Bruce Springsteen begrüsst Joe Biden mit “Land of Hope and Dreams”

Am 20. Januar 2021 gegen 16:00 Uhr Ortszeit traf Präsident Joe Biden nach seiner Vereidigung am Kapitol im “Weissen Haus” ein. Gemeinsam mit First Lady Jill Biden wurde der 78jährige mit einer Eskorte zu seinem Wohn- und Amtssitz im Zentrum von Washington gebracht.

Wenig später setzte Joe Biden wichtige Versprechen seines Wahlkampfes in die Tat um und verfügte per Exekutivanordnung, dass die Vereinigten Staaten wieder Teil des Pariser Klimaschutzabkommens werden. Darüber hinaus ordnete Biden im Kampf gegen das Coronavirus eine Maskenpflicht an allen wichtigen Orten an. Die Pflicht, einen Mundschutz zu tragen, erstreckt sich unter anderem auf Einrichtungen der Bundesbehörden, Flughäfen und Bahnhöfen.

Auch das amerikanische Fernsehen feierte die Amtseinführung mit einer Sondersendung. “Celebrating America” wurde von Schauspieler Tom Hanks moderiert und Bruce Springsteen kam die Ehre zuteil, die 90minütige Show mit dem Song “Land of Hope and Dreams” zu eröffnen.

“Land of Hope and Dreams” wurde Ende der 1990er Jahren von Bruce Springsteen komponiert. Seine Weltpremiere feierte der Song am 18. März 1999 anlässlich einer Rehearshal Show im Convention Center, Asbury Park, NJ.

“Land of Hope and Dreams” wurde als Liveversion 2001 und 2002 auf diversen Singles (American Skin, Lonesome Day, The Rising) veröffentlicht. Ausserdem ist der Song auf dem Live Album “Live in New York City” (2001), der Live DVD “Bruce Springsteen Live in Barcelona” (2003) sowie dem 17. Bruce Springsteen Studioalbum “Wrecking Ball” zu finden.

Mehr Infos:

Share