Dez 2 2016

Neue Bücher: „Who is Bruce Springsteen“ & „Rocking the Wall“

Die in Hoboken, NJ lebende Stephanie Sabol beschreibt auf 112 liebevoll bebilderten Seiten Bruce Springsteens Werdegang zu einem der grössten Rockstars des Planeten. Das Taschenbuch „Who Is Bruce Springsteen?“ ist in englischer Sprache verfasst und richtet sich an ein junges Lesepublikum.

„Who Is Bruce Springsteen“ erschien am 27. September 2016 im „Grosset & Dunlap“ Verlag und entwickelte sich in Windeseile zu einem Bestseller.

Buchbeschreibung:

Not only was Bruce Springsteen „Born in the USA,“ he has risen to become a twenty-time Grammy winner and American icon.
Bruce Springsteen grew up in a blue-collar New Jersey town, where his parents struggled to make ends meet. Bruce didn’t fit in at school but found solace in rock and roll and playing guitar. After the breakup of a local band he’d joined, Springsteen went out on his own and people began to take notice. He signed with Columbia Records and under pressure to come up with a hit, wrote „Born in the USA,“ which tells the story of America during the years of the Vietnam War. A multi-millionaire and twenty-time Grammy winner, the Boss has remained a working class hero whose music deals with the political and social changes in our country.

„Berlinica Publishing“ veröffentlichte am 9. Juni 2013 das Buch „Rocking the Wall: Bruce Spring­steen in Ost-Berlin 1988 — das legendäre Konzert“ und ging der Frage nach, welchen Einfluss das Bruce Springsteen Konzert in Ost-Berlin auf den Fall der Mauer hatte.

Lange Zeit war dieses 140 Seiten starke Buch vergriffen. Nun ist es wieder erhältlich und lädt den Leser auf eine unvergessliche Reise durch das geteilte Berlin ein.

Buchbeschreibung:

Rocking the Wall ist dem legendäre Bruce-Springsteen-Konzert in Ost-Berlin am 19. Juli 1988 gewidmet, das die Mauer erschütterte und die Welt veränderte. Erik Kirschbaum sprach mit dutzenden von Fans und mit Veranstaltern in Ost und West, darunter Jon Landau, Springsteens Manager und Freund. Er schildert Szenen hinter den Kulissen und Erinnerungen von Leuten, die dabei waren, er hat Presse und Fernseh-Aufzeichnungen ausgewertet und sogar die Bericht der Stasi, die das Konzert im Auge hatte.

Über den Autor:
Erik Kirschbaum, gebürtiger New Yorker und seit langer Zeit Fan von Bruce Springsteen, lebt seit 25 Jahren in Deutschland, und seit 1993 in Berlin. Er arbeitet als Korrespondent für Reuters und hat für die Nachrichtenagentur aus mehr als 30 Ländern berichtet. Er schreibt über Politik, Sport, Wirtschaft, Unterhaltung und erneuerbare Energien, auch über Naturkatastrophen und globale Erwärmung. Kirschbaum ist Vater von vier teils erwachsenen Kindern, begeisterter Fahrradfahrer, Solarenergie-Unternehmer, und er setzt sich für erneuerbare Energien ein. „Rocking the Wall“ ist sein drittes Buch.

Mehr Infos:

Share

Dez 2 2016

17 Songs zum Wochenende – Stonepony.de wünscht schöne Tage

Stonepony.de präsentiert jeden Freitag auf der Streamingplattform 8tracks.com 17 Songs zum Wochenende.

Heute unter anderem mit Jimmy Buffett, Elvis Presley, Rod Stewart, Toby Keith, Kenny Chesney, Nat King Cole, Johnny Cash, Dean Martin und vielen anderen …

Wir wünschen beim Hören viel Spass und ein schönes Wochenende!

