Jan 18 2014

„Light of Day 2013 / 2014“ – Konzerte in Asbury Park, NJ – mit Bruce Springsteen

Der Startschuss zum diesjährigen „Light of Day Festival“ fiel bereits am 29. November 2013 mit einem Konzert im „Gran Mor Club“ in Glasgow (Schottland).

Ende November 2013 traten Guy Davis, Joe D’Urso, Jesse Malin, Rob Dye, Maeve O’Boyle und andere Künstler in der grössten schottischen Stadt auf, um Spendengelder zu sammeln. Bis zum Ende des Jahres standen weitere Shows in London, Leicester (England) und Old Colwyn (Wales) auf dem Programm.

Über „Light of Day“:

Bob Benjamin, ein Musiker und Manager aus New Jersey, erkrankte im Jahre 1996 an der Parkinson Krankheit. Zwei Jahre später entschloss sich Benjamin, mit Freunden eine gemeinnützige Stiftung ins Leben zu rufen und Spendengelder für Betroffene und Angehörige einzusammeln.
Im November 2000 fand im legendären „Stone Pony“ in Asbury Park, NJ das erste „Light of Day Festival“ statt. Unter anderem spielten ortsansässige Bands sowie Joe Grushecky & the Houserockers. Bruce Springsteen kündigte sein Kommen an und sorgte dafür, dass das Festival ein grosser Erfolg wurde.
In den Jahren 2001 und 2002 zog die Show ins inzwischen abgerissene „Tradewinds“ nach Sea Bright, NJ um. Doch schon ein Jahr später siedelte das „Light of Day Festival“ wieder nach Asbury Park, NJ um.

Das grosse Finale des „Light of Day“ Konzertmarathons steigt am 18. Januar 2014 in Asbury Park, NJ. Unter anderem treten im „Paramount Theatre“ Künstler und Bands wie JoBonanno, Joe D’Urso & Stone Caravan, Jesse Malin, Garland Jeffreys, Willie Nile, Joe Grushecky & The Houserockers, Mike Peters und Johnny Rzeznik auf.

Am 18. Januar 2014 wurde auf Twitter gemeldet, dass sich auch Bruce Springsteen an diesem Spektakel beteiligen wird. Der „Boss“ probte drei Songs (Atlantic City, Adam Raised A Cain und Long Walk Home).

Im Laufe des Abends kam Bruce Springsteen mehrmals auf die Bühne. Unter anderem performte er mit Jesse Malin „Rock and Roll Radio“ und mit Willie Nile „One Guitar“. Ausserdem trat er mit Joe Grushecky and the Houserockers“ auf, um ein komplettes Set zu spielen.

Soundcheck:

Atlantic City
Adam Raised A Cain
Long Walk Home

Das Setlist:

Mit Jesse Malin:

Rock and Roll Radio

Mit Willie Nile:

One Guitar

Mit Joe Grushecky & The Houserockers:

Adam Raised a Cain
Never Be Enough Time
Darkness on the Edge of Town
Hearts of Stone
Pumping Iron
Atlantic City
Talking to the King
Frankie Fell in Love
Save my Love
I’m Not Sleeping
Because the Night
The Promised Land
Light of Day
Thunder Road

Videos:

Bruce Springsteen und das „Light of Day Festival 2000 – 2012“:

Bruce Springsteen unterstützt das Festival seit dem Jahre 2000.

  • Light of Day 2000 – 3. November 2000
    Bruce Springsteen, Joe Grushecky & the Houserockers / Stone Pony, Asbury Park, NJ
  • Light of Day 2001 – 3. November 2001
    Bruce Springsteen, Joe Grushecky & the Houserockers / Tradewinds, Sea Bright, NJ
  • Light of Day 2003 – 1. November 2003
    Bruce Springsteen, Joe Grushecky & the Houserockers / Stone Pony, Asbury Park, NJ
  • Light of Day 2004 – 6. November 2004
    Bruce Springsteen, Joe Grushecky & the Houserockers / Stone Pony, Asbury Park, NJ
  • Light of Day 2006 – 2. November 2006
    Bruce Springsteen, Joe Grushecky & the Houserockers / Starland Ballroom – Sayreville, NJ
    Bruce Springsteen, Marah / Stone Pony, Asbury Park, NJ
  • Light of Day 2010 – 16. Januar 2011
    Bruce Springsteen, Joe Grushecky & the Houserockers, Willie Nile, Jesse Malin, Joe Grushecky & the Houserockers, Alejandro Escovedo / Paramount Theatre, Asbury Park, NJ
  • Light of Day 2011 – 15. Januar 2012
    Bruce Springsteen, Garland Jeffreys, Willie Nile, Joe Grushecky and the Houserockers / Paramount Theatre, Asbury Park, NJ

Mehr Infos:

Share

Nov 20 2013

Bruce Springsteen Songpremiere: „Homestead“

Am vergangenen Wochenende präsentierte SIRIUS E STREET RADIO eine Weltpremiere. Der Bezahlsender spielte eine bisher unveröffentlichte Version des Bruce Springsteen Songs „Homestead“ aus dem Jahre 1995.

„Homestead“ wurde Mitte der 1990er Jahren von Joe Grushecky und Bruce Springsteen komponiert. „Homestead“ landete letztendlich auf Joe Grusheckys viertem Studioalbum „American Babylon“.


Joe Grushecky – American Babylon (1995)

„American Babylon“ wurde am 17. Oktober 1995 released und mit viel Kritikerlob überschüttet. Die Songs erzählen vom harten Leben in Amerika, von vergangener Liebe und von der verloren gegangenen Moral im amerikanischen Fernsehen. Bruce Springsteen produzierte das Album und steuerte etliche Songs bei.

