Dez 23 2019

Stonepony.de – Die 20 besten Alben des Jahres 2019

Die zwanzig besten Alben des Jahres 2019 in chronologischer Reihenfolge:

DEERHUNTER
– WHY HASN’T EVERYTHING ALREADY DISAPPEARED?

Wie beschreibt man ein Album, das sich ein wenig aus der Zeit gefallen anhört und sich mit dem Verschwinden von Kultur, Humanität und Natur beschäftigt? Warum sollte man solch ein Album in einer Zeit veröffentlichen, in der die Aufmerksamkeitsspannen der Menschen immer geringer werden und man Musik nur noch für Algorithmen und mögliche Playlisten-Platzierungen produziert? Oder wie der Titel des neuen Deerhunter-Albums das aktuelle Weltgeschehen in Frage stellt: Why Hasn t Everything Already Disappered? Das achte Deerhunter-Album ist ein retromantisches Science-Fiction Album über das Heute geworden. Für das Album, das sie gemeinsam mit Cate LeBon produziert haben, hat die Band neue Ansätze gesucht, z.B. wie sie mit Mikrophonen arbeiten, wie mit dem Schlagzeug, dem Cembalo oder den Keyboard-Sounds. Was noch an Gitarren übrig blieb, wurde ohne Umwege über Verstärker oder Vintage-Effekte ins Mischpult gegeben. Und damit klingt die Band auch im Jahre 15 ihres Bestehens frischer als je zuvor! Deerhunter sind: Bradford Cox, Lockett Pundt, Moses Archuleta, Josh McKay, and Javier Morales.
RELEASE: 18. JANUAR 2019 / GENRE: ROCK

SHARON VAN ETTEN – REMIND ME TOMORROW
“Remind Me Tomorrow” ist Sharon Van Ettens erstes Album nach fast fünf Jahren Pause und wurde am 18. Januar 2019 veröffentlicht. Van Ettens Leidenschaften, seien es die musikalischen, emotionalen oder die für neue Berufswege, Projekte und lebenslange Rollen, machen dieses Album aus. Die Spannung aus Überarbeitung und Prokastination, aus Dingen, die man tun muss und Dingen, die man tun will, macht “Remind Me Tomorrow” zu einem echten Herzenswerk, zu einem “Labour Of Love”.
RELEASE: 18. JANUAR 2019 / GENRE: INDIE, ROCK

BEIRUT – GALLIPOLI
Beirut, die Band um Mastermind Zach Condon, veröffentlichten mit “Gallipoli” ihr mittlerweile fünftes Album. Die zwölf Songs des Albums nahmen schon im Winter 2016 Gestalt an, als Condon die Liebe zu seiner Farfisa Orgel wiederentdeckte jenem Instrument, das er beim Schreiben seiner ersten beiden Beirut-Alben nutzte und das neben Ukulele und Trompete zum klanglichen Markenzeichen des damaligen Newcomers wurde. Nachdem erste Song-Skizzen in New York und seiner derzeitigen Heimat Berlin entstanden, zog sich Condon in einen Studiokomplex im ländlichen Apulien in Süditalien zurück. Die dort entstandenen Aufnahmen verbinden perfekt den ursprünglichen Beirut-Sound mit einem neu entdeckten Klangkosmos.
RELEASE: 1. FEBRUAR 2019 / GENRE: INDIE-FOLK

RYAN BINGHAM – AMERICAN LOVE SONGS
Der Oscarpreisträger Ryan Bingham veröffentlichte am 15. Februar 2019 mit “American Love Songs” ein Werk mit insgesamt 15 Kompositionen, die der aus New Mexico stammende Künstler mit befreundeten Musikern eingespielt hat. Ryan Bingham releaste bisher fünf Studioalben, die allesamt von der Kritikern hochgelobt und mit Preisen überschüttet wurden. Ryan Bingham wurde 2009 auch mit einem Oscar bedacht. Sein Soundtrack zum Kinoerfolg “Crazy Heart” wurde als bester Song ausgezeichnet.
RELEASE: 15. FEBRUAR 2019 / GENRE: COUNTRY

JON FRATELLI – BRIGHT NIGHT FLOWERS
“The Fratellis” wurden 2005 in Glasgow von John Lawler, Gordon McRory und Barry Wallace gegründet. 2006 landete das Trio mit der Single “Henrietta” ihren ersten Hit in Grossbritannien. Bis zum März 2018 releasten die Schotten fünf erfolgreiche Alben. Nebenher ist Frontmann John Lawler alias Jon Fratelli auch als Solomusiker aktiv. Der 39jährige wurde unter anderem für sein Erstlingswerk “Codeine Velvet Club” im Jahre 2009 mit dem “Scottish Style Award” bedacht. Seine zweite Solo-Veröffentlichung “Psycho Jukebox” landete ebenfalls in den englischen Charts und machte Jon Fratelli auch in Deutschland bekannt.
Am 15. Februar 2019 kam Jon Fratellis drittes Soloalbum “Bright Night Flowers” in den Handel.
RELEASE: 15. FEBRUAR 2019 / GENRE: ROCK, POP

SON VOLT – UNION
Son Volt wurde 1994 von Jay Farrar in New Orleans, Louisiana nach der Auflösung der Band Uncle Tupelo gegründete. Die Band war sehr einflussreich in der Alternative-Country Bewegung der 1990er Jahre, die der Vorreiter dessen war, was wir heute als “Americana” kennen. Son Volts Album “Trace” wurde vom englischsprachigen Rolling Stone als eins der besten Alben des Jahres 1995 gewählt. Der Stil bewegte sich zwischen leisen Folk- und Countryballaden, die an Bob Dylans John Wesley Harding erinnern, bis zu Kneipenrock im Sinne von Neil Young mit Crazy Horse. Auf dem Transmit Sounds (via Thirty Tigers) erscheint nun “Union”. Das Album durchweht der Geist des Blues, aber nicht in seiner Standard-Ausführung. Die beschwörende Stimmung am Mississippi, eines Fred McDowell, Skip James und Nick Drake mögen als grobe Ausganspunkte Farrars gedient haben.
RELEASE: 29. MÄRZ 2019 / GENRE: FOLK, COUNTRY, ROCK

BILLIE EILISH
– WHEN WE ALL FALL ASLEEP, WHERE DO WE GO?

