Feb 27 2020

40 Jahre: Happy Birthday Jake Clemons

Jake Clemons – Clarence Clemons Neffe – stand während der “Working on a Dream Tour” mit Bruce Springsteen & the E Street Band erstmals auf einer Bühne. Am 11. Juli 2009 performte der damals 29jährige Saxophonist den Song “10th Avenue Freeze Out” in der “RDS Arena” in Dublin.

Nach Clarence Clemons Tod im Jahre 2011 wurde Jake Clemons zum festen Bestandteil der E Street Band.

Jake Clemons erblickte am 27. Februar 1980 das Licht der Welt. Sein Vater war Bandleader einer Marine-Kapelle und nahm seinen Sohn oft zu Reisen durchs ganze Land mit.


Jake Clemons – Eyes On The Horizon (Album, 2019)

Jake Clemons veröffentlichte im April 2011 seine erste EP. “It’s On” wurde von Brett Mayer in den MSR Studios, New York, NY produziert und umfasst 6 Songs. Im Dezember 2013 folgte die EP “Embracing Light” mit weiteren 5 Eigenkompositionen.

Am 13. Januar 2017 kam Jake Clemons erster Longplayer “Fear & Love” in den Handel. Sämtliche Songs wurden von Ryan Swinehart co-produziert und von L Stu Young (Prince) und Geoff Sanoff (Bruce Springsteen, Lloyd Cole, Darlene Love, Sarah Brightman) unter anderem in Steven Van Zandts “Renegade Studio” in New York City eingespielt.

2019 releaste Jake Clemons mit “Eyes On The Horizon” seinen zweiten Longplayer.

Mehr Infos:

Share

Feb 18 2020

Live Series: Bruce Springsteen – Songs Under Cover

Columbia Records veröffentlicht seit November 2018 in regelmässigen Abständen Live Song Sammlungen unter dem Titel “The Live Series”. Bisher wurden “Songs of the Road”, “Songs of Friendship”, “Songs of Hope” und “Songs from Around the World” zum Download bereit gestellt.

Seit dem 13. Februar 2020 ist eine weitere Live-Zusammenstellung erschienen. “The Live Series: Songs Under Cover” umfasst 15 Coversongs, die Bruce Springsteen Solo oder mit der E Street Band seit dem Jahre 1975 vor Publikum performt hat.

Tracklist:

  1. When You Walk In The Room (The Roxy, Los Angeles, CA – 10/18/75)
  2. Twist and Shout (Tower Theater, Upper Darby, PA – 12/31/75)
  3. Summertime Blues (The Agora, Cleveland, OH – 08/09/78)
  4. Detroit Medley (Madison Square Garden, New York, NY – 09/21/79)
  5. Can’t Help Falling In Love (Wembley Arena, London – 06/05/81)
  6. Travelin’ Band (Memorial Coliseum, Los Angeles, CA – 09/27/85)
  7. Boom Boom (Madison Square Garden, New York City, NY – 05/23/1988)
  8. Higher and Higher (HSBC Arena, Buffalo, NY – 11/22/09)
  9. I Don’t Want to Go Home (Olympiastadion, Helsinki – 07/31/12)
  10. Stayin’ Alive (Brisbane Centre, Brisbane – 02/26/2014)
  11. Highway To Hell (Brisbane Centre, Brisbane – 02/26/2014)
  12. Purple Rain (Barclays Center, Brooklyn, NY – 04/23/16)
  13. Lucille (Stadio San Siro, Milan – 07/03/16)
  14. Brown Eyed Girl (Adelaide Centre, Adelaide – 01/30/17)
  15. I Fought The Law (Hope Estate Winery, Hunter Valley – 02/18/17)

“Songs Under Cover” kann unter anderem auf Amazon gestreamt werden.

Mehr Infos:

Share

Jan 29 2020

Benefizsong “We Are The World” feiert 35. Geburtstag

Die Aufnahmen zum weltbekannten Benefizsong “We are the World” jährten sich am 28. Januar 2020 zum fünfunddreissigsten Mal.

Direkt nach der Verleihung der “12th Annual American Music Awards” am 28. Januar 1985, trafen sich angesagte Künstler in den “A & M Recording Studios” in Los Angeles, CA, um das von Michael Jackson und Lionel Richie geschriebene Lied “We Are the World” aufzunehmen.

Making of “We Are the World”:

Mitwirkende Sänger und Sängerinnen:

Lionel Richie, Stevie Wonder, Paul Simon, Kenny Rogers, James Ingram, Tina Turner, Billy Joel, Michael Jackson, Diana Ross, Dionne Warwick, Willie Nelson, Al Jarreau, Bruce Springsteen, Kenny Loggins, Steve Perry, Daryl Hall, Huey Lewis, Cyndi Lauper, Kim Carnes, Bob Dylan und Ray Charles.