Tracklist – „American Babylon“:

  1. Dark and Bloody Ground
  2. Chain Smokin‘
  3. Never Be Enough Time
  4. American Babylon
  5. Labour of Love
  6. What Did You Do in the War
  7. Homestead
  8. Comin‘ Down Maria
  9. Talk Show
  10. No Strings Attached
  11. Billy’s Waltz
  12. Only Lovers Left Alive

Bruce Springsteen performte „Homestead“ am 17. Oktober 1995 zum ersten Mal im Stone Pony, Asbury Park, NJ. Drei Tage später wurde der Song bei der offiziellen „American Babylon“ Releaseparty in „Nick’s Fat City“ in Pittsburgh, PA noch einmal Live vor Publikum gespielt.

Lyrics – „Homestead“:

I was born in the corn fields of Kentucky
I moved north in ’73
The war was still going strong so I found a job
Rolling steel in a foundry in Homestead

I worked beside a guy named Grzbowski
Who taught me how to keep safe
He said „there’s many a man who lost the fingers from their hands
You could wind up crippled or dead in Homestead

And the steel glowed in the white hot chambers
The furnace spit fire and smoke
And the sunlight came through the cracks in the roof
The dust was so thick you could choke

I heard all the old stories about the twelve hour shifts In the mill
And the union brothers the Pinkertons tried hard to kill
Heard about Frick and Carnegie the day the river ran red
How the union caved in in Homestead

It was more than a job it was my family
I got married, settled down, bought a home
And in the bars down the street, in the late summer heat
You never had to feel alone

I got work tearin‘ those old mills down
Until there’s nothing left but the sweat and blood
In the ground
At night we tuck our little babies in bed
We still pray to the red, white and blue in Homestead
I’m still livin‘ in Homestead

Mehr Infos:

Share

Jan 15 2012

Light of Day 2012: Joe Grushecky feat. Bruce Springsteen

Am Samstag Abend stieg das Abschlusskonzert der “Light of Day” Konzertserie im „Paramount Theatre“ in Asbury Park, NJ (wir berichteten hier und hier).

Wie bereits vermutet, kam Bruce Springsteen gegen Mitternacht als Stargast auf die Bühne und spielte mit seinem Freund Joe Grushecky ein zweistündiges Konzert. Zuvor performte der „Boss“ mit Garland Jeffreys „Wild in the Street“ und mit Willie Nile „One Guitar“.

Setlist mit Joe Grushecky & the Houserockers:

Incident on 57th Street (Acoustic)
East Carson Street (nur Joe Grushecky)
Darkness on the Edge of Town
Never be Enough Time
Adam Raised a Cain
Save my Love
Talk To the King
Atlantic City
Johnny 99
I’m not Sleeping
Because the Night (mit John Eddie, Garland Jeffreys & Willie Nile)
Waiting on a Sunny Day
Pumping Iron (mit Max Weinberg)
Light of Day
The Promised Land
Twist and Shout
Thunder Road (Acoustic)

Videos und Bilder:

Viele Bilder findet man hier: http://rring.shutterfly.com/514

NJ.com berichtet:

Bruce Springsteen plays fun, loose 2-hour set at Light of Day in Asbury Park on Saturday night
It’s a show fans lucky to be at the sold-out Paramount Theatre in Asbury Park on Saturday night will not soon forget.
Bruce Springsteen played for close to two hours with Joe Grushecky and the Houserockers at part of Light of Day 12 to benefit Parkinson’s Disease. Springsteen also played with two other artists and played a magical acoustic „Incdent on 57th Street“ before joining Joe Grushecky and his band.
weiterlesen

Mehr Infos:

Share

Jan 14 2012

Videodreh und „Light of Day“ Abschlusskonzert in Asbury Park, NJ

Bruce Springsteen war gestern – 13. Januar 2012 – in Asbury Park, NJ zu Gast, um mit einer Filmcrew ein Video zu drehen. Der Ort der Aufnahmen ist leider nicht bekannt.

Am Samstag Abend – 14. Januar 2012 – findet im „Paramount Theatre“ das grosse „Light of Day“ Abschlusskonzert statt (wir berichteten hier). Neben David Bromberg, Joe Grushecky & The Houserockers, Willie Nile, Garland Jeffreys, Joe D’Urso & Stone Caravan ist ausserdem Southside Johnny mit seiner Folkband „The Poor Fools“ am Start. Eventuell wird Bruce Springsteen als Stargast auf die Bühne kommen.

Mehr Infos:

Share

Nov 16 2011

Nachlese: Bruce Springsteen & Joe Grushecky in Pittsburgh, PA

Joe Grushecky und Bruce Springsteen traten am 3. und 4. November 2011 in Pittsburgh, PA auf (wir berichteten hier und hier).
Nun gab Joe Grushecky dem „Rolling Stone“ Magazin ein Interview. Er sprach über seine Zusammenarbeit mit Springsteen und lies die beiden Auftritte in der „Soldiers and Sailors Hall“ noch einmal Revue passieren.

Ein kurzer Auszug aus dem Interview:

Joe Grushecky Talks Working With Springsteen – and Teaching High School

They played two more shows at Soliders and Sailors Hall Memorial Hall earlier this month. „We were sort of hanging out this summer and the subject came up,“ says Grushecky. „He said that he’d like to do it again. Of course, I was thrilled beyond words. We waited until some free time popped up, and it just coincidentally lined up with the same dates we did last year.“ The venue is a beautiful turn-of-the-century museum with a large auditorium, but it’s not made for concerts. „We had to bring in everything, from the generators outside to the sound system and lighting. It was very labor-intensive, but I think the end product was worth it.“
weiterlesen

Mehr Infos:

Share