Die Vogue bezeichnete sie bereits als „Pop’s Next It Girl“ und auch DJ und Produzent Zane Lowe findet sie „absolut unglaublich“: Billie Eilish. Mit gerade mal 14 Jahren veröffentlichte die aus Los Angeles stammende Popsängerin in Eigenregie ihre erste Single „Ocean Eyes“ und zeigte damit von Anfang an, wie viel Power in ihr steckt: Über 60 Millionen Mal wurde der Videoclip der Single bereits geklickt, auf Hypemachine schaffte er es gleich drei Mal auf Platz 1 der beliebtesten Tracks. Mit aktuellen Hits wie “when the party is over” und “you should see me in a crown” zementiert die Newcomerin weiterhin ihren Platz in der obersten Liga.
RELEASE: 29. MÄRZ 2019 / GENRE: POP

GEORGE STRAIT – HONKY TONK TIME MACHINE
Das erste George Strait Studioalbum erschien vor mittlerweile 38 Jahren. Diese Veröffentlichung machte George Strait über Nacht zu einem der einflussreichsten und beliebtesten Country Musiker der Vereinigten Staaten. Nach weit über 100 Millionen verkauften Tonträger und 44 (!) Nummer 1 Billboard Hits kam Ende März 2019 sein mittlerweile 30 Werk auf den Markt. Auf “Honky Tonk Time Machine” findet man 13 brandneue Songs, die George Strait gemeinsam mit seinem Sohn Bubba, Jim Lauderdale und Dean Dillon komponiert hat.
RELEASE: 29. MÄRZ 2019 / GENRE: COUNTRY

THE TALLEST MAN ON EARTH – I LOVE YOU. IT’S A FEVER DREAM
Am 19. April 2019 erschien das fünfte “The Tallest Man On Earth” Studioalbum. “I Love You. It’s A Fever Dream” ist der Nachfolger zu “Dark Bird Is Home” aus dem Jahre 2015. Der Schwede Kristian Matsson alias “The Tallest Man On Earth” schrieb sämtliche Songs und produzierte das Werk eigenständig in seinem Homestudio in Brooklyn, NY.
Kristian Matssons Musik wird häufig mit der des frühen Bob Dylan verglichen. Matsson selbst, der bereits mit 15 Jahren live auf der Bühne stand, führt neben Bob Dylan auch Feist, Bon Iver, Okkervil River und die Avett Brothers als wichtige Einflüsse für seine musikalische Entwicklung an. 2012 landete “The Tallest Man On Earth” mit “There’s No Leaving Now” seinen ersten Top 50 Single-Charterfolg in den Vereinigten Staaten.
RELEASE: 19. APRIL 2019 – GENRE: FOLK

VAMPIRE WEEKEND – FATHER OF THE BRIDGE
“Father Of The Bride” ist das erste Vampire Weekend-Album seit sechs Jahren und erschien am 3. Mai 2019. Es ist der Follow-Up zu “Modern Vampires of the City”, welches im Mai 2013 Platz eins der amerikanischen Billboard Charts erreichte und mit einem Grammy ausgezeichnet wurde. Auch der Vorgänger “Contra” (2010) konnte sich an die Spitze der US Charts setzen, in Großbritannien peakten beide Longplayer auf Platz drei, in Deutschland auf Platz 15 und 21. “Father Of The Bride” umfasst 18 Songs und wurde von “Columbia Records” released.
RELEASE: 3. MAI 2019 / GENRE: POP, ROCK

BRUCE SPRINGSTEEN – WESTERN STARS
Fünf Jahre nach seinem weltweiten Nummer-Eins-Album High Hopes veröffentlicht Bruce Springsteen am 14. Juni mit Western Stars ein neues Studioalbum, das musikalisch vom Southern California Pop der späten Sechziger und frühen Siebziger inspiriert ist. Die dreizehn Songs, die allesamt von Springsteen geschrieben wurden, entstanden überwiegend in seinem Heimstudio in New Jersey, einige zusätzliche Aufnahmen fanden in Kalifornien und New York statt. Western Stars ist Springsteens 19. Studioalbum. Dieses Album knüpft an meine Solo-Platten an, mit Songs, in deren Mittelpunkt Figuren und Charaktere stehen und die große Orchester-Arrangements enthalten , sagt Springsteen. Das Album ist ein wahre Schatztruhe .
Als Produzenten holte sich Bruce Springsteen Ron Aniello ins Studio, der zudem Bass, Keyboards und diverse andere Instrumente einspielte. Patti Scialfa wirkte als Background-Sängerin an vier Stücken mit, zu denen sie auch die Gesangsarrangements beisteuerte. An den Musik-Arrangements, die u.a. Streicher, Bläser und Pedal-Steel-Gitarre umfassen, wirkten mehr als zwanzig Musiker mit, darunter Jon Brion (der Celesta, Moog und Farfisa spielte), David Sancious, Charlie Giordano und Soozie Tyrell.
RELEASE: 5. JUNI 2019 / GENRE: ROCK, POP

TITUS ANDRONICUS – AN OBELISK
“An Obelisk” ist das sechste Studioalbum der aus Glen Rock, NJ stammenden Rock Formation “Titus Andronicus”. Nachdem es der Vorgänger “A Productuve Cough” aus dem Jahre 2018 auf Rang 2 der Billboard Heart Charts geschafft hat, zogen sich die Musiker erneut ins Studio zurück, um mit Produzent Bob Mould (Küsker Dü) an neuen Songs zu feilen. Dieses generatioenübergreifende Zusammentreffen war sehr fruchtbar und brachte 10 knüppelharte und ungeschliffene Tracks hervor, die man einfach gehört haben muss.
RELEASE: 21. JUNI 2019 / GENRE: ROCK

