Feb 15 2014

16. Februar 2014 – Melbourne – AAMI Park – Setlist

Gestern (15. Februar 2014) erlebten die 30.000 Zuschauer im prallgefüllten „AAMI Park“ ein sensationelles Konzert.

Anlässlich der 10. „High Hopes Show“ kam Pearl Jam Frontmann Eddie Vedder auf die Bühne, um mit Bruce Springsteen, Tom Morello und der E Street Band den AC/DC Klassiker „Highway to Hell“ und „Darkness on the Edge of Town“ zu präsentieren (wir berichteten hier).

Presseschau: Melbourne – Tag 1:

Der zweite Abend in Melbourne war mit vielen Überraschungen gespickt.
Das Konzert begann um 19.55 Uhr Ortszeit mit „Born in the USA“, „Badlands“, „Lucky Town“ (auf Lucky Town, 1992 veröffentlicht) und „Roulette“.

„Roulette“ wurde im April 1979 als einer der ersten Songs für das fünfte Bruce Springsteen Studioalbum „The River“ eingespielt. Das Produktionsteam entschloss sich jedoch, die Komposition nicht zu veröffentlichen. Erst 1988 wurde „Roulette“ als B-Seite der Single „One Step Up“ in den USA released. „Roulette“ feierte am 25. Februar 1988 seine Live-Weltpremiere während eines Konzerts im „Centrum“ in Worchester, MA.


Bruce Springsteen – Born to Run (1975)

Ausserdem wurden alle Songs des „Born to Run“ (1975) Albums gespielt.
Bruce Springsteens drittes Studioalbum war sein Durchbruch in den Vereinigten Staaten. Fast alle Songs wurden von März bis Juli 1975 in den „914 Sound Studios“ in Bauveld, NJ aufgenommen. Nur der Titeltrack „Born to Run“ wurde im „Record Plant Studio“ in New York City eingespielt. „Born to Run“ landete in den US Billboard Album Charts auf Platz 3.

Das Konzert endete nach 30 Songs um 23.45 Uhr.

Setlist:

Born In The USA
Badlands
Lucky Town
Roulette
Growin‘ Up
Wrecking Ball
Death To My Hometown
High Hopes
Just Like Fire Would
Lost in the Flood
Spirit In The Night
Thunder Road
10th Avenue Freeze-Out
Night
Backstreets
Born To Run
She’s The One
Meeting Across the River
Jungleland
Heaven’s Wall
Waitin‘ On A Sunny Day
The Rising
The Ghost Of Tom Joad
Land Of Hope And Dreams
We Are Alive
Ramrod
Bobby Jean
Dancing In The Dark
Twist And Shout
This Hard Land (Solo Acoustic)

Videos:

Die nächsten Konzerte:

  • Mittwoch, 19. Februar 2014 – Allphones Arena, Sydney
  • Samstag, 22. Februar 2014 – Hope Estate, Hunter Valley
  • Sonntag, 23. Februar 2014 – Hope Estate, Hunter Valley

Mehr Infos:

Share

Feb 14 2014

15. Februar 2014 – Melbourne – AAMI Park – Setlist

Am 13. Februar 2014 reiste die E Street Band von Adelaide ins 800 Kilometer entfernte Melbourne. Dort stand am Samstag das erste von insgesamt zwei Konzerten im 30.000 Zuschauer fassenden “Melbourne Rectangular Stadium” (AAMI Park) an.


Von Adelaide nach Melbourne

Melbourne:

Melbourne ist die Hauptstadt des Bundesstaates Victoria. Die Stadt ist mit ihren 4,5 Millionen Einwohnern nach Sydney die zweitgrösste des australischen Kontinents.
Bereits vor 35.000 Jahren lebten im heutigen Stadtgebiet die Aborigines Stämme der „Wurundjeri“, „Boonwurrung“ und „Wathaurong“. Anno 1803 wurde das Gebiet erstmals von Europäern erkundet und letztendlich um das Jahr 1835 besiedelt. Heutzutage zählt Melbourne zu den Touristenattraktionen in Australien. Die Stadt bietet seinen Besuchern viele weltbekannte Museen – wie zum Beispiel das „Melbourne Museum“ oder das „Museum of Victoria“.