Chor:

Dan Aykroyd, Harry Belafonte, Lindsey Buckingham, Mario Cipollina, Johnny Colla, Sheila E., Bob Geldof, Bill Gibson, Chris Hayes, Sean Hopper, Jackie Jackson, La Toya Jackson, Marlon Jackson, Randy Jackson, Tito Jackson, Waylon Jennings, Bette Midler, John Oates, Jeffrey Osborne, Anita Pointer, June Pointer, Ruth Pointer und Smokey Robinson.

Unter dem Label der “United Support of Artists for Africa” wurde die Single am 7. März 1985 veröffentlicht. Die Komposition erreichte in den USA, Grossbritannien, Australien, Belgien, Kanada, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, Holland, Neuseeland, Norwegen, Südafrika, Spanien, Schweden und der Schweiz Platz 1 der Singlecharts.

Mit insgesamt 10.000.000 verkauften Exemplaren wurde das Werk am Jahresende mit einer vierfache Platin-Zertifikation der “Recording Industry Association of America” und unzähligen goldenen Schallplatten bedacht.

Das offizielle Musikvideo:

Zu den Tantiemen aus den Albumverkäufen kamen ausserdem Gewinne aus dem Verkauf von T Shirts und Musikvideos. Insgesamt konnte die gemeinnützige Organisation – die übrigens noch heute unter dem Namen “USAFA” besteht – zirka 100 Millionen Dollar für die Opfer der Hungersnot in Äthiopien weiterreichen.


We Are the World (Album), 1985

Am 23. April 1985 wurde zudem das Album “We Are the World” auf den Markt gebracht. Neben der Single “We Are the World” sind auf der Vinylscheibe neun weitere Songs von The Pointer Sisters, Steve Perry, Northern Lights, Prince, Chicago, Tina Turner, Kenny Rogers und Huey Lewis & the News zu finden. Bruce Springsteen steuerte eine Live-Version des Jimmy Cliff Songs “Trapped” bei.

Bruce Springsteen spielte “Trapped” am 6. August 1984 anlässlich einer Show der “Born in the USA Tour” in der Meadowlands Arena in East Rutherford, NJ ein.

USA for Africa (Album) – Tracklist:

  1. USA for Africa – “We Are the World”
  2. Steve Perry – “If Only for the Moment, Girl”
  3. The Pointer Sisters – “Just a Little Closer”
  4. Bruce Springsteen & The E Street Band – “Trapped” (Live)
  5. Northern Lights – “Tears Are Not Enough”
  6. Prince & The Revolution – “4 the Tears in Your Eyes”
  7. Chicago – “Good for Nothing”
  8. Tina Turner – “Total Control”
  9. Kenny Rogers – “A Little More Love”
  10. Huey Lewis and the News – “Trouble in Paradise” (Live)

Das Album verkaufte sich über drei Millionen Mal. Es belegte drei Wochen Platz eins der Billboard Charts und stand ebenfalls drei Wochen in der kanadischen Album-Hitparade auf der Spitzenposition.

Mehr Infos:

Share

Jan 23 2020

Remember Danny “The Phantom” Federici

Danny Federici würde heute – am 23. Januar 2018 – seinen 70. Geburtstag feiern.

Danny erblickte am 23. Januar 1950 in Flemington, New Jersey das Licht der Welt und machte sich als Jazzmusiker und Gründungsmitglied der legendären “E Street Band” einen Namen.

Federici begann im Alter von sieben Jahren mit dem Akkordeonspielen und wurde wenig später für Familienfeierlichkeiten, Parties und Clubauftritte gebucht. Schon in jungen Jahren wurde ihm grosses Talent und ein einmaliges Gehör für klassische Musik bescheinigt.


Bruce Springsteen & The E Street Band (2008)

Bereits zu Zeiten von “Steel Mill” und “Earth” spielte er mit Bruce Springsteen zusammen und prägte den Springsteen-Sound wie kein Zweiter.

In den 1990er bzw. 2000er Jahren veröffentlichte Danny Federici drei bemerkenswerte Soloalben für das “Music Masters Jazz” Label:


Danny Federicis Soloalben

Ausserdem war sein unverwechselbares Akkordeonspiel auf Alben von Joan Armatrading (“Me Myself I”, 1980), Graham Parker (“Stupefaction”, 1980; “The Up Escalator”, 1980), Gary U.S. Bonds (“Dedication”, 1981; “On the Line”, 1982), Garland Jeffreys (“Escapades”, 1981), Evan Johns & His H-Bombs (“Bombs Away”, 1989), Peter Kelley (“Path of the Wave”, 2008) und Darlene Loves Weihnachtshit “All Alone On Christmas” (1992) zu hören.

