10. August 2018 – „Springsteen On Broadway“

Bruce Springsteens 169. Auftritt am New Yorker Broadway.

Setlist:

Growin‘ Up
My Hometown
My Father’s House
The Wish
Thunder Road
The Promised Land
Born in the USA
10th Avenue Freeze-Out
Tougher Than the Rest (mit Patti Scialfa)
Brilliant Disguise (mit Patti Scialfa)
The Ghost Of Tom Joad
The Rising
Dancing in the Dark
Land of Hope and Dreams
Born to Run

Heute vor 13 Jahren – am 10. August 2005 – war Bruce Springsteen im Rahmen der “Devils & Dust Solo and Acoustic Tour” im “Rosegarden Theatre of the Clouds” in Portland, OR zu Gast.

Bruce Springsteen begrüsste die 6.500 Zuschauer mit einer Tourpremiere. Erstmals spielte er den im Jahre 1992 auf “Human Touch” erstveröffentlichten Song “Soul Driver” und gab folgendes zu Protokoll:

“Good Evening. Hello Portland. Nice to be in the Northwest. I guess the only request I got tonight is if I can get as much quiet as possible, aside of that, enjoy yourself. Alright, I try to start each night with something I haven’t played before so here we go …”


Devils & Dust (Album, 2005)

Im weiteren Verlauf der 136minütigen Show performte Bruce Springsteen auch “Long Time Comin'” und erklärte, dass er heute Abend von seinem Sohn Evan unterstützt wird. Der damals 25jährige durfte sich hinter der Bühne als Gitarrentechniker versuchen.

Setlist – 10. August 2005:

Soul Driver, Reason To Believe, Devils & Dust, Black Cowboys, Long Time Comin’, I Wish I Were Blind, Frankie, Part Man Part Monkey, Ain’t Got You, One Step Up, Reno, Nothing Man, Valentine’s Day, Lost In The Flood, The Rising, Darkness On The Edge Of Town, Jesus Was An Only Son, Two Hearts, The Hitter, Matamoros Banks, Ramrod, Wild Billy’s Circus Story, Bobby Jean, The Promised Land, Dream Baby Dream

Die “Devils & Dust Tour” startete am 21. April 2005 im “Fox Theatre” in Detroit, MI und endete nach 76 Auftritten am 22. November 2005 in der “Sovereign Bank Arena” in Trenton, NJ.

Selbstverständlich kam Bruce Springsteen auch für etliche Shows nach Deutschland. Zwischen dem 13. Juni 2005 und dem 28. Juni 2005 präsentierte der „Boss“ Songs seines neuen Albums in München, Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg und Berlin. Die fünf Auftritte in der Bundesrepublik waren restlos ausverkauft und lockten knapp 30.000 Zuschauer in die Veranstaltungsorte.

Die Konzertreise wurde mit dem “Billboard Roadworks ’05 Touring Award” bedacht und spielte knann 34 Millionen Dollar ein.

Mehr Infos:

Share