im November 2007 – während der “Magic Tour 2007/2008″ – gab er seinen vorläufigen Abschied von der E Street Band bekannt. Er wurde von Charles Giordano ersetzt und kehrte am 20. März 2008 für einen einzigen Auftritt – anlässlich eines Konzerts in Indianapolis, IN – auf die Bühne zurück.

Danny Federici verstarb am 17. April 2008 an den Folgen seiner Erkrankung.

YouTube Preview Image

Danny Federici wurde am 23. Januar 1950 in Flemington, New Jersey geboren und machte sich als Jazzmusiker und Gründungsmitglied der legendären “E Street Band” einen Namen. Federici begann im Alter von sieben Jahren mit dem Akkordeonspielen und wurde wenig später für Familienfeierlichkeiten, Parties und Clubauftritte gebucht. Schon in jungen Jahren wurde ihm grosses Talent und ein einmaliges Gehör für klassische Musik bescheinigt.


Danny Federici

Bereits zu Zeiten von “Steel Mill” und “Earth” (1968 bis 1971) spielte er mit Bruce Springsteen zusammen und prägte den “Springsteen Sound” wie kein zweiter. In den 1990er bzw. 2000er Jahren spielte Danny Federici drei bemerkenswerte Jazz Alben für das “Music Masters Jazz” Label ein:

  • Flemington (1997)
  • Danny Federici (2001)
  • Out of A Dream (2005)

Darüber hinaus war sein unverwechselbares Akkordeonspiel auf Alben von Joan Armatrading (“Me Myself I”, 1980), Graham Parker (“Stupefaction”, 1980; “The Up Escalator”, 1980), Gary U.S. Bonds (“Dedication”, 1981; “On the Line”, 1982), Garland Jeffreys (“Escapades”, 1981), Evan Johns & His H-Bombs (“Bombs Away”, 1989), Peter Kelley (“Path of the Wave”, 2008) und Darlene Loves Weihnachtshit “All Alone On Christmas” (1992) zu hören.

Mehr Infos:

Share

Apr 16 2014

15. April 2014 – Nationwide Arena – Columbus, OH – Setlist

Bruce Springsteen war am 5. November 2012 erstmals in der “Nationwide Arena” in Columbus, OH zu Gast. Damals machte er sich für die Wiederwahl des amerikanischen Präsidenten Barack Obama stark und spielte vor knapp 25.000 begeisterten Zuhörern “No Surrender”, “The Promised Land”, “Forward” und “Land of Hope and Dreams”.

YouTube Preview Image

Nationwide Arena, Columbus, OH:

Die Nationwide Arena in der Hauptstadt des Bundesstaates Ohio wurde im Jahre 2000 eröffnet und ist die Heimspielstätte der “Columbus Blue Jackets”. Das Gebäude ist nach der “Nationwide Mutual Insurance Company” benannt, deren Sitz in der direkten Nachbarschaft zu finden ist. Die Arena bietet bei Konzerten, Eishockey-, Baseball- und Footballspielen knapp 20.000 Zuschauern Platz. Unter anderem traten hier bereits Tim McGraw, KISS, Tina Turner, Kid Rock, AC/DC, Eric Clapton, Prince, Bob Dylan, Crosby, Stills, Nash & Young, The Rolling Stones, Guns N’ Roses und Bon Jovi auf.

Gestern Abend gab Bruce Springsteen im Rahmen der “High Hopes Tour 2014″ sein zweites Gastspiel in der “Nationwide Arena”. Er begrüsste in der ausverkauften Multifunktionshalle 20.000 Zuschauer und bot ihnen eine energiegeladene Rockshow mit vielen selten gespielten Liedern.


Blinded by the Light, Single 1973

Ausserdem feierte “Blinded by the Light” seine Tourpremiere. Besagter Song war der Opening Track und gleichzeitig erste Single aus Bruce Springsteens Debütalbum “Greetings from Asbury Park, NJ” (1973). Der Song wurde im Herbst 1972 in den “914 Sound Studios” in Blauvelt, New York von Bruce Springsteen, Vini “Mad Dog” Lopez, Clarence Clemons und Harold Wheeler eingespielt.

Anno 1976 coverte Manfred Mann’s Earth Band “Blinded by the Light” und landete einen Nummer 1 Hit in den Vereinigten Staaten und in Kanada.

