Aug 10 2012

Nils Lofgren und Steven Van Zandt Interviews / Auftritte in Südamerika?

Jed Gottlieb vom „Boston Herald“ führte mit E Street Band Gitarrist Nils Lofgren ein Interview.

Der 61jährige Künstler erzählte von den Auftritten in Europa und gab zu Protokoll, dass es für die Musiker der E Street Band eine grosse Herausforderung war, ohne Clarence Clemons auf Tour zu gehen.

„Es gibt keinen zweiten Clarence Clemons, genauso wie es keinen Garry Tallent II oder Roy Bittan II gibt. Aber der fünfköpfige Bläsersatz mit Jake Clemons und Ed Manion hat einen hervorragenden Job gemacht“, wird Lofgren zitiert. „Die E Street Band umfasst über 18 Künstler, die Dutzende von Instrumenten beherrschen. Für mich ist die E Street Band die grösste ‚ Werkzeugkiste‘ der Rock’n Roll Geschichte“ scherzt Lofgren weiter.

Ein kurzer Auszug:

Bruce Springsteen guitarist Nils Lofgren previews Boston shows
Bruce Springsteen has made masterpieces and clunkers. (Who still listens to 2009’s “Working on a Dream”?) But for 40 years, his concerts have been consistently epic.

“It was a giant challenge to re-create the band and another chapter without Clarence,” Lofgren said from his home in Arizona. “I saw it as the biggest challenge I’ve ever been through with the band … But Bruce has navigated it pretty spectacularly.”
While Clemons’ nephew Jake Clemons has joined the band, he hasn’t replaced Clarence. Instead, the younger Clemons is part of a five-piece horn section.
“There is no Clarence II, just like there is no Gary Tallent II, Roy Bittan II, and so on,” Lofgren said. “But having the horn section is great, having Jake and Ed (Manion) share the sax duties is great. Bruce has so many songs that lend themselves to horns, it’s good that we can put them to use every night.”
weiterlesen

Zudem heizte Little Steven van Zandt die Gerüchteküche bezüglich einer möglichen Tourverlängerung mächtig an. Steven van Zandt traf sich mit einem Redakteur des argentinischen Nachrichtenblattes „La Nacion“ und versprach, dass die E Street Band spätestens im kommenden Jahr in Buenos Aires auftreten wird.

Auszug aus dem Online Bericht:

Lo vamos a intentar este año. Calculo que hacia fines de este año o, a lo sumo, comienzos del próximo, vamos a estar por allá con esta gira. Ya es ridículo, ¿No? No sabemos por qué no fuimos en todos estos años. Sabemos que tenemos muchos fans argentinos, gente que amaría ver a la banda. A lo mejor mi éxito televisivo pueda llevarnos, jajaja. Por favor, deciles a todos los lectores que queremos ir y que lo vamos a intentar. – Quelle

Übersetzung (sinngemäss):
Ich schätze noch in diesem Jahr, spätestens aber zu Anfang des nächstesn Jahres werden wir in Buenos Aires sein. Wir wissen, dass wir in Argentinien sehr viele Fans haben. Die Leute lieben die Band. Wir wollen kommen und wir werden es versuchen.

Die nächsten Konzerte:

  • Dienstag, 14. August 2012 – Fenway Park, Boston, MA
  • Mittwoch, 15. August 2012 – Fenway Park, Boston, MA
  • Samstag, 18. August 2012 – Gillette Stadium, Boston, MA

Mehr Infos:

Share

Jul 20 2012

Rolling Stone Magazin: Interview mit Nils Lofgren

Das amerikanische Rolling Stone Magazin hat heute ein Interview mit Nils Lofgren veröffentlicht. Der 61jährige spricht unter anderem über die Wrecking Ball World Tour, die bis zu 4 Stunden langen Konzerte in Europa und eine mögliche Tourverlängerung.

Ein kurzer Auszug:

How does it feel to walk offstage after playing a show for three hours and 48 minutes?
Basically, this is something that has not changed since I joined the band 28 years ago. At the end of every show, I remain exhausted and exhilarated. I’m completely tired and wired … wound up like a top and exhausted. Appropriately. We’re covering a lot of emotional territory. One of the things I kind of love about Bruce is that he wants you to feel the deep kind of songs that might bring a tear to your eye and really make you feel some uncomfortable things, but are important things not to dodge.

