Nov 11 2007

Benefizshow “Joe Torre Safe at Home Foundation” mit Bruce

Bruce Springsteen ist gestern Abend anlässlich einer Benefizshow für „Joe Torre Safe at Home Foundation“ im New Yorker „Chelsea Piers“ aufgetreten.

Setlist:
California Sun
Working on the Highway
Yankees Win
Thunder Road
Bobby Jean
Dancing in the Dark
Glory Days

Backstreets.com meldet:

Notes: The fifth annual Joe Torre Safe at Home Foundation benefit featured Bob Costas as Master of Ceremonies, a whole host of Yankees in the crowd, Billy Crystal cracking wise, and Bruce Springsteen batting clean-up with a rollicking half-hour acoustic set. Saying that he had been a Yankee fan since he was a kid, Bruce offered a riff on the Beverly Hillbillies theme about Torre heading for Beverly (Hills, that is…) which went right into a hard-strummed take on the Rivieras‘ „California Sun,“ with modified lyrics also in honor of Torre: „I’m goin‘ to where the palm trees are swayin’/Nobody gonna second-guess just who I’m playin‘!“. After „Working on the Highway“ it was a new original, written for the occasion in the spirit of „I’m Turning Into Elvis“ and „Freehold,“ call this one „Yankees Win.“ Bruce joked it would be the first cut on his next album, and the song got a little ribald as he described Patti in a Yankee hat and pinstripes… Everyone got a chuckle. Solo takes on „Thunder Road,“ „Bobby Jean“ (with Bruce struggling to find the melody) and „Dancing in the Dark“ followed. Finally, he asked Patti and Bernie Williams to join him. Patti grabbed a tambourine, Bernie a guitar (and he knows his way around it, for sure). Bruce made a joke about Bernie getting too old for baseball — but he’s just a baby if he goes into the music business at this point. They let it go with a great rendition of „Glory Days,“ the song about not crying over what you had and what you lost. Bernie did a wonderful jazz interlude during the middle of the song. Patti and Bruce sang together, Bernie and Bruce sang together, and everyone just had grins on their faces. Looking around the room, there were Bob Costas and Joe Torre were singing along, Bernie’s kids excited that he’s up on stage doing a song with Bruce Springsteen, and just a lot of people happy to get this close to Bruce in such an intimate environment and watch him enjoy himself. This was not a job tonight. This was a favor for a good friend, for a good cause, and it was all wrapped up in Yankee pinstripes. I doubt if next year’s benefit will have this same flavor, but these last licks were good.

Hier gibt es ein kurzes Video.

Share

Nov 9 2007

“Stand Up For Heroes” – Bruce in der New Yorker Town Hall

Stand Up For Heroes Benefit

Bruce Springsteen ist am vergangenen Mittwoch anlässlich der Veranstaltung „Stand Up For Heroes: A Benefit for the Bob Woodruff Family Fund“ in der New Yorker Town Hall aufgetreten.

YAHOO.NEWS berichtet:

It was an unlikely combination of entertainers: Bruce Springsteen singing „Thunder Road,“ a Marine Corps band playing taps and „Amazing Grace,“ Robin Williams cracking off-color jokes … weiterlesen

Setlist:
This Hard Land
Devil’s Arcade
Thunder Road

Share

Okt 11 2007

“Magic” auf Platz 3 der deutschen Charts

Während Bruce Springsteens neues Album „MAGIC“ in Amerika und England den ersten Platz einnimmt, reicht es in Deutschland nur für Bronze.

Media Control Charts

Sechs Neueinsteiger in den Top Ten – Nightwish auf Platz eins

Dass die Musik von Bruce Springsteen immer noch verzaubern kann, beweist er mit der neuen CD „Magic“. Der Boss greift sich die Bronzemedaille. In den vergangenen 30 Jahren standen 21 Longlayer des Musikers in der Hitparade. Insgesamt war der US-Amerikaner 413 Wochen vertreten. Quelle: Presseportal Media Control

Weitere Europäische TOP 10 Platzierungen:

Nummer 1 in:
England, Irland, Italien, Norwegen, Dänemark, Spanien und Österreich
Nummer 2 in:
Holland und Schweden
Nummer 3 in:
Frankreich
Nummer 4 in:
Finnland und der Schweiz
Nummer 9 in:
Ungarn

Share

Okt 9 2007

“MAGIC” Nummer 1 in den UK- und US Charts !!!

