Feb 17 2017

18. Februar 2017 – Hunter Valley – Hope Estate – Setlist

Heute geht die Australien Tour 2017 mit einem Konzert in Hunter Valley zu Ende.

Die Region nordwestlich von Sydney gehört neben dem Barossa Valley in South Australia zu den wichtigsten Weinanbaugebieten des Landes. Eine weitere Attraktion ist das “Hope Estate Amphitheater”. Im Sommer treten hier regelmässig bekannte Bands und Künstler auf, um bis zu 19.000 Zuschauer zu begeistern.


Hope Estate, Hunter Valley – Bild: Lencer / CC BY-SA 3.0

Am 22. Februar 2014 und am 23. Februar 2014 war die E Street Band schon einmal im “Hope Estate Amphitheater” zu Gast. Am ersten Abend begrüsste Bruce Springsteen die Zuschauer mit dem Eric Clapton Coversong “Bottle of Red Wine”. Tags darauf stimmte der “Boss” als ersten Song den Eric Burdon Evergreen “Spill the Wine” an.

Wie schon in Macedon (11. Februar 2017) wird Bruce Springsteen heute von den australischen Rockbands JET und DIESEL unterstützt.

JET ist eine australische Rockband, die auf der Welle des Erfolgs der Garage-Rock-Ära bekannt wurde. Nach elf Jahren und drei erfolgreichen Alben („Get Born“, 2003; „Shine On“, 2006 und „Shaka Rock“, 2009) löste sich „Jet“ 2012 auf. Ende 2016 wurde bekannt, dass Nic Cester, Cameron Muncey, Chris Cester und Mark Wilson ein Band-Reunion anstreben und Bruce Springsteen auf seiner „Summer Tour 2017“ begleiten werden.

Mark Denis Lizotte – genannt DIESEL – ist ein bekannter australischer Gitarrist. Er war Gründer der Rockband „Jonny Diesel & The Injectors“ und veröffentlichte bisher 15 Studioalben. Sein letztes Werk „Americana“ wurde am 1. Juli 2016 released und landete in Australien auf Platz 15 der Charts.

Zum Abschluss der 12 Shows umfassenden “Australia Tour 2017” servierte der “Boss” den 19.000 Zuschauern den längsten Auftritt dieser Konzertreise. Die Musiker der E Street Band verzichteten auf “New York City Serenade” und begrüssten die Fans wegen des Regens mit dem Creedence Clearwater Revival Klassiker “Who’ll Stop The Rain?”.

Im weiteren Verlauf des 177minütigen Auftritts stimmte Bruce Springsteen mit “I Fought The Law” und “None But the Brave” zwei weitere Tourpremieren an. “I Fought The Law” stammt aus der Feder des texanischen Singer-Songwriters Sonny Curtis. Erstmals wurde diese Komposition von Sonny Curtis Band “The Crickets” im Jahre 1960 auf Single released.


The Bobby Fuller Four – I Fought the Law

Zu einem Erfolg wurde die Einspielung jedoch erst 1966 durch die Rock’n Roll Combo “The Bobby Fuller Four”. Der Song landete auf Platz 9 der Billboard Charts und wurde 14 Jahre später durch die englische Punkrock Band “The Clash” zu einem Welthit gemacht. “I Fought The Law” ist auf der The Clash EP “The Cost of Living” (1978) sowie auf der US-Version ihres Debütalbums “The Clash” (1979) zu finden.


The Clash – The Clash (Album, 1979)

Die in San Francisco beheimatete Punkband “Dead Kennedys” nahm im Jahre 1978 das Mordattentat auf George Moscone (dem Bürgermeister von San Francisco) sowie den homosexuellen Stadtverordneten Harvey Milk zum Anlass, um “I Fought the Law” ebenfalls zu vertonen. Der Dead Kennedys Sänger Jello Biafra änderte den Text und erzählte aus dem Leben des Attentäters Dan White, der ein Jahr später zu einer siebenjährigen Haftstrafe verurteilt wurde.


Songliste Hunter Valley 2017

Bruce Springsteen performte “I Fought The Law” erstmals am 20. Juli 1978 im Rahmen der “Darkness on the Edge of Town” Tour im “Red Rocks Amphitheatre” in Morrison, CO. Letztmals wurde das Lied am 17. Juli 2012 während der “Wrecking Ball Worldtour” in der “RDS Arena” in Dublin gespielt.