AAMI Park:

Der AAMI Park in Melbourne ist ein Rugby- und Fussballstadion. Das Stadion wurde am 7. Mai 2010 mit einem Spiel zwischen den beiden Rugby League Teams aus Australien und Neuseeland feierlich eröffnet. Die Arena besitzt ein sogenanntes geodätisches Kuppeldach, das den Grossteil der Sitzplätze überragt. Die Fassade des Stadions ist mit Tausenden programmierbaren LEDs ausgerüstet, die beliebige Muster und Grafiken darstellen können.
Der AAMI Park bietet Platz für bis zu 30.000 Zuschauer.

Das 10. Konzert der „Bruce Springsteen & The E Street Band World Tour 2014“ begann um 20.05 Uhr Ortszeit. Bruce Springsteen begrüsste den Pearl Jam Frontmann Eddie Vedder auf der Bühne und stimmte den AC/DC Klassiker „Highway to Hell“ sowie „Darkness on the Edge of Town“ an.

Darüber hinaus begeisterte er die 30.000 Zuschauer im AAMI Park mit dem traditionellen Cajun Song „Jole Blon“.

Bruce Springsteen spielte „Jole Blon“ im Jahre 1981 mit Gary U.S. Bonds und etlichen Musikern der E Street Band für das Gary U.S. Bonds Album „Dedication“ ein. Springsteen performte den Song zum ersten Mal Live vor Publikum am 5. Juni 1981 anlässlich einer Show in der Londoner „Wembley Arena“.


Gary U.S. Bonds – Dedication (1981)

Ausserdem kamen die Fans in den Genuss einer „Born in the USA“ Full Album Show. Das siebte Bruce Springsteen Studioalbum „Born in the USA“ war mit 1.000.000 verkauften Exemplaren auch in Australien ein Megaseller. Letztendlich wurde Bruce Springsteen im Jahre 1984 mit 13 Platinauszeichnungen bedacht.

Ein weiteres Highligh war „Factory“, ein Song der 1978 auf „Darkness on the Edge of Town“ erstveröffentlicht wurde. Die Show endete nach 3 Stunden und 25 Minuten um 23.30 Uhr

Setlist:

Highway to Hell (mit Eddie Vedder)
Darkness on the Edge of Town (mit Eddie Vedder)
Badlands
Seeds
High Hopes
Just Like Fire Would
Jole Blon
Hungry Heart
Born in the USA
Cover Me
Darlington County
Working on the Highway
Downbound Train
I’m on Fire
No Surrender
Bobby Jean
I’m Goin‘ Down
Glory Days
Dancing in the Dark
My Hometown
Factory
Shackled and Drawn
The Ghost of Tom Joad
The Rising
Land of Hope and Dreams
Heaven’s Wall
Born to Run
Rosalita
Seven Nights to Rock
10th Avenue Freeze-Out
Shout
Thunder Road (Solo Acoustic)

Videos:

Die nächsten Konzerte:

  • Sonntag, 16. Februar 2014 – AAMI Park, Melbourne
  • Mittwoch, 19. Februar 2014 – Allphones Arena, Sydney
  • Samstag, 22. Februar 2014 – Hope Estate, Hunter Valley

Mehr Infos:

Share

Feb 12 2014

12. Februar 2014 – Entertainment Center, Adelaide – Setlist

Bruce Springsteen begeisterte am gestrigen Abend die 12.000 Zuschauer im „Entertainment Center“, Adelaide mit einem dreieinhalbstündigen Rock’n Roll Feuerwerk (wir berichteten hier).

