Okt 2 2015

Bruce Springsteen Wandkalender 2016 – jetzt bestellen

Am 30. September 2015 erschien endlich der offiziell lizensierte “Bruce Springsteen Wandkalender” für das Jahr 2016. Der Kalender aus dem Hause “BrownTrout” umfasst 15 Monate (von Oktober 2015 bis Dezember 2016) und kann ab sofort auf Amazon.de oder im Stonepony.de Shop zum Preis von 14,95 € bestellt werden.

Infos:

Der praktische Monats-Kalender von BrownTrout ist zum Aufklappen (30,5 x 30,5 cm, aufgeklappt 30,5 x 61 cm). Er bietet 18 verschiedene, sorgfältig ausgewählte Bilder mit meist kurzen Informationen zum Thema.
Das große, viersprachige Kalendarium (Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch) lässt viel Platz für Notizen. Eine günstige Geschenkidee für alle, die Kalender lieben – oder schenken Sie ihn sich doch einfach selbst!
BrownTrout Publishers, einer der größten Kalenderverlage der Welt, ist in Kalifornien beheimatet und bietet jedes Jahr über 1000 Kalender zu den verschiedensten Themen an. Das Verlagshaus Würzburg mit Stürtz ist der exklusive Anbieter des Programms in Deutschland und Österreich.

Share

Aug 6 2015

Gerücht: Bruce Springsteen & The E Street Band zu Gast in der “The Daily Show with Jon Stewart”?

16 Jahre führte der Late-Night Talker Jon Stewart durch die “The Daily Show” auf dem amerikanischen “Comedy Central” Fernsehkanal. Heute Abend – am 6. August 2015 – wird der 52jährige Moderator zum letzten Mal die beliebte Satiresendung präsentieren.

“The Daily Show” wird seit 1996 vier Mal pro Woche auf dem amerikanischen Kabelsender “Comedy Central” ausgestrahlt. Bis Januar 2010 war in Europa zudem am Wochenende auf CNN ein Zusammenschnitt der besten Szenen unter dem Titel “The Daily Show: Global Edition” zu sehen.

Jon Stewart war seit 1999 Moderator dieser Sendung und begeisterte die Zuschauer mit spannenden Talks und hintergründigen Pointen. Bereits im Februar 2015 kündigte Stewart an, seinen Vertrag nicht zu verlängern und im Sommer 2015 dem Sendeformat Lebewohl zu sagen. Nach der Sommerpause wird der aus Südafrika stammende Komiker Trevor Noah (31) Jon Stewarts Erbe antreten.

Bruce Springsteen war bisher zweimal in der “The Daily Show with Jon Stewart” zu Gast. Am 10. November 2014 trat er gemeinsam mit dem amerikanischen Illustrator Frank Caruso in der Show auf, um die Werbetrommel für das Comicbuch “Outlaw Pete” zu rühren (wir berichteten hier).

Darüber hinaus gab er sich auch am 19. März 2009 die Ehre (wir berichteten hier).

Angeblich werden Bruce Springsteen und einige Musiker der E Street Band heute Abend in der letzten Ausgabe der “The Daily Show” zu Gast sein:

Metro.us schreibt:

Is Bruce going to be on the final ‘Daily Show’?
Various Bruce Springsteen fan sites are reporting that the Boss himself, along with the E Street Band, will be appearing on Jon Stewart’s final show as host of “The Daily Show.” … weiterlesen

Twitter Nachricht von Stan Goldstein:

Mehr Infos:

Share

Jun 15 2015

“Big Man – Mein abenteuerliches Leben” – Clarence Clemons Memoiren ab 11. Mai 2015 endlich in deutscher Sprache

Der EDEL VERLAG veröffentlichte am 11. Mai 2015 das komplett ins Deutsche übersetzte Meisterwerk “Big Man – Real Life & Tall Tales”. Für die Übersetzung sorgte Rüdiger Uetzmann (boss49 in unserem Bruce Springsteen Fan Forum).

“Big Man: Mein abenteuerliches Leben” umfasst 384 Seiten und erzählt Clarence Clemons Lebensgeschichte. Der legendäre E Street Band Saxofonist hat urkomische, mitunter haarsträubende Geschichten über ein reiches, bewegtes Musikerdasein, die tiefe Freundschaft zu Bruce Springsteen und allerhand merkwürdige Begegnungen und Erlebnisse niedergeschrieben.

Mit grosser Lust fabuliert er dabei eigene Legenden, die die Grenzen zwischen Fiktion und Realität immer wieder verschwimmen lassen. Sein Buch ist höchster Lesegenuss und bietet einen authentischen Blick hinter die Kulissen der grössten existierenden Rock-Band der Welt.

In einer Vorbemerkung zu seinem Buch schreibt Clarence:

“Ich möchte noch eine Bemerkung hinzufügen. Als dieses Buch entstand, wurde eines deutlich: Es ist unmöglich, meine Geschichte zu erzählen, ohne wenigstens Teile von Bruce’ Geschichte zu erzählen. Aber so vieles von seiner Geschichte ist schon woanders in so vielen verschiedenen Büchern und Artikeln erschienen, dass die Herausforderung darin bestand, über ihn auf eine neue und andere Weise zu schreiben. Ich wollte dem Leser einen Blick auf die persönliche und private Seite unserer Beziehung gestatten, ohne dass es zu persönlich und privat wird. Ich hoffe, es ist uns gelungen. Mein Herz wird immer voller Dankbarkeit gegenüber Bruce sein, und das aus einem einfachen Grund: Ohne Scooter gibt es keinen Big Man.”

“Big Man” ist neben Clarence’ Lebensgeschichten auch ein Buch über Bruce und die E Street Band. Auch das macht den Reiz des Buches aus. Wir erfahren u.a. Dinge, die man woanders noch nicht gelesen hat.

Seit dem 11. Mai 2015 ist die Biografie in deutscher Sprache als Buch und E-Book erhältlich.

Die englische Originalausgabe erschien bereits am 12. Oktober 2009 im Verlagshaus “Hachette Book Group” (wir berichteten hier).

Mehr Infos:

Share

Mai 30 2015

Neues Buch: “Bruce Springsteen & The E Street Band 1975” von Barbara Pyle

Die aus Pauls Valley in Oklahoma stammende Filmemacherin, Produzentin und Journalistin Barbara Pyle veröffentlicht am 31. Oktober 2015 im “Reel Art Press” Verlag das Fotobuch “Bruce Springsteen and the E Street Band 1975”.

Auf 176 Seiten schildert die Autorin die Entstehungsgeschichte des dritten Bruce Springsteen Studioalbums “Born to Run”.

Produktbeschreibung:

Barbara Pyle’s intimate behind the scenes photographs from 1975 and the recording, rehearsing and touring of Born To Run have been eagerly awaited for forty years and are finally being published for the first time.

“I first saw Bruce and the E Street Band by accident… I was blown away by their music. For the next year, I drove to as many of their gigs as I could reach. They jokingly started calling me their “official unofficial photographer”. I was just expected to be there, and I almost always was on my self-imposed mission to document this little known New Jersey band… I had the remarkable good fortune to spend most of the last “Born to Run” months in the studio with Bruce and the band. I became sort of a living “good luck” charm and was asked to be there many nights. I knew I was witnessing history in the making.”

Barbara captured Springsteen and the Band as they were catapulted to stardom. She is also the only photographer who has ever been given access inside the recording studio while Springsteen is working. Photographing Bruce and the Band on their ascent to superstardom was a hobby; but after being given such access, it became a mission.

This stunning and intimate tome also marks the fortieth anniversary of Born to Run.

Das Hardcover Buch erscheint zum vierzigjährigen Jubiläum von “Born to Run” am 31. Oktober 2015. “Bruce Springsteen and the E Street Band 1975” ist auch in Deutschland erhältlich.


Bruce Springsteen – Born to Run (1975)

Das Bruce Springsteen Erfolgsalbum “Born to Run” wurde am 25. August 1975 in den Vereinigten Staaten erstveröffentlicht.

Das Album wurde in Amerika mit drei Platinauszeichnungen bedacht. Ferner wurde “Born to Run” in die “Library of Congress’ National Recordings” aufgenommen. In der Veröffentlichungswoche landete Bruce Springsteen auf dem Cover des “Times Magazin” und wurde als “neuer Star am Rockhimmel” gefeiert.

Mehr Infos:

Share

Mai 29 2015

Buchtipp: Monica Deters “Dance with the Boss – Wie Mitarbeiter ihre Chefs taktvoll führen”

Monica Deters schreibt im Vorwort ihres neuen Buches “Dance with the Boss” folgendes:

… da stand ein Mann am Mikrofon, vor zigtausend Menschen, und sang so ernst und intensiv, dass es mir durch und durch ging. Es war Bruce Springsteen, wie ich dann feststellte, den ich zwar durchaus vom Namen her kannte, aber kein Kenner oder Fan war (zumindest damals noch nicht). Das Faszinierende an dem Auftritt war für mich: Obwohl er – wie ich finde – ein gutaussehender Mann ist, war es das hässlichste Bild, das ich jemals gesehen hatte, denn er ließ sich auf der Bühne ausgesprochen unvorteilhaft von unten farbig anstrahlen. Selbstvergessen konzentrierte er sich nur auf den Inhalt und die Emotionen seines Songs. Er performte – und das ist der richtige Ausdruck dafür – das Lied, das er nach dem 11. September für die New Yorker und alle anderen Menschen geschrieben hatte, die noch immer wegen des Terroranschlags auf das World Trade Center unter Schock standen, um uns allen Mut zu machen: “The Rising”. Es traf mich mitten ins Herz. Ich spürte, hier war das Äußere nebensächlich, es ging um Inhalt, um Seele und um tiefe Leidenschaft …

“Dance with the Boss” ist keine Abhandlung über Bruce Springsteen, sondern ein Tanzkurs für Mitarbeiter, die wissen wollen, wie sie ihren Chef führen müssen.

Monica Deters Anstoss, ein Buch über Chefs zu schreiben, kam ihr beim Bruce Springsteen Konzert in Mönchengladbach. Am 5. Juli 2013 durfte sie vor 40.000 Menschen mit dem “Boss” tanzen:

Ziemlich genau sieben Jahre nach meiner tiefen Frustphase und dem mittlerweile geglückten Aufbau meiner Selbstständigkeit, zog – oder besser gesagt hievte – mich dieser Weltstar bei einem seiner Konzerte in Mönchengladbach aus einer Menschenmenge von fast 40 000 Menschen auf die Bühne, um mit mir zu “Dancing in the Dark” zu tanzen! Unfassbar! Dieses Schlüsselerlebnis auf der Bühne mit dem Boss brachte mich später auf einen neuen Gedanken: Wo stecken eigentlich die Bosse, die es schaffen, mich so zum Brennen zu bringen wie Bruce Springsteen?

Über die Autorin:
Monica Deters ist seit 20 Jahren Mitarbeiterin in internationalen Konzernen. Darüber hinaus ist sie zertifizierte Asgodom-Coach der lösungsorientierten Kurz-Coaching-Methode (LOKC®), Autorin, Lehrcoach an der Asgodom-Akademie sowie Professional Speaker GSA.

“Dance with the Boss – Wie Mitarbeiter ihre Chefs taktvoll führen” erschien am 2. April 2015 im Campus Verlag. Das Buch kann über Amanzon.de bestellt werden.

Weitere Infos:

Share