“Light of Day 2013 / 2014” – Konzerte in Asbury Park, NJ – mit Bruce Springsteen

Der Startschuss zum diesjährigen “Light of Day Festival” fiel bereits am 29. November 2013 mit einem Konzert im “Gran Mor Club” in Glasgow (Schottland).

Ende November 2013 traten Guy Davis, Joe D’Urso, Jesse Malin, Rob Dye, Maeve O’Boyle und andere Künstler in der grössten schottischen Stadt auf, um Spendengelder zu sammeln. Bis zum Ende des Jahres standen weitere Shows in London, Leicester (England) und Old Colwyn (Wales) auf dem Programm.

Über “Light of Day”:

Bob Benjamin, ein Musiker und Manager aus New Jersey, erkrankte im Jahre 1996 an der Parkinson Krankheit. Zwei Jahre später entschloss sich Benjamin, mit Freunden eine gemeinnützige Stiftung ins Leben zu rufen und Spendengelder für Betroffene und Angehörige einzusammeln.
Im November 2000 fand im legendären “Stone Pony” in Asbury Park, NJ das erste “Light of Day Festival” statt. Unter anderem spielten ortsansässige Bands sowie Joe Grushecky & the Houserockers. Bruce Springsteen kündigte sein Kommen an und sorgte dafür, dass das Festival ein grosser Erfolg wurde.
In den Jahren 2001 und 2002 zog die Show ins inzwischen abgerissene “Tradewinds” nach Sea Bright, NJ um. Doch schon ein Jahr später siedelte das “Light of Day Festival” wieder nach Asbury Park, NJ um.

Das grosse Finale des “Light of Day” Konzertmarathons steigt am 18. Januar 2014 in Asbury Park, NJ. Unter anderem treten im “Paramount Theatre” Künstler und Bands wie JoBonanno, Joe D’Urso & Stone Caravan, Jesse Malin, Garland Jeffreys, Willie Nile, Joe Grushecky & The Houserockers, Mike Peters und Johnny Rzeznik auf.

Am 18. Januar 2014 wurde auf Twitter gemeldet, dass sich auch Bruce Springsteen an diesem Spektakel beteiligen wird. Der “Boss” probte drei Songs (Atlantic City, Adam Raised A Cain und Long Walk Home).

Im Laufe des Abends kam Bruce Springsteen mehrmals auf die Bühne. Unter anderem performte er mit Jesse Malin “Rock and Roll Radio” und mit Willie Nile “One Guitar”. Ausserdem trat er mit Joe Grushecky and the Houserockers” auf, um ein komplettes Set zu spielen.

Soundcheck:

Atlantic City
Adam Raised A Cain
Long Walk Home

Das Setlist:

Mit Jesse Malin:

Rock and Roll Radio

Mit Willie Nile:

One Guitar

Mit Joe Grushecky & The Houserockers:

Adam Raised a Cain
Never Be Enough Time
Darkness on the Edge of Town
Hearts of Stone
Pumping Iron
Atlantic City
Talking to the King
Frankie Fell in Love
Save my Love
I’m Not Sleeping
Because the Night
The Promised Land
Light of Day
Thunder Road

Videos:

Bruce Springsteen und das “Light of Day Festival 2000 – 2012”:

Bruce Springsteen unterstützt das Festival seit dem Jahre 2000.

  • Light of Day 2000 – 3. November 2000
    Bruce Springsteen, Joe Grushecky & the Houserockers / Stone Pony, Asbury Park, NJ
  • Light of Day 2001 – 3. November 2001
    Bruce Springsteen, Joe Grushecky & the Houserockers / Tradewinds, Sea Bright, NJ
  • Light of Day 2003 – 1. November 2003
    Bruce Springsteen, Joe Grushecky & the Houserockers / Stone Pony, Asbury Park, NJ
  • Light of Day 2004 – 6. November 2004
    Bruce Springsteen, Joe Grushecky & the Houserockers / Stone Pony, Asbury Park, NJ
  • Light of Day 2006 – 2. November 2006
    Bruce Springsteen, Joe Grushecky & the Houserockers / Starland Ballroom – Sayreville, NJ
    Bruce Springsteen, Marah / Stone Pony, Asbury Park, NJ
  • Light of Day 2010 – 16. Januar 2011
    Bruce Springsteen, Joe Grushecky & the Houserockers, Willie Nile, Jesse Malin, Joe Grushecky & the Houserockers, Alejandro Escovedo / Paramount Theatre, Asbury Park, NJ
  • Light of Day 2011 – 15. Januar 2012
    Bruce Springsteen, Garland Jeffreys, Willie Nile, Joe Grushecky and the Houserockers / Paramount Theatre, Asbury Park, NJ

Mehr Infos:

Share