Are you looking forward to playing American stadiums next month?
Yeah, I love playing for people. Every audience is free to enjoy as they wish. But I miss home. Thank God, my wife Amy is with me, finally. I’ve got four dogs at home, lots of extended family and friends. Like I said, 44 years on the road. I’m homesick. Touring in America is cool because you can go home during breaks. Three days off here, you can’t go home.
weiterlesen

Mehr Infos:

Share

Apr 16 2012

Nils Lofgren „Miss You Ray“ – offizielles Musikvideo

E Street Band Gitarrist Nils Lofgren veröffentlichte am 6. Dezember 2011 sein neues Solowerk “Old School”. Seit gestern ist auch ein offizielles Musikvideo zur aktuellen Singleauskopplung „Miss You Ray“ verfügbar.

Das 12 Songs umfassende Album “Old School” kann auf Amazon.de oder im Stonepony Shop bestellt werden.

Mehr Infos:

Share

Apr 2 2012

Rolling Stone Magazin: Interview mit Nils Lofgren & Steven Van Zandt

RollingStone.de veröffentlichte soeben ein spannendes Interview. Steven Van Zandt und Nils Lofgren sprechen über die „neue E Street Band“.

Hier ein kurzer Ausschnitt:

Ihr habt bisher fast immer Rehearsal Shows gespielt bevor ihr auf Tour geht. Warum diesmal nicht?
Steven: Es war interessant, bei der Apollo und der SXSW Show unsere eigenen Extreme zu erleben. Von der einfühlsamen Soulmusik im Apollo mussten wir um 180 Grad umschwenken zu einer Woody Guthrie-Feier auf dem SXSW. Es war interessant zu spüren, dass beides so in unserer Arbeit verwurzelt ist.
Es war ein ganz schön kühner Schachzug mit der neuen Band und der neuen Show erstmalig im Apollo zu spielen, vor allem weil es auch noch live übertragen wurde.

Steven: Die erste Show gleich übertragen zu lassen, war echt ein Ding. Ich bin wirklich stolz auf uns, dass wir es geschafft haben. Und es war fast lupenrein, muss ich sagen. Denk dran, wir haben eine brandneue Bläserfraktion, bestehend aus fünf Personen. Wir arbeiten immer noch an den Bläserparts.

Wann habt ihr mit den Proben begonnen?
Nils: Es ging hin und her, aber wir kamen das erste Mal in der zweiten Januarwoche zusammen. Wir mussten uns klar machen, was vor uns lag, was wirklich eine Menge war, und uns Zeit nehmen, um zu experimentieren, den Dingen ihren Entwicklungsraum zu lassen. Da waren so viele Veränderungen.
weiterlesen

Mehr Infos:

Share

Jan 13 2012

Nils Lofgren: The Show goes on …

 

Fans aus aller Welt warten ungeduldig auf die offizielle Pressemeldung zum neuen Bruce Springsteen Studioalbum. Leider wurden während der Woche weder Konzerttermine für Nordamerika, noch Infos zum Album veröffentlicht.

Nur E Street Band Gitarrist Nils Lofgren meldete sich in einem Interview mit der „Washington Post“ zu Wort und erinnerte an seinen im Juni 2011 verstorbenen Bandkollegen Clarence Clemons. Obwohl der Schmerz, einen Freund verloren zu haben, noch nicht abgeklungen ist, freut sich Nils Lofgren auf die anstehende Tournee.

Die Washington Post schreibt:

E Street Band’s Big Man still towers in Lofgren’s thoughts – but the show goes on
For 27 years, Lofgren stood alongside the Big Man, two friends sharing the spotlight and a shenanigan or two. The personal and professional aftershocks from Clemons’ sudden passing in June have not subsided. His sax was a pillar of the E Street sound; Clemons also was the band’s spiritual center.

After decades of honing their craft before huge live audiences, E Street musicians can “play songs we’ve never played before, figure out how to cover for each other,” communicate with hand signals.
They can “work on an arrangement 30 seconds onstage while the teleprompter guy frantically searches for a lyric from a sign Bruce has thrown down like a Frisbee at him.”
weiterlesen

Mehr Infos:

Share