Jan 22 2017

22. Januar 2017 – Perth – Perth Arena – Setlist

Am 14. September 2016 endete die 75 Konzerte umfassende „The River Tour 2016“ mit einer Show im „Gillette Stadium“ in Foxborough, MA. Bruce Springsteen präsentierte an der Seite von Roy Bittan, Nils Lofgren, Garry Tallent, Steven van Zandt, Max Weinberg, Charles Giordano, Jake Clemons, Soozie Tyrell, Patti Scialfa und dem Sam Bardfeld Streichorchester ein letztes Mal seine grössten Erfolge.

Am 22. Januar 2017 startet endlich die „Summer Tour 2017“ mit dem ersten von insgesamt drei Auftritten in der „Perth Arena“. Die E Street Band traf am vergangenen Mittwoch in der Metropole am Swan River ein, um mit den Proben für die anstehende Konzertreise zu beginnen.

Perth ist die Hauptstadt des australischen Bundesstaates „Western Australia“. Die Gemeinde wurde im August 1829 vom englischen Seefahrer James Stirling mit dem Ziel gegründet, die Besiedelung des australischen Westens durch die Franzosen zu verhindern. Perth ist heutzutage nicht nur wegen seiner „University of Western Australia“, sondern auch für seine unzähligen Museen (wie zum Beispiel dem „Perth Institute of Contemporary Arts – PICA“) weltbekannt.


Perth Arena / Bild: Kollision / CC BY-SA 3.0

Die „Perth Arena“ ist eine Multifunktionsarena im Zentrum der 2 Millionen Einwohner zählenden Grossstadt. Die Heimspielstätte der „Perth Wildcats“ wurde am 10. November 2012 feierlich eröffnet und wird nicht nur für grosse Messen und Sportveranstaltungen, sondern auch für Musikevents genutzt.

Unter anderem traten hier bereits internationale Rockacts wie The Cure, Iron Maiden, Black Sabbath, Prince, Neil Diamond, Matchbox Twenty, Nickelback und Elton John auf. Bruce Springsteen spielte im Rahmen der „Bruce Springsteen & The E Street Band Tour 2014“ drei Show in dieser Arena.

Kurz vor Konzertbeginn wurde ein Soundcheck abgehalten. Die E Street Band probte unter anderem „New York City Serenade“ und „Land of Hope and Dreams“. Im Anschluss stellte sich der „Boss“ den Fragen einiger Journalisten und gab zu Protokoll, dass die politischen Ereignisse in seinem Heimatland seine Setlisten ein wenig beeinflussen werden. Ferner erklärte er, dass die E Street Band und die Menschen, die gestern gegen Donald Trump demonstriert haben, ein Teil des neuen Widerstands sind.

„We are a long way from home, but our hearts and spirits are with the hundreds of thousands of the women and men that marched yesterday in every city of America.
We rallied against hate and division and in support of tolerance and inclusion, reproductive rights, civil rights, racial justicd, LGBT rights, the enviroment, wage equality, gender equality, healthcare and immigrant rights.
We stand with you. We are the new American resistance“.
Bruce Springsteen 22. Januar 2017

Wie schon bei den letzten Shows der „The River Tour 2016“, läutete Bruce Springsteen das Auftaktkonzert der „Summer Tour 2017“ mit dem auf „The Wild, the Innocent and the E-Street Shuffle“ im Jahre 1973 veröffentlichten Song „New York City Serenade“ ein. Dabei wurde er von einigen Streichern begleitet.

Im weiteren Verlauf stimmte Springsteen zahlreiche Hits aus seiner 45jährigen Karriere an. Neben den Klassikern „Darkness on the Edge of Town“, „Rosalita (Come Out Tonight)“, „The Ties That Bind“, „Badlands“ und „Born to Run“, wurden ausserdem selten gespielte Kompositionen wie „Does This Bus Stop At 82nd Street?“ sowie „Kitty’s Back“ vorgetragen. Darüber hinaus widmete er „Blood Brothers“ einem im Perth verunglückten Fan.