Share

Nov 30 2016

Bruce Springsteen „Born to Run“ – Audiobook erscheint am 6. Dezember 2016

btrbuch2016

Ende September 2016 erschien die Bruce Springsteen Autobiografie „Born to Run“ im Simon & Schuster Verlag. Das 672 Seiten starke Werk fand sich schon bald auf dem ersten Platz der Bestseller Listen in den Vereinigten Staaten, Deutschland, Kanada, Dänemark und Schweden wieder. Auch das 18 Songs umfassende Begleitalbum „Chapter and Verse“ landete auf Platz 5 der amerikanischen Billboard 200 Album Charts.

Am 6. Dezember 2016 erscheint nun das von Bruce Springsteen höchstpersönlich eingesprochene Audiobook. Zusätzlich zu seinen Erzählungen findet man auf der Audiobook Ausgabe auch etliche Songs wie „Living Proof“, „Long Time Comin'“ und „Born to Run“.

Das Audiobook kann auf Amazon.de oder im Stonepony Shop bestellt werden.

Die offizielle Pressemeldung vom 15. November 2016:

Bruce Springsteen will narrate the audio edition of his critically acclaimed, #1 New York Times bestselling memoir BORN TO RUN. Simon & Schuster Audio will publish the 18-hour-long audiobook on December 6, 2016.

In addition to his narration, Springsteen recorded musical transitions for the audiobook at Stone Hill Studio in New Jersey. Excerpts from the original studio recordings of Living Proof, Long Time Comin’ and Born to Run are also featured in the audiobook.

“As a lifelong Bruce Springsteen fan, I’ve spent countless hours listening to him tell stories of the most unforgettable characters in rock and roll,” said Chris Lynch, President & Publisher, Simon & Schuster Audio. “To now hear Bruce tell his own intimate story with the same charisma and force that he brings to his performances is simply magic.”

Published in both print and e-book editions on September 27, 2016, BORN TO RUN received glowing reviews from both music and literary critics, including Nation Public Radio’s Will Hermes, who called the book “a virtuoso performance,” and Pulitzer Prize-winning novelist Richard Ford, who praised Springsteen in the New York Times Book Review for his “informally steadfast Jersey plainspeak …cleareyed enough to say what it means when it has hard stories to tell, yet supple enough to rise to occasions requiring eloquence.”

Mehr Infos:

Share

Nov 30 2016

Bruce Springsteen & The E Street Band Summer Tour 2017 – Neue Termine

summertour2017

Frontier Touring hat zwei weitere Termine für die anstehende Bruce Springsteen & The E Street Band Summer Tour 2017 bekannt gegeben.

Der „Boss“ wird am 27. Januar 2017 sowie am 16. Februar 2017  zwei zusätzliche Shows in Perth und Brisbane bestreiten.

Alle Tourtermine:

22. Januar 2017 – Perth Arena, Perth
25. Januar 2017 – Perth Arena, Perth
27. Januar 2017 – Perth Arena, Perth (Neu)
30. Januar 2017 – Adelaide Centre Arena, Adelaide
02. Februar 2017 – AAMI Park, Melbourne
04. Februar 2017 – AAMI Park, Melbourne
07. Februar 2017 – Qudos Bank Arena, Sydney
09. Februar 2017 – Qudos Bank Arena, Sydney
11. Februar 2017 – Hanging Rock, Macedon
14. Februar 2017 – Brisbane Entertainment Centre, Brisbane
16. Februar 2017 – Brisbane Entertainment Centre, Brisbane (Neu)
18. Februar 2017 – Hope Estate, Hunter Valley
21. Februar 2017 – AMI Stadium, Christchurch
25. Februar 2017 – Mt Smart Stadium, Auckland

Mehr Infos:

Share

Nov 26 2016

Vor 20 Jahren: The Ghost of Tom Joad Tour – Bruce Springsteen Live in Asbury Park, NJ

Bruce Springsteens elftes Studioalbum „The Ghost of Tom Joad“ kam am 21. November 1995 in den Handel. Das Werk wurde einhellig positiv bewertet und erreichte in den amerikanischen „Billboard Album Charts“ Platz 11. Zudem wurde das Solowerk 1997 mit einem Grammy Award in der Kategorie „Best Contemporary Folk Album of the Year“ bedacht.


