Aug 1 2019

The Hold Steady veröffentlichen neues Album “Thrashing Thru the Passion”

Fünf Jahre nach ihrem Billboard Top 30 Erfolg “Teeth Dreams” veröffentlicht die aus Brooklyn, NY stammende Indie-Rockband “The Hold Steady” ihr siebtes Studioalbum. Der Release von “Thrashing Thru the Passion” ist für den 16. August 2019 angedacht.

International bekannt wurde die im Jahre 2004 gegründete Formation mit ihrem dritten Album “Boys and Girls in America”. Bandchef Craig Finn sagte in einem Interview mit Pitchfork Media, dass er in seiner Jugendzeit sehr von Bruce Springsteen inspiriert wurde.


“Stuck Between Stations” von The Hold Steady

Im Februar 2009 haben “The Hold Steady” den Bruce Springsteen Klassiker “Atlantic City” für das Benefizalbum “War Child Heroes” eingespielt (wir berichteten hier). Darüber hinaus beteiligte sich die Band 2007 auch am “Springsteen Tribute Concert” in der New Yorker Carnegie Hall (wir berichteten hier).


War Child Heroes (Benefizalbum, 2009)

“The Hold Steady” sind:

Craig Finn (Gesang, Gitarre)
Tad Kubler (Gitarre)
Galen Polivka (Bass)
Bobby Drake (Schlagzeug)

Songs für das neue Album hat die Band kurz nach Neujahr im “The Isokon Studio” in Woodstock, NY mit Produzent Josh Kaufman eingespielt. Ferner findet man auf “Trashing Thru the Passion” auch fünf Kompositionen, die “The Hold Steady” seit 2017 auf ihrer Bandcamp-Seite veröffentlicht hatten.

Das Album kann auf Amazon.de bestellt werden.

Mehr Infos:

Share

Mrz 18 2014

The Hold Steady veröffentlichen neues Album: “Teeth Dreams”

Vier Jahre nach “Heaven Is Whenever” erscheint nun das sechste “The Hold Steady” Album. Die aus Brooklyn, New York stammende Rockband veröffentlicht am 28. März 2014 “Teeth Dreams”.

“Teeth Dreams” ist das erste Album mit Gitarrist Steve Selvidge, der auf der erfolgreichen “Heaven Is Whenever” Tour zur Band stiess und mittlerweile festes Mitglied ist. Viele der neuen Songs, auf denen die Gitarren deutlich präsenter sind als früher, wurden in Steves Heimat Memphis, TN komponiert.

Der Albumtitel “Teeth Dreams” ist tatsächlich wörtlich zu verstehen – so bezieht er sich auf Zahnträume, die wohl die meisten von uns schon einmal hatten und die oftmals von Angst ausgelöst werden. Und Angst ist ein Thema, das in vielen der Songs auf “Teeth Dreams” behandelt wird.

Das siebte Studioalbum “Teeth Dreams” wurde von Nick Raskulinecz (Foo Fighters, Alice in Chains, Rush, Evanescence) in den Rock Falcon Studios in Franklin, Tennessee produziert und ist damit das erste Album, das die Band ausserhalb von New York aufgenommen hat.

Teeth Dreams Tracklist:

  1. I Hope This Whole Thing Didn’t Frighten You
  2. Spinners
  3. The Only Thing
  4. The Ambassador
  5. On With the Business
  6. Big Cig
  7. Wait a While
  8. Runner’s High
  9. Almost Everything
  10. Oaks

Im Februar 2009 haben “The Hold Steady” den Bruce Springsteen Klassiker “Atlantic City” für das Benefizalbum “War Child Heroes” eingespielt (wir berichteten hier). Darüber hinaus beteiligte sich die Band 2007 am “Springsteen Tribute Concert” in der New Yorker Carnegie Hall (wir berichteten hier).

“The Hold Steady” sind:

  • Craig Finn (Gesang)
  • Tad Kubler (Gitarre)
  • Galen Polivka (Bass)
  • Steve Selvidge (Gitarre)
  • Bobby Drake (Schlagzeug)

Das Album erscheint offiziell am 28. März 2014 und kann bereits jetzt auf Amazon.de vorbestellt werden.

Mehr Infos:

Share

Nov 8 2011

Craig Finn veröffentlicht Debütalbum “Clear Heart Full Eyes”

Craig Finn – der Frontmann, der aus New York stammenden Rockformation “The Hold Steady” – wird am 24. Januar 2012 sein Debütalbum mit dem Titel “Clear Heart Full Eyes” veröffentlichen. Auf der CD findet man 11 Songs, die alle aus der Feder des Künstlers stammen.

Craig Finn ist ein bekennender Bruce Springsteen Fan. 2007 beteiligten sich “The Hold Steady” am “Springsteen Tribute Concert” in der New Yorker Carnegie Hall (wir berichteten hier). Ausserdem coverte die Band im Jahre 2009 den Song “Atlantic City” (wir berichteten hier).