THE BLACK KEYS – LET’S ROCK
Nachdem sie es vor fünf Jahren mit ihrem Album “Turn Blue” auf Platz eins der Billboard Charts geschafft haben, wurde es still um The Black Keys. Diese Stille hat 2019 aber ein lautstarkes Ende. Die Band releaste Ende Juni 2019 ihr neues Album “Let’s Rock”!
Zwölf neue Tracks hat das Bluesrock Duo – bestehend aus Dan Auerbach und Patrick Carney – geschrieben und live im “Easy Eye Sound Studio” in Nashville, TN eingespielt. The Black Keys selbst bezeichneten “Let’s Rock” als Hommage an die elektrische Gitarre …
RELEASE: 28. JUNI 2019 / GENRE: ROCK

PURPLE MOUNTAINS – PURPLE MOUNTAINS
Zehn Jahre ist es her, dass sich der aus Williamsburg, VA stammende David Berman von den “Silver Jews” und gleichzeitig aus der Musikwelt zurückzog.
Jetzt ist er wieder da und rockt mit seinem neuen Rock-Projekt “Purple Mountains”. Mit in seinem speziellen Rezept für musikalische Handarbeit, erschafft Berman auf dem Studioalbum “Purple Mountains” feinsten Country-Rock.
Der Musiker mit lyrischer Begabung verarbeitet inhaltlich Freude und Leid sowie das legendäre Thema gebrochener Herzen und große Gefühle. Purple Mountains bieten einen reichhaltigen Kosmos aus Romantik und Tanz.
RELEASE: 12. JULI 2019 / GENRE: ROCK

LANA DEL REY – NORMAN FUCKING ROCKWELL!
“Norman Fucking Rockwell!” heisst das neue, mittlerweile sechste Album der aus New York stammenden Künstlerin Lana Del Rey, der Nachfolger ihrer Nummer-eins-Platte “Lust For Life”, die erst vor zwei Jahren erschien. Moderner Soul, melancholischer Pop und das gewisse Retroflair – die US-amerikanische Sängerin, Songschreiberin und Musikproduzentin bleibt auch 2019 ihrem Stil treu und veröffentlicht auf “Norman Fucking Rockwell!” vierzehn Songs, die unter anderem von Jack Antonoff (St. Vincent, Lorde, Taylor Swift) produziert wurden.
Vorab wurden bereits die Singles “Mariners Apartment Complex”, “Venice Bitch” sowie “Hope Is A Dangerous Thing For A Woman Like Me To Have – But I Have It” released.
RELEASE: 30. AUGUST 2019 / GENRE: POP

NICK CAVE & THE BAD SEEDS – GHOSTEEN
“Ghosteen” ist als Nachfolger des im Jahre 2016 erschienenen Erfolgsalbum “Skeleton Tree” zu verstehen. Nick Cave sagte, dass die Songs aus “Skeleton Tree” die Kinder der Kompositionen von “Ghosteen” sind. Das Werk wurde Anfang 2019 in Los Angeles, CA und Berlin mit Warren Ellis, Thomas Wydler, Martyn Casey, Jim Sclavunos und George Vjestica eingespielt und von Nick Cave, Warren Ellis, Lance Powell und Andrew Dominik abgemischt. Das 17. Nick Cave Studioalbum ist sehr düster geraten und trägt fast sakrale Züge.
RELEASE: 4. OKTOBER 2019 / GENRE: ROCK

VAN MORRISON – THREE CHORDS & THE TRUTH
Mit „Three Chords & The Truth” veröffentlicht Van Morrison sein nun sechstes Studio Album innerhalb von vier Jahren und stellt ein erneutes Mal unter Beweis das er einer der wichtigsten Songwriter unserer Generation ist. Seine Gefühl für Klang und die perfekte Komposition macht auch dieses Album zu einem musikalischen Erlebnis. Unter den Vierzehn Eigenkompositionen, von denen bis auf „If We Wait For Mountains“ bei welchem Van Morrison mit Don Black zusammengeschrieben hat, kommen Fans ganz auf ihre Kosten.
Highlights sind zu einem der Song „Fame Will Eat the Soul” – einem Duett mit Bill Medley von den The Righteous Brothers sowie Jay Berliner, der sich die Ehre gab und ein paar Gitarrenparts einspielte.
RELEASE: 25. OKTOBER 2019 / GENRE: ROCK

NEIL YOUNG & CRAZY HORSE – COLORADO
Neil Young hatte im September 2019 über seine Website ein neues Album angekündigt. Bereits am 25. Oktober 2019 kam das neue Werk in den Handel. “Colorado” wurde vornehmlich live im Studio in den Rocky Mountains von Colorado aufgenommen und von Young und John Hanlon produziert, zusätzliches Mixing erfolgte in den Shangri-La Studios in Malibu. Das Mastering übernahm Chris Bellman bei Bernie Grundman Mastering, Hollywood. Wie bei jeder Veröffentlichung von Neil Young ist die daraus resultierende Audioqualität schlicht atemberaubend und klingt, als weile man während der Aufnahmen persönlich mit der Band im Studio.
RELEASE: 25. OKTOBER 2019 / GENRE: ROCK

MIRANDA LAMBERT – WILDCARD
2003 gewann Miranda Lambert die lokale Ausscheidung der TV Sendung “Nashville Star”. Das Finale beendete sie als Drittplatzierte und gewann einen Plattenvertrag bei “Epic Records”. Ihr Debütalbum “Kerosene” erreichte Platz 1 der US-Billboard Charts und wurde ausserdem auf Rang 18 der landesweiten Album-Charts gelistet.
Ihr aktuelles Album “Wildcard” erschien am 1. November 2019 und landete ebenfalls auf Platz 1 der Country Hitparade. Das Werk beinhaltet 14 Songs, die allesamt von Miranda Lambert komponiert wurden. Unter anderem wurde sie bei den Aufnahmen von Ashley Monroe, Luke Dick, Fred Eltringham, Jay Joyce, Hillary Lindsey und The McCray Sisters unterstützt.
RELEASE: 1. NOVEMBER 2019 / GENRE: COUNTRY

