Jan 21 2011

Dropkick Murphys „Going Out In Style“ – mit Bruce Springsteen

Bruce Springsteen wird als Gaststar auf dem neuen Album der aus Boston, MA stammenden Folk-Punkrocker „Dropkick Murphys“ mitwirken. Das Werk trägt den Titel „Going Out In Style“ und wird am 25. Februar 2011 in Deutschland erscheinen (USA Release am 01. März 2011). Bruce Springsteen war mit den Musikern bereits im Studio, um „Peg O‘ My Heart“ einzuspielen.
Anlässlich der „Working on a Dream Tour 2009“ begrüsste Bruce Springsteen „Dropkick Murphys“ im „TD Banknorth Garden“ (wir berichteten hier und hier).

Tracklist „Going Out In Style“:

  1. Hang ‘Em High
  2. Going Out In Style
  3. The Hardest Mile
  4. Cruel
  5. Memorial Day
  6. Climbing A Chair To Bed
  7. Broken Hymns
  8. Deeds Not Words
  9. Take ‘Em Down
  10. Sunday Hardcore Matinee
  11. 1953
  12. Peg O’ My Heart (mit Bruce Springsteen)
  13. The Irish Rover

„Peg O‘ My Heart“:

Der Song „Peg O‘ My Heart“ wurde im Jahre 1913 von Alfred Bryan und Fred Fisher für das Musical „Ziefeld Follies“ komponiert. Ausserdem war „Peg O‘ My Heart“ 1986 die Erkennungsmelodie der beliebten BBC Miniserie „The Singing Detectives“. Neben „Dropkick Murphys & Bruce Springsteen“ haben den Song ausserdem „The Harmonicats“ im Jahre 1947 eingespielt und Platz 1 der Billboard Charts erreicht.

„Going Out In Style“ vorbestellen:

Auf Amazon.de kann man das Album bereits vorbestellen.

Glide Magazine schreibt:

Dropkick Murphys will release their seventh full-length studio album,Going Out In Style, March 1, 2011 on their own Born & Bred Records (ILG).  Produced by Ted Hutt, Going Out In Style features the group’s signature blend of punk rock energy, folk soul, Irish spirit and American rock ’n roll on tracks like „Memorial Day“ (streaming now at www.RollingStone.com), „Going Out In Style,“ „The Hardest Mile,“ „Cruel,“ „Climbing A Chair To Bed,“ and a rousing rendition of „Peg O‘ My Heart“ with guest vocals by Bruce Springsteen … weiterlesen

Mehr Infos:

Share

Jan 21 2011

Konzert-Tipp: 11. Februar 2011 – „Jerzee meets Bruce“

A girl just wants to rock!
Schon als Teenager stellt sie ihr Leben auf eigene Füsse. Zusammen mit einem guten Freund arbeitet sie an ihren ersten Auftritten. 2002 erhält Jerzee ein Engagement als Backgroundsängerin auf der erfolgreichen „Delicious“-Tour von Jeanette Biedermann.
Ihre hier gesammelten Erfahrungen und ihr unbändiger Ehrgeiz, versetzen sie wenige Zeit später in die Lage den ersten Schritt ihrer eigenen musikalischen Karriere anzugehen – ein eigenes Album mit eigenen Songs. 2005 erhält Jerzee für ihre unter die Haut gehenden Kompositionen und ausdruckstarken Inter-pretationen den Deutschen Rock- und Pop-Preis in der Kategorie „Folkrock“.
Die unerwartet positive Resonanz auf ihre Musik bestärkt Jerzee. Angefangen von offenherzigen und unterstützenden Pressebeiträgen über mehrere Einladungen zu Open Air Veranstaltungen grosser Radiosender bis hin zu einem TV-Beitrag über ihr Leben und ihre musikalische Arbeit, der von RTL ausgestrahlt wird, kommt Jerzee durchgehend gut an.
Hoch motiviert reist sie gemeinsam mit ihrer Band quer durch Deutschland und begeistert unzählige Fans mit ihrer Musik.

JERZEE MEETS BRUCE:

Am 11. Februar 2011 spielt JERZEE in der „Alten Stellmacherei“ in Lahstedt-Gadenstedt.
Unter dem Motto „Jerzee Meets Bruce“ werden abwechselnd eigene Kompositionen und Bruce Springsteen Songs vorgetragen.