Nach insgesamt neunundzwanzig Songs verabschiedete sich Bruce Springsteen mit “Shout”, “Bobby Jean” und “Thunder Road”.

Setlist:

Who’ll Stop The Rain?
Badlands
Out In The Street
I Fought The Law
Jole Blon
Waintin’ On A Sunny Day
I’m Going Down
Hungry Heart
Mary’s Place
None But The Brave
Wrecking Ball
You Can Look (But You Better Not Touch)
Death To My Hometown
The River
Youngstown
The Promised Land
Working On The Highway
Glory Days
Darlington County
Because The Night
The Rising
Rosalita (Come Out Tonight)
No Surrender
Born To Run
Dancing in the Dark
10th Avenue Freeze-Out
Shout
Bobby Jean
Thunder Road

Videos:

Die nächsten Konzerte:

  • 21. Februar 2017 – Christchurch – AMI Stadium
  • 25. Februar 2017 – Auckland – Mount Smart Stadium

Mehr Infos:

Share

Feb 15 2017

16. Februar 2017 – Brisbane – Entertainment Center – Setlist

Am 14. Februar 2017 erfreute Bruce Springsteen die knapp 14.000 Zuschauer im “Brisbane Entertainment Center” mit sechs Tourpremieren. Selbstverständlich waren auch die Pressevertreter von der Show sehr angetan.

Presseberichte:


Brisbane / Bild: Lachlan Fearnley / CC BY-SA 3.0

Am 16. Februar 2017 steht das zweite Konzert der “Bruce Springsteen & The E Street Band Summer Tour 2017” im “Brisbane Entertainment Center” auf dem Plan. Wie schon am 14. Februar 2017, wird die grösste Halle der Stadt erneut ausverkauft sein.

Das heutige Konzert ist Bruce Springsteens siebter Auftritt in dieser Location. Seine Premiere feierte er am 25. März 2003 im Rahmen der “The Rising Tour”. Tags darauf war die E Street Band abermals im “Entertainment Center” zu Gast. Ausserdem fanden auch am 14. März 2013, am 16. März 2013 (Wrecking Ball World Tour) sowie am 26. Februar 2014 (Bruce Springsteen & The E Street Band Tour 2014) weitere Shows in dieser Arena statt.

2014 begrüsste Bruce Springsteen den Pearl Jam Frontmann Eddie Vedder auf der Bühne, um mit ihm den AC/DC Klassiker “Highway to Hell” zu performen. Zudem begann der “Boss” die Show mit dem Bee Gees Evergreen “Stayin’ Alive”.

Die Musiker der E Street Band trafen am frühen Nachmittag im “Entertainment Center” ein, um einen kurzen Soundcheck zu absolvieren. Es wurden mit “Long Time Comin'”, “Follow that Dream” und “Radio Nowhere” drei Lieder geprobt.


Devils & Dust (Album, 2005)

“Long Time Comin'” wurde für das “The Ghost of Tom Joad” Akustikalbum komponiert und erst viele Jahre später auf dem dreizehnten Bruce Springsteen Longplayer “Devils & Dust” released. Erstmals wurde dieser Song während der “The Ghost of Tom Joad” Tour am 16. Oktober 1996 im “Paramount Theatre” in Denver, CO dem Publikum vorgestellt.

Damals sagte Bruce Springsteen folgendes:

I will play a song I never played before and I hope I get it right.
I need some light because I don´t know if I know the words and I have a cheat sheet. Alright, this is a song I wrote … actually haven´t wrote that many, this is a song about making it. I´m still sort of writing it right now, it´s still being, it´s still being written but it will be alright, it will be alright. This is called “Long Time Coming'”

Als weitere Tourpremieren stimmte die E Street Band ausserdem den Titeltrack des “Working on a Dream” Studioalbums aus dem Jahre 2009, “Roll of the Dice” (Human Touch, 1992), “Fire” (Live 1975 – 1985), “Follow That Dream” sowie “Jole Blon” an.


