Rolling Stone Magazin und Telegraph – Rezensionen zum neuen Bruce Springsteen Album “High Hopes”

Neil McCormick hat das neue Bruce Springsteen Studioalbum “High Hopes” bereits gehört und auf der Homepage des englischen “Telegraph” eine ausführliche Rezension veröffentlicht.

McCormick schreibt, dass man auf dem 18. Studioalbum des Künstlers eine Ansammlung von überarbeiteten und neu aufgenommenen Songs findet, die nicht ganz zusammenpassen. Springsteen eröffnet das Album mit einem rockigen Folksong und beendet es mit dem romantischen “Dream Baby Dream” der amerikanischen Synth-Band Suicide. Dazwischen streift er Themen wie institutionellen Rassismus, Vietnam und den 11. September. Obwohl im Wesentlichen neu eingespielt, sind die 12 Songs “Reste” aus vergangenen Aufnahmesession.

Neil McCormick bewertet das Album mit 3 von möglichen 5 Punkten.

Ein kurzer Auszug:

… o what are we supposed to make of a new CD that opens with a rocky cover of a folk song about finding hope in a hopeless world, ends with an atmospheric take on the romantic Dream Baby Dream (originally by synth band Suicide) and, in between, roams across topics including institutional racism, Vietnam, 9/11 and the everlasting triumph of our Lord Jesus Christ?
weiterlesen

Darüber hinaus findet man in der Januar Ausgabe des “Rolling Stone Magazins” eine Rezension von Arne Willander.

Arne Willander schreibt:

… So entwickelte sich aus einigen Stücken, die er überarbeiten wollte, sein radikalstes Album seit dem wenig geliebten “Devils & Dust” von 2004. Vom üblichen Klangbild der E Street Band ist kaum etwas geblieben … der drückende, komprimierende Sound von Brendan O’Brien wich einem freien Spiel, in dem Tom Morellos Gitarre das entscheidende Instrument ist.

Arne Willander vergibt 4,5 von möglichen 5 Punkten.

Seit dem 18. Dezember 2013 liegt die Januar Ausgabe des “Rolling Stone Magazins” in den Zeitungsläden bzw. Kiosken aus.

“High Hopes” umfasst 12 Songs und wird in Deutschland als Special Edition (CD und DVD Bundle), Audio CD und Vinyl LP  am 10. Januar 2014 veröffentlicht. Bei der Special Edition ist eine Live DVD (Born in the USA Full Album Show vom Hard Rock Calling 2013 Konzert) beigelegt.

Mehr Infos:

Share