3. Oktober 2018 – „Springsteen On Broadway“

Bruce Springsteens 193. Auftritt am New Yorker Broadway. Heute vor einem Jahr feierte “Springsteen On Broadway” Weltpremiere im “Walter Kerr Theatre”.

Setlist:

Growin‘ Up
My Hometown
My Father’s House
The Wish
Thunder Road
The Promised Land
Born in the USA
10th Avenue Freeze-Out
Tougher Than the Rest (mit Patti Scialfa)
Brilliant Disguise (mit Patti Scialfa)
The Ghost Of Tom Joad
The Rising
Dancing in the Dark
Land of Hope and Dreams
Born to Run

Am 7. August 2002 startete die “The Rising World Tour” mit insgesamt 120 Konzerten in den Vereinigten Staaten, Europa und Australien. In Deutschland trat Bruce Springsteen mit der E Street Band in Berlin, Ludwigshafen, Gelsenkirchen, München und Hamburg auf.


Bruce Springsteen – The Rising (Album, 2002)

Heute vor 15 Jahren – am 3. Oktober 2003 – spielte Bruce Springsteen seine vorletzte Show im vollbesetzten “Shea Stadium” in Queens, New York. Die E Street Band präsentierte sich in bester Spiellaune und stimmte mit “Roulette”, “Rendezvous”, “Another Thin Line” sowie “New York City Serenade” insgesamt vier Tourpremieren an.

“Roulette” entstand während einer Aufnahmesession zum fünften Bruce Springsteen Studiowerk “The River”. Der Song thematisiert den Nuklearunfall vom 28. März 1979 im “Three Mile Island” Kernkraftwerk in Pennsylvania. Vor mittlerweile 39 Jahren ereignete sich im Block 2 des Kraftwerks ein schwerer Kernschmelzunfall. Gegen 00:36 Uhr Ortszeit wurde die Schnellabschaltung des Reaktors durch einen Fehler aktiviert. In Folge dessen traten stark radioaktiv kontaminierte Gase aus und verseuchten die nähere Umgebung.


Bruce Springsteen – One Step Up / Roulette (Single, 1988)

“Roulette” wurde zum ersten Mal am 25. Februar 1988 Live vor Publikum im “Centrum” in Worchester, MA performt. Die Komposition wurde anno 1988 als B-Seite der Single “One Step Up”, 1998 auf der Songsammlung “Tracks” sowie 2015 auf “The Ties That Bind – The River Collection” veröffentlicht.

Ausserdem begrüsste der “Boss” zahlreiche Gäste auf der Bühne. Zum grossen Finale (Rosalita, Dancing in the Dark und Twist and Shout) gesellten sich Gary U.S. Bonds, die Vocalistin Laurie Tobias, Willie Nile, John Landau sowie der New York Mets Baseballspieler Al Leiter zur E Street Band.

Setlist – 3. Oktober 2003:

Roulette, Candy’s Room, The Rising, Lonesome Day, The Ties That Bind, Brilliant Disguise, Empty Sky, Waitin’ On A Sunny Day, Rendezvous, Another Thin Line, Souls Of The Departed, Because The Night, Badlands, Prove It All Night, Mary’s Place, New York City Serenade, Into The Fire, Janey Don’t You Lose Heart, Pink Cadillac, Born To Run, Seven Nights To Rock, My City Of Ruins, Born In The USA, Rosalita (Come Out Tonight), Dancing In The Dark, Twist And Shout

Mehr Infos:

Share