20. Juli 2014: Southside Johnny und Gary US Bonds Live in Fellbach/Stuttgart

Vom 13. bis zum 20. Juli 2014 steigt in Stuttgart das “JAZZ OPEN 2014”.

Am Freitag, den 18. Juli 2014 ist Southside Johnny & The Asbury Jukes und als Special Guest Gary US Bonds zu Gast in der “Jazzfabrik Fellbach”.

Wann:
18. Juli 2014 / ab 20:00 Uhr

Wo:
Jazzfabrik Fellbach
Ringstr. 39-41
70736 Fellbach
Telefon: 0711 / 575 670
Webseite: www.jazzfabrik-online.de

Tickets:
Tickets gibt es ab 30 € auf Eventim

Infos vom Veranstalter:

Southside Johnny and the Asbury Jukes traten erstmals Mitte der 1970er Jahre als Mitglied der “Jersey Shore Music Scene” in Erscheinung, deren prominentestes Mitglied der befreundete Bruce Springsteen war.
Die ersten drei Alben, “I Don’t Want to Go Home” (1976), “This Time It’s for Real” (1977) und “Hearts of Stone” (1978) wurden von Mit-Gründer Steven Van Zandt (E Street Band, The Sopranos) produziert. Fast alle Lieder wurden von Van Zandt und/oder Springsteen geschrieben. Das von Van Zandt geschriebene “I Don’t Want to Go Home” avancierte zum Erkennungs-Hit der Band – eine betörende Mischung aus Bläser-Phrasen und emotionalen Textzeilen. 1982 wurde „Hearts of Stone“ vom Rolling Stone Magazin unter die 100 wichtigsten Alben der 70er und 80er Jahre gewählt. Zu den weiteren Hits zählen neben den Titelsongs der ersten drei Alben “I Played the Fool”, “Talk to Me”, “The Fever”, “Love on the Wrong Side of Town”, “Trapped Again”, einer Version von Sam Cookes “Havin’ a Party” sowie das mit einem neuen Arrangement versehene “Without Love” von Aretha Franklin. Mit ihrer einzigartigen Mischung von R’n’B und Street-Level Rock, schmelzenden Grooves, gefühlvollen Gitarrenmelodien und einer glühenden Bläsersektion beeinflussen Johnny und seine Jukes seitdem den „Jersey Shore Sound“ und rufen Erinnerungen an die glorreichen Zeiten von Soul-Legende Otis Redding oder weiteren Giganten des US-amerikanischen Independent-Labels Stax Records wach.

Mehr Infos:

Share