17. Mai 2014 – Mohegan Sun – Uncasville, CT – Setlist

Die “High Hopes Tour 2014” geht an diesem Wochenende mit zwei Shows im “Mohegan Sun Casino” in Uncasville, CT zu Ende.

Uncasville liegt im Bundesstaat Connecticut am Oxboro River. Bis zum 17. Jahrhundert lebten hier die Mohegan Indianer und betrieben Pelzhandel mit europäischen Einwanderern. Letztendlich wurden die Indianer von den Engländern in separate Reservats untergebracht. Im Jahre 1809 lebten in Connecticut nur noch 70 Mohegan. Erst 1994 wurde dem Stamm die bundesstaatliche Anerkennung als “The Mohegan Tribe” zugewiesen. In Folge dessen gründete der Indianerstamm das “Mohegan Sun Casino Resort” in der Kleinstadt Uncasville.


Mohegan Sun – Bild: grendelkhan / CC

Das Casino ist mit seinen 33.800 m² die grösste Spielbank in den Vereinigen Staaten. Das “Mohegan Sun” betet seinen Gästen nicht nur 1.300 Zimmer, unzählige Spitzenrestaurants und ein Theater, sondern auch eine 12.000 Zuschauer fassende Indoor-Arena. Die “Mohegan Sun Arena” wurde 2001 eröffnet und steht den Basketballvereinen “Connecticut Sun” und den “Mohegan Wolves” als Heimspielstätte zur Verfügung.

Das Konzert begann gegen 20.00 Uhr mit einem Song aus dem “Darkness on the Edge of Town” Erfolgsalbum. Nach “Racing in the Street” stimmte die E Street Band erneut den The Clash Klassiker “Clampdown” an.

In der Folgezeit überraschte der “Boss” die 12.000 Zuschauer mit unzähligen Raritäten. Neben dem Bee Gees Cover “Stayin’ Alive”, bekamen die begeisterten Besucher auch “Frankie Fell in Love” (erstveröffentlicht auf “High Hopes”, 2013), “Hearts of Stone” (“Tracks”, 1998), die Akustiksongs “I’ll Work For Your Love” (“Magic”, 2007) und “Growin’ Up” (“Geetings from Asbury Park”, 1973) sowie die Tourpremieren “The Price You Pay” (“The River”, 1980) und “Quarter to Three” zu hören.


Gary U.S. Bonds – Dance ’til Quarter to Three

“Quarter to Three” wurde von Gary U.S. Bonds, Gene Barge, Frank J. Guida und Joseph F. Royster im Jahre 1961 geschrieben und auf Gary U.S. Bonds Debütalbum “Dance ’til Quarter to Three” veröffentlicht. Während der “Born to Run Tour” und “Darkness Tour” übernahm Bruce Springsteen diesen Song und beendete viele Shows mit “Quarter to Three”. Auch der am 18. Juni 2011 verstorbene E Street Band Saxophonist Clarence Clemons spielte “Quarter to Three” für sein drittes Soloprojekt “A Night with Mr. C” (veröffentlicht 1989) ein.

Das 33. Konzert der “High Hopes Tour 2014” endete nach 3 Stunden und 10 Minuten standesgemäss mit “Thunder Road”.

Setlist:

Racing in the Street
Clampdown
Badlands
The Ties That Bind
Two Hearts
Frankie Fell in Love
High Hopes
Raise Your Hand
Quarter to Three
Stayin’ Alive
Hearts of Stone
Talk To Me
The Price You Pay
American Skin (41 Shots)
The Promised Land
Prove It All Night
Jesse James
Shackled and Drawn
The Ghost of Tom Joad
Radio Nowhere
The Rising
Light of Day
I’ll Work For Your Love (Solo Acoustic)
Growin’ Up (Solo Acoustic)
Born To Run
Dancing in the Dark
10th Avenue Freeze Out
Shout
If I Should Fall Behind (Solo Acoustic)
Thunder Road (Solo Acoustic)

Videos:

Das letzte Konzert der High Hopes Tour:

  • Sonntag, 18. Mai 2014 – Uncasville, CT – Mohegan Sun

Mehr Infos:

Share