Wann und Wo:

11. Februar 2011 – ab 20.00 Uhr
„Alte Stellmacherei“
Kattenhagen 1a
31246 Lahstedt-Gadenstedt
Internet: http://www.altestellmacherei.de/

Eintritt: 10,00 Euro, ermässigt 8,00 Euro

Mehr Infos:

Share

Jan 19 2011

Don Kirshner ist tot

Der weltbekannte Musikproduzent und Fernsehmoderator Don Kirshner ist tot. Wie ein Freund der Familie mitteilte, starb Kirshner bereits am 17. Januar 2011 in einem Krankenhaus in Boca Raton, FL, wo er wegen einer Infektion behandelt wurde. Don Kirshner hatte viele namhafte Stars wie zum Beispiel Neil Diamond, Connie Francis, Carole King und The Monkees unter Vertrag und war auch zwischen 1973 und 1981 Moderator seiner eigenen ABC-Fernsehshow „Don Kirshner’s Rock Concert“.
In dieser Zeit Jahren verhalf er nicht nur Billy Joel, Prince und Ozzy Osborne zu einer Weltkarriere, sondern präsentiert unter anderem auch Bruce Springsteen und Southside Johnny zum ersten Mal im amerikanischen Fernsehen.

Der Spiegel schreibt:

Er wusste, was er vermarktet: Bevor Don Kirshner auf die geschäftliche Seite des Musikbetriebs wechselte, schrieb er selber Songs. Aus seiner Feder stammt zum Beispiel „My First Love“ von Bobby Darin … weiterlesen

Mehr Infos:

Share

Jan 17 2011

„Light of Day 2011“ – Presseberichte / Videos

Presseberichte zu den Bruce Springsteen Auftritten am Samstag (wir berichteten):

The Star-Ledger schreibt:

At Light of Day 11 in Asbury Park, Springsteen plays benevolent king
Jesse Malin looked like he’d just won the lottery.
His performance at the eleventh Light of Day had already been going well — he’d told the audience to stand up and get boisterous, and the crowd at the sold-out Paramount Theater in Asbury Park was happy to oblige him … weiterlesen

Asbury Park Press schreibt:

Springsteen highlights Asbury Park’s marathon „Light Of Day‘ show for Parkinson’s disease
It must be like an unquenchable thirst.
Each time he came on stage to join another performer, Springsteen was unobtrusive, but seemed ever more reluctant to leave, until finally he just stayed, which is what everybody wanted anyway. There he was, in a plaid flannel shirt, eyes crinkled by a constant smile, playing fantastic stuff … „Atlantic City,“ „Pink Cadillac,“ „Your Own Worst Enemy,“ „Adam Raised A Cain,“ and on and on … weiterlesen

Rolling Stone Magazine schreibt:

Bruce Springsteen Plays Epic Surprise Set at Charity Concert In Asbury Park
Every indication pointed to „Twist and Shout“ ending the evening. It was nearly 1:30 AM – seven hours into the annual Light of Day benefit concert in Asbury Park – and Joe Grushecky and surprise guest Bruce Springsteen had just wrapped up a blistering ninety-minute set … weiterlesen

Videos:

Zahlreiche Videos findet man hier.

Mehr Infos:

Share

Jan 16 2011

„Light of Day 2011“ – Bruce Springsteen im Paramount Theatre

Wie schon am 7. Januar 2011 vermutet, war Bruce Springsteen gestern Abend im Paramount Theatre in Asbury Park, NJ zu Gast, um mit Jesse Malin, Willie Nile, Alejandro Escovedo und Joe Grushecky & the Houserockers die Abschlussfeier des diesjährigen „Light of Day Festivals“ zu zelebrieren.

Setlist vom 15. Januar 2011:

Bruce Springsteen mit Jesse Malin

  • Broken Radio

Bruce Springsteen mit Willie Nile

  • Heaven Help the Lonely

Bruce Springsteen mit Alejandro Escovedo

  • Always a Friend

Bruce Springsteen Solo

  • Your Own Worst Enemy
  • This Hard Land

Bruce Springsteen mit Joe Grushecky & the Houserockers

  • Another Thin Line
  • Atlantic City
  • Never Be Enough Time
  • Adam Raised a Cain
  • One Way Street
  • I’m Not Sleeping
  • Save My Love
  • Talking to the King
  • Pink Cadillac (mit Danny Clinch)
  • Darkness on the Edge of Town
  • The Promised Land
  • Light of Day
  • Twist and Shout
  • Thunder Road

Video – „This Hard Land“

YouTube Preview Image

New Jersey.com schreibt:

Springsteen rocks Light of Day 11 in Asbury Park
An energized Bruce Springsteen held the stage for more than ninety minutes at the Light of Day benefit at the Paramount Theater in Asbury Park last night. The rocker, who is strongly associated with the Jersey shore town, aired songs from across his career, opening with acoustic versions of „Your Own Worst Enemy“ from the recent „Magic“ and the infrequently played „This Hard Land“ before plugging in and tearing through favorites from „Nebraska,“ „Darkness on the Edge of Town,“ and „Born to Run.“ …  weiterlesen

– Einige Fotos findet man hier und hier

Mehr Infos:

Share