HOOTIE & THE BLOWFISH – IMPERFECT CIRCLE
“Als wir mit dem Song anfingen, dachte ich: “Mann, wir sind eine Southern Rock Band, wenn wir das spielen”, sagte Frontmann Darius Rucker. “Ich liebte es. Es ist, als würden wir versuchen, einen Black Crowes- oder Allman Brothers-Coversong zu spielen. Ich liebe das Gefühl, weil wir sowas nicht oft machen.” Das Tracklisting von “Imperfect Circle” ist gespickt mit Highlights wie einem Lucie Silvas-Feature auf “Wildfire Love”, bei dem Ed Sheeran als Co-Autor dabei ist,”Hold On” stammt aus der Feder von Chris Stapleton und Sheryl Crow steuerte Background Vocals auf dem gesamten Album bei.
“Ich finde es cool, dass “Imperfect Circle” irgendwie den gleichen Klang hat wie “Cracked Rear View”, wo man zurückschaut und merkt, dass keine Reise perfekt ist, aber hier sind wir wieder”, sagt Gitarrist Mark Bryan über den Namen des Albums. “Wir spielen seit etwa dreißig Jahren zusammen und damit wir hier sind und diese Tour machen, um eine Platte zu machen, scheint es einfach, als wäre “Imperfect Circle” perfekt gewesen”, fügt Rucker hinzu. Hootie & the Blowfish haben bis heute weltweit über 25 Millionen Platten verkauft, seit dem sie 1994 mit den Hits “Hold My Hand”, “Let Her Cry” und “Only Wanna Be With You” den Grundstein für ihre Karriere legten.
RELEASE: 1. NOVEMBER 2019 / GENRE: SOUTHERN ROCK

Mehr Infos:

Share

Aug 1 2019

The Hold Steady veröffentlichen neues Album “Thrashing Thru the Passion”

Fünf Jahre nach ihrem Billboard Top 30 Erfolg “Teeth Dreams” veröffentlicht die aus Brooklyn, NY stammende Indie-Rockband “The Hold Steady” ihr siebtes Studioalbum. Der Release von “Thrashing Thru the Passion” ist für den 16. August 2019 angedacht.

International bekannt wurde die im Jahre 2004 gegründete Formation mit ihrem dritten Album “Boys and Girls in America”. Bandchef Craig Finn sagte in einem Interview mit Pitchfork Media, dass er in seiner Jugendzeit sehr von Bruce Springsteen inspiriert wurde.


“Stuck Between Stations” von The Hold Steady

Im Februar 2009 haben “The Hold Steady” den Bruce Springsteen Klassiker “Atlantic City” für das Benefizalbum “War Child Heroes” eingespielt (wir berichteten hier). Darüber hinaus beteiligte sich die Band 2007 auch am “Springsteen Tribute Concert” in der New Yorker Carnegie Hall (wir berichteten hier).


War Child Heroes (Benefizalbum, 2009)

“The Hold Steady” sind:

Craig Finn (Gesang, Gitarre)
Tad Kubler (Gitarre)
Galen Polivka (Bass)
Bobby Drake (Schlagzeug)

Songs für das neue Album hat die Band kurz nach Neujahr im “The Isokon Studio” in Woodstock, NY mit Produzent Josh Kaufman eingespielt. Ferner findet man auf “Trashing Thru the Passion” auch fünf Kompositionen, die “The Hold Steady” seit 2017 auf ihrer Bandcamp-Seite veröffentlicht hatten.

Das Album kann auf Amazon.de bestellt werden.

Mehr Infos:

Share

Dez 27 2018

Stonepony.de – Die 20 besten Alben des Jahres 2018

Die zwanzig besten Alben des Jahres 2018 in chronologischer Reihenfolge:


GLEN HANSARD – BETWEEN TWO SHORES
Spätestens seit seinem Musikfilm “Once” und seinen gemeinsamen Auftritten mit Bruce Springsteen ist Glen Hansard in aller Munde. Vor seiner Zeit als Solokünstler war er mit “The Frames” unterwegs und feierte besonders in Grossbritannien grosse Erfolge.
Nur wenigen Künstlern gelingt es, ihr Songwriting mit der Zeit immer weiter zu perfektionieren und dabei so authentisch zu bleiben wie Glen Hansard.
RELEASE: 19. JANUAR 2018 / GENRE: ROCK


AWOLNATION – HERE COME THE RUNTS
Seit gut acht Jahren ist Aaron Bruno mit seinem Indierock-Projekt Awolnation unterwegs. Mit “Sail” hatte die Band ihren ersten großen Hit. 2018 präsentiert sie nun bereits ihr drittes Studioalbum. “Here Come The Runts” heißt der mit Spannung erwartete Nachfolger von “Run” (2015) und “Megalithic Symphony” (2011).
Insgesamt 14 Titel warten auf der neuen Platte, in denen Awolnation ihr gesamtes musikalisches Spektrum zeigen. Zu den Einflüssen gehören laut Bruno Künstler wie Dire Straits und Tom Petty.
RELEASE: 2. FEBUAR 2018 / GENRE: ROCK


EDITORS – VIOLENCE
Editors melden sich zurück und veröffentlichten am 9. März 2018 ihr neues Studioalbum Violence!
2003 fanden sich vier Musiktechnologie-Studenten der Stafford University zusammen und gründeten die Band Snowfield. 15 Jahre später gehört diese Band zur Spitze der britischen Indieszene, nur unter anderem Namen: Editors. Fünf grandiose Studioalben, unzählige ausverkaufte Livekonzerte und Songs wie “An End Has a Start”, “Papillon” und “Ocean of Night” beweisen, wie leidenschaftlich die Band für ihre Musik brennt und wie sehr sich ihre Fans mitreißen lassen. Mal rockig, mal etwas elektronischer, immer aber mit der einzigartigen und unverkennbaren Baritonstimme von Tom Smith. Jedes Mal erfinden sie sich ein bisschen neu. Violence ist das sechste Album der Band und folgt dem 2015 gefeierten UK Top 5-Album “In Dream”.
RELEASE: 9. MÄRZ 2018 / GENRE: ROCK


