21. März 1994 – “Streets of Philadelphia” wird als bester Filmsong ausgezeichnet

Heute vor 24 Jahren – am 21. März 1994 – wurde Bruce Springsteens Filmmusik für das amerikanische Aids Drama “Philadelphia” mit einem Oscar bedacht.


Jonathan Demmes “Philadelphia”

Regisseur Jonathan Demme fragte im Frühjahr 1993 bei Bruce Springsteen nach, ob er sich vorstellen könne, zu seinem nächsten Projekt einen Song beizusteuern. Nach Beendigung der “World Tour 1992/1993” zog sich der “Boss” in sein Studio zurück, um den Text zu “Streets of Philadelphia” zu schreiben und die Musik einzuspielen.

Letztendlich wurde die Single und ein Video am 2. Februar 1994 released. In den USA belegte “Streets of Philadelphia” Platz 9 der “Billboard Charts”. In Deutschland, Irland, Norwegen und Frankreich landete der Soundtrack sogar auf Platz 1.

Am 21. März 1994 wurde Jonathan Demmes Drama “Philadelphia” mit zwei Oscars ausgezeichnet. Neben Bruce Springsteen erhielt ausserdem Tom Hanks als bester Hauptdarsteller einen “Academy Award”.

Bruce Springsteens Rede Oscarverleihung 1994:

Thank You.
This is the first Song I ever wrote for a Motion Picture, so I guess it’s all Downhill from here. But, Neil, I gotta share this with you. You do your best Work and you Hope that it pulls out the best in your Audience and some piece of it spills over into the real World and into People’s everyday Lives. And it takes the Edge off Fear and allows us to recognise each other through our veil of Differences. I always thought that was one of the things popular Art was supposed to be about, along with the Merchandising and all the other stuff. 
Just wanna say Thank you, Jonathan, for having me as a part of your Picture. I’m glad my Song has contributed to its ideas and its acceptance. 
Love you, Pats, and thank you all for inviting me to your Party.

Mehr Infos:

Share