Breaking News

Bruce Springsteen erklimmt mit „MAGIC“ die LP-Charts in England:

UK-Charts:
01. Bruce Springsteen – „MAGIC“
02. Katie Melua – „PICTURES“
03. FOO FIGHTERS – „ECHOES SILCENCE PATIENCE & GRACE“
04. James Blunt – „ALL THE LOST SOULS“
05. BABYSHAMBLES – „SHOTTERS’S NATION“

Auch in den USA sieht es mit der Spitzenposition gut aus.

Billboard.com meldet:

Bruce Springsteen is a lock to add another No. 1 album to his resume, according to Nielsen SoundScan’s Friday Building Chart, released Oct. 5. Unweighted sales through close of business Thursday saw „Magic“ leading the next best selling album by almost a 2-to-1 margin … … weiterlesen

PS:
Auf brucespringsteen.net findet man seit heute drei Konzertvideos sowie ein Interview.

Share

Okt 3 2007

Freiflug nach New York & Konzertberichte

Sony BMG

Stonepony.de und das „Bruce Springsteen Forum“ bedanken sich noch einmal ganz herzlich bei SONY/BMG, und natürlich Herrn Hanns Peter Bushoff, für den Freiflug nach New York City und die Eintrittskarte zur 3. Rehearshal Show in der „Continental Airlines Arena“, East Rutherford, NJ.

Racins Reisebericht:

New York City – Rockefeller Plaza und Continental Airlines Arena :

1. Tag Donnerstag
Frühs um 7 geht das Radio an, nach einer recht kurzen Nacht ist es Zeit aufzustehen.
Was gefrühstückt, Sachen gepackt, noch ein paar letzte Informationen eingeholt zwecks Flug, Hotel und Shuttle Service. Um kurz vor 9 in die Strassenbahn gesetzt, um 9:20 Uhr weiter mit Regionalexpress nach Berlin Zoo, dort in den Bus nach Tegel. Ankunft dort um kurz nach 10.
Geschaut wo ich hin muss, oh je ich sie schon die Schlange. Bestimmt fast ne Stunde gestanden um einzuchecken. Dann endlich, ein kurzer Moment des Schwitzens am Schalter ob das auch alles wahr ist oder nicht wie auch von anderen hier angemerkt zwecks „Verstehen Sie Spass?“. Aber alles gut, Ticket in der Hand und los kanns gehen mit der Bruchairline.

Ankunft pünktlich kurz vor 3 Ortszeit in New York JFK. Mit Einreise und so ging alles recht zügig, Koffer geholt und zur Ground Transportation Information. Ein paar Minuten später kam dann auch der Shuttle Service. Koffer rein und ab in den Berufsverkehr, herrlich.
Ankunft am Hotel gegen halb 6. Zimmer und Hotel sind ok, aber trotzdem ganz schön teuer für das was es ist. Aber alles sauber und was so dazu gehört.

So, wo was zu essen her bekommen ? Nach Sichtung von Infomaterial von der Hotellobby ab in die Manhattan Mall wo ein grosser Food Court ist. Also da findet jeder was.
Bei der Gelegenheit in der Mall die ersten Sachen erledigt, T-Shirts und Postkarten gekauft.

Dann weiter über den Times Square Richtung Rockefeller Center wo die NBC Studios und die Today Show statt finden soll. Hier ist auch schon was vorbereitet, das ganze Equipment steht zum Aufbau bereit, Absperrgitter stehen auch schon zum Teil da. Und na klar, die ersten Tramps sind auch schon seid 8 Uhr morgens da und haben eine Schlange gebildet. Gegen abends um 9 sind etwa 30 Tramps vor Ort und sind teilweise mit Schlafsack und Liegestühlen bewaffnet. Die 2 Frauen die seid 8 Uhr morgens da sind kommen aus Cleveland und haben es wenn ich das richtig mitbekommen habe auch kurz ins Fernsehen am nächsten Morgen geschafft. Bin dann zurück ins Hotel und gegen 10 auch ins Bett gefallen mit dem Wissen nächsten Morgen früh aufzustehen.

Jetzt Weiterlesen

Share