DECEMBERISTS – I’LL BE YOUR GIRL
Mit “I’ll Be Your Girl” – dem mittlerweile achten Studio-Album der Decemberists – geht die Band um Frontmann Colin Meloy neue Wege und erweitert ihr klangliches Spektrum. Dafür arbeitete man mit dem Produzenten John Congleton (St. Vincent, Lana del Ray) zusammen und ließ sich vom Synthie-Klang von Bands wie Roxy Music und New Order beeinflussen.
RELEASE: 16. APRIL 2018 / GENRE: ROCK, INDIE


KACEY MUSGRAVES – GOLDEN HOUR
Vier Grammy-Nominierungen, zwei Grammys, CMA-Awards, Hits in den USA und Europa. Nach einem zögerlichen Karrierestart Anfang der 2000er-Jahre änderte ihr preisgekröntes, 2013 erschienenes Album „Same Trailer Different Park“ alles für Kacey Musgraves: Sie war top. Sie war hip. Sie war Everybody’s Darling des weltweiten Kulturbetriebs. Mit dem Nachfolge-Hit „Pageant Material“ konnte die aus dem texanischen Nest Mineola stammende Sängerin und Songwriterin ihren künstlerischen Stellenwert weiter untermauern. Jetzt ist die frisch mit Musiker-Kollege Ruston Kelly verheiratete und wie sie sagt „rundherum glückliche“ Künstlerin bereit für den nächsten Schritt – sie bittet zur „Golden Hour“, ihrem neuen Studio-Album.
RELEASE: 30. MÄRZ 2018 / GENRE: COUNTRY, AMERICANA


ASHLEY MCBRYDE – GIRL GOING NOWHERE
Ashley McBryde wurde in Mammoth Springs im Bundesstaat Arkansas geboren. Nach ihrem Studium an der Arkansas State University ging sie nach Nashville, um am Talentwettbewerb “Country Showdown” teilzunehmen. Sie setze sich gegen mehr als 100.000 Teilnehmer durch und nahm wenig zwei selbstproduzierte Alben auf. In der Folgezeit ging sie auf Tour und hatte das grosse Glück, mit angesagten Stars wie Eric Church auftreten zu können.
Am 30. März 2018 kam endlich ihr langerwartetes Debütalbum “Girl Going Nowhere” in den Vereinigten Staaten auf den Markt. Das Werk wurde von Jay Joyce (The Wallflowers, Emmylou Harris, Eric Church, Zac Brown Band) produziert und landete kurz nach der Veröffentlichung auf Platz 7 der Billboard Country Charts.
RELEASE: 30. MÄRZ 2018 / GENRE: COUNTRY


COSMO SHELDRAKE – THE MUCH MUCH HOW HOW AND I
Cosmo Sheldrake veröffentlicht sein mit Björk-Produzent Matthew Herbert entstandenes und langersehntes Debütalbum “The Much Much How How and I” via Transgressive Records!
Bereits mit seiner “Pelicans We” EP aus dem Jahr 2015 setzte der 27-jährige Londoner ein deutliches Ausrufezeichen und zeigte seine Fähigkeiten als Singer/Songwriter, Komponist, Produzent und Multiinstrumentalist auf. Sheldrake wusste seine Musik stets in Szene zu setzen und vergrößerte mit ausgefallenen Sessions stets den Kreis seiner Fans. Die 14 neuen Songs auf dem Debütalbum wurden in Sheldrakes Soup Studios aufgenommen. Die schier unendliche Bandbreite an Klängen und (Alltags-)Geräuschen, die zusammenschmelzen mit Elementen des Folk und Synthie-Sounds, lassen “The Much Much How How and I” fast wie ein modernes Märchen klingen, durch das uns Cosmo Sheldrake leichtfüßig führt.
RELEASE: 6. APRIL 2018 / GENRE: POP, FOLK


BROTHERS OSBORNE – PORT SAINT JOE
In kürzester Zeit haben sich Brothers Osborne gleich mehrere Grammy-Nominierungen und Viewzahlen im hohen zweistelligen Millionenbereich erspielt – jetzt legen die Brüder nach. Darauf vertreten ist auch die zuletzt veröffentlichte Single Shoot Me Straight, die in den Staaten schon zu Beginn des Jahres die Countrycharts aufmischte.
Schon vor ihrer Grammy-Nominierung 2018 räumten Brothers Osborne bereits zwei Mal den Vocal Duo Of The Year-Preis bei den Country Music Awards ab. Anknüpfend an ihren gefeierten Auftritt beim Londoner C2C Festival im letzten Jahr und die vielen Tour-Erfahrungen mit Größen wie Chris Stapleton, Eric Church, Little Big Town und Miranda Lambert, werden sie im Mai auch ihre erste Headliner-Tour durch Großbritannien antreten.
Im Gepäck haben Brothers Osborne dann eines der spannendsten Alben des Jahres: Unterwegs auf der Schnittstelle zwischen Roots-Rock und klassischem Country-Sound, druckvollen Balladen und Storytelling im Dreivierteltakt, seht ihr Name längst für ein zeitgenössisches Nashville-Update. War das in den USA längst vergoldete Pawn Shop-Debüt ein grandioser erster Entwurf dieses Sounds, gehen sie auf Port Saint Joe noch einen Schritt weiter und legen nun ihr ultimatives Statement vor.
RELEASE: 20. APRIL 2018 / GENRE: COUNTRY


AMERICAN AQUARIUM – THINGS CHANGE
Die in Raleigh, NC gegründete Alternative-Rock-Band “American Aquarium” veröffentlichte im Juni 2018 das brandneue Studiowerk “Things Change”. Das Album umfasst 10 Tracks und wurde vom grammynominierten Produzenten und Musiker John Fullbright produziert und abgemischt. Frontmann BJ Barham sagte folgendes: “Things Change is billed as an introspective reflection on personal growth, adjustments and the current social climate in our country”.
Ihr letztes Album “Wolves” aus dem Jahre 2015 wurde vom “Rolling Stone Magazin” übrigens in die Liste der “30 besten Country Alben des Jahres” auf Platz 28 gewählt.
RELEASE: 8. JUNI 2018 / GENRE: ROCK


