11. Juli 2016 – Paris – AccorHotels Arena – Setlist

rivertour2016

Gestern – am 10. Juli 2016 – wurde im “Stade de France” unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen der Fussball Europameister ausgespielt. Im Finale standen sich Portugal und der Gastgeber Frankreich gegenüber. Der aus Guinea-Bissau stammende Mittelstürmer Eder schoss in der 109. Spielminute das goldene Tor für die Portugiesen.

Heute – am 11. Juli 2016 – steigt ein weiteres Highlight in der französischen Hauptstadt. Bruce Springsteen ist mit der E Street in der vollbesetzten “AccorHotels Arena” zu Gast.


AccorHotels Arena / Bild: Tangopaso / CC BY-SA 3.0

Der frühere “Palais Omisports de Paris” ist im Stadtteil Bercy im 12. Arrondissement gelegen. Die Multifunktionsarena wurde von den Architekten Michel Andrault, Pierre Parat, Jean Prouvé und Aydın Guvan entworfen und im Jahr 1984 eröffnet. Die 17.000 Zuschauer fassende Halle war unter anderem der Veranstaltungsort der Leichtathletik-Hallenweltmeisterschaften 1997 und der Basketball-Europameisterschaft 1999.

Bruce Springsteen spielte in der “Accor Hotels Arena” bisher dreizehn Konzerte. Seine Premiere feierte er am 4. September 1988 anlässlich der “Amnesty International – Human Rights Now!” Tour.

Das letzte Konzert in dieser Arena fand am 5. Juli 2012 statt.
Vor vier Jahren bekamen die begeisterten Zuschauer den Song “For You” als Tourpremiere serviert. Ausserdem begrüsste der “Boss” seine Tochter Jessica bei “Dancing in the Dark” auf der Bühne.

Der Einlass in die “AccorHotels Arena” folgte kurz vor 17:00 Uhr. Zwei Stunden und 46 Minuten später nahm Bruce Springsteen am Klavier Platz, um die 17.000 Zuschauer mit “Incident on 57th Street” in einer Akustik Version zu begrüssen. Danach folgten mit “Reason to Believe” und “Into the Fire” zwei Tourpremieren.

“Reason to Believe” wurde als letzter Track auf dem sechsten Bruce Springsteen Studioalbum “Nebraska” (1982) released. Da das “Nebraska” Album nicht betourt wurde, feierte der Song erst zwei Jahre später während der “Born in the USA World Tour” – am 1. Juli 1984 in der “St. Paul Civic Center Arena ” in St. Paul, MN – seine Live Weltpremiere.

Auch “Into the Fire” wurde auf der “The River Tour 2016” noch nicht gespielt. Die Komposition wurde 2002 auf “The Rising” erstveröffentlicht und erinnert an die 343 Feuerwehrleute, die nach den Terroranschlägen auf das “World Trade Center” in New York City am 11. September 2001 ihr Leben lassen mussten.

Als fünfzehnten Song stimmte Bruce Springsteen die dritte Tourpremiere des Abends an. Das Titellied des “Nebraska” Albums wurde zum letzten Mal am 20. Juli 2013 während der “Wrecking Ball Tour” in der “King’s Hall Arena” im nordirischen Belfast performt.

Alle Songs des ersten Bruce Springsteen Soloprojekts “Nebraska” wurden in seinem eigenen Tonstudio in Colts Neck, NJ auf einem TASCAM Vier-Spur Tonbandgerät aufgenommen. Das Werk kam am 04. Oktober 1982 in den Handel und landete wenig später auf Platz 3 der amerikanischen Billboard Charts.

Weitere Highlights des Abends waren “Land of Hope and Dreams”, “Jungleland” und “Born to Run” mit den Stargästen Elliott und Gaspard Murphy. Ausserdem wurde das Konzert bei “Ramrod” wegen eines Stromausfalls für zirka 12 Minuten unterbrochen. Bruce Springsteen und die Musiker der E Street Band nutzten die unfreiwillige Pause, um mit den Fans zu plaudern und Autogramme zu schreiben.

Schlussendlich endete die erste Show in der “AccorHotels Arena” um 23:33 Uhr mit “Thunder Road”. Bereits übermorgen folgt ein weiterer Auftritt in dieser Arena.

Setlist:

Incident on 57th Street
Reason To Believe
Badlands
Into the Fire
The Ties That Bind
Sherry Darling
Jackson Cage
Two Hearts
Independence Day
Hungry Heart
Out in the Street
Crush On You
You Can Look (But You Better Not Touch)
Death To My Hometown
Nebraska
The River
Point Blank
Cadillac Ranch
I’m a Rocker
Darlington County
Tougher Than The Rest
Drive All Night
Because The Night
The Rising
Land Of Hope And Dreams
Jungleland
Born To Run
Ramrod
Dancing In The Dark
10th Avenue Freeze-Out
Shout
Bobby Jean
Thunder Road

Videos:

Die nächsten Konzerte:

  • 13. Juli 2016 – Paris – AccorHotels Arena
  • 16. Juli 2016 – Rom – Circo Massimo
  • 20. Juli 2016 – Horsens – CASA Arena

Mehr Infos:

Share