Social Distortion – “Hard Times and Nursery Rhymes”

Bruce Springsteens langjähriger Freund und Musikkollege Mike Ness veröffentlichte heute mit seiner Band “Social Distortion” ein neues Studioalbum.

Amazon.de Kurzbeschreibung:

Die kalifornische Punkrock-Institution entdeckt ihre Rockwurzeln.
Der Titel des siebten Studioalbums der kalifornischen Punkrocker bezieht sich auf Mike Ness doppelte musikalische Heimat. Der Songwriter und Sänger von Social Distortion huldigt auf “Hard Times And Nursery Rhymes” sowohl dem düsteren Amerika eines Hank Williams wie auch dem bluesigen Herumstolzieren der Rolling Stones etwa während der “Exile On Mainstreet”-Ära. Altbekannte Einflüsse, die hier jedoch in den Vordergrund treten: “Hard Times And Nursery Rhymes” ist das rockigste und gleichzeitig beseelteste Album der Gruppe, die weltweit über vier Millionen Alben verkaufte. Dennoch finden Fans den typischen Punkrock-Roar in jedem Stück wieder: vom Opener “California (Hustle and Flow)” bis zum düster-rockenden Hank-Williams-Cover “Alone and Forsaken”. Aber auch Springsteen- und Tom-Petty-Fans dürften diesen Sound mögen. “Hard Times And Nursery Rhymes” ist das erste Album der Band nach “Sex, Love And Rock n Roll” aus dem Jahr 2004. Für Fans von Gaslight Anthem, Rancid, Bad Religion, Tom Petty, Bruce Springsteen und Tiger Army. Die LP hat zwei Bonus-Tracks.

Tracklist “Hard Times and Nursery Rhymes”:

  1. Road Zombie
  2. California (Hustle and Flow)
  3. Gimme The Sweet And Lowdown
  4. Diamond In The Rough
  5. Machine Gun Blues
  6. Bakersfield
  7. Far Side Of Nowhere
  8. Alone And Forsaken
  9. Writing On The Wall
  10. Can’t Take it with You
  11. Still Alive

Bruce Springsteen schätzt “Social Distortion” sehr.
Im Jahre 1992 bezeichnete Springsteen im “Rolling Stone Magazine” die damalige LP-Veröffentlichung “Heaven and Hell” als “bestes Album des Jahres”. Ausserdem war Bruce Springsteen am 17. Mai 2008 Stargast beim Mike Ness Konzert im “Stone Pony”, Asbury Park, NJ. Die beiden Musiker spielten “Misery Loves Company”, “Ball and Chain”, “If You Leave Before Me” und “I Fought the Law”.
Ein Jahr später – am 16. April 2009 – revanchierte sich Mike Ness und performte mit Springsteens E Street Band im Staples Center, Los Angeles, CA den “Social Distortion” Klassiker “Bad Luck” sowie “The Rising”.
Ferner wirkte Bruce Springsteen beim ersten Mike Ness Soloalbum “Cheating at Solitaire” (1999) mit.

Das Album “Hard Times and Nursery Rhymes” kann man auf Amazon.de bzw. im Stonepony Shop (unter Musikempfehlungen) kaufen. Ausserdem kann man alle Songs auf der offiziellen “Social Distortion Homepage” probehören.

Mehr Infos:

Share