2005 erkrankte Danny Federici an Hautkrebs und musste sich in den folgenden Jahren immer wieder Therapien stellen. Im November 2007 – während der “Bruce Springsteen World Tour 2007 / 2008” – gab er seinen vorläufigen Abschied von der E Street Band bekannt.

Er wurde von Charles Giordano ersetzt und kehrte am 20. März 2008 für einen einzigen Auftritt anlässlich eines Konzerts in Indianapolis auf die Bühne zurück. Danny Federici verstarb am 17. April 2008 im “Memorial Sloan-Kettering Cancer Center” in New York City an den Folgen seiner Erkrankung.

Bruce Springsteen veröffentlichte folgenden Nachruf:

“Danny and I worked together for 40 years – he was the most wonderfully fluid keyboard player and a pure natural musician. I loved him very much…we grew up together.” —Bruce Springsteen

Danny Federici, for 40 years the E Street Band’s organist and keyboard player, died this afternoon, April 17, 2008 at Memorial Sloan-Kettering Cancer Center in New York City after a three year battle with melanoma.

The Federici family and the E Street family request that, in lieu of flowers, donations be made to the Danny Federici Melanoma Fund. A web site for the Fund is being established and we’ll post its link when it is on line.

Bruce Springsteen’s concerts scheduled for Friday in Ft. Lauderdale and Saturday in Orlando performance are being postponed. Replacement dates will be announced shortly.

Mehr Infos:

Share

Jan 16 2020

Jon Landau wird in die “Rock and Roll Hall of Fame” aufgenommen

Gestern – am 15. Januar 2020 – wurden die neuen Mitglieder der “Rock & Roll Hall of Fame” bekannt gegeben. Neben den Bands Depeche Mode, The Doobie Brothers, T-Rex sowie Nine Inch Nails, wurden ausserdem die im Jahre 2012 verstorbene Sängerin Whitney Houston, der 1997 ermordete Rapper The Notorious B.I.G. sowie der Journalist und Bruce Springsteen Manager Jon Landau in die Ruhmeshalle der Rockmusik aufgenommen.

Jon Landau ist der Gewinner des diesjährigen “Ahmet Ertegun Awards”, der alljährlich an einflussreiche Branchenfachleute, Songwriter und Journalisten verliehen wird.

Jon Landau (*1947) wuchs an der amerikanischen Ostküste auf und entdeckte schon in frühester Jugend seine Liebe für das Schreiben und die Musik. Nach seinem Studium arbeitete er für die angesehenen Zeitschriften “Rolling Stone Magazin” und die “New York Post”.

Jon Landau machte sich als Musikkritiker einen Namen und besuchte im Jahr 1974 ein Bruce Springsteen Konzert im “Harvard Square Theatre” (Cambridge, MS). Daraufhin veröffentlichte er einen Konzertbericht und schrieb, dass er die “Zukunft des Rock’n Roll gesehen habe”. Wenige Wochen später war er Bruce Springsteens neuer Manager und Co-Produzent.

“Last Thursday, at the Harvard Square theatre,
I saw my rock’n’roll past flash before my eyes.
And I saw something else: I saw rock and roll future
and its name is Bruce Springsteen”
– Jon Landaun / Real Paper, 1974

Neben Bruce Springsteen arbeitet Jon Landau ausserdem für die kanadische Countrysängerin Shania Twain, MC-5, den Singer/Songwriter Livingston Taylor, Alejandro Escovedo und Jackson Browne.

Die 35. Rock & Roll Hall of Fame Einführungsfeier findet am 2. Mai 2020 im “Public Auditorium” in Cleveland, OH statt. Die Veranstaltung wird live auf HBO übertragen.

Die offizielle Pressemeldung vom 15. Januar 2020:

MEET THE CLASS OF 2020

Congratulations to the newest Inductees into the Rock & Roll Hall of Fame. In the Performer Category:

Depeche Mode
The Doobie Brothers
Whitney Houston
Nine Inch Nails
The Notorious B.I.G.
T. Rex

Ahmet Ertegun Award:

Jon Landau
Irving Azoff

The 35th Annual Rock & Roll Hall of Fame Induction Ceremony, presented by Klipsch Audio, will take place on Saturday, May 2, 2020 at Public Auditorium in Cleveland, Ohio. The Ceremony will be broadcast live for the first time on HBO on May 2nd at 8 p.m. ET. Performances and special guests and Induction Week programs will be announced later.

Tickets go on sale to Rock Hall members on February 25th and to the public on February 27th at 10 a.m. ET at ticketmaster.com or by calling 800-745-3000.

Mehr Infos:

Share