Feb 16 2018

Ronnie Spector & The E Street Band – Say Goodbye to Hollywood

Im Januar 1976 zog sich Billy Joel in das legendäre “Caribou Ranch” Aufnahmestudio in Nederland (Colorado) zurück, um Songs für sein viertes Studioalbum “Turnstiles” einzuspielen. Dabei wurde er von Nigel Olsson und Dee Murray unterstützt. Weitere Aufnahmesessions fanden im Februar 1976 in Hempstead, NY und in den “Columbia Recording Studios” in New York City, NY statt. Unter anderem spielte der damals 27jährige Musiker auch den selbstkomponierten Song “Say Goodbye to Hollywood” ein.


Billy Joel – Turnstiles (Album, 1976)

Besagtes Lied wurde ein Jahr später von der aus East Harlem stammenden Veronica Yvette Bennett – auch als Ronnie Spector bekannt – gecovert.

Weil Bruce Springsteen mit seinem Manager Mike Appel im Clinch lag und es ihm nicht möglich war, neues Material aufzunehmen, stand die E Street Band damals kurz vor dem Aus. Steven Van Zandt wandte sich an den damaligen Columbia Mitarbeiter Steve Popovich, der die Idee hatte, einen Song mit Ronnie Spector und der E Street Band zu produzieren.

Im Januar 1977 versammelten sich Roy Bittan (Klavier), Clarence Clemons (Saxophon), Danny Federici (Orgel), Garry Tallent (Bass), Steven Van Zandt (Gitarre), Max Weinberg (Schlagzeug), Bruce Springsteen (Akustikgitarre) mit Ronnie Spector im Studio, um zwei Songs aufzunehmen.

Am 17. Februar 1977 spielte Bruce Springsteen mit seiner E Street Band im Rahmen der “Born To Run / The Lawsuite Tour” eine umjubelte Show im 21.000 Zuschauer fassenden “Richfield Coliseum” in Richfield, OH.


Richfield Coliseum, Richfield, OH

Neben den Bläsern der “Miami Horns” begrüsste Bruce Springsteen auch das Gesangs-Duo Flo and Eddie sowie Ronnie Spector auf der Bühne. Die ehemalige Ronettes Sängerin stand bei vier Songs an Bruce Springsteens Seite und gab die Phil Spector Klassiker “Baby, I Love You”, “Walking In The Rain”, “Be My Baby” sowie erstmals “Say Goodbye to Hollywood” zum Besten.

Setlist – 17. Februar 1977 – Richfield Coliseum, Richfild, OH:

Night
Rendezvous
Spirit in the Night
It’s My Life
Thunder Road
Mona – She’s the One
10th Avenue Freeze-Out (mit The Miami Horns)
Action in the Streets (mit The Miami Horns)
Backstreets
Jungleland
Rosalita (Come Out Tonight) (mit The Miami Horns)
Baby, I Love You (mit Ronnie Spector und Flo and Eddie)
Walking in the Rain (mit Ronnie Spector und Flo and Eddie)
Say Goodbye To Hollywood (mit Ronnie Spector und Flo and Eddie)
Be My Baby (mit Ronnie Spector und Flo and Eddie)
Born to Run
Quarter to Three (mit The Miami Horns)

“Say Goodbye to Hollywood” wurde im Frühling 1977 als Single released. Als B-Seite wurde der von Steven Van Zandt komponierte und auch produzierte Song “Baby Please Don’t Go” verwendet.

Dave Marsh schrieb in seiner Songrezension folgendes:

It’s a great temptation to view Ronnie Spector as a rare and precious treasure that we once held but somehow slipped away. After all, so many of us fell in love the first time we heard her sing – “Be My Baby”, “Do I Love You”, “Walking in the Rain” or one of the half dozen other great singles she made as Veronica, lead singer of the Ronettes, with Producer (and later husband) Phil Spector, from 1963 bis 1965. And since 1965, as Ronnie acknowledges, nothing has quite measured up to the magic of those moments.
Well, it only takes about 15 seconds to realize that the magic is back – it happens in the introducing to “Say Goodbye To Hollywood” with a mighty screech from the hot horn of Clarence Clemons. Clemons plays tenor sax, but it might as well be a herald’s trumpet annoucing the return of the queen of our hearts. and then Ronnie comes in, once more that invitingly ominous mix of innovenve and temptation.

Mehr Infos:

Share