Sep 23 2011

Steve van Zandt äusserte sich zur Zukunft der E Street Band

Steve van Zandt äusserte sich zur Zukunft der E Street Band.
Der 60jährige besuchte gestern Abend die Ballettvorführung „Ocean’s Kingdom“ in New York City und gab einem Reporter zu verstehen, dass Bruce Springsteen bald alle E Street Band Mitglieder zusammentrommeln wird. Bei dem anstehenden Treffen werden die Musiker entscheiden, wie die E Street Band ohne Clarence Clemons weiterarbeiten wird. Clarence Clemons starb am 18.06.2011 in Palm Beach, FL an den Folgen eines Schlaganfalls (wir berichteten hier).

ABC NEWS berichtet:

Van Zandt: E-Street Band to Decide Future Soon
Steve Van Zandt says Bruce Springsteen and the E-Street Band will get together over the next couple of weeks to discuss how the band will proceed without Clarence Clemons. The saxophonist died in June following complications from a stroke.
Van Zandt said the band, which has periodically toured and recorded with Springsteen since 1972, will never be the same without Clemons … weiterlesen

Mehr Infos:

Share

Sep 23 2011

Buchvorstellung: Giganten: Die legendären Baumeister der Rockmusik

Im Juli 2011 veröffentlichte der Hannibal Verlag ein neues Standardwerk über die „legendären Baumeister der Rockmusik“. Das 477 Seiten umfassende Buch beschäftigt sich auch mit Bruce Springsteen.
Als Autor zeigte sich Ernst Hofacker verantwortlich, der über 25 Jahre als Musikjournalist für den „Rolling Stone“, „Musikexpress“ und „Good Times“ arbeitete. Inzwischen ist er Chefredakteur des „Guitar Dreams“ Magazins.

Kurzbeschreibung:

Dieses Stammbuch der Rock-Kultur erzählt Geschichten voller Triumph und Tragik. Ernst Hofacker verdichtet Werdegang und Werk von 25 Schlüsselfiguren der klassischen Rock-Ära zu einer unterhaltsamen Reise durch die Jahrzehnte: Vom Nachkriegsblues eines Muddy Waters und B.B. King ist die Rede, vom stilprägenden Rock n Roll Chuck Berrys und den Helden der Beat- und Protest-Epoche wie Keith Richards, Ray Davies und Bob Dylan. Led Zeppelin, Pink Floyd und Eagles werden vorgestellt, die Protagonisten des perfektionierten Rock-Business der Siebzigerjahre, aber auch Künstler, die noch heute aktiv sind: Bruce Springsteen etwa, Tom Petty und Eric Clapton. Dieses Buch eröffnet eine Welt der Ikonen, die wie Jimi Hendrix, John Lennon und Bob Marley auch Jahre nach ihrem Tode noch kultisch verehrt werden, erzählt aber auch von den eher tragischen Fällen: Künstlern, wie Gram Parsons, Lynyrd Skynyrd, Rory Gallagher und Stevie Ray Vaughan, die dem Rock n Roll-Lifestyle auf die eine oder andere Weise zu früh zum Opfer fielen. Und natürlich dürfen die Stilisten nicht fehlen, deren künstlerische Ausdrucksfähigkeit die Rock-Kultur wundersam bereicherte und bisweilen nachhaltig veränderte. Ob sie nun wie Pete Townshend, Free und David Bowie als Innovatoren hervortraten oder wie Van Morrison, Creedence Clearwater Revival und Peter Green vorhandene Spielarten auf ein neues Niveau hievten legendär sind sie alle.

„Giganten – Die legendären Baumeister der Rockmusik“ kann auf Amazon.de zum Preis von 16,99 € bestellt werden.

Mehr Infos:

Share

Sep 21 2011

Jon Stewart: „Bruce Springsteen is my hero“

Der amerikanische Talkmaster John Stewart bezeichnete Bruce Springsteen als „seinen persönlichen Helden“. „Als ich seine Musik hörte, fühlte ich mich nicht mehr als Verlierer. Ich fühlte mich wie eine Figur in einem epischen Gedicht über Verlierer“ sagte Stewart in einem Interview mit dem amerikanischen Musikmagazin Rolling Stone.

Jon Stewart führt seit 1999 durch die „Daily Show“, die von Comedy Central von Montag bis Donnerstag ausgestrahlt wird. Ausserdem präsentierte er 2006 und 2008 die Oscarverleihung im Fernsehen. Die englischsprachigen Originalepisoden der „Daily Show“ sind ausserhalb der Vereinigten Staaten über die offizielle Website des Senders frei abrufbar. Bruce Springsteen war am 19. März 2009 zu Gast in der „Daily Show“ (wir berichteten hier).