RAY DAVIES – OUR COUNTRY: AMERICANA ACT 2
Ray Davies sagt über dieses Album: “Mit OUR COUNTRY lasse ich meine Reisen durch Amerika Revue passieren, die schier endlosen Tourneen mit unserer Band. Es geht aber weniger darum, die Karriere der Kinks aufzuarbeiten, als darum, das Land, das mich schon sehr früh inspirierte, neu zu entdecken”.
Americana war von Anfang an als Album in zwei Teilen ausgelegt. Es waren so viele Songs, die Ray Davies nicht auf einem Album untergebracht hätte. Für ihn sind beide LPs wie zwei Etappen einer zweieinhalbstündigen Reise, auf die er den Hörer mitnehmen möchte.
OUR COUNTRY: AMERICANA ACT II ist die Fortsetzung seiner musikalischen Reise-Erinnerungen. Wie schon in seinem 2013 erschienenen Buch Americana und dem gleichnamigen Album aus dem Jahr 2017 beschreibt er, wie sehr ihn der nordamerikanische Kontinent über die Jahre geprägt hat und wie seine Erfahrungen mit dem Land zur Selbsterneuerung und letztlich zur Wiederentdeckung der eigenen Ursprünge führten. Erneut in den legendären Londoner Konk Studios aufgenommen, konnte Ray Davies dank den Jayhawks und dem Gitarristen Bill Shanley wieder auf herausragende musikalische Unterstützung bauen. In den Songs des Albums erkennt man deutlich die Handschrift des großartigen Songwriters, wenn beispielsweise der Opener OUR COUNTRY die Melodie des AMERICANA-Titeltracks weiterspinnt. Unter den 19 Titeln des Albums finden sich auch Neuinterpretationen von Stücken, die Ray über die Jahre für andere Projekte geschrieben hat.
RELEASE: 29. JUNI 2018 / GENRE: ROCK


COWBOY JUNKIES – ALL THAT RECKONING

Die Band “Cowboy Junkies” formierte sich Mitte der 1980er Jahre im kanadischen Toronto. Margo Timmins, Michael Timmins, Peter Timmins und Alan Anton schrieben es sich damals auf die Fahnen, modernen Indie-Rock mit Blues, Folk und Country zu verbinden. Bereits mit ihrem zweiten Longplayer “The Trinity Session” konnten sie sich in den kanadischen sowie amerikanischen Albumcharts platzieren.
Sechs Jahre nach ihrem letzten Studiowerk “The Wilderness” erschien nun endlich neues Material der kanadischen Indie-Rocker.
RELEASE: 13. JULI 2018 / GENRE: ROCK


KENNY CHESNEY – SONGS FOR THE SAINTS

Während im September 2017 der Hurrikan Irma über die Jungferninseln fegte, war Kenny Chesney im Studio, um das aufzunehmen, was in vielerlei Hinsicht seine Reaktion auf die Spur der Zerstörung war, die Irma anrichtete. Das Schreiben und Aufnehmen der Songs noch im Moment des Passierens verleihen dieser Musik eine unglaubliche Unmittelbarkeit. “Ich wollte ein Album machen, das den Geist und die Widerstandskraft der Menschen zeigt, die auf diesen Inseln leben, seit Generationen dort verwurzelt sind und ihre Familien großziehen”, erklärt Chesney. “Für mich geht es um die Hoffnung, die Stärke, die Freude und den Mut, die sie der Aufgabe des Wiederaufbaus nach einer Zerstörung entgegenbringen, wie man sie zuvor noch nicht gesehen hat. Um sie wissen zu lassen, dass sie Monate später nicht nur nicht vergessen sind, sondern wir sie obendrein als Inspiration hochhalten – und auf jede uns mögliche Weise Hilfe anbieten, wozu auch die Musik zählt. Denn Musik heilt, sie inspiriert, und das hier ist für sie.”
Das 11 Kompositionen umfassende Studioalbum wurde in Nashville, TN aufgenommen. Unterstützt wurde er dabei von Jimmy Buffett, Ziggy Marley und Mindy Smith, die bei drei Songs mitwirkten.
RELEASE: 27. JULI 2018 / GENRE: COUNTRY


THE MAGPIE SALUTE – HIGH WATER I

Nach ihrem selbstbetitelten Live-Studio-Debütalbum im vergangenen Jahr präsentieren “The Magpie Salute” nun ihr erstes richtiges Studioalbum. “High Water I” nennt sich der Longplayer der ehemaligen Black Crowes Mitglieder Rich Robinson, Marc Ford, Sven Pipien, John Hogg, Joe Magistro und Nico Bereciartua.
Die Band hat für “High Water I” zwölf brandneue Songs aufgenommen und mittlerweile auch die erste Vorab-Single “Send Me An Omen” released. “Magpie Salte” steht für handgemachten psychedelischen Blues und melodischen Southern-Rock!.
RELEASE: 10. AUGUST 2018 / GENRE: ROCK


IDLES – JOY AS AN ACT OF RESISTANCE

“UK’s best punk band”, nennt sie der britische “Guardian”. Gemeint sind Idles, die am 31.08. auf Partisan ihr zweites Album “Joy As An Act Of Resistance” veröffentlichen! Idles stammen aus Bristol. Ihr letztjähriges Debüt “Brutalism” eroberte das Publikum mit rauer Wut und Ehrlichkeit im Sturm. Die schiere Energie ihres Klangs, gepaart mit einer rücksichtslosen Betrachtung des Lebens, ließen auch die Kritiker jubeln: “A rare rock record with the rage, urgency, wit and shattering of complacency”, schrieb beispielsweise das Uncut Magazine. Ihr neues Album “Joy As An Act Of Resistance” legt an Dringlichkeit noch einmal zu. Idles durchqueren dabei so lange Genres wie Punk, Post-Rock und Post-Punk, bis diese zu ihren Konditionen umgedeutet werden. It’s a statement!
RELEASE: 31. AUGUST 2018 / GENRE: PUNK, ROCK