Gary U.S. Bonds – Dedication (Album, 1981)

Der Cajun Walzer „Jole Blon“ entstand in den 1940er Jahren und wurde von Harry Choates zu einem Welthit gemacht. Bruce Springsteen nahm den Song am 11. Januar 1980 im “Telegraph Hill Studio” in Holmdel, NJ für das „The River“ Studioalbum auf. Schlussendlich wurde „Jole Blon“ an den befreundeten Soulsänger Gary U.S. Bonds weitergereicht und für dessen sensationelles Comeback-Album „Dedication“ verwendet. Bei dieser Aufnahmesession beteiligten sich nicht nur Bruce Springsteen als Duettpartner, sondern auch etliche E Street Band Musiker

Selbstverständlich stürzte sich Bruce Springsteen beim Song “Hungry Heart” ins Publikum, um sich von den Fans auf “Händen tragen zu lassen”. Nach dem Crowdsurfen präsentierte der “Boss” ein iPhone und sagte, dass er den Besitzer hinter der Bühne empfangen wird.

Nach knapp drei Stunden endete das elfte Konzert der “Summer Tour 2017” mit dem Isley Brothers Evergreen “Shout” und “Thunder Road”.

Setlist:

New York City Serenade
Working on a Dream
Roll of the Dice
Jole Blon
Long Time Comin’
Growin’ Up
Out in the Street
No Surrender
Hungry Heart
Mary’s Place
Fire
Follow That Dream
The River
American Skin (41 Shots)
The Promised Land
Downbound Train
I’m On Fire
Because the Night
She’s the One
Badlands
Rosalita
Jungleland
Born to Run
Dancing in the Dark
10th Avenue Freeze-Out
Shout
Thunder Road

Videos:

Die nächsten Konzerte:

  • 18. Februar 2017 – Hunter Valley – Hope Estate
  • 21. Februar 2017 – Christchurch – AMI Stadium
  • 25. Februar 2017 – Auckland – Mount Smart Stadium

Mehr Infos:

Share

Feb 14 2017

14. Februar 2017 – Brisbane – Entertainment Center – Setlist

Brisbane ist bekannt für seine Hochschulen (Queensland University of Technology, University of Queensland und Griffith University) sowie auch für die nördlich und südlich der Stadtgrenze beginnenden Ferienparadiese “Sunshine Coast” und “Gold Coast”.


Brisbane / Bild: Stuart Edwards / CC BY-SA 3.0

Bruce Springsteen wird am 14. Februar 2017 die erste von insgesamt zwei Shows im örtlichen “Entertainment Center” bestreiten. Das “Brisbane Entertainment Center” wurde im Jahre 1986 eröffnet und bietet Platz für bis zu 13.500 Zuschauer.

Bruce Springsteen in Brisbane 1985:

Erstmals war der “Boss” am 31. März 1985 während der “Born in the USA Tour” in der 2,3 Millionen Einwohner zählenden Grossstadt zu Gast. Vor mittlerweile 32 Jahren präsentierte die E Street Band vor 45.000 Fans im “Queen Elizabeth II Centre” 29 Songs, darunter selten gespielte Kompositionen wie “Nebraska”, “I’m Goin’ Down” und den Creedence Clearwater Revival Klassiker “Who’ll Stop The Rain”.

Setlist – 31. März 1985:

Born in the USA, Darlington County, Out in the Street, Working on the Highway, Johnny 99, Atlantic City, Nebraska, Reason to Believe, The River, Johnny Bye-Bye, Glory Days, The Promised Land, Badlands, Thunder Road, Cover Me, Dancing in the Dark, Hungry Heart, Cadillac Ranch, I’m Going Down, I’m on Fire, Pink Cadillac, Bobby Jean, Racing in the Street, Can’t help falling in Love, Born to Run, Who’ll Stop the Rain, Ramrod, Rockin’ All Over the World, Twist and Shout.

Wegen der schlechten Soundanlage und der asynchron laufenden Videoleinwand wollte jedoch keine gute Stimmung in der nahezu ausverkauften Arena aufkommen.

Die zehnte Show der “Summer Tour 2017” begann mit einem Paukenschlag.
Die E Street Band stimmte als Opener “New York City Serenade” an und präsentierte im Anschluss mit “Lucky Town” (Album “Lucky Town”, 1992), “Janey, Don’t You Lose Heart” (“Tracks”, 1998) und “Back In Your Arms” vier Tourpremieren.