Nach 3 Stunden und 30 Minuten endete das Konzert mit dem Isley Brothers Evergreen „Shout“ und „Bobby Jean“.

Setlist:

New York City Serenade
Lonesome Day
Darkness on The Edge of Town
No Surrender
Out in the Street
Land of Hope and Dreams
Does this Bus Stop At 82nd Street?
Growin‘ Up
Spirit in the Night
Lost in the Flood
Kitty’s Back
Incident on 57th Street
Rosalita (Come Out Tonight)
The Ties That Bind
Darlington County
Working on the Highway
Promised Land
41 Shots (American Skin)
My Hometown
Candy’s Room
She’s the One
Because the Night
The Rising
Badlands
Blood Brothers
Born to Run
Dancing In The Dark
10th Avenue Freeze Out
Shout
Bobby Jean

Videos:

Die nächsten Konzerte:

  • 25. Januar 2017 – Perth – Perth Arena
  • 27. Januar 2017 – Perth – Perth Arena
  • 30. Januar 2017 – Adelaide – Entertainment Centre Arena

Mehr Infos:

Share

Jan 19 2017

12. Januar 2017 – Bruce Springsteen spielt Konzert für Barack Obama

Bruce Springsteen hat am 12. Januar 2017 an einem Konzert für Barack Obamas Mitarbeiter im Weissen Haus in Washington DC teilgenommen.

Der 67jährige Künstler trat im grössten Saal – dem sogenannten East Room – vor 250 Zuschauern auf und performte 15 Songs.

Das Rolling Stone Magazin berichtet:

Before „Born in the U.S.A.,“ Springsteen called the 1984 hit single a „protest song“ and lamented that the track had been misinterpreted in the past, and it would continued to be misinterpreted in the future, Backstreets reports … Springsteen also dedicated „Tougher Than the Rest,“ which also featured Patti Scialfa, to the Obamas for all they endured during their time in the White House. / Quelle

Setlist:

Working on the Highway
Growin‘ Up
My Hometown
My Father’s House
The Wish
Thunder Road
The Promised Land
Born in the U.S.A.
Devils & Dust
Tougher Than the Rest (mit Patti Scialfa)
If I Should Fall Behind (mit Patti Scialfa)
The Ghost of Tom Joad
Long Walk Home
Dancing in the Dark
Land of Hope and Dreams

Mehr Infos:

Share

Jan 17 2017

„Bruce Springsteen & The E Street Band Summer Tour 2017“ startet am 22. Januar 2017

Der Startschuss zur „Bruce Springsteen & The E Street Band Summer Tour 2017“ fällt am kommenden Sonntag – 22. Januar 2017 – in Perth. Der „Boss“ wird bis zum 25. Februar 2017 dreizehn weitere Shows in Australien und Neuseeland spielen.

Die offizielle Pressemeldung:

Summer Tour 2017
Frontier Touring are thrilled to announce the highly anticipated return of Bruce Springsteen and the E Street Band to Australia and New Zealand.
Last on our shores in 2014 for a sold out run of shows, the summer of 2017 will see Bruce and his legendary band undertake one of their biggest tours here to date, visiting Perth, Adelaide, Melbourne, Sydney, Hanging Rock, Hunter Valley, Brisbane, Auckland and – for the very first time – Christchurch.
Sure to be a special and emotive concert for everyone in attendance, Bruce and the E Street Band will perform at Christchurch’s AMI Stadium on the eve of the 2011 Christchurch earthquake anniversary.  In the wake of the devastating earthquake Bruce’s song ‘My City Of Ruins’ became a poignant and inspirational unofficial anthem for the city.
For one month Bruce Springsteen and the E Street Band will be calling Australia and New Zealand home, with nine shows sure to delight fans who have rabidly been monitoring the international movements of The River Tour.  Indeed, those overseas dates have had critics and fans alike in raptures.