The Adelaide Advertiser schreibt:

Bruce Springsteen treats Adelaide to more than three hours onstage on his first visit to Adelaide
Springsteen wasted no time screaming “Adelaide, why is it so f….. hot here” before he and his 17-piece band launched into a rocking version of Summertime Blues … weiterlesen

Am heutigen Abend (12. Februar 2014) durften sich die australischen Bruce Springsteen Fans über eine weitere „High Hopes Show“ in Adelaide – der Hauptstadt des Bundesstaates South Australia – freuen.

Bruce Springsteen läutete das neunte Konzert der „World Tour 2014“ um 20.16 Uhr (Ortszeit) mit dem Motown Klassiker „(Love Is Like A) Heat Wave“ ein. „Martha and the Vandellas“ landeten mit diesem Song im Jahre 1963 einen Welthit.

Darüber hinaus feierten „Jackson Cage“ (erstveröffentlicht auf The River, 1980), „Better Days“ (Lucky Town, 1992), „Long Walk Home“ (Magic, 2007), „Backstreets“, Jungleland“ (beide auf Born to Run, 1975 zu finden), die Rock’n Roll Klassiker „Raise Your Hand“ und „Rockin‘ all Over the World“ ihre Tourpremieren. Vom neuen Album „High Hopes“ stimmte die E Street Band mit „Hunter of Invisible Game“ eine Live-Weltpremiere an.

Die Show endete nach 28 Songs um 23.25 Uhr (Ortszeit) mit den Akustiksongs „I’ll Work For Your Love“ und „Thunder Road“.

Setlist:

(Love is Like a) Heat Wave
Jackson Cage
She’s The One
Backstreets
Cover Me
High Hopes
Just Like Fire Would
Hungry Heart
Better Days
The Promised Land
The River
American Skin (41 Shots)
Long Walk Home
Pay Me My Money Down
Shackled And Drawn
Radio Nowhere
Lonesome Day
The Ghost Of Tom Joad
Badlands
Hunter of Invisible Game
Jungleland
Born To Run
Raise Your Hand
Dancing In The Dark
10th Avenue Freeze-Out
Rockin‘ All Over the World
I’ll Work For Your Love (Solo Acoustic)
Thunder Road (Solo Acoustic)

Videos:

Die nächsten Konzerte:

  • Samstag, 15. Februar 2014 – AAMI Park, Melbourne
  • Sonntag, 16. Februar 2014 – AAMI Park, Melbourne
  • Mittwoch, 19. Februar 2014 – Allphones Arena, Sydney

Mehr Infos:

Share

Feb 10 2014

11. Februar 2014 – Entertainment Center, Adelaide – Setlist

Nach drei ausverkauften Shows in der Perth Arena (wir berichteten hier, hier und hier) verabschiedeten sich Bruce Springsteen und die Musiker der E Street Band am Sonntag (9. Februar 2014) aus der 1,7 Millionen Einwohner zählenden Grossstadt Perth. Am 11. Februar 2014 stand das vierte Konzert der „Bruce Springsteen Australia Tour 2014“ im 3.000 Kilometer entfernten Adelaide auf dem Plan.


Von Perth nach Adelaide

 Adelaide:

Adelaide ist die Hauptstadt des Bundesstaates „South Australia“ und wurde vom ersten Gouverneur des Staates – Captain John Hindmarsh – um das Jahr 1837 gegründet. Die 1,2 Millionen Einwohner zählende Gemeinde trägt wegen ihrer unzähligen Kulturveranstaltungen den Beinamen „Festival City“ und ist weltweit als Hochburg der Jazz Musik bekannt. Jährlich findet in Adelaide das „Glenelg Jazz Festival“ und das renommierte „Adelaide Festival of Arts“ statt.

Adelaide Entertainment Center:

Das „Entertainment Centre“ in Adelaide wurde 1990 eröffnet und bietet Platz für bis zu 12.000 Besucher. Hauptsächlich wird die Arena für Konzerte, Baseball und Netball genutzt.

Die vierte Show der „Bruce Springsteen & The E Street Band Australia Tour 2014“ startete um 20.05 Uhr (Ortszeit) mit dem Eddie Cochran Cover „Summertime Blues“ und der Rock’n Roll Hymne „Detroit Medley“.