“Back In Your Arms” wurde im Rahmen einer “Greatest Hits” Session am 12. Januar 1995 mit der E Street Band im “The Hit Factory” Studio in New York City aufgenommen und auf “Tracks” im Jahre 1998 veröffentlicht. “Back in Your Arms” feierte am 4. August 1999 während eines Konzerts der “Reunion Tour” in der “Continental Airlines Arena” in East Rutherford, NJ seine Live-Weltpremiere.

Darüber hinaus durften sich die Zuschauer im vollbesetzten “Entertainment Center” in Brisbane auch über weitere Tourpremieren wie “Better Days” (“Lucky Town”, 1992), “Leap of Faith” (“Lucky Town”, 1992) und “Secret Garden” (“Greatest Hits”, 1995) freuen.


Secret Garden (Single, 1995)

Am 10. April 1995 kam die “Greatest Hits” Singleauskopplung “Secret Garden” in Europa, Kanada, Australien und den Vereinigten Staaten in den Handel. Auf dem Tonträger mit dem EAN-Code 5099766129525 waren auch die Livesongs “Murder Incorporated”, “Thunder Road” sowie die String-Version von “Secret Garden” zu finden.

Die Single erreichte in Australien Platz 9 der Charts. In Deutschland landete das Lied auf dem 66. Rang der “Media Control Charts”. In den “Billboard Hot 100” wurde “Secret Garden” auf Platz 19 gelistet.


Bruce Springsteen – Greatest Hits (1995)

Zudem wurde “Secret Garden” als Soundtrack für das Sportdrama “Jerry Maguire” (1996) sowie die Filmkomödie “A Night at the Roxbury” (1998) verwendet. Seit 1995 wurde “Secret Garden” erst fünf Mal Live  vor Publikum (22. Juni 2000 – Madison Square Garden, New York, NY; 24. Juli 2014 – First Direct Arena, Leeds; 30. August 2016 – Metlife Stadium, East Rutherford, NJ; 1. September 2016 – Nationals Park, Washington DC und 14. Februar 2017 – Entertainment Center, Brisbane) performt.

Nach 2 Stunden und 47 Minuten endete die erste Show im “Entertainment Center” mit “Shout” und “Bobby Jean”.

Setlist:

New York City Serenade
Lucky Town
Janey, Don’t You Lose Heart
Rendezvous
Be True
Back In Your Arms
Better Days
The Ties That Bind
Out In The Street
Hungry Heart
Wrecking Ball
Leap Of Faith
The River
Youngstown
Candy`s Room
She`s The One
Because The Night
The Rising
Badlands
Rosalita (Come Out Tonight)
Secret Garden
Born To Run
Dancing In The Dark
10th Avenue Freeze-Out
Shout
Bobby Jean

Videos:

Die nächsten Konzerte:

  • 16. Februar 2017 – Brisbane – Entertainment Center
  • 18. Februar 2017 – Hunter Valley – Hope Estate
  • 21. Februar 2017 – Christchurch – AMI Stadium

Mehr Infos:

Share

Feb 10 2017

11. Februar 2017 – Macedon – Hanging Rock – Setlist

Der “Mount Diogenes” liegt im Südosten Australiens nahe der Millionenmetropole Melbourne. Oft wird die Bergformation auch “Hanging Rock” genannt. Dort finden während der Sommermonate Pferderennen, Theateraufführungen, Bauernmärkte und diverse Musikfestivals statt.


Hanging Rock – Experience the Mystery

Bruce Springsteen wird mit seiner E Street Band am 11. Februar 2017 die “Summer Tour 2017” am “Hanging Rock” fortsetzen. Bisher trat er hier zweimal auf. Während der “Wrecking Ball World Tour 2013” spielte er am 30. März 2013 sowie am 31. März 2013 zwei Shows. Bei beiden Auftritten wurde er vom australischen Superstar Jimmy Barnes unterstützt.


Diesel – Americana (Album, 2016)

Die neunte Show der “Summer Tour 2017” beginnt bereits um 17:00 Uhr. Als Vorbands haben sich JET und DIESEL angekündigt.

