Okt 25 2016

Light of Day 2016 – Konzert in Deutschland

Auch in diesem Winter findet in Asbury Park, NJ und New York, NY das “Light of Day” Festival statt.

Vom 6. bis zum 16. Januar 2017 werden bekannte Musikgrössen im “Stone Pony”, im “Paramout Theatre” sowie in ausgewählten Location in New York City auftreten, um Spenden für die gemeinnützige “Light of Day Foundation” zu sammeln.

Bruce Springsteen unterstützt das Festival seit dem Jahre 2000. Regelmässig tritt der “Boss” bei den Abschlusskonzerten auf, um Joe Grushecky, Garland Jeffreys, Willie Nile oder Jesse Malin zu unterstützen.

Bruce Springsteen Light of Day 2014

Die “Light of Day” Stiftung setzt sich für die Bekämpfung der Parkinson Krankheit ein und unterstützt diverse Organisationen wie die “Parkinson’s Disease Foundation”, die “Parkinson’s Alliance” sowie das “Project ALS”.

Über “Light of Day”:

Bob Benjamin, ein Musiker und Manager aus New Jersey, erkrankte im Jahre 1996 an der Parkinson Krankheit. Zwei Jahre später entschloss sich Benjamin, mit Freunden eine gemeinnützige Stiftung ins Leben zu rufen und Spendengelder für Betroffene und Angehörige einzusammeln.
Im November 2000 fand im legendären “Stone Pony” in Asbury Park, NJ das erste “Light of Day Festival” statt. Unter anderem spielten ortsansässige Bands sowie Joe Grushecky & the Houserockers. Bruce Springsteen kündigte sein Kommen an und sorgte dafür, dass das Festival ein grosser Erfolg wurde.
In den Jahren 2001 und 2002 zog die Show ins inzwischen abgerissene “Tradewinds” nach Sea Bright, NJ um. Doch schon ein Jahr später siedelte das “Light of Day Festival” wieder nach Asbury Park, NJ um.


Eddie Manion zu Gast in Melle-Buer

“Light of Day” in Deutschland:

Ferner wird es auch wieder Konzerte in Europa geben.
Die deutschen Fans haben am 7. Dezember 2016 die Möglichkeit, in der Kulturwerkstatt Melle-Buer einige Rock’n Roll Urgesteine Live zu erleben.

Neben Ben Arnold, Joe D’Urso und Jeffrey Gaines, haben sich ausserdem der ehemalige E Street Band Drummer Vini “Mad Dog” Lopez sowie der E Street Band Saxophonist Eddie Manion angekündigt.

“Light of Day” in Melle-Buer:

Am Mittwoch, den 7. Dezember 2016 ab 20.00 Uhr
In der Kulturwerkstatt Buer, Alter Handelsweg 22, 49328 Melle-Buer

Eintrittskarten gibt es an der Abendkasse sowie im Vorverkauf.

Anfahrt:

Mehr Infos:

 

Share

Apr 22 2016

Ikone der Popmusik: Prince ist tot

Bild: Micahmedia at en.wikipedia / CC BY-SA 3.0

Am Morgen des 21. April 2016 wurde der amerikanische Sänger, Komponist und Musikproduzent Prince tot auf seinem Anwesen in Chanhassen, MN aufgefunden. Diverse Medien berichteten am gestrigen Abend, dass der Künstler schon seit Wochen mit einer nicht näher beschriebenen Krankheit zu kämpfen hatte.


Prince – Purple Rain (1984)

Der am 7. Juni 1958 in Minneapolis, MN als Prince Rogers Nelson geborene Musiker wurde mit seiner innovativen Musik in den 1980er Jahren zum Weltstar. Sein im Jahre 1984 erschienenes Album “Purple Rain” konnte sich 24 Wochen auf Platz 1 der Billboard Charts halten und zählt mit 22 Millionen verkauften Einheiten zu den erfolgreichsten Pop Alben aller Zeiten.

https://www.youtube.com/watch?v=sLQEJfpmse8Prince – Purple Rain (Live)

Bruce Springsteen lernte Prince in den frühen 1980er Jahren kennen und hatte am 23. Februar 1985 die Ehre, gemeinsam mit ihm auf einer Bühne zu stehen. Prince spielte am besagten Abend vor 18.000 Zuschauer im “Great Western Forum” in Los Angeles, CA und begrüsste bei der Zugabe nicht nur Madonna, sondern auch Bruce Springsteen. Gemeinsam sangen sie den auf “Purple Rain” veröffentlichten Song “Baby, I’m a Star”.

Prince’s Welcome 2 America Tour

Presseberichte zum überraschenden Tod von Prince:

Share

Mrz 27 2016

New Jersey Sound in Deutschland: Bruce Springsteen, Billy Walton Band und Southside Johnny

In den kommenden Monaten stehen uns spannende Konzerte bevor.
Bruce Springsteen wird mit der E Street Band im Rahmen der “The River Tour 2016” zwei exklusive Shows in München (17.06.2016) und Berlin (19.06.2016) spielen.

Bruce Springsteen & The E Street Band – Termine:

Bereits im April 2016 wird uns die “Billy Walton Band” ihr nagelneues Studioalbum “Wish For What You Want” in Deutschland vorstellen.


