Dez 7 2018

6. Dezember 2018 – „Springsteen On Broadway“

Bruce Springsteens 230. Auftritt am New Yorker Broadway.

Setlist:

Growin‘ Up
My Hometown
My Father’s House
The Wish
Thunder Road
The Promised Land
Born in the USA
10th Avenue Freeze-Out
Tougher Than the Rest (mit Patti Scialfa)
Brilliant Disguise (mit Patti Scialfa)
The Ghost Of Tom Joad
The Rising
Dancing in the Dark
Land of Hope and Dreams
Born to Run

Heute vor 6 Jahren – am 6. Dezember 2012 fand die finale Show der “Wrecking Ball US Tour 2012” in Glendale, AZ statt.


Wrecking Ball World Tour 2012/2013

Das Konzert in der “Jobling.com Arena” war seit Wochen ausverkauft und lockte knapp 19.000 Fans in das Heimspielstadion der “Phoenix Coyotes”.

Bruce Springsteen eröffnete die Show mit der Tourpremiere “Surprise, Surprise” (veröffentlicht auf “Working on a Dream”, 2009). Im weiteren Verlauf begrüsste der “Boss” drei Gäste auf der Bühne. Neben Garland Jeffreys und Jared Clemons (Percussion bei “10th Avenue Freeze-Out”) gab sich ausserdem die Soul-Legende Sam Moore die Ehre, um mit Bruce Springsteen das sogenannte “Apollo Medley” (“The Way You Do the Things You Do” & “634-5789”) zum Besten zu geben. Natürlich durfte am Nikolaustag auch “Santa Claus is Coming to Town” nicht fehlen.

Setlist – 6. Dezember 2012:

Surprise, Surprise, No Surrender, I’m A Rocker, Hungry Heart, Prove It All Night, Trapped, Lost In The Flood, We Take Care Of Our Own, Wrecking Ball, Death To My Hometown, My City Of Ruins, Be True, Light Of Day, Darlington County, Shackled And Drawn, Waitin’ On A Sunny Day, Apollo Medley (mit Sam Moore), The Rising, Badlands, Thunder Road, Incident On 57th Street, Born To Run, Dancing In The Dark, Santa Claus Is Coming To Town (mit Garland Jeffreys), 10th Avenue Freeze-Out (mit Jared Clemons)

Mehr Infos:

Share

Dez 6 2018

5. Dezember 2018 – „Springsteen On Broadway“

Bruce Springsteens 229. Auftritt am New Yorker Broadway.
Patti Scialfa blieb dieser Show fern.

Setlist:

Growin‘ Up
My Hometown
My Father’s House
The Wish
Thunder Road
The Promised Land
Born in the USA
10th Avenue Freeze-Out
Long Time Comin’
The Ghost Of Tom Joad
The Rising
Dancing in the Dark
Land of Hope and Dreams
Born to Run
This Hard Land

Nach der letzten Show der “The Rising Tour 2002/2003” am 4. Oktober 2003 im Shea Stadium (New York, NY), spielte Bruce Springsteen bis zum Jahresende etliche Benefizkonzerte. Unter anderem war Bruce Springsteen am 5., 7. und 8. Dezember 2003 bei den drei Weihnachts-Benefizkonzerten “Season’s Greetings from Asbury Park” in der Convention Hall in Asbury Park, NJ zugegen.


Convention Hall, Asbury Park, NJ

Der “Boss” wurde dabei von “Max Weinberg’s 7”, dem “Victorious Gospel Chor” sowie den Gästen Sam Moore, Garland Jeffreys, Jesse Malin, Southside Johnny, Nils Lofgren, Steven Van Zandt, Jon Bon Jovi, Danny DeVito und Willie Nile unterstützt.

Am ersten Abend – 5. Dezember 2003 – begeisterte Bruce Springsteen mit 29 Songs und performte etliche Outtakes wie “None But The Brave”, “Seaside Bar Song”, “Thundercrack” und “The Wish”.

