Apr 23 2020

Jersey 4 Jersey – Bruce Springsteen & Patti Scialfa begeistern mit „Land Of Hope And Dreams“

Gestern Abend – 22. April 2020 – fand das grosse COVID-19 Benefizevent „Jersey 4 Jersey“ statt.

Neben John Stewart, Tony Bennett, Whoopie Goldberg, Jon Bon Jovi, Chelsea Handler, SZA, Danny DeVito, Chris Rock, Halsey, Kelly Ripa, Charlie Puth und Saquon Barkley beteiligten sich auch die amerikanische Indie Rock Band Fountains of Wayne sowie Bruce Springsteen an diesem Spendenaufruf.

Der “NJ Pandemic Relief Fund” wurde gegründet, um Ressourcen im Staat zu bündeln und Menschen zu helfen, die durch das COVID-19-Virus gefährdet sind. Laut einer Pressemeldung sollen die online beim NJPRF eingegangenen Spenden dafür verwendet werden, um die medizinischen, sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen der COVID-19 Pandemie im amerikanischen Bundesstaat New Jersey abzumildern.


Jersey 4 Jersey am 22. April 2020

Bruce Springsteen und Ehefrau Patti Scialfa eröffneten den Abend aus ihrem Zuhause in Long Branch, NJ mit den Worten „We’re here tonight dedicated to our healthcare workers and of those who’ve lost loved ones and those who are suffering and dying with this terrible disease in our beloved state“.

Im Laufe der Sendung performte der „Boss“ an der Seite seiner Ehefrau „Land Of Hope And Dreams“ sowie den Tom Waits Coversong „Jersey Girl“.

Die Komposition „Land of Hope and Dreams“ entstand Ende der 1990er Jahre und wurde erstmals auf dem Studioalbum „Wrecking Ball“ (2012) released. Seine Weltpremiere feierte der Song am 18. März 1999 anlässlich einer Rehearshal Show im „Convention Center“ in Asbury Park, NJ. „Land of Hope and Dreams“ wurde als Liveversion 2001 und 2002 auf diversen Singles (American Skin, Lonesome Day, The Rising) veröffentlicht. Ausserdem ist das Lied auf den Live Alben „Live in New York City“ (2001), „Springsteen On Broadway“ (2018) und der DVD „Bruce Springsteen Live in Barcelona“ (2003) zu finden.

“Jersey Girl” wurde im September 1980 auf Tom Waits sechstem Studioalbum “Heartattack and Vine” veröffentlicht. Der aus Kalifornien stammende Singer/Songwriter widmete den Song seiner in New Jersey lebenden Ehefrau Kathleen Brennan. Bruce Springsteen war von “Jersey Girl” begeistert und performte den Song während der “River Tour” mehrmals. Ausserdem ist eine Live-Version unter anderem auf der im Jahre 1986 erschienenen “Live 1975 – 1985” Songsammlung sowie der Erfolgssingle “Cover Me” aus dem Jahre 1984 zu finden.

Der 28jährige Charlie Puth gab ausserdem im Rahmen der „Jersey 4 Jersey“ Livesendung den Bruce Springsteen Song „Growin‘ Up“ zum Besten.

Mehr Infos:

Share

Apr 15 2020

22. April 2020: Spendenaktion JERSEY 4 JERSEY mit Bruce Springsteen

Der „New Jersey Pandemic Relief Fund“ (NJPRF) kündigte gestern einen Spendenmarathon an.

Am kommenden Mittwoch – 22. April 2020 – um 19:00 Uhr werden unter anderem Saquon Barkley, Tony Bennett, Jon Bon Jovi, Danny DeVito, Whoopi Goldberg, Halsey, Chelsea Handler, Charlie Puth, Kelly Ripa, Jon Stewart, SZA und Bruce Springsteen auf der Apple Music bzw. der AppleTV App um Spenden bitten.

Das gesammelte Geld soll den durch die COVID-19 Pandemie am stärksten gefährdeten Gemeinden in New Jersey zu Gute kommen.

Der “NJ Pandemic Relief Fund” wurde gegründet, um Ressourcen im Staat zu bündeln und Menschen zu helfen, die durch das COVID-19-Virus gefährdet sind. Laut einer Pressemeldung sollen 100% der online beim NJPRF eingegangenen Spenden dafür verwendet werden, um die medizinisch, sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen der COVID-19 Pandemie im amerikanischen Bundesstaat New Jersey abzumildern.

Die offizielle Pressemeldung:

The one-night event featuring Bruce Springsteen, Saquon Barkley, Tony Bennett, Jon Bon Jovi, Danny DeVito, Whoopi Goldberg, Halsey, Chelsea Handler, Charlie Puth, Kelly Ripa, Jon Stewart and SZA, will raise funds to fight the impact of COVID-19

Special evening will be broadcast at 7pm ET on Wednesday, April 22

Today, the New Jersey Pandemic