Billy Walton Band – Wish For What You Want

Billy Walton hat unter anderem mit Southside Johnny, Little Steven und Bon Jovi gespielt. Mittlerweile zählt er zu den grossen Namen in New Jersey. Billy Walton (Baujahr ‘79) groovt und rockt, swingt und shuffelt was das Zeug hält. Er gehört der jüngeren Blues-Generation an, kennt die Wurzeln des Blues bestens, hat aber auch den Mut Neues zu erkunden und den Blues so aufmischen, dass er mehr zum Tanzen animiert, als zum Trübsal blasen.

Billy Walton Band Live

So wagt er sich schon mal deutlich in Richtung New Jersey Rock vor und erinnert bisweilen ein wenig an Bruce Springsteen, um dann doch wieder zum Blues zurückzukehren, aber immer mit Power und trotzdem viel Gefühl.

Billy Walton Band – Termine:

Southside Johnny & The Asbury Jukes Live

Im Mai 2016 stehen uns dann vier Southside Johnny Konzerte ins Haus. Der 67jährige Johnny Lyon kommt mit seinen Asbury Jukes nach Deutschland und wird in Hamburg (8. Mai 2016), Berlin (10. Mai 2016), Bochum (11. Mai 2016) und Köln (12. Mai 2016) auftreten. Mit im Gepäck hat er sein neues Studioalbum “Soultime”.

Southside Johnny & The Asbury Jukes – Termine:

We see us on the road …

Share

Mrz 11 2016

Gaslight Anthem Sänger Brian Fallon veröffentlicht Soloalbum

Die amerikanische Rockband “The Gaslight Anthem” beglückte uns seit 2007 mit fünf hervorragenden Studioalben. “American Slang” (2010), “Handwritten” (2012) und “Get Hurt” (2014) landeten allesamt in den Top Ten der deutschen Charts.


Gaslight Anthem & Bruce Springsteen – The ’59 Sound

Auch Bruce Springsteen ist ein grosser Gaslight Anthem Fan.
Der “Boss” stand während des “Glastonbury Festival 2009” mit der Band auf der Bühne (wir berichteten hier). Ferner begrüsste Bruce Springsteen den Gaslight Anthem Frontmann Brian Fallon beim “Hard Rock Calling Festival 2009” auf der Centerstage (wir berichteten hier). Am 9. Dezember 2011 gesellte sich Bruce Springsteen anlässlich eines Gaslight Anthem Auftritts in der “Convention Hall” in Asbury Park, NJ zu den fünf aus New Brunswick stammenden Musikern (wir berichteten hier).


Brian Fallon – Painkillers (2016)

Am 11. März 2016 wird The Gaslight Anthem Frontmann Brian Fallon sein erstes Soloalbum “Painkillers” veröffentlichen. Das Album kann ab sofort auf Amazon.de oder im Stonepony Shop (Rubrik: Empfehlungen) vorbestellt werden.

Presseinfo:

Randvoll mit überdimensionalen Hooks und noch größeren Refrains, erscheint in diesem Jahr mit „Painkillers“ das erste Soloalbum von Brian Fallon – dem Sänger und Gitarristen von The Gaslight Anthem, der in den letzten Jahren neben den massiven Erfolgen mit seiner Band auch mit Projekten wie The Horrible Crowes und Molly & The Zombies für Furore gesorgt hat.
Auf „Painkillers“ vereint der Sänger und Songwriter Country sowie Folk mit der Energie von Hardcore und Punk. Aufgenommen hat Brain Fallon sein neues Album in Nashville mit Butch Walker, der u.a. schon für The All-American Rejects, Frank Turner oder Pete Yorn produziert hat. Außerdem standen ihm in den Taxidermy Studios die Bassistin Catherine Popper und Schlagzeuger Mark Stepro zur Seite. „Das Schreiben und die Aufnahmen zu diesem Album waren mit das Beste, was ich je erlebt habe. Alles an diesem Album fühlt sich zu 100% richtig an“, sagt Brian Fallon über sein Solo-Debüt.
Bereits mit seiner Band The Gaslight Anthem feierte Brian Fallon in den letzten Jahren weltweit große Erfolge und schaffte 2010 mit dem Album „American Slang“ den internationalen Durchbruch. Seitdem gehören die Indie-Rocker zu einer festen Größe im Musikgeschäft und tourten in den letzten Jahren u.a. an der Seite von Bruce Springsteen sowie Rise Against.

Tracklist:

  1. A Wonderful Life
  2. Painkillers
  3. Among Other Foolish Things
  4. Smoke
  5. Steve McQueen
  6. Nobody Wins
  7. Rosemary
  8. Red Lights
  9. Long Drives
  10. Honey Magnolia
  11. Mojo Hand
  12. Open All Night

Mehr Infos:

Share

Feb 1 2016

In eigener Sache …

profile

Leider war ich gezwungen, meinen bisherigen Facebook-Account in eine “Fan Seite” umzuwandeln. Stonepony.de ist ab sofort unter https://www.facebook.com/OfficialStoneponyDeutschland/ erreichbar.

Mich persönlich kann man unter der URL https://www.facebook.com/BruceFan2016 wiederfinden.

Share