13. Dezember 2018 – „Springsteen On Broadway“

Bruce Springsteens 234. Auftritt am New Yorker Broadway.

Setlist:

Growin‘ Up
My Hometown
My Father’s House
The Wish
Thunder Road
The Promised Land
Born in the USA
10th Avenue Freeze-Out
Tougher Than the Rest (mit Patti Scialfa)
Brilliant Disguise (mit Patti Scialfa)
The Ghost Of Tom Joad
The Rising
Dancing in the Dark
Land of Hope and Dreams
Born to Run

Im Frühjahr 2007 zog sich Bruce Springsteen mit der E Street Band in die “Southern Tracks Recording Studios” nach Nashville, TN zurück, um neue Songs zu proben. Ausführender Produzent dieser Aufnahmesession war wie schon beim Erfolgsalbum “The Rising” Brendan O’Brien.


Bruce Springsteen – Magic (Album, 2007)

Am 2. Oktober 2007 wurde “Magic” veröffentlicht. Das 15. Bruce Springsteen Studioalbum erreichte in Österreich, Kanada, Dänemark, Irland, Italien, Norwegen, Spanien, Schweden, USA und England Platz 1 der Charts. Bis zum Januar 2009 wurden weltweit knapp 4 Millionen Exemplare des Albums verkauft.

Die “Magic Tour” begann am 2. Oktober 2007 mit einem Auftritt im “Civic Center” in Hartford, CT. Es folgten weitere 99 Shows in den USA, Kanada, Spanien, Italien, Holland, Norwegen, Dänemark, Schweden, Finnland, Belgien, Irland, Frankreich, England und Deutschland.

Heute vor 11 Jahren – am 13. Dezember 2007 – stand ein Gig in der vollbesetzten Kölnarena in Köln auf dem Plan. Bruce Springsteen überraschte mit “Kitty’s Back” und lies es sich nicht nehmen, seinen Freund Wolfgang Niedecken bei “Santa Claus Is Coming To Town” auf die Bühne zu holen.

Setlist – 13. Dezember 2007:

Radio Nowhere, The Ties That Bind, Lonesome Day, Gypsy Biker, Magic, Reason to Believe, Because the Night, She’s the One, Livin’ in the Future, The Promised Land, Waitin’ on a Sunny Day, The River, I’ll Work for Your Love, Devil’s Arcade, The Rising, Last to Die, Long Walk Home, Badlands, Girls in Their Summer Clothes, Kitty’s Back, Born to Run, Dancing in the Dark, American Land, Santa Claus is Comin’ to Town

Mehr Infos:

Share