Jetzt Neu: The Ties That Bind: The River Collection

Am 4. Dezember 2015 erscheint „The Ties That Bind: The River Collection“.

Die Box enthält 52 teils unveröffentlichte Songs. Ferner ist „The Ties That Bind“ mit dem original „The River“ Doppel-Album, dem „The River: Single Album“, Studio-Outtakes, Live Rehearsals, einem Konzertfilm (Tempe Show vom 5. November 1980), der Dokumentation „The Ties That Bind“ sowie einem 148seitigem Fotobuch ausgestattet.


The River (Album, 1980)

The River – Das Original Album:
Bruce Springsteens fünftes Studioalbum „The River“ wurde am 17. Oktober 1980 erstveröffentlicht. Die ersten Proben für das Nachfolgealbum von „Darkness on the Edge of Town“ begannen im April 1979 in Freehold und Holmdel, NJ. Unter anderem wurden „Chevrolet Deluxe“, „You Can Look (But You Better Not Touch)“ und „The Ties that Bind“ eingespielt.

Mitte 1980 zog sich Springsteen mit der E Street Band in die „Power Station Studios“, New York City, NY zurück, um ein 10 Songs umfassendes Single-Album namens „The Ties That Bind“ aufzunehmen. Aber durch das viele Material entschloss man sich, ein Doppel-Album zu veröffentlichen und es „The River“ zu taufen.


Bruce Springsteen – Hungry Heart (Single, 1980)

Das Werk wurde bis Weihnachten 1980 mehr als eineinhalb Millionen Mal verkauft. Die vier Tage nach dem Album releaste Single „Hungry Heart“ wurde im ganzen Land im Radio gespielt und kletterte bis auf Platz fünf der Singlecharts. „The River“ wurde in den Vereinigten Staaten auf Platz 1 der Billboard Charts gelistet. Auch in England (Platz 2) und Deutschland (Platz 31) wurde das Album zu einem Überraschungserfolg.

The River – Single Album:
Nach den Arbeiten zu „Darkness On The Edge Of Town“ wollte Bruce Springsteen ein Rock’n Roll Album aufnehmen. In den kommenden 18 Monaten entstanden 10 Songs, von denen es letztendlich 7 Kompositionen auf „The River“ schafften. Auf dem ursprünglichen Single Longplayer sollten ausserdem eine Rockabilly Version von „You Can Look (But You Better Not Touch)“, „Cindy“ und „Be True“ gepresst werden.

Ursprüngliche Songliste des Single-Albums:

  1. The Ties That Bind
  2. Cindy
  3. Hungry Heart
  4. Stolen Car
  5. Be True
  6. The River
  7. You Can Look (But You Better Not Touch)
  8. The Price You Pay
  9. I Wanna Marry You
  10. Loose Ends

 Bruce Springsteen – Party Lights

The River – Outtakes:
Auf der vierten CD der „The Ties That Bind: The River Collection“ findet man 22 Songs, die zwischen 1979 und 1980 entstanden sind. 11 Kompositionen wurden bisher noch nie veröffentlicht.

Bisher unveröffentlichte Songs:

  • Meet Me In The City
  • The Man Who Got Away
  • Little White Lies
  • The Time That Never Was
  • Night Fire
  • Whitetown
  • Chain Lightning
  • Party Lights
  • Paradise By The C
  • Stray Bullet
  • Mr. Outside

 Bruce Springsteen – Meet Me in the City

Konzertfilm – Tempe, AZ (5. November 1980):
Die „River Tour“ startete am 3. Oktober 1980 in der „Crisler Arena“ in Ann Arbor, MI. Bruce und die E Street Band begannen die Show mit „Born to Run“ und absolvierten bis zum 14. September 1981 insgesamt einhundertvierzig Konzerte.

 Bruce Springsteen – Tempe Show (1980)

Ab dem 7. April 1981 stand Bruce Springsteens erste grosse Europa-Tournee auf dem Plan. Ursprünglich sollte die Konzertreise in England beginnen, doch Springsteen fasste den Entschluss, seinen Fans zuerst 17 Shows auf dem Festland zu präsentieren. Schlussendlich fiel der Startschuss zur umjubelten „The River Europe Tour 1981“ am Abend des 7. April 1981 im „Congress Center“ in der Hansestadt Hamburg.

Auf „The Ties That Bind: The River Collection“ ist ein digital überarbeiteter Konzertfilm des Bruce Springsteen Auftritts vom 5. November 1980 in der „State University, Tempe, AZ“ zu finden:

Setlist:

Born to Run, Prove it All Night, 10th Avenue Freeze-Out, Darkness on the Edge of Town, Independence Day, Factory, Jackson Cage, Two Hearts, The Promised Land, Out in the Street, Racin‘ in the Street, The River, Badlands, Thunder Road, No Money Down, Cadillac Ranch, Hungry Heart, Fire, Candy’s Room, Sherry Darling, Here She Comes, I Wanna Marry You, The Ties That Bind, Stolen Car, Wreck on the Highway, Point Blank, Crush On You, Ramrod, You Can Look (But You Better Not Touch), Drive All Night, Backstreets, Rosalita (Come Out Tonight), I’m a Rocker, Jungleland, Detroit Medley

Der 160minütige Konzertfilm wurde mit vier Kameras und einem Multitrack-Audiorecorder aufgenommen. 2015 wurde das Material aufwendig restauriert. Darüber hinaus findet man auf der Disk ausserdem einen Mitschnitt einer Probesession in Lilitz, PA vom September 1980.


Bruce Springsteen – The Ties That Bind Dokumentation

Die Dokumentation „The Ties That Bind“:
Die von Emmy-Preisträger Thom Zimny gestaltete Dokumentation „The Ties That Bind“ feierte am 14. November 2015 anlässlich des New Yorker „DOC Festivals“ im SVA Theatre, New York, NY seine Premiere:

WORLD PREMIERE – In 1980, Bruce Springsteen released his pivotal double album “The River.” In “The Ties That Bind,” Grammy and Emmy winning director Thom Zimny focuses on the making of the album. In an intimate interview, Springsteen reflects on the tumultuous, extended period of writing and recording. The film transitions between Springsteen telling the stories behind the music — and illustrating them with solo acoustic guitar performances — interspersed with period concert footage and rare photos. Zimny previously directed “The Promise: The Making of Darkness on the Edge of Town” during many years of collaborating with Springsteen on film projects. This special DOC NYC screening will also include a preview clip of the new concert film “Bruce Springsteen & The E Street Band: The River Tour, Tempe 1980.”

Director: Thom Zimny
Producer: Bruce Springsteen, Jon Landau, Barbara Carr, Thom Zimny, Zachary Russo, Glen Zipper
Cinematographer: Antonio Rossi
Editor: Thom Zimny
Music: Bruce Springsteen & The E Street Band
Running Time: 70
Language: English
Country: USA
Year: 2015

The Ties That Bind: The River Collection bestellen:
„The Ties That Bind: The River Collection“ erscheint am 4. Dezember 2015 und kann auf Amazon.de oder im Stonepony Shop vorbestellt werden. Die Box wird als DVD-Version (4 CD + 3 DVD) oder als Blu-Ray Version (4 CD + 2 Blu-Rays) veröffentlicht.

Mehr Infos:

Share