11. September 2001 – 17 Jahre danach …

Am 11. September 2001 brachten 19 Al-Qaida Terroristen vier Flugzeuge der “United Airlines” bzw. der “American Airlines” in ihre Gewalt.

Während der United Flug 93 in der Nähe von Shanksville im Bundesstaat Pennsylvania abstürzte, erreichten die anderen Verkehrsmaschinen ihre Ziele und wurden in die Türme des “World Trade Centers” bzw. in das “Pentagon” in Washington D.C. gelenkt. Die Anschläge verursachten den Tod von etwa 3.000 Menschen.

10 Tage später trafen sich angesagte Künstler in den CBS Studios in New York City, um ein Benefizkonzert für die Opfer der Anschläge zu geben.

Neben Willie Nelson, Celine Dion, Paul Simon, Sting, Sheryl Crow, Bon Jovi, Mariah Carey, Wyclef Jean, Dave Matthews, Dixie Chicks, Billy Joel, John Rzeznik, Fred Durst, Alicia Keys, Neil Young, Enrique Inglesias, Tom Petty & The Heartbreakers, Faith Hill, U2, Dave Stewart, Natalie Imbruglia und Stevie Wonder, beteiligte sich auch Bruce Springsteen an diesem Konzert.

Bruce Springsteen eröffnete die “America – A Tribute to Heroes” Show mit dem Song “My City of Ruins”

Die 90minütige Sendung wurde von allen grossen amerikanischen Fernsehanstalten live übertragen und brachte etwa 200 Millionen Dollar an Spendengelder ein.


Bruce Springsteen – The Rising (2002)

“My City of Ruins” wurde am 30. Juli 2002 auf Bruce Springsteens zwölftem Studioalbum “The Rising” veröffentlicht. Das Werk reflektiert Springsteens Eindrücke hinsichtlich der Terroranschläge am 11. September 2001 und erreichte Platz 1 der amerikanischen Billboard Charts.

Mehr Infos:

Share