Setlist – 5. Dezember 2003:

Gospel Song (Victorious Gospel Chor)
I’ve Got A Feeling Everyone’s Gonna Be Alright (Victorious Gospel Chor)
Instrumental (Max Weinberg 7)
Christmas Day (Max Weinberg 7)
From Small Things
None But the Brave
Queen Of The Underworld (Jesse Marlin)
Wendy (Jesse Marlin)
Wild In The Streets (Garland Jeffreys)
R-O-C-K (Garland Jeffreys)
Merry Christmas Baby (Little Steven)
This Time It’s For Real (Southside Johnny, Little Steven)
Love On The Wrong Side Of Town (Southside Johnny, Little Steven)
It’s Been A Long Time (Southside Johnny, Little Steven)
Seaside Bar Song
Thundercrack
The Wish
Hold On I’m Coming (Sam Moore)
Something’s Wrong With My Baby (Sam Moore)
Thank You (Sam Moore)
Soul Man (Sam Moore)
Shine Silently (Nils Lofgren)
Because The Night
Mary’s Place
Christmas (Baby Please Come Home)
I Don’t Want To Go Home (Southside Johnny)
My City Of Ruins (Sam Moore)
What’s So Funny Bout (Danny DeVito)
Santa Clause Is Coming T o Town

Mehr Infos:

Share

Dez 5 2018

Update: Bruce Springsteen kündigt neues Studioalbum an!

Bild: © Hanno Wiesmann

Bruce Springsteen führte mit der englischen Tageszeitung “The Times” ein ausführliches Interview. Unter anderem kündigte er für 2019 ein Singer-Songwriter Album an. Ferner war zu lesen, dass der 69jährige Musiker zu seinem “Tagesgeschäft” zurückkehren möchte und in naher Zukunft eine Tournee mit der E Street Band in Angriff nehmen könnte.

Bruce Springsteen sagte:

“For lack of a better word, it’s a singer-songwriter album – more of a solo record” …

Am 4. Dezember 2018 veröffentlichte Bruce Springsteen auf seiner offiziellen Homepage folgendes Statement:

Bruce Springsteens Broadway Show läuft noch bis zum 15. Dezember 2018 im New Yorker “Walter Kerr Theatre”. Am Tag seines letzten Auftritts wird der Steamingdienstleister NETFLIX weltweit einen Mitschnitt des erfolgreichen Bühnenprogramms exklusiv zeigen.


Bruce Springsteen – Springsteen On Broadway (Album, 2018)

Darüber hinaus erscheint bereits am 14. Dezember 2018 das “Springsteen On Broadway” Soundtrack Album. Auf 2 Disks – bzw. 4 LPs – findet man Songs und Geschichten, die Bruce Springsteen im Rahmen seines 236 Auftritte andauernden Broadway Gastspiels performt hat.

Mehr Infos:

 

Share

Dez 5 2018

4. Dezember 2018 – „Springsteen On Broadway“

Bruce Springsteens 228. Auftritt am New Yorker Broadway.

Setlist:

Growin‘ Up
My Hometown
My Father’s House
The Wish
Thunder Road
The Promised Land
Born in the USA
10th Avenue Freeze-Out
Tougher Than the Rest (mit Patti Scialfa)
Brilliant Disguise (mit Patti Scialfa)
The Ghost Of Tom Joad
The Rising
Dancing in the Dark
Land of Hope and Dreams
Born to Run

Bis zum 21. Januar 2019 finden in Asbury Park, NJ, Staten Island, NY, New York City, NY und Philadelphia, PA etliche “Light of Day” Benefizshows statt.

Seit 2007 unterstützt die “Light of Day” Stiftung folgende Organisationen:

  • Project ALS
  • MDA – ALS Division
  • ALS Association, Greater Philadelphia Chapter
  • Joan Dancy and PALS
  • PSP Foundation
  • Parkinson’s Disease Foundation
  • Parkinson’s Alliance
  • Parkinson’s Unity Walk
  • The Michael J. Fox Foundation for Parkinson’s Research
  • Central Ohio Parkinson’s Society
  • University Hospital Foundation

Über „Light of Day“:

