Bruce Springsteen Nummer 1 in den amerikanischen Albumcharts

Heute wurde die amerikanische Billboard Album Hitparade aktualisiert.
Wie erwartet, setze sich das nagelneue Bruce Springsteen Studioalbum “High Hopes” prompt auf dem ersten Platz fest. Damit darf sich der 64jährige Künstler über sein 11. Nummer 1 Album in den Vereinigten Staaten freuen.

“High Hopes” wurde am 14. Januar 2014 in den USA veröffentlicht und verkaufte sich bis zum 19. Januar zirka 100.000 Mal.

Die Billboard Top 5:

  1. Bruce Springsteen – High Hopes
  2. Walt Disney Soundtrack – Frozen
  3. Razor & Tie – Kidz Bop Kids
  4. Beyonce – Beyonce
  5. Jennifer Nettles – That Girl

Bruce Springsteen Nummer 1 Alben in den USA:

  • The River (1989)
  • Born in the USA (1984)
  • Live 1975 – 1985 (1986)
  • Tunnel of Love (1987)
  • Greatest Hits (1995)
  • The Rising (2002)
  • Devils & Dust (2005)
  • Magic (2007)
  • Working On A Dream (2009)
  • Wrecking Ball (2012)
  • High Hopes (2014)

Ausserdem wird das neue Studioalbum auch in Grossbritannien, Deutschland, Schweiz, Schweden, Finnland, Irland, Niederlande, Kanada und Spanien auf Platz 1 der Charts geführt.

Die offizielle Pressemeldung von ShoreFire Media vom 22. Januar 2014:

On the eve of his first ever dates in South Africa, which begin January 26th in Cape Town, Bruce Springsteen’s new album ‘High Hopes’ has debuted at #1 in the United States and in 9 other countries.
This marks Springsteen’s historic 11th #1 debut on the Billboard 200 in the US, which is now the third-most #1s ever on the chart. It is his fourth consecutive chart-topping debut. In the UK, Springsteen has led the chart 10 times since 1984, and now joins the ranks of musicians including the Rolling Stones among artists with 10 #1 UK albums. ‘High Hopes’ also reached #1 in 30 countries on the iTunes album charts.

“High Hopes” umfasst 12 Songs und erschien als Special Edition (CD und DVD Bundle), Audio CD und Vinyl LP bereits am 10. Januar 2014. Bei der Special Edition ist eine Live DVD (Born in the USA Full Album Show vom Hard Rock Calling 2013 Konzert) beigelegt.

Mehr Infos:

Share