JET ist eine australische Rockband, die auf der Welle des Erfolgs der Garage-Rock-Ära bekannt wurde. Nach elf Jahren und drei erfolgreichen Alben (“Get Born”, 2003; “Shine On”, 2006 und “Shaka Rock”, 2009) löste sich “Jet” 2012 auf. Ende 2016 wurde bekannt, dass Nic Cester, Cameron Muncey, Chris Cester und Mark Wilson ein Band-Reunion anstreben und Bruce Springsteen auf seiner “Summer Tour 2017” begleiten werden.

Mark Denis Lizotte – genannt DIESEL – ist ein bekannter australischer Gitarrist. Er war Gründer der Rockband “Jonny Diesel & The Injectors” und veröffentlichte bisher 15 Studioalben. Sein letztes Werk “Americana” wurde am 1. Juli 2016 released und landete in Australien auf Platz 15 der Charts.

Nachdem JET und der australische Gitarrenvirtuose Mark Denis Lizotte das Vorprogramm bestritten hatten, stürmte Bruce Springsteen gegen 19:05 Uhr Ortszeit auf die Bühne, um das neunte Konzert der “Summer Tour 2017” mit dem Akustiksong “The Promised Land” zu beginnen. Die Komposition wurde im Oktober 1978 auf dem vierten Bruce Springsteen Longplayer “Darkness on the Edge of Town” veröffentlicht und in Europa als Single released.


The Promised Land (Single, 1978)

“The Promised Land” wurde im Jahre 1985 neben “Badlands”, “Thunder Road”, “The River” und “Born in the USA” in der Director’s Cut Version des oscarprämierten Peter Bogdanovich Dramas “Die Maske” (Originaltitel: Mask) verwendet.


Peter Bogdanovich – Die Maske (1985)

Im weiteren Verlauf stimmte der “Boss” mit “Blinded By The Light” den ersten Song seines Debütalbums “Greetings from Asbury Park, NJ” an. Das Lied entstand, nachdem Clive Davis – seines Zeichens Präsident von Columbia Records – eine frühe Fassung des Albums gehört hatte. Der Musikmanager nahm Springsteen zur Seite und gab ihm zu verstehen, dass dem Werk eine Single fehle.

Peter Ames Carlin schreibt in seiner Biografie “Bruce” folgendes:

Ein, zwei Tage später griff Davis höchstpersönlich zum Hörer und rief Bruce an. »Ich fragte ihn, ob es ihm etwas ausmachen würde, noch ein paar Songs zu schreiben« … ›Alles klar, hab verstanden, erzählt Bruce. »Und dann ging ich runter zum Strand und schrieb ›Blinded by the Light‹ und ›Spirit in the Night‹. Es war also zweifellos eine gute Idee, mich nochmal anzurufen. Diese beiden Songs sind die besten auf dem Album.« / Quelle: Peter Ames Carlin – Bruce

Vier Jahre später coverte die „Manfred Mann’s Earth Band“ den Bruce Springsteen Song “Blinded By The Light” und landete prompt einen Nummer 1 Hit in den Vereinigten Staaten.

Kurz vor 23:00 Uhr Ortszeit endete die Show mit “Bobby Jean” (Born in the USA, 1984) und dem Klassiker “Thunder Road” (Born to Run, 1975).

Setlist:

The Promised Land
American Land
Badlands
Out In The Street
Two Hearts
Growin’ Up
Blinded By The Light
Spirit In The Night
I’m Going Down
Hungry Heart
Wrecking Ball
The River
Youngstown
Johnny 99
Working On The Highway
Glory Days
Because The Night
The Rising
Rosalita (Come Out Tonight)
Jungleland
Born to Run
Dancing in the Dark
10th Avenue Freeze-Out
Shout
Bobby Jean
Thunder Road

Videos:

Die nächsten Konzerte:

  • 14. Februar 2017 – Brisbane – Entertainment Center
  • 16. Februar 2017 – Brisbane – Entertainment Center
  • 18. Februar 2017 – Hunter Valley – Hope Estate

Mehr Infos:

Share

Feb 9 2017

9. Februar 2017 – Sydney – Quodos Bank Arena – Setlist

Bruce Springsteen spielte in der “Quodos Bank Arens” bisher fünf Konzerte. Erstmals war er in der “Qudos Bank Arena” (Allphones Arena) am 18. März 2013 im Rahmen der “Wrecking Ball World Tour” zu Gast.