The Ghost of Tom Joad (Album, 1995)

Der Startschuss zur „Ghost of Tom Joad“ Tour fiel auf den Releasetermin des Albums. Die dreijährige Konzertreise begann mit einer legendären Show im „State Theatre“ in New Brunswick, NJ und sollte Bruce Springsteen bis zum 26. Mai 1997 durch 98 weitere Städte in den Vereinigten Staaten, Kanada, Deutschland, Frankreich, Holland, Grossbritannien, Schweden, Norwegen, Dänemark, Nordirland, Irland, Italien, Belgien, der Schweiz, Polen, der Tschechischen Republik, Spanien, Japan und Australien führen.

The Ghost of Tom Joad – 27. November 1995 – The Tonight Show:

Bruce Springsteen gestaltete die Auftritte sehr düster und begleitete seine Songs mit einer akustischen Gitarre und einer Mundharmonika. Zudem spielte Bruce Springsteens Gitarrentechniker Kevin Buell bei einigen Kompositionen ein hinter der Bühne verstecktes Synthesizer. Für die Tontechnik und die Abmischung der Instrumente zeigte sich Bruce Springsteens langjähriger Tontechniker John Kern verantwortlich.

Zwischen dem 24. November 1996 und dem 26. November 1996 spielte Bruce Springsteen drei umjubelte Shows in seiner ehemaligen Heimatstadt Asbury Park, NJ. Dabei überraschte er die Zuschauer mit selten gespielten Songs und vielen Gästen. Während des ersten Abends kamen die 5.000 Fans im Paramount Theatre in den Genuss von fünf Tourpremieren. Ausserdem holte der „Boss“ nicht nur seine Ehefrau Patti Scialfa, sondern auch Soozie Tyrell sowie den E Street Band Organisten Danny Federici auf die Bühne.

Setlist – 24. November 1996:

BLINDED BY THE LIGHT / DOES THIS BUS STOP AT 82ND STREET / GROWING UP / ATLANTIC CITY / INDEPENDENCE DAY / STRAIGHT TIME / DARKNESS ON THE EDGE OF TOWN / JOHNNY 99 / MANSION ON THE HILL (mit Patti Scialfa und Soozie Tyrell) / WILD BILLYS CIRCUS STORY (mit Danny Federici und Soozie Tyrell) / RED HEADED WOMAN (mit Patti Scialfa und Soozie Tyrell) / TWO HEARTS (mit Patti Scialfa und Soozie Tyrell) / WHEN YOU’RE ALONE (mit Patti Scialfa und Soozie Tyrell) / SHUT OUT THE LIGHT / BORN IN THE USA / GHOST OF TOM JOAD / SINOLA COWBOYS / THE LINE / RACING IN THE STREET (mit Soozie Tyrell) / ACROSS THE BORDER / WORKING ON THE HIGHWAY / THIS HARD LAND (mit Danny Federici) / ROSALITA (mit Danny Federici und Soozie Tyrell) / 4TH OF JULY, ASBURY PARK (SANDY) (mit Danny Federici) / THE PROMISED LAND

Bruce Springsteen erzählte bei
„4th of July, Asbury Park (Sandy)“:

„Thank you, this was a blast tonight, I had a lot of fun.
I guess I was about 18 and I first started to come out to Asbury Park in 1968 … it was funny, you know. Asbury was always a little more open … Asbury was a place where you come out and find yourself and play the music that you wanted to play in a club or two at least, even make a few bucks. I think I met Davey Sancious, Clarence, Vini Lopez, Garry Tallent, Southside, Danny. I met all of ´em right here in this town. I think I wrote my first record there on Cookman and Main Street, on top of a beauty salon. Met my wife here in a Bar and I got a chance to see my kids running around the theater tonight …“


Convention Hall & Paramount Theatre

Tags darauf veränderte Bruce Springsteen den Showablauf und präsentierte mit „It’s Hard To Be A Saint In The City“, „For You“, „Tougher Than The Rest“, „I Wanna Marry You“ und „Spirit in the Night“ abermals fünf Tourpremieren. Darüber hinaus begrüsste er mit Vini „Mad Dog“ Lopez einen Weggefährten aus früheren Jahren.