Die Termine:

22. Januar 2017, 25. Januar 2017 und 27. Januar 2017
Perth – Perth Arena
Die „Perth Arena“ ist eine Multifunktionsarena in der 2 Millionen Einwohner zählenden Gemeinde Perth in West-Australien. Die Halle wurde am 10. November 2012 eröffnet und wird für grosse Musikevents, Sportereignisse und Ausstellungen genutzt. Unter anderem traten hier bereits internationale Rockacts wie Matchbox Twenty, Nickelback und Elton John auf. Bruce Springsteen spielte im Rahmen der „Bruce Springsteen & The E Street Band Tour 2014“ drei Show in dieser Arena.

30. Januar 2017
Adelaide – Entertainment Centre Arena
Das „Entertainment Centre“ in Adelaide wurde 1990 eröffnet und bietet Platz für bis zu 12.000 Besucher. Hauptsächlich wird die Arena für Konzerte, Baseball und Netball genutzt. Am 11. und 12. Februar 2014 war die E Street Band zum ersten Mal in diesem Stadion zu Gast.

2. Februar 2017 und 4. Februar 2017
Melbourne – AAMI Park

Der „AAMI Park“ in Melbourne ist ein Rugby- und Fussballstadion.
Das Stadion wurde am 7. Mai 2010 mit einem Spiel zwischen zwei Rugby-League-Teams aus Australien und Neuseeland feierlich eröffnet. Die Arena besitzt ein geodätisches Kuppeldach, das den Grossteil der Sitzplätze überragt. Die Fassade des Stadions ist mit Tausenden programmierbaren LEDs ausgerüstet, die beliebige Muster und Grafiken darstellen können. Der AAMI Park bietet Platz für bis zu 30.000 Zuschauer. Während der „Bruce Springsteen & The E Street Band Tour 2014“ spielte Bruce Springsteen zwei Shows in diesem Stadion.

Special Guest: JET
„Jet“ ist eine australische Rockband, die auf der Welle des Erfolgs der Garage-Rock-Ära bekannt wurde. Nach elf Jahren und drei erfolgreichen Alben („Get Born“, 2003; „Shine On“, 2006 und „Shaka Rock“, 2009) löste sich „Jet“ 2012 auf. Ende 2016 wurde bekannt, dass Nic Cester, Cameron Muncey, Chris Cester und Mark Wilson ein Band-Reunion anstreben und Bruce Springsteen auf seiner „Summer Tour 2017“ begleiten werden.

7. Februar 2017 und 9. Februar 2017
Sydney – Quodos Bank Arena

Die ehemalige „Allphones Arena“ in Sydney wurde Anfang 2016 in „Qudos Bank Arena“ umbenannt. Das 21.000 Zuschauer fassende Stadion im „Olympic Park“ war im Jahre 2000 Austragungsort vieler Wettkämpfe der Olympischen Sommerspiele. Bruce Springsteen spielte in dieser Arena bisher vier umjubelte Konzerte. Erstmals war er in der „Qudos Bank Arena“ am 18. März 2013 während der „Wrecking Ball World Tour“ zu Gast.

11. Februar 2017
Macedon – Hanging Rock

„Hanging Rock“ ist der populäre Name für den Mount Diogenes. Die Felsformation liegt etwa 70 km nördlich von Melbourne entfernt und zählt zu einem der beliebtesten Ausflugsziel des Landes. Am „Hanging Rock“ werden in regelmässigen Abständen grosse Pop- und Rockkonzerte veranstaltet. Bruce Springsteen trat hier mit seiner E Street Band bereits zweimal auf (Wrecking Ball World Tour 2013).