„Detroit Medley“:
Bruce Springsteen performte das Medley aus den traditionellen Blues Songs „CC Rider“, Mitch Ryders „Jenny Take a Ride“ und „Devil With the Blue Dress“ sowie Little Richards „Good Golly Miss Molly“ zum ersten Mal am 23. September 1975 anlässlich einer Show im „Hill Auditorium“ an der University of Michigan. Am heutigen Abend widmete er „Detroit Medley“ den verstorbenen E Street Band Mitgliedern Danny Federici und Clarence Clemons.


Detroit Medley – für Clarence Clemons und Danny Federici

Weitere Highlights des Abends waren die Tourpremieren von „My Love Will Not Let You Down“ (veröffentlicht auf Tracks, 1998), „Human Touch“ (Human Touch, 1992), „Back in Your Arms“ (Tracks, 1998), „Mary’s Place“ (The Rising, 2002) und „If I Should Fall Behind“ (Lucky Town, 1992).

Während der Zugabe kam Bruce Springsteens Manager Jon Landau auf die Bühne und spielte gemeinsam mit der E Street Band den Isley Brothers Klassiker „Shout“ aus dem Jahre 1959. Nach 3 Stunden und 30 Minuten endete die Show mit „If I Should Fall Behind“ und „Thunder Road“.

Setlist:

Summertime Blues
Detroit Medley
Badlands
My Love Will Not Let You Down
High Hopes
Just Like Fire Would
We Take Care of Our Own
Wrecking Ball
Death to My Hometown
Jack of All Trades
Human Touch
Spirit in the Night
Back in Your Arms
Heaven’s Wall
Darkness on the Edge of Town
Prove It All Night
Mary’s Place
This is your Sword
Darlington County
Shackled and Drawn
Waitin‘ on a Sunny Day
The Ghost of Tom Joad
The Rising
Highway to Hell
Born to Run
Ramrod
Dancing in the Dark
10th Avenue Freeze-Out
Shout
If I Should Fall Behind (Solo Acoustic)
Thunder Road (Solo Acoustic)

Videos:

Die nächsten Konzerte:

  • Mittwoch, 12. Februar 2014 – Entertainment Center, Adelaide
  • Samstag, 15. Februar 2014 – AAMI Park, Melbourne
  • Sonntag, 16. Februar 2014 – AAMI Park, Melbourne

Mehr Infos:

Share

Feb 10 2014

Bruce Springsteen & The E Street Band Tour 2014 – US Tourdaten

Vor wenigen Minuten wurden die Tourdaten für die anstehende „Bruce Springsteen & The E Street Band US Tour 2014“ veröffentlicht.

Die Termine:

  • 08. April 2014 – Cincinnati, OH – U.S. Bank Arena
  • 12. April 2014 – Virginia Beach, VA – Farm Bureau Live
  • 15. April 2014 – Columbus, OH – Nationwide Arena
  • 17. April 2014 – Nashville, TN – Bridgestone Arena
  • 19. April 2014 – Charlotte, NC – Time Warner Cable Arena
  • 22. April 2014 – Pittsburgh, PA – Consol Energy Center
  • 24. April 2014 – Raleigh, NC – PNC Arena
  • 26. April 2014 – Atlanta, GA – Aaron’s Amphitheatre at Lakewood
  • 29. April 2014 – Sunrise, FL – BB&T Center
  • 01. Mai 2014 – Tampa, FL – MidFlorida Credit Union Amphitheatre
  • 03. Mai 2014 – New Orleans, LA – Jazz & Heritage Festival
  • 06. Mai 2014 – Houston, TX – Cynthia Woods Mitchell Pavilion
  • 13. Mai 2014 – Albany, NY – Times Union Center
  • 14. Mai 2014 – Hershey, PA – Hersheypark Stadium
  • 17. Mai 2014 – Uncasville, CT – Mohegan Sun
  • 18. Mai 2014 – Uncasville, CT – Mohegan Sun

Mehr Infos:

Share