14. Mai 2014 – Hersheypark Stadium, Hershey, PA – Setlist

Bruce Springsteen war bereits am 19. August 2008 und am 15. Mai 2009 im “Hersheypark Stadium” zu Gast. Gestern Abend stand das dritte Konzert in der bis zu 30.000 Zuschauer fassenden Arena auf dem Plan.

Der Stadionbau wurde von Milton S. Hershey im Jahre 1938 in Auftrag gegeben. Bereits ein Jahr später wurde das “Hersheypark Stadium” feierlich eröffnet und den örtlichen High Schools als Trainingsplatz übergeben. Neben Sportveranstaltungen und Versammlungen, finden hier auch grosse Festivals und Rockkonzerte statt.


Hersheypark Stadium / Bild: Hershey Entertainment

Auch die Stadt Hershey ist nach ihrem Gründer – dem Unternehmer Milton S. Hershey – benannt. Mr. Milton gründete 1894 die “Hersheys Company” und machte es sich zur Aufgabe, der grösste Schokoladenhersteller der Welt zu werden. Heute beschäftigt die Firma 15.000 Beschäftigte und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von über 5 Milliarden US Dollar.

Die 32. “High Hopes Show” begann kurz vor 20.00 Uhr mit dem The Clash Cover “Clampdown”. Der “Boss” präsentierte sich den Zuschauern in bester Spiellaune und stimmte während des dreistündigen Konzerts viele alte Songs wie zum Beispiel “The E Street Shuffle” (erstveröffentlicht auf “The Wild, the Innocent and the E-Street Shuffle”, 1973), “Lost in the Flood” (“Greetings from Asbury Park”, 1973) oder “Candy’s Room” (“Darkness on the Edge of Town”, 1978) an.

Darüber hinaus performte die E Street Band auch den Anti-Atomkraft Song “Roulette”. Besagtes Lied wurde 1979 geschrieben und erinnert an den Störfall im “Three Mile Island” Kernkraftwerk in Harrisburg, PA. Dort ereignete sich am 28. März 1979 ein Unfall der Stufe 5. Am frühen Nachmittag kam es im Reaktorblock 2 zu einer partiellen Kernschmelze, in deren Verlauf etwa ein Drittel des Reaktorkerns geschmolzen ist.


Sherry Darling/Be True Single (1981)

Ein weiteres Highlight war die Tourpremiere von “Be True”. Der Song stammt aus der “The River” Zeit und wurde erstmals als B-Seite der Single “Sherry Darling” im Jahre 1981 veröffentlicht. “Be True” feierte am 26. August 1984 anlässlich eines Konzerts der “Tunnel of Love Express Tour” im “Capital Centre” in Largo, MD seine Live-Weltpremiere.

Nach 29 Songs endete das Konzert kurz vor 23.00 Uhr mit “Thunder Road”.

Setlist:

Clampdown
Badlands
Wrecking Ball
Hungry Heart
Candy’s Room
Roulette
Death to My Hometown
High Hopes
Be True
The E Street Shuffle
Lost in the Flood
For You (Solo Piano)
Prove It All Night
The Promised Land
Mary’s Place
Shackled and Drawn
Waiting on a Sunny Day
The Ghost of Tom Joad
Lonesome Day
The Rising
Light of Day
Surprise, Surprise (Solo Acoustic)
The Wall
Born To Run
Bobby Jean
Dancing in the Dark
10th Avenue Freeze Out
Shout
Thunder Road

Videos:

Die nächsten Konzerte:

  • Samstag, 17. Mai 2014 – Uncasville, CT – Mohegan Sun
  • Sonntag, 18. Mai 2014 – Uncasville, CT – Mohegan Sun

Mehr Infos:

Share