Tracklist “Clear Heart Full Eyes”:

  1. Apollo Bay
  2. When No One’s Watching
  3. No Future
  4. New Friend Jesus
  5. Jackson
  6. Terrified Eyes
  7. Western Pier
  8. Honolulu Blues
  9. Rented Room
  10. Balcony
  11. Not Much Left Of Us

Die offizielle Pressemeldung vom 7. November 2011:

Craig Finn’s Debut Solo LP ‘Clear Heart Full Eyes’ Out January 24 On Vagrant
Craig Finn, frontman of the critically acclaimed group The Hold Steady, has confirmed the January 24 release of his debut solo album, ‘Clear Heart Full Eyes,’ on Vagrant Records.
Earlier this year, Finn challenged himself to write a new song every day in his Brooklyn apartment. “I had written a bunch of songs that were outside of the norm for The Hold Steady, a little quieter and perhaps more narrative,” says Finn. “I wanted to gain some experience and insight into the process of making a record by working with new people.”
Finn travelled to Austin, Texas in July, removing himself from all familiar surroundings, to record the album with producer Mike McCarthy (Spoon, Trail of Dead). Of the album’s title, Finn says, ”It’s a juxtaposed reference to ‘Friday Night Lights,’ a TV show that excited and moved me and also happened in Texas. Further, ‘Clear Heart’ signifies honesty and transparency, and ‘Full Eyes’ suggests experience.”
Click here to read Craig Finn’s account of recording the album: http://bit.ly/ukbbf9

Mehr Infos:

Share

Feb 6 2009

“The Hold Steady” covern Atlantic City

Die aus Brooklyn, New York stammende Rockband “The Hold Steady” haben den Bruce Springsteen Song “Atlantic City” gecovert. Der Song wird am 24. Februar 2009 auf dem Benefitalbum “War Child Heroes” erscheinen.

Tracklist des Albums:

1.    Beck (Bob Dylan – “Leopard-Skin Pill-Box Hat”)
2.    The Kooks (The Kinks – “Victoria”)
3.    The Hold Steady (Bruce Springsteen – “Atlantic City”)
4.    Hot Chip (Joy Division – “Transmission”)
5.    Lily Allen feat. Mick Jones (The Clash – “Straight To Hell”)
6.    Yeah Yeah Yeahs (The Ramones – “Sheena Is A Punk Rocker”)
7.    Franz Ferdinand (Blondie – “Call Me”)
8.    Duffy (Paul McCartney – “Live And Let Die”)
9.    Estelle (Stevie Wonder – “Superstition”)
10.  Rufus Wainwright (Brian Wilson –“ Wonderful & Song For Children”)
11.  Scissor Sisters (Roxy Music – “Do The Strand”)
12.  Peaches (Iggy Pop – “Search And Destroy”)
13.  Adam Cohen (Leonard Cohen – “Take This Waltz”)
14.  Elbow (U2 – “Running To Stand Still”)
15.  The Like (Elvis Costello – “You Belong To Me”)
16.  TV On The Radio (David Bowie – “Heroes”)

Atlantic City kann man sich auf der Homepage von SPIN.com kostenlos anhören.

Mehr Infos:

Share

Apr 6 2007

Update: “Springsteen Tribute” in New Yorker Carnegie Hall

Die Organisation “UJA-Federation of NY Initiative Program to Support Music” veranstaltete am 05. April 2007 ein Bruce Springsteen Tribute-Konzert in der New Yorker Carnegie Hall.

Mitwirkende Künstler:

  • Jesse Malin
  • Ronnie Spector
  • Jewel
  • Steve Earle
  • Pete Yorn
  • M. Ward
  • The Jersey Boys (featuring Eddie and David Brigati, and Bobby Valli)
  • Marah
  • The Holmes Brothers
  • The Hold Steady
  • Badly Drawn Boy
  • The North Mississippi Allstars
  • Odetta
  • Juliana Hatfield
  • The Bacon Brothers (featuring Kevin Bacon)
  • Josh Ritter
  • … und andere

Selbstverständlich hat sich Bruce Springsteen die Gelegenheit nicht entgehen lassen und die Zuschauer mit einem kurzen Auftritt überrascht.

Das Setlist:

Nebraska – Steve Earle
Streets of Philadelphia – The Bacon Brothers
Streets of Fire – Elysian Fields
The River – Josh Ritter
Because the Night – Patti Smith
The Rising – Marah
My City of Ruins – Holmes Brothers & Young People’s Chorus of New York City
Brilliant Disguise – Robin Holcomb
Jersey Girl – Jersey Guys & Bobby Valli
Spirit in the Night – North Mississippi All-Stars
New York City Serenade – Uri Caine
Cover Me – Juliana Hatfield
One Step Up – Low Stars
Thunder Road – Badly Drawn Boy
Born in the U.S.A. – Joseph Arthur
Dancing in the Dark – Pete Yorn
Hungry Heart – Jesse Malin & Ronnie Spector
I’m Goin’ Down – M. Ward
57 Channels – Odetta
Atlantic City – The Hold Steady
The Promised Land – Bruce
Rosalita – Bruce
Rosalita – Bruce mit allen Künstlern

Mehr Infos gibts auf der offiziellen Homepage: www.musicforyouth.org

Share