13. Juli 2016 – Paris – AccorHotels Arena – Setlist

rivertour2016

Bruce Springsteen bestreitet am heutigen Abend – 13. Juli 2016 – ein weiteres Konzert in der mit 17.000 Zuschauern vollbesetzten “AccorHotels Arena” in Paris. Die erste Show vom 11. Juli 2016 zählt zweifelsohne zu den besten Auftritten der diesjährigen Tour.

Presseberichte:

Stromausfall in der AccorHotels Arena am 11. Juli 2016:

Bruce Springsteen war mit der E Street Band am 4. und 5. September 1988 zum ersten Mal in der “AccorHotels Arena” (damals: Palais Omnisports de Paris-Bercy) zu Gast. Im Rahmen der weltumspannenden “Human Rights Now! Tour” begeisterte der “Boss” an zwei Abenden die Massen.


Amnesty International – Human Rights Now! Tour 1988

Bruce Springsteen & The E Street Band, Tracy Chapman, Peter Gabriel, Joussou N’Dour, Sting sowie der französische Singer/Songwriter Michel Jonasz rückten bei diesen Benefizkonzerten den 40. Geburtstag der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte in den Fokus. Ferner würdigten sie die Arbeit von “Amnesty International” und baten um Spendengelder für gemeinnützige Projekte wie das im Jahre 1986 ins Leben gerufene “Conspiracy of Hope” Programm.

Setlist – 4. September 1988:

Born in the USA, The Promised Land, Cover Me, Brilliant Disguise, The River, Cadillac Ranch, War, My Hometown, Thunder Road, Glory Days, Born to Run, Bobby Jean, Raise Your Hand, Chimes of Freedom, Get Up Stand Up

Setlist – 5. September 1988:

Born in the USA, The Promised Land, Cover Me, Brilliant Disguise, The River, Cadillac Ranch, War, My Hometown, Thunder Road, Glory Days, Born to Run, Because the Night, Raise Your Hand, Chimes of Freedom, Get Up Stand Up


Amnesty International – The Paris Concert 1998

Bis zum Juli 2016 trat Bruce Springsteen 11 weitere Male in dieser Arena auf. Auch am 10. Dezember 1998 machte sich der “Boss” in der “AccorHotels Arena” für “Amnesty International” stark. Am “The Paris Concert for Amnesty International: The Struggle Continues …” beteiligten sich neben Bruce Springsteen auch die amerikanische Countrysängerin Shania Twain, Radiohead, Jimmy Page & Robert Plant, Youssou N’Dour, Alanis Morissette, Kassav, Peter Gabriel, Tracy Chapman sowie die Asian Dub Foundation. Vor mittlerweile 18 Jahren präsentierte Bruce Springsteen ein halbstündiges Solo-Programm und spielte fünf Songs.

Setlist – 10. Dezember 1998:

Get Up Stand Up, The Ghost of Tom Joad, Born in the USA, Working on the Highway, No Surrender

Kurz vor dem Einlass der Fans führte die E Street Band einen fünfzehnminütigen Soundcheck durch. Unter anderem wurde der im Jahre 1998 auf “Tracks” veröffentlichte Song “Iceman” geprobt.

Gegen 19:42 Uhr erlebten die 17.000 Zuschauer in der “AccorHotels Arena” eine grosse Überraschung. Bruce Springsteen läutete die zweite Paris Show tatsächlich mit dem “Darkness on the Edge of Town” Outtake “Iceman” ein.


Bruce Springsteen Tracks (Box, 1998)

“Iceman” wurde am 27. Oktober 1977 im “Record Plant Studio” in New York City für das vierte Bruce Springsteen Studioalbum “Darkness on the Edge of Town” aufgenommen. Schlussendlich wurde die Komposition verworfen und erst 21 Jahre später auf “Tracks” released. Im Rahmen der “Devils & Dust” Tour wurde “Iceman” am 17. Mai 2005 im “Tower Theater” in Upper Darby, PA erstmals Live vor Publikum präsentiert. Seine Band-Premiere feierte “Iceman” am 19. April 2014 in der “Time Warner Cable Arena” in Charlotte, NC.

Nach dem Titeltrack des “Lucky Town” (1992) Studioalbums performte die E Street Band zum ersten Mal während der “The River Europe Tour 2016” alle Songs des “The River” Studioalbums.

Wie schon in der “Royal Farm Arena” in Baltimore, MD, holte Bruce Springsteen auch heute bei “I Wanna Marry You” ein Pärchen auf die Bühne. Der Mann machte seiner Freundin vor 17.000 begeisterten Fans einen Heiratsantrag.


I Wanna Marry You / Quelle: Youtube

Bruce Springsteens fünftes Studioalbum “The River” wurde am 17. Oktober 1980 erstveröffentlicht. Die ersten Proben für das Nachfolgealbum von “Darkness on the Edge of Town” begannen im April 1979 in Freehold und Holmdel, NJ. Mitte 1980 zog sich Springsteen mit der E Street Band in die renommierten “Power Station Studios” in New York City zurück, um ein 10 Songs umfassendes Single-Album namens “The Ties That Bind” aufzunehmen. Aber durch das viele Material entschloss man sich, ein Doppel-Album zu veröffentlichen und es “The River” zu taufen.

Das Werk wurde bis Weihnachten 1980 mehr als eineinhalb Millionen Mal verkauft. Die vier Tage nach dem Album releaste Single “Hungry Heart” wurde im ganzen Land im Radio gespielt und kletterte bis auf Platz fünf der Singlecharts. “The River” wurde in den Vereinigten Staaten auf Platz 1 der Billboard Charts gelistet. Auch in England (Platz 2) und Deutschland (Platz 31) wurde das Album zu einem Überraschungserfolg.


The Ties That Bind: The River Collection (Box, 2015)

Am 4. Dezember 2015 kam “The Ties That Bind: The River Collection” in den Handel. Die Box enthält 52 teils unveröffentlichte Songs. Ferner ist “The Ties That Bind” mit dem original “The River” Doppel-Album, dem “The River: Single Album”, Studio-Outtakes, Live Rehearsals, einem Konzertfilm (Tempe Show vom 5. November 1980), der Dokumentation “The Ties That Bind” sowie einem 148seitigem Fotobuch ausgestattet.

Nach der Full-River-Album-Performance stimmte der “Boss” weitere Hits aus seiner 44jährigen Karriere an. Unter anderem auch den auf “Greetings from Asbury Park, NJ” enthaltenen Song “Growin’ Up” sowie den Isley Brothers Klassiker “Shout”. Nach 3 Stunden und 24 Minuten endete die Show mit “Thunder Road” in einer Akustik Version.

Setlist:

Iceman
Lucky Town
The Ties That Bind
Sherry Darling
Jackson Cage
Two Hearts
Independence Day
Hungry Heart
Out in the Street
Crush on You
You Can Look (But You Better Not Touch)
I Wanna Marry You
The River
Point Blank
Cadillac Ranch
I’m a Rocker
Fade Away
Stolen Car
Ramrod
The Price You Pay
Drive All Night
Wreck on the Highway
Badlands
The Promised Land
Growin’ Up
Because the Night
The Rising
Born in the USA
Born to Run
Dancing in the Dark
10th Avenue Freeze-Out
Shout
Thunder Road

Videos:

Die nächsten Konzerte:

  • 16. Juli 2016 – Rom – Circo Massimo
  • 20. Juli 2016 – Horsens – CASA Arena
  • 23. Juli 2016 – Göteborg – Ullevi

Mehr Infos:

Share