Bob Benjamin, ein Musiker und Manager aus New Jersey, erkrankte im Jahre 1996 an der Parkinson Krankheit. Zwei Jahre später entschloss sich Benjamin, mit Freunden eine gemeinnützige Stiftung ins Leben zu rufen und Spendengelder für Betroffene und Angehörige zu sammeln. Im November 2000 fand im legendären „Stone Pony“ in Asbury Park, NJ das erste „Light of Day Festival“ statt. Unter anderem spielten ortsansässige Bands sowie Joe Grushecky & the Houserockers. Bruce Springsteen kündigte sein Kommen an und sorgte dafür, dass das Festival ein grosser Erfolg wurde. In den Jahren 2001 und 2002 zog die Show ins inzwischen abgerissene „Tradewinds“ nach Sea Bright, NJ um. Doch schon ein Jahr später siedelte das „Light of Day Festival“ wieder nach Asbury Park, NJ um.

Wichtige Termine 2019:

  • 16. Januar 2019
    “Light of Day – New York City”, The Cutting Room, New York City, NY
  • 18. Januar 2019
    “Asbury Angels Induction”, Stone Pony, Asbury Park, NJ
  • 19. Januar 2019
    “Bob’s Birthday Bash”, Paramount Theatre, Asbury Park, NJ

Mitwirkende Künstler:

Albert Lee and Band; Popa Chubby; Willie Nile and Band; Jesse Malin; James Maddock and Band; Jeffrey Gaines; Ribler’s Red, White and Brit Tribute to The Who featuring Members of Little Steven and the Disciples of Soul; Joe Grushecky and The Houserockers; The Weeklings; John Eddie; Williams Honor; Bruce Tunkel; Joe D’Urso and Stone Caravan; Christine Martucci; Nalani and Sarina; Taylor Tote; Pat Guadagno und die Billy Walton Band.

Bruce Springsteen unterstützt die gemeinnützige “Light of Day Foundation” seit dem Jahre 2000. Immer wieder kam er als Gaststar auf die Bühne und begeisterte die Fans mit sensationellen Auftritten.

Ob Bruce Springsteen am 19. Januar 2019 am “Light of Day” Abschlusskonzert im Paramount Theater, Asbury Park, NJ teilnehmen wird, ist nicht bekannt.

Mehr Infos:

Share

Dez 2 2018

1. Dezember 2018 – „Springsteen On Broadway“

Bruce Springsteens 227. Auftritt am New Yorker Broadway.

Setlist:

Growin‘ Up
My Hometown
My Father’s House
The Wish
Thunder Road
The Promised Land
Born in the USA
10th Avenue Freeze-Out
Tougher Than the Rest (mit Patti Scialfa)
Brilliant Disguise (mit Patti Scialfa)
The Ghost Of Tom Joad
The Rising
Dancing in the Dark
Land of Hope and Dreams
Born to Run

Am 21. November 2011 veröffentlichte Bob Seger das 26 Songs umfassende Greatest Hits Album “Ultimate Hits: Rock and Roll Never Forgets”. Zeitgleich tourte der damals 66jähriger Musiker mit seiner “Silver Bullet Band” durch die Vereinigten Staaten und Kanada.


Ultimate Hits: Rock and Roll Never Forgets (Album)

Heute vor 7 Jahren – am 1. Dezember 2011 – war Bob Seger im New Yorker “Madison Square Garden” zu Gast, um seine grössten Erfolge aus den vergangenen 42 Jahren zu präsentieren. Der Künstler performte 20 Songs und begrüsste bei seinem 1979er Smash Hit “Old Time Rock and Roll” Bruce Springsteen auf der Bühne.

Jay Lustig (The Star Ledger) schrieb damals folgendes:

We got a little treat for you – a Christmas treat for you,” said Bob Seger during his show last night at Madison Square Garden in New York. He wasn’t kidding, or exaggerating. Bruce Springsteen walked onstage with his guitar to join his Seger on Seger’s 1979 hit, “Old Time Rock & Roll.” Springsteen, perhaps thinking ahead to the heavy touring he’ll do in 2012, clearly gave it his all. / Quelle

“Old Time Rock and Roll” wurde in den 1970er Jahre von George Jackson und Thomas E. Jones III geschrieben und von Bob Seger für sein zehntes Studioalbum “Stranger in Town” aufgenommen. Nach dem Release des Albums erreichte der Song Platz 28 der Billboard Hot 100 Singles Charts.

Mehr Infos:

Share