Das Konzert endete nach 26 Songs mit “Dream Baby Dream”. Gesamtspielzeit: 3 Stunden und 3 Minuten.

Setlist:

High Hopes
Adam Raised A Cain
Death to My Hometown
Hungry Heart
Blinded by the Light
Prove It All Night
Trapped
Wrecking Ball
The River
American Skin (41 Shots)
Johnny 99
Darlington County
Shackled and Drawn
Waiting on a Sunny Day
The Ghost of Tom Joad
The Rising
Lonesome Day
Badlands
Light of Day
Backstreets
Born To Run
Bobby Jean
Dancing in the Dark
10th Avenue Freeze Out
Shout
Dream Baby Dream (Solo organ)

Videos:

YouTube Preview Image

YouTube Preview Image

Die nächsten Konzerte:

  • Donnerstag, 17. April 2014 – Nashville, TN – Bridgestone Arena
  • Samstag, 19. April 2014 – Charlotte, NC – Time Warner Cable Arena
  • Dienstag, 22. April 2014 – Pittsburgh, PA – Consol Energy Center

Mehr Infos:

Share

Apr 16 2014

2. Kasseler Bruce Springsteen Fantreffen – am 10. Mai 2014

Am 10. Mai 2014 steigt das “2. Kasseler Bruce Springsteen Fantreffen”.

Unsere Fantreffen sind legendär wie Springsteen-Konzerte. Sie dauern über viele Stunden, ohne Pause und dabei tanzen wir, erzählen, tauschen Fotobücher von den erlebten Konzerten aus, DVDs und CDs wechseln ihren Besitzer und wir können stundenlang den teils sehr privaten Erlebnissen zwischen Bruce und Fans lauschen. Wir geben einfach 100%.

„…to all of you who were there along the way, we send out our mightiest and most heartfelt thanks. You have reignited in us a great passion for what we do. We’ll do our best to honor it.
So, until we meet again, stay hard…and we’ll see you up the road.” – Bruce Springsteen

Für Livemusik sorgt Olli Heinze – bekannt von den Hamburger Fantreffen

Wann:

10. Mai 2014 ab 18.30 Uhr

Wo:

Gaststätte Podium
Kölnische Straße 34
34117 Kassel
Telefon: 0561 104693
http://www.podium-kassel.de/

Share

Apr 15 2014

“The Spirit of Radio” – Bruce Springsteen Live Sammlung aus den 1970er Jahren

Plastic Head veröffentlicht am 30. Mai 2014 die 3 CD umfassende Bruce Springsteen Live-Sammlung “The Spirit of Radio”. Auf den Disks findet man diverse Radiokonzerte aus den 1970er Jahren.

Im Januar und April 1973 wurden Bruce Springsteen und die Musiker der E Street Band von den Radiostationen WBCN und WMMR nach Boston eingeladen, um Promotion-Shows für das anstehende “Greetings from Asbury Park” Studioalbum zu spielen. Die beiden Konzerte umfassten 12 Songs und sind auf der ersten CD zu finden.

YouTube Preview Image

Auf dem zweiten und dritten Datenträger ist ein kompletten Konzert aus dem Jahre 1975 enthalten. Die legendäre Show aus dem “Main Point”, Bryn Mawr, PA wurde seinerzeit ebenfalls von mehreren Radiostationen an der amerikanischen Ostküste ausgestrahlt.

Die 3 CD Box kann ab sofort im Stonepony.de Fanshop und/oder auf AMAZON.DE vorbestellt werden.

Tracklist:

  • CD 1
    Satin Doll
    Bishop Danced
    Circus Story
    Song for Orphans
    Does This Bus Stop At 82nd Street?
    New York Song
    Circus Story
    Spirit in the Night
    Does This Bus Stop At 82nd Street?
    Santa Ana
    Tokyo
    Thundercrack
  • CD 2
    Intro
    Incident on 57th Street
    Mountain of Love
    Born To Run
    The E Street Shuffle
    Wings for Wheels
    I Want You
    Spirit in the Night
    She s the One
    Growin Up
    It s Hard to Be a Saint in the City
    Jungleland
  • CD 3
    Kitty s Back
    New York City Serenade
    Rosalita
    4th of July, Asbury Park
    A Love So Fine / Shout
    For You
    Back on the USA

Die 3 CD Box kann ab sofort im Stonepony.de Fanshop und/oder auf AMAZON.DE vorbestellt werden.

Mehr Infos:

Share