19. Mai 2018 – „Springsteen On Broadway“

Bruce Springsteens einhundertachtundzwanzigster Auftritt am New Yorker Broadway.

Setlist:

Growin‘ Up
My Hometown
My Father’s House
The Wish
Thunder Road
The Promised Land
Born in the USA
10th Avenue Freeze-Out
Tougher Than the Rest (mit Patti Scialfa)
Brilliant Disguise (mit Patti Scialfa)
Long Walk Home
The Rising
Dancing in the Dark
Land of Hope and Dreams
Born to Run

Heute vor 2 Jahren – am 19. Mai 2016 – trat Bruce Springsteen auf dem “Rock in Rio” Festival in Lissabon auf.

Das “Rock in Rio” Festival wurde erstmals im Jahre 1985 von Roberto Medina ins Leben gerufen und von 1,3 Millionen Menschen besucht. Seit 2004 wechseln die Veranstaltungsorte regelmässig. Unter anderem wurde das Musikfest in Lissabon (Portugal), Madrid (Spanien) und Rio de Janeiro (Brasilien) abgehalten.

Im Juni 2012 war Bruce Springsteen schon einmal Hauptact des “Rock in Rio” Spektakels in Lissabon. Am letzten Festivaltag (3. Juni 2012) erlebten die Besucher auf der “Palco Mundo Center Stage” unter anderem Bruce Springsteen & the E Street Band, Xutos & Pontapes sowie die englische Band Kaiser Chiefs. Am 29. Mai 2014 war Bruce Springsteen ausserdem Gaststar bei einem Rolling Stones Konzert im “Bela Vista Park”. Mick Jagger bat Bruce Springsteen auf die Bühne, um “Tumblin‘ Dice” zum Besten zu geben.

Das “Rock in Rio 2016” Festival fand zwischen dem 19. und dem 29. Mai 2016 statt. Bruce Springsteen war Headliner des ersten Konzerttages. Nach der Uraufführung des von João Fonseca inszenierten “Rock in Rio Musicals” um 19:00 Uhr und den Auftritten der aus Wales stammenden Combo “Stereophonics” (20:30 Uhr) sowie der portugiesischen Rockband “Xutos & Pontapés” (22:00 Uhr), stürmte Bruce Springsteen kurz vor Mitternacht die Palco Mundo Center Stage.


Rock in Rio 2016 – Line Up

Die Musiker der E Street Band gaben sich sehr spielfreudig und präsentierten den knapp 80.000 Zuschauern eine 27 Songs umfassende Best-of-Show. Unter anderem stimmte der “Boss” mit dem Titellied seines vierten Studioalbums “Darkness on the Edge of Town” (1978), dem auf “Born in the USA” im Jahre 1984 veröffentlichten Song “I’m on Fire”, “Johnny 99” (Nebraska, 1982) und “Spirit in the Night” (Greetings from Asbury Park, 1973) vier Tourpremieren an.

Setlist:

Badlands, No Surrender, My Love Will Not Let You Down, Cover Me, Darkness On The Edge Of Town, Hungry Heart, The Promised Land, Out In The Street, Downbound Train, I’m On Fire, Atlantic City, Darlington County, Working On The Highway, Johnny 99, The River, Because The Night, Spirit In The Night, Lonesome Day, The Rising, Thunder Road, Born In the USA, Born To Run, Glory Days, Dancing In The Dark, 10th Avenue Freeze-Out, Twist And Shout, This Hard Land

Das 40. Konzert der “The River Tour 2016” endete nach 2 Stunden und 39 Minuten gegen 02:30 Uhr mit dem Akustik Song “This Hard Land”.

Mehr Infos:

Share