12. April 2016 – Columbus, OH – Schottenstein Center – Setlist

rivertour2016

Nach der Konzertabsage von Greensboro erntete Bruce Springsteen nicht nur Lob. Viele Fans, die Tickets für die Show in der drittgrössten Stadt des Bundesstaates North Carolina geordert hatten und eine lange Anreise in Kauf nehmen mussten, kritisierten die kurzfristige Absage.

Übrigens zog am Dienstag der kanadische Superstar Bryan Adams nach und cancelte sein Gastspiel in Biloxi. Auch in Mississippi wurde vor kurzen ein Gesetz erlassen, welches die Rechte von Homosexuellen und Transsexuellen einschränkt.

Spiegel Online berichtet:

Diskriminierendes Gesetz: Bryan Adams sagt Konzert in Mississippi ab
“Ich kann nicht in einem Staat auftreten, der Menschen wegen ihrer sexuellen Orientierung Grundrechte verweigert” … weiterlesen


Schottenstein Center, Columbus, OH

Die “River Tour 2016” wurde gestern in Columbus, OH fortgesetzt.
Das “Schottenstein Center” ist in der 800.000 Einwohner zählenden Hauptstadt des amerikanischen Bundesstaates Ohio zu finden. Die Arena wurde am 3. November 1998 eröffnet und wird seitdem von den Basketball- und Eishockeymannschaften der “Ohio State University” genutzt. Ferner finden im 20.000 Zuschauer fassendem “Schottenstein Center” auch regelmässig Ausstellungen und grosse Konzerte statt.

Bruce Springsteen spielte am 17. November 1999, am 16. Dezember 2002, am 31. Juli 2005 sowie am 24. März 2008 bisher vier Konzerte in dieser Multifunktionshalle.

Beim letzten Bruce Springsteen Konzert im Jahre 2008 (Magic Tour) stattete Eddie Manion der E Street Band einen Besuch ab und spielte sein Saxophon bei “Born to Run” und “Incident On 57th Street”. Darüber hinaus feierte am gleichen Abend auch der auf “Magic” im Jahre 2007 veröffentlichte Song “You’ll Be Coming Down” im “Schottenstein Center” seine Live-Weltpremiere.


The Ties That Bind: The River Collection

Während des 32. Konzert der “The River Tour 2016” performte Bruce Springsteen 35 Songs. Darunter auch das The River Outtake “I Wanna Be With You”. Besagter Song feierte am 27. Februar 2016 in der “Blue Cross Arena” in Rochester, NY seine Weltpremiere und wurde nun zum zweiten Mal vorgetragen.

Ferner holte der “Boss” während der auf “Greetings from Asbury Park, NJ” im Jahre 1973 veröffentlichten Komposition “Growin’ Up” zwei Jugendliche auf die Bühne, die sich als Background Sänger versuchen durften. Nach 3 Stunden und 34 Minuten endete die Show mit dem Isley Brothers Klassiker “Shout”.

Setlist:

Meet Me In The City
The Ties That Bind
Sherry Darling
Jackson Cage
Two Hearts
Independence Day
Hungry Heart
Out In The Street
Crush On You
You Can Look (But You Better Not Touch)
I Wanna Marry You
The River
Point Blank
Cadillac Ranch
I’m A Rocker
Fade Away
Stolen Car
Ramrod
The Price You Pay
Drive All Night
Wreck On The Highway
Growin’ Up
I Wanna Be With You
Badlands
Cover Me
She’s the One
Because the Night
The Rising
Thunder Road
Born in the USA
Born to Run
Dancing in the Dark
Rosalita (Come out Tonight)
10th Avenue Freeze-out
Shout

Videos:

Die nächsten Konzerte:

  • 14. April 2016 – Auburn Hills, MI – Palace of Auburn Hills
  • 18. April 2016 – University Park, PA – Bryce Jordan Arena
  • 20. April 2016 – Baltimore, MD – Royal Farms Arena

Mehr Infos:

Share