Setlist – 25. November 1996:

IT’S HARD TO BE A SAINT IN THE CITY (mit Danny Federici) / FOR YOU / ATLANTIC CITY / HIGHWAY 29 / TOUGHER THAN THE REST (mit Patti Scialfa und Soozie Tyrell) / DARKNESS ON THE EDGE OF TOWN / JOHNNY 99 / I WANNA MARRY YOU / WILD BILLY’S CIRCUS STORY (mit Danny Federici) / RED HEADED WOMAN (mit Patti Scialfa und Soozie Tyrell) / TWO HEARTS / WHEN YOU’RE ALONE (mit Patti Scialfa und Soozie Tyrell) / SHUT OUT THE LIGHT (mit Danny Federici) / BORN IN THE USA / GHOST OF TOM JOAD / SINALOA COWBOYS / THE LINE / RACING IN THE STREET (mit Soozie Tyrell) / ACROSS THE BORDER / SPIRIT IN THE NIGHT (mit Vini Lopez, Danny Federici, Patti Scialfa und Soozie Tyrell) / ROSALITA (mit Vini Lopez, Danny Federici und Soozie Tyrell) / THIS HARD LAND (mit Danny Federici) / 4TH OF JULY, ASBURY PARK (SANDY) (mit Danny Federici)

Die dritte und letzte Show am 26. November 1996 zählt zweifelsohne zu den besten Auftritten dieser Akustiktour. Mit von der Partie waren Danny Federici, Soozie Tyrell, Patti Scialfa, Steven Van Zandt, Big Danny Gallagher – der ehemalige Türsteher des „Upstage“ Clubs in Asbury Park, NJ – sowie Richard Blackwell (Congaspieler bei „New York City Serenade“ auf dem zweiten Bruce Springsteen Studioalbum „The Wild, The Innocent & The E Street Shuffle“).

Setlist – 26. November 1996:

FOR YOU / SAINT IN THE CITY / ATLANTIC CITY / STRAIGHT TIME / TOUGHER THAN THE REST (mit Patti Scialfa und Soozie Tyrell) / DARKNESS ON THE EDGE OF TOWN / JOHNNY 99 / ALL THAT HEAVEN WILL ALLOW (mit Richard Blackwell und Soozie Tyrell) / WILD BILLY’S CIRCUS STORY (mit Danny Federici und Soozie Tyrell) / RED HEADED WOMAN / TWO HEARTS (mit Patti Scialfa und Soozie Tyrell) / WHEN YOU’RE ALONE (mit Patti Scialfa und Soozie Tyrell) / SHUT OUT THE LIGHT (mit Danny Federici, Patti Scialfa und Soozie Tyrell) / BORN IN THE USA / THE GHOST OF TOM JOAD / SINALOA COWBOYS / THE LINE / RACING IN THE STREET (mit Soozie Tyrell) / ACROSS THE BORDER / I DON’T WANNA GO HOME (mit Steven Van Zandt, Danny Federici, Richard Blackwell, Patti Scialfa und Soozie Tyrell) / SPIRIT IN THE NIGHT (mit Steven Van Zandt, Vini Lopez, Big Danny Gallagher, Danny Federici, Richard Blackwell, Danny Federici, Patti Scialfa und Soozie Tyrell) / ROSALITA (mit Steven Van Zandt, Vini Lopez, Big Danny Gallagher, Danny Federici, Richard Blackwell, Danny Federici, Patti Scialfa und Soozie Tyrell) / THIS HARD LAND (mit Danny Federici) / 4TH OF JULY, ASBURY PARK (SANDY) (mit Steven Van Zandt, Vini Lopez, Big Danny Gallagher, Danny Federici, Richard Blackwell, Danny Federici, Patti Scialfa und Soozie Tyrell)

Mehr Infos:

Share