Special Guests: JET & DIESEL
Mark Denis Lizotte – genannt Diesel – ist ein bekannter australischer Gitarrist. Er war Gründer der Rockband „Jonny Diesel & The Injectors“ und veröffentlichte bisher 15 Studioalben. Sein letztes Werk „Americana“ wurde am 1. Juli 2016 released und landete in Australien auf Platz 15 der Charts.

14. Februar 2017 und 16. Februar 2017
Brisbane – Entertainment Center
Das „Brisbane Entertainment Center“ wurde im Jahre 1986 eröffnet und bietet Platz für bis zu 13.500 Zuschauer. Bruce Springsteen spielte am 25.03.2003 anlässlich der „Rising Tour“ im Brisbane Entertainment Center. 2013 (Wrecking Ball World Tour 2013) und 2014 (Bruce Springsteen & The E Street Band Tour 2014) folgten drei weitere Konzerte.

18. Februar 2017
Hunter Valley – Hope Estate

Hope Estate ist ein Weinanbaugebiet unweit der Grosstadt Sydney. Im Sommer werden hier regelmässig grosse Pop- und Rockkonzerte veranstaltet. Das 19.000 Zuschauer fassende Amphitheater ist im Besitz der „Hope Estate Converts & Events Foundation“. Unter anderem traten hier Elton John und die amerikanische Countrysängerin Dolly Parton auf. Bruce Springsteen war hier am 22. und 23. Februar 2014 im Rahmen der „Bruce Springsteen & The E Street Band Tour 2014“ zu Gast.

Special Guests: JET & DIESEL

21. Februar 2017
Christchurch – AMI Stadium

Der „Lancaster Park“ wurde 1881 anlässlich einer Leichtathletik Veranstaltung eröffnet. In den folgenden Jahren wurden in diesem Freiluftstadion auch Pferderennen und Rugbyspiele ausgetragen. Weil die Arena 2011 durch ein Erdbeben stark beschädigt wurde, musste sie aufwendig renoviert werden. Seitdem trägt das 43.000 Zuschauer fassende Stadion den Namen „AMI Stadium“ und wird für Sportveranstaltungen und Konzerte genutzt.

Special Guests: JET & MARLON WILLIAMS
Der aus Lyttelton (Neuseeland) stammende Marlon Williams ist ein Singer-Songwriter, der in „Down Under“ Kultstatus geniesst. Williams veröffentlichte im Februar 2016 sein Debütalbum „Marlon Williams“ und ist ausserdem als Schauspieler und Entertainer aktiv. Unter anderem war er in der ABC Serie „The Beautiful Lie“ sowie in diversen Dokumentationen zu sehen. Marlon Williams wird von „The Yarra Benders“ begleitet.

25. Februar 2017
Auckland – Mount Smart Stadium
Der Grossraum Auckland auf der Nordinsel Neuseelands weist mit über 1,4 Millionen Einwohnern – einem Drittel der Landesbevölkerung – die mit Abstand grösste Bevölkerungsdichte des Landes auf. Das „Mount Smart Stadium“ ist das grösste Stadion des Landes und fasst bei Konzerten bis zu 50.000 Zuschauer. Unter anderem traten hier bereits U2 (Vertigo Tour und 360° Tour) sowie Bon Jovi auf. Bruce Springsteen war bereits am 1. und 2. März 2014 im „Mount Smart Stadium“ zu Gast.

Special Guests: JET & MARLON WILLIAMS

Werbetrailer – Bruce Springsteen „Summer Tour 2017“:

Nach der „Summer Tour 2017“ wird sich die E Street Band eine Auszeit gönnen. Little Steven bestätigte via Twitter, dass er im Frühjahr ein neues Studioalbum auf den Markt bringen wird. Darüber hinaus schrieb der E Street Gitarrist, dass Bruce Springsteen ein Solo Album veröffentlichen wird.

