Nils Lofgren und Steven Van Zandt Interviews / Auftritte in Südamerika?

Jed Gottlieb vom “Boston Herald” führte mit E Street Band Gitarrist Nils Lofgren ein Interview.

Der 61jährige Künstler erzählte von den Auftritten in Europa und gab zu Protokoll, dass es für die Musiker der E Street Band eine grosse Herausforderung war, ohne Clarence Clemons auf Tour zu gehen.

“Es gibt keinen zweiten Clarence Clemons, genauso wie es keinen Garry Tallent II oder Roy Bittan II gibt. Aber der fünfköpfige Bläsersatz mit Jake Clemons und Ed Manion hat einen hervorragenden Job gemacht”, wird Lofgren zitiert. “Die E Street Band umfasst über 18 Künstler, die Dutzende von Instrumenten beherrschen. Für mich ist die E Street Band die grösste ‘ Werkzeugkiste’ der Rock’n Roll Geschichte” scherzt Lofgren weiter.

Ein kurzer Auszug:

Bruce Springsteen guitarist Nils Lofgren previews Boston shows
Bruce Springsteen has made masterpieces and clunkers. (Who still listens to 2009’s “Working on a Dream”?) But for 40 years, his concerts have been consistently epic.

“It was a giant challenge to re-create the band and another chapter without Clarence,” Lofgren said from his home in Arizona. “I saw it as the biggest challenge I’ve ever been through with the band … But Bruce has navigated it pretty spectacularly.”
While Clemons’ nephew Jake Clemons has joined the band, he hasn’t replaced Clarence. Instead, the younger Clemons is part of a five-piece horn section.
“There is no Clarence II, just like there is no Gary Tallent II, Roy Bittan II, and so on,” Lofgren said. “But having the horn section is great, having Jake and Ed (Manion) share the sax duties is great. Bruce has so many songs that lend themselves to horns, it’s good that we can put them to use every night.”
weiterlesen

Zudem heizte Little Steven van Zandt die Gerüchteküche bezüglich einer möglichen Tourverlängerung mächtig an. Steven van Zandt traf sich mit einem Redakteur des argentinischen Nachrichtenblattes “La Nacion” und versprach, dass die E Street Band spätestens im kommenden Jahr in Buenos Aires auftreten wird.

Auszug aus dem Online Bericht:

Lo vamos a intentar este año. Calculo que hacia fines de este año o, a lo sumo, comienzos del próximo, vamos a estar por allá con esta gira. Ya es ridículo, ¿No? No sabemos por qué no fuimos en todos estos años. Sabemos que tenemos muchos fans argentinos, gente que amaría ver a la banda. A lo mejor mi éxito televisivo pueda llevarnos, jajaja. Por favor, deciles a todos los lectores que queremos ir y que lo vamos a intentar. – Quelle

Übersetzung (sinngemäss):
Ich schätze noch in diesem Jahr, spätestens aber zu Anfang des nächstesn Jahres werden wir in Buenos Aires sein. Wir wissen, dass wir in Argentinien sehr viele Fans haben. Die Leute lieben die Band. Wir wollen kommen und wir werden es versuchen.

Die nächsten Konzerte:

  • Dienstag, 14. August 2012 – Fenway Park, Boston, MA
  • Mittwoch, 15. August 2012 – Fenway Park, Boston, MA
  • Samstag, 18. August 2012 – Gillette Stadium, Boston, MA

Mehr Infos:

Share