Frankfurter Rundschau: „Der Boss knöpft sich die Wall Street vor“

Vier Tage nach der Pressekonferenz in Paris (wir berichteten hier), hat nun auch die Frankfurter Rundschau einen Artikel zum neuen Bruce Springsteen Album „Wrecking Ball“ veröffentlicht.

Ein kurzer Auszug:

Der Boss knöpft sich die Wall Street vor
Bruce Springsteen will singen wie Bob Dylan, immer am Puls der Zeit. In seinem neuen Album „Wrecking Ball“ wettert er gegen Banker und erzählt, welche Schäden die katholische Erziehung bei ihm hinterlassen hat.

Mr. Springsteen, Ihr neues Album „Wrecking Ball“ ist ein wütendes Pamphlet gegen die Gierigen der Wall Street, zugleich porträtieren Sie in vielen Songs die Opfer der Finanzkrise. Ist es hilfreich für einen Rock-Sänger, wenn er sich mit viel Wut im Bauch an die Arbeit macht?
Es kann im Rock ’n’ Roll nie schaden, wenn du stinksauer bist. Und ja, die erste Hälfte des Albums ist von besonders wütenden Songs geprägt. Die meisten dieser Lieder entstanden 2008, zu Beginn der gewaltigen Finanzkrise.
Damals verloren in den USA viele Menschen ihre Häuser, darunter auch Freunde von mir.
weiterlesen

WRECKING BALL
Bruce Springsteens siebzehntes Studioalbum “Wrecking Ball” wird am 2. März in Deutschland erscheinen. Das Werk kann auf Amazon.de bzw. im Stonepony Fanshop vorbestellt werden. In Deutschland wird es das Standard-Album (ohne Bonus Tracks), eine Special Edition (mit Bonus Tracks) sowie eine Doppel-Vinyl-LP geben.

Mehr Infos:

Share