Rolling Stone schreibt:

Bruce Springsteen remains one of Stewart’s heroes. „When I listened to his music I didn’t feel like a loser,“ he says. „I felt like a character in an epic poem about losers…Plus, you would go see his show and he would blow your fucking mind for four hours … weiterlesen

Mehr Infos:

Share

Sep 16 2011

Tom Morello: The Nightwatchman: „World Wide Rebel Songs“

Bruce Springsteens Musikkollege Tom Morello hat am 9. September 2011 ein neues Album mit dem Titel „World Wide Rebel Songs“ veröffentlicht. Der einstige Rage Against The Machine und Audioslave Gitarrist präsentiert neben einigen Rockperlen („Black Spartacus Heart Attack Machine“ und „It Begins Tonight“) vor allem ruhige Folkballaden, die auch aus Bob Dylans oder Johnny Cashs Feder stammen könnten.

Seit 2003 ist der Künstler als „Nightwatchman“ unterwegs und stand auch mit Bruce Springsteens E Street Band auf der Bühne.
Am 8. April 2008 performte er gemeinsam mit Springsteen den Song „Ghost of Tom Joad“. Das Lied wurde wenig später auf der EP „Magic Tour Highlights“ veröffentlicht.

Produktbeschreibung:

2011 solo album from the Rage Against The Machine guitarist. This self-produced effort is a change of pace from the usual acoustic offerings of past Nightwatchman albums, with the record featuring a full electric backing band called The Freedom Fighter Orchestra. In describing the record, Morello states, “Troubled times call out for troubled songs. World Wide Rebel Songs is an album of rousing hopelessness and this time The Nightwatchman has brought along his electric guitar to tip the scales. I wanted to capture a vibe midway between Johnny Cash and Che Guevara, murder ballads and Molotov anthems.
Quelle: amazon.com

Tracklist „World Wide Rebel“:

  1. Black Spartacus Heart Attack Machine
  2. The Dogs Of Tijuana
  3. It Begins Tonight
  4. Save The Hammer For The Man (Feat. Ben Harper)
  5. The Fifth Horseman Of The Apocalypse
  6. Speak And Make Lightning
  7. Facing Mount Kenya
  8. The Whirlwind
  9. Stray Bullets
  10. Branding Iron
  11. World Wide Rebel Songs
  12. God Help Us All
  13. Union Town

Das Album ist auf Amazon.de als Vinyl, Audio CD und MP3 Download zu haben.

Mehr Infos:

Share

Sep 15 2011

„The Classic Rock & Roll Party“ – Tribute to Clarence Clemons

Am 1. Oktober 2011 findet im „Seminole Hard Rock Hotel & Casino“ in Hollywood (Florida) eine Gala zu Ehren des am 18. Juni 2011 verstorbenen E Street Band Urgesteins Clarence Clemons statt.
Gäste des Casinos dürfen sich auf Cocktails und ein opulentes Abendessen freuen. Ausserdem treten Gary U.S. Bonds, J.T. Bowen (Red Bank Rockers), Davy Jones (The Monkees), Brett Loewenstern (American Idol Teilnehmer), die Temple of Soul House Band sowie Clarence Clemons Neffe Jake Clemons auf.
Die Einnahmen werden der Hilfsorganisation „Homesafe“ gespendet, die sich gegen Kindesmissbrauch und Gewalt in der Familie stark macht. Eintrittskarten sind ab 500 $ zu haben.

Backstreets.com berichtet:

HOMESAFE TRIBUTE TO CLARENCE COMING UP ON OCT. 1
Jake Clemons, Bowen, and Bonds to honor C in South Florida
Following Clarence Clemons‘ death, HomeSafe was designated by his family as the officially-named recipient of donations being made in his honor and memory. For the last five years, the Big Man helped raise millions for the South Florida non-profit, hosting his Clarence Clemons Classic Rock & Roll Party annual fundraiser. This year, that event becomes The Classic Rock & Roll Party — A Tribute to Clarence Clemons.
On October 1 at the Seminole Hard Rock Hotel & Casino in Hollwood, FL, the benefit will being together the Temple of Soul as house band, Jake Clemons, Gary U.S. Bonds, J.T. Bowen, Davy Jones, and more for night of music to honor the Big Man’s and HomeSafe’s continuing mission of helping victims of child abuse and domestic violence. Clarence’s longtime music director John Colby is doing the honors production-wise, and Nicko McBrain (did you know Clarence was buddies with the Iron Maiden drummer?) will emcee. Victoria Clemons, Clarence’s widow, will give a live, personal tribute to her husband followed by a video tribute.
Tickets are $500 per person, and include a full course meal, beverages, and live entertainment.

Mehr Infos:

Share