CAT POWER – WANDERER

Cat Power veröffentlicht ihr erstes Album seit sechs Jahren, mit dabei u.a. Lana Del Rey! Geschrieben und aufgenommen in Miami und Los Angeles im Laufe der letzten Jahre, ist das neue Album “Wanderer” die bemerkenswerte Rückkehr einer legendären amerikanischen Stimme. Die elf Songs auf “Wanderer” kartografieren “meine Reise bis jetzt”, sagt Marshall. Es umfasst “Den Weg, den mein Leben auf dieser Reise genommen hat – von Stadt zu Stadt zu gehen, mit meiner Gitarre, meine Geschichte zu erzählen; mit Ehrfurcht vor den Menschen, die ähnliches Generationen vor mir gemacht haben. Folksänger, Bluessänger und alles dazwischen. Sie waren alle Wanderer, und ich bin froh, unter ihnen zu sein.” Die erste Single “Woman” enthält ein wohldosiertes Lana Del Reay Feature, die zwei Ausnahmekünstlerinnen waren zuletzt auch international gemeinsam auf Tour.
RELEASE: 5. OKTOBER 2018 / GENRE: FOLK


PAUL MCCARTNEY – EGYPT STATION

Sir Paul McCartney veröffentlichte am 7. September 2018 sein neues Album “Egypt Station”. Als Vorgeschmack gab es gleich zwei Songs in einer Single vereint: “I Don’t Know” und “Come On To Me”. Beide Kompositionen verdeutlichen einmal mehr, warum Paul McCartney zu den wichtigsten und einflussreichsten Songwritern und Musikern seiner Zeiten gehört. Ob eine gefühlvolle und bewegende Pop-Ballade wie “I Don’t Know” oder Power-Pop-Rock wie “Come On To Me”?—?Paul McCartney ist ein Meister der Klangfacetten und grandiosen Melodien.
Produziert wurde das neue Werk in Los Angeles, London und Sussex von Greg Kurstin (Adele, Beck, Foo Fighters) und Ryan Tedder, mit dem Paul einen Song aufnahm.
RELEASE: 7. SEPTEMBER 2018 / GENRE: ROCK, POP


GRETA VAN FLEET – ANTHEM OF THE PEACEFUL ARMY

Die Musiker von Greta Van Fleet veröffentlichten 2017 zwei EPs.
“Black Smoke Rising” und “From the Fires” entwickelten sich zu Verkaufsschlagern und machte die Band aus Michigan über Nacht weltweit bekannt. Nun endlich erscheint mit “Anthem Of The Peaceful Army” das erste mit Spannung erwartete Debütalbum der Brüder Josh, Jake und Sam Kitzka. Sämtliche Songs des neuen Werkes wurden mit Schlagzeuger Danny Wagner im weltbekannten “Blackbird Studio” in Nashville, TN und in den “Rustbelt Studios” in Royal Oak, Michigan eingespielt. Greta Van Fleet gehören zu den interessantesten Newcomern des Classic-Rocks und werden bereits mit Led Zeppelin und der amerikanischen Hard Rock Band “Kingdom Come” verglichen.
RELEASE: 19. OKTOBER 2018 / GENRE: ROCK, HARD ROCK


SKIN&SOAP – FROM GAS TO SOLID / YOU ARE MY FRIEND

Soap to Skin, gas to solid, Abwesenheit zu Präsenz – Anja Plaschg hat sich in Bewegung gehalten, sie hat hart gearbeitet, und sie ist stärker denn je zurückgekehrt. Ihr neues Album “From Gas To Solid / You Are My Friend” erschien am 26.10.2018. “From Gas To Solid / You Are My Friend” ist Soap & Skins erstes Album seit sechs Jahren. Nach den Veröffentlichungen der Alben “Lovetune For Vacuum” im Jahre 2009 und “Narrow” anno 2012 (# 1 der österreichischen Albumcharts) war Anja Plaschg nicht zuletzt mit der Geburt ihrer Tochter, als auch mit vielen anderen kreativen Prozessen, wie dem Komponieren für Theater- und Filmproduktionen, sowie der Filmschauspielerei beschäftigt. “From Gas To Solid / You Are My Friend” bewegt sich musikalisch wie textlich in einer ähnlichen Welt wie die früheren Arbeiten, wenn auch vielleicht die Sichtweise eine etwas erwachsenere ist, als die rohen, wütenden beiden Vorgängeralben. Es spiegelt aber immer noch den Kampf nach Sinn, Antworten und einem Ort zum Überleben wider. Die zwölf Songs umfassen eine große musikalische Bandbreite aus stiller Elektronik, militärisch anmutenden Trommelwirbeln, Choral-Stimmung, erdig-ätherischer Grandezza und einer imposanten, dynamischen Schönheit.
RELEASE: 26. OKTOBER 2018 / GENRE: ART-POP


MARIANNE FAITHFULL – NEGATIVE CAPABILITY

Wenn Marianne Faithfull dieser Tage singt, sei da auch ein in vollen Zügen gelebtes Leben zwischen den Zeilen zu hören, sagt ihr Verehrer Nick Cave. Kein Wunder, denn die Künstlerin hat mehr erlebt, als die meisten Menschen sich überhaupt ausmalen können. Dennoch hasst sie es eine Überlebenskünstlerin genannt zu werden. Zu Recht, denn dieser immer etwas mitleidig gebrauchte Begriff, greift, was Marianne Faithfull angeht, zu kurz. Mitgefühl oder gar Mitleid sind in ihrem Fall nicht angebracht, sondern vor allem: Respekt.
Die 71jährige Britin ist jetzt in einer Phase ihres Lebens, in der auch Johnny Cash, Leonard Cohen, Frank Sinatra oder Nina Simone grandiose Werke veröffentlichten. Alles Künstler die auf ein Leben zurückblickten, dass ihnen, jenseits des Rampenlichts, auch Erfahrungen der düsteren Sorte beschert hatte. Alles Menschen, die am Boden waren, aber wieder aufgestanden sind. Eine Fähigkeit, die letztlich Größe ausmacht. Marianne Faithfull ist in ihrem Leben einige Male wieder aufgestanden.
Die allseits mystifizierten Sechzigerjahre seien für sie auch eine finstere Zeit gewesen, merkte sie während der Aufnahmen zu ihrem neuen Album Negative Capability an. Eigentlich war sie Mitte der Sechziger auf der Suche nach einer passenden Universität gewesen, als sie auf einer Party dem Rolling-Stones-Manager Andrew Loog Oldham über den Weg lief, der von der bildhübschen jungen Frau sofort elektrisiert war: Eine Begegnung die mein Leben auf den Kopf gestellt hat. Statt auf die Uni zu gehen stand ich plötzlich mit Mick und Keith im Studio, um As Tears Go By aufzunehmen.
RELEASE: 2. NOVEMBER 2018 / GENRE: SINGER-SONGWRITER