Frage: Any new music coming from the e street band??
Antwort: Not together. But Jake has a new album. Garry’s is out. I’ll have a new album in Spring. Bruce may have a solo record. There will be music.
Frage: think ESB will put out another record eventually?
Antwort: YES
Frage: Springsteen solo album on the way?
Antwort: He’s a man of many surprises is all I can say!
Frage: You’re doing a new album? FINALLY! I thought we’d never get anything after Born Again Savage. What can you tell us about it?
Antwort: Going back to my Soul roots. 15 piece band. 5 horns. 3 singers. Back to the future baby!

Mehr Infos:

Share

Jan 15 2017

„Light of Day 2017“ Abschlusskonzert im Paramount Theatre, Asbury Park, NJ

Gestern – 14. Januar 2017 – fand im „Paramount Theatre“ in Asbury Park, NJ die Abschlussshow der diesjährige „Light of Day“ Konzertserie statt (wir berichteten bereits hier).

Neben Rob Dyre, Bobby Bandiera, Miss Emily, Remember Jones, Peter Elkas & Terra Lightfood, James Maddock & Band, Emily Grove, Joe D’Urso & Stone Caravan, Porter & Sayes, Jesse Malin & Band, Willie Nile & Band, Chuck Prophet, Jeffrey Gaines und Eddie Manion, beteiligten sich auch Jake Clemons und Joe Grushecky & The Houserockers an dieser Benefizshow.

Highlighs des gestrigen Abends waren die Auftritte von Joe Grushecky und Willie Nile. Der aus Buffalo, NY stammende Willie Nile stimmte unter anderem den Lou Reed Klassiker „Sweet Jane“ an und rockte an der Seite von James Maddock, Joe D’Urso und Anthony D’Amato.

Ausserdem spielte Jesse Malin das Bruce Springsteen Cover „Janey Don’t You Lose Heart“.

Auf Bruce Springsteen warteten die Fans leider vergeblich.

Pressebericht:

Mehr Infos:

Share

Jan 14 2017

April und Mai 2017 – E Street Band Bassist Garry Tallent geht auf Tour

Nach der „Bruce Springsteen Summer Tour 2017“ (22. Januar 2017 bis 25. Februar 2017) in Australien und Neuseeland, wird E Street Band Bassist Garry Tallent eine Solo-Tour in Angriff nehmen, um sein Album „Break Time“ zu promoten.


Garry Tallent – Break Time

„Break Time“ wurde in Paul Burchs „Pan American Sound Studio“ in Nashville, TN eingespielt und abgemischt. Garry Tallent wurde dabei von Jimmy Lester (Schlagzeug), Dave Roe (Bass), Eddie Angel (Gitarre), Pats Kaplin (Mandoline, Banjo), Randy Leago (Akkordeon) und Kevin McKendree (Klavier) unterstützt. Das Album ist seit dem 4. März 2016 auf Amazon als CD, Vinyl und MP3 Download erhältlich.

Garry Tallent – Stay Away (offizielles Video):

Die Termine:

21. April 2017 – Edwardsville, IL – Wildey Theatre
22. April 2017 – Milwaukee, WI – Shank Hall
25. April 2017 – Ferndale, MI – The Magic Bag
27. April 2017 – Three Oaks, MI – Acorn Theater
28. April 2017 – Kent, OH – Kent Stage
30. April 2017 – Pittsburgh, PA – Hard Rock Cafe
3. Mai 2017 – Pawling, NY – Daryls House
4. Mai 2017 – Fall River, MA – Narrows Center
6. Mai 2017 – Somerville, MA – The Rockwell
7. Mai 2017 – New York, NY – Cutting Room
11. Mai 2017 – Ardmore, PA – Ardmore Music Hall
12. Mai 2017 – Asbury Park, NJ – Stone Pony
14. Mai 2017 – Bethesda, MD – Amp @ Strathmore
16. Mai 2017 – Richmond, VA – Tin Pan

Im Sommer werden weitere Termine in Europa folgen.

Mehr Infos:

Share