Damals begeisterte die E Street Band die knapp 16.000 Zuschauer mit dreiundzwanzig Songs. Unter anderem wurden “American Land”, “Candy’s Room”, “Pay Me My Money Down” und der Moon Mulican Klassiker “Seven Nights to Rock” erstmals Live auf dem fünften Kontinent gespielt. Am 20. März 2013 sowie am 22. März 2013 folgten zwei weitere Konzerte in der grössten Stadt Australiens.

Auch am 19. Februar 2014 war die E Street Band in der “Allphones Arena” zu sehen. Im vergangenen Jahr überraschten die Musiker unter anderem mit der Weltpremiere des Easybeats Klassikers “Friday on My Mind”.

Selfie with The Boss #brucespringsteen #estreetband #concert #selfie #rollingstones #yes #rockstar #theboss

Ein von Schrodinger’s Kitten (@that_astro_kitten) gepostetes Foto am

Die erste Show der “Summer Tour 2017” am 7. Februar 2017 in der “Quodos Bank Arena” wurde von der Presse sehr gelobt.

Presseberichte:

Die achte Show der “Summer Tour 2017” startete um 19:47 Uhr Ortszeit.
Wie schon am vergangenen Dienstag war die “Quodos Bank Arena” am Olympic Boulevard im Zentrum von Sydney mit knapp 20.000 Zuschauern besetzt. Der “Boss” begrüsste das Publikum mit der epischen Komposition “New York City Serenade” und präsentierte während der dreistündigen Show zahlreiche Tourpremieren.

Unter anderem stimmte die E Street Band mit “Adam Raised A Cain” einen Song an, der zum letzten Mal am 19. Juni 2016 beim letzten Deutschlandkonzert der “The River Tour 2016” im Berliner Olympiastadion gespielt wurde.


The Ties That Bind: The River Collection (2015)

Danach begeisterte der “Boss” mit den Outtakes “Rendezvous” (Darkness on the Edge of Town, 1978) und “Be True” (The River, 1980). Beide Songs wurden erst viele Jahre später auf “The Promise: The Darkness on the Edge of Town Story” (2010) bzw. “The Ties That Bind: The River Collection” (2015) veröffentlicht.


Fade Away & Be True (Single, 1980)

“Be True” wurde am 18. Juli 1979 im “The Power Station” Aufnahmestudio in New York City eingespielt und sollte ursprünglich als fünfter Track auf dem “The River – Single Album” released werden. Nach langem Zögern wurden etliche Songs wie “Cindy”, “Loose End” und “Be True” fallengelassen und ein Doppelalbum auf den Markt gebracht. “Be True” wurde wenig später als B-Seite der Singleauskopplungen “Sherry Darling” (Europa) und “Fade Away” (USA) veröffentlicht.

Darüber hinaus performte die E Street Band auch das “Detroit Medley”. Das aus “CC Rider”, Mitch Ryders “Jenny Take a Ride” und “Devil With the Blue Dress” sowie Little Richards “Good Golly Miss Molly” zusammengesetzte Musikstück zählte besonders in den 1980er Jahren zum Standardrepertoire der E Street Band.

Gegen 23:40 Uhr endete das Konzert mit “Bobby Jean” und “Thunder Road”.

Setlist:

New York City Serenade
Lonesome Day
The Ties That Bind
No Surrender
My Love Will Not Let You Down
Spirit in the Night
Out in the Street
Hungry Heart
Death to My Hometown
Adam Raised a Cain
The River
Youngstown
The Promised Land
Rendezvous
Be True
Working on the Highway
Because the Night
The Rising
Badlands
Rosalita (Come Out Tonight)
Born To Run
Detroit Medley
Dancing in the Dark
10th Avenue Freeze-Out
Shout
Bobby Jean
Thunder Road

Videos:

Die nächsten Konzerte:

  • 11. Februar 2017 – Macedon – Hanging Rock
  • 14. Februar 2017 – Brisbane – Entertainment Center
  • 16. Februar 2017 – Brisbane – Entertainment Center

Mehr Infos:

Share