BRUCE SPRINGSTEEN – SPRINGSTEEN ON BROADWAY

Am 14. Dezember 2018 erschien das “Springsteen On Broadway” Soundtrack Album. Auf 2 Disks – bzw. 4 LPs – findet man Songs und Geschichten, die Bruce Springsteen im Rahmen seines 236 Auftritte andauernden Broadway Gastspiels performt hat.
RELEASE: 14. DEZEMBER 2018 / GENRE: ROCK

Mehr Infos:

Share

Sep 11 2018

11. September 2001 – 17 Jahre danach …

Am 11. September 2001 brachten 19 Al-Qaida Terroristen vier Flugzeuge der “United Airlines” bzw. der “American Airlines” in ihre Gewalt.

Während der United Flug 93 in der Nähe von Shanksville im Bundesstaat Pennsylvania abstürzte, erreichten die anderen Verkehrsmaschinen ihre Ziele und wurden in die Türme des “World Trade Centers” bzw. in das “Pentagon” in Washington D.C. gelenkt. Die Anschläge verursachten den Tod von etwa 3.000 Menschen.

10 Tage später trafen sich angesagte Künstler in den CBS Studios in New York City, um ein Benefizkonzert für die Opfer der Anschläge zu geben.

Neben Willie Nelson, Celine Dion, Paul Simon, Sting, Sheryl Crow, Bon Jovi, Mariah Carey, Wyclef Jean, Dave Matthews, Dixie Chicks, Billy Joel, John Rzeznik, Fred Durst, Alicia Keys, Neil Young, Enrique Inglesias, Tom Petty & The Heartbreakers, Faith Hill, U2, Dave Stewart, Natalie Imbruglia und Stevie Wonder, beteiligte sich auch Bruce Springsteen an diesem Konzert.

Bruce Springsteen eröffnete die “America – A Tribute to Heroes” Show mit dem Song “My City of Ruins”

Die 90minütige Sendung wurde von allen grossen amerikanischen Fernsehanstalten live übertragen und brachte etwa 200 Millionen Dollar an Spendengelder ein.


Bruce Springsteen – The Rising (2002)

“My City of Ruins” wurde am 30. Juli 2002 auf Bruce Springsteens zwölftem Studioalbum “The Rising” veröffentlicht. Das Werk reflektiert Springsteens Eindrücke hinsichtlich der Terroranschläge am 11. September 2001 und erreichte Platz 1 der amerikanischen Billboard Charts.

Mehr Infos:

Share

Aug 17 2018

“Queen of Soul” Aretha Franklin gestorben

Am 16. August 2018 erlag die weltbekannte Soulsängerin Aretha Franklin ihrer langjährigen Krebserkrankung.

Aretha Franklin erblickte am 25. März 1942 in Memphis, TN das Licht der Welt. Wenig später zog ihre Familie nach Detroit, MI, wo sie mit ihren vier Geschwistern in einfachen Verhältnissen aufwuchs. Schon früh kam sie durch ihren Vater – den bekannten Baptistenprediger Clarence LaVaughn Franklin – mit der Musik in Berührung. Sie sang mit ihren Schwestern im Chor der “New Bethel Baptist Church” und lernte bald Mahalia Jackson und Sam Cooke kennen.

Mit 24 Jahren veröffentlichte sie ihre erste Langspielplatte unter dem Titel “Songs of Faith”. Sämtliche Musikstücke wurden in der “New Bethel Baptist Church” in Detroit, MI aufgenommen und abgemischt. Unter anderem sind auf ihrer ersten Veröffentlichung die bekannten Gospelsongs “Precious Lord” und “There Is A Fountain Filled With Blood” zu finden.


The Best Of Aretha Franklin (Album)

Nachdem sie Anfang der 1960er Jahren ihren ersten Plattenvertrag bei “Columbia Records” unterschrieben und mit mässigem Erfolg zehn LPs auf den Markt gebracht hatte, wechselte sie im Jahre 1967 zu “Atlantic Records” und schaffte dort ihren internationalen Durchbruch. In den folgenden Jahren landete sie mit den Singles “I Never Loved A Man (The Way I Love You”, “Respect”, “Baby I Love You”, “Chain of Fools”, “(Sweet Sweet Baby) Since You’ve Been Gone”, “Think” sowie diversen anderen Kompositionen auf Platz 1 der Charts.

Besonders mit dem Lied “Respect” wurde Aretha Franklin zu einer Ikone der schwarzen Musik und der Frauenbewegung. Bis zu ihrem Tod schrieb sie es sich auf die Fahnen, wohltätige Organisationen zu unterstützen und sich für die Rechte der schwarzen Bevölkerung einzusetzen.

Am 30. Oktober 2009 beteiligte sich die 18fache Grammy Gewinnerin neben Bruce Springsteen, U2, Jeff Beck, Metallica, Lou Reed, Annie Lennox, Lenny Kravitz, Mick Jagger und Fergie am legendären “25th Rock’n Roll Hall of Fame Concert” im Madison Square Garden in New York City. Darüber hinaus trat sie auch auf Barack Obamas Amtseinführung auf, um den von Samuel Francis Smith komponierten Song “My Country, ‘Tis of Thee” zum Besten zu geben.

Auch viele Musikkollegen erinnern an Aretha Franklin:

Mehr Infos:

Share