Nov 23 2010

Bruce Springsteen neuer Spitzenreiter der Charts ‎

Mit seinem neuen Album „The Promise“ – mit bislang unveröffentlichten Songs aus den 70er-Jahren – ist Bruce Springsteen auf Platz 1 der landesweiten Charts eingestiegen. Media Control meldete am Dienstag, dass der ‚Boss‘ die Album Charts vor Rihanna „Loud“ und Pinks Best Of-Album „Greatest Hits … So Far!“ anführt.

Album Charts vom 23.11.2010

  1. Bruce Springsteen – The Promise
  2. Rihanna – Loud
  3. Pink – Greatest Hits … So Far!
  4. Unheilig – Grosse Freiheit
  5. Xavier Naidoo – Alles kann besser werden
  6. Mando Diao – MTV Unplugged – Above and Beyond
  7. Andrea Berg – Schwerelos
  8. James Blunt – Some Kind of Trouble
  9. Kid Rock – Born Free
  10. David Garrett – Rock Symphonies

Mehr Infos:

Share

Nov 19 2010

Hinter den Kulissen – Jimmy Fallon und Bruce Springsteen

Bruce Springsteen war am Dienstag in der „Late Night Show with Jimmy Fallon“ zu Gast, um die „Darkness Box“ zu promoten. Der ‚Boss‘ performte mit dem Late-Night-Talker „Whip My Hair“ sowie mit der Hausband „Save My Love “ und „Because the Night“ (wir berichteten hier).
Heute wurde auf der offiziellen Jimmy Fallon Homepage ein Behind-the-Scene-Video veröffentlicht:

Video:

Mehr Infos:

Share

Nov 19 2010

Interview mit Bob Ludwig

Bob Ludwig, der bekannte amerikanische Toningenieur, hat mit dem in Portland, MN beheimateten Fernsehsender WCSH ein Interview geführt. Unter anderem spricht er über seine Arbeit mit Bruce Springsteen sowie die Veröffentlichung von „The Promise: The Darkness on the Edge of Town Story“.

Video:

Infos zu Bob Ludwig:

Bob Ludwig wurde 1945 geboren und arbeitete mit weit über 1.000 Musikern zusammen. Darunter waren Grössen wie Radiohead, Gloria Estefan, Jimi Hendrix, Paul McCartney, Madonna, Eric Clapton, David Bowie, Rolling Stones, Nirvana, Kiss, Queen, U2, Metallica, Simple Minds, Rush, Led Zeppelin, John Mellencamp, Mariah Carey, Def Leppard, Foo Fighters, Pearl Jam, The Who und Dire Straits. Der zweifache „Grammy Award“ Gewinner arbeitet seit 1982 auch für Bruce Springsteen.

Mehr Infos:

Share

Nov 17 2010

Jimmy Fallon: Whip My Hair, Because the Night & Save My Love

Bruce Springsteen, Little Steven und Roy Bittan waren gestern Abend in der NBC Late-Show with Jimmy Fallon zu Gast. Eine ganze Stunde plauderte der ‚Boss‘ über sein neues Werk „The Promise: Darkness on the Edge of Town Story“ und gab ausserdem „Save My Love“ und „Because the Night“ zum Besten. Ausserdem stand er mit Showmaster Jimmy Fallon – alias Neil Young – auf der Bühne, um „Whip my Hair“ vorzutragen.

Das ausführliche Interview findet man auf der offiziellen Homepage.

Video:

Asbury Park Press schreibt:

Bruce and The Roots Rock Late Night With Jimmy Fallon
If you missed (and didn’t DVR) Tuesday night’s “Late Night with Jimmy Fallon,” you missed one of Bruce Springsteen’s finest-ever appearances on television. Springsteen was relaxed and funny, particularly when joined onstage with his sidekick and best pal, Steve Van Zandt, who was nattily attired in a zip up vest and tie. – Quelle

Mehr Infos:

Share

Nov 16 2010

„Jimmy Fallon Late Night Show“ – heute mit Bruce Springsteen

Bruce Springsteen wird am 16. November 2010 in der „Late Night with Jimmy Fallon Show“ zu Gast sein, um sein neuestes Werk „The Promise: Darkness on the Edge of Town“ zu promoten. Mit von der Partie sind ausserdem Roy Bittan und Little Steven.
Die „Jimmy Fallon“ Show wird in den Vereinigten Staaten auf NBC ausgestrahlt. Deutsche Fans haben die Möglichkeit, die komplette Show Tags darauf auf der offiziellen Homepage zu sehen.

NJ.com berichtet:

Bruce Springsteen falls for Jimmy Fallon: He’ll perform from ‚The Promise‘ Nov. 16
Jimmy Fallon has scored one of the biggest gets of the year: Bruce Springsteen will chat and perform on “Late Night with Jimmy Fallon” Nov. 16 (12:35 a.m.) to promote the twin releases of “The Promise” two-CD set, which is outtakes from the making of  „Darkness on the Edge of Town,“ and the more deluxe “The Promise: The Darkness on the Edge of Town Story,” with three CDs (including the outtakes and a digitially remastered reissue of the 1978 album) and three DVDs (which include a documentary about the album and concert footage from the era), both out that day. – Quelle

Mehr Infos:

Share