2. Mai 2018 – „Springsteen On Broadway“

Bruce Springsteens einhundertsechzehnter Auftritt am New Yorker Broadway.

Setlist:

Growin‘ Up
My Hometown
My Father’s House
The Wish
Thunder Road
The Promised Land
Born in the USA
10th Avenue Freeze-Out
Tougher Than the Rest (mit Patti Scialfa)
Brilliant Disguise (mit Patti Scialfa)
Long Walk Home
The Rising
Dancing in the Dark
Land of Hope and Dreams
Born to Run

Im Rahmen seiner 3jährigen “The Ghost of Tom Joad Acoustic Tour” spielte Bruce Springsteen heute vor 22 Jahren – am 2. Mai 1996 – eine umjubelte Show im Kongresshaus in Zürich.


Bruce Springsteen – The Ghost of Tom Joad (Album, 1995)

Das knapp 1.500 Zuschauer fassende Konzerthaus am linken Zürichufer ist weltweit bekannt für seine einmalige Akustik. Ausserdem ist das Gebäude als nationales Schutzobjekt eingestuft und steht unter Denkmalschutz.

Während des sechzigsten Konzert der “The Ghost of Tom Joad Acoustic Tour” stimmte der “Boss” zahlreiche Klassiker aus seiner langjährigen Karriere an und die Zuschauer kamen auch in den Genuss, Bruce Springsteen beim Song “Red Headed Woman” jodeln zu hören.

Setlist:

The Ghost Of Tom Joad, Adam Raised A Cain, Straight Time, Highway 29, Darkness On The Edge Of Town, Johnny 99, Nebraska, Pilgrim In The Temple Of Love, Red Headed Woman, Brothers Under The Bridge, Born In The USA, Dry Lightning, Spare Parts, Youngstown, Sinaloa Cowboys, The Line, Balboa Park, Across The Border, Bobby Jean, This Hard Land, Streets Of Philadelphia, Galveston Bay, The Promised Land

The Ghost of Tom Joad Tour:

Die dreijährige Konzertreise begann am 21. November 1995 mit einem Auftritt im „State Theatre“ in New Brunswick, NJ und sollte Bruce Springsteen bis zum 26. Mai 1997 durch 98 weitere Städte in den Vereinigten Staaten, Kanada, Deutschland, Frankreich, Holland, Grossbritannien, Schweden, Norwegen, Dänemark, Nordirland, Irland, Italien, Belgien, der Schweiz, Polen, der Tschechischen Republik, Spanien, Japan und Australien führen.

Bruce Springsteen gestaltete die Auftritte sehr düster und begleitete seine Songs mit einer akustischen Gitarre und einer Mundharmonika. Zudem spielte Bruce Springsteens Gitarrentechniker Kevin Buell bei einigen Kompositionen ein hinter der Bühne verstecktes Synthesizer. Für die Tontechnik und die Abmischung der Instrumente zeigte sich Bruce Springsteens langjähriger Tontechniker John Kern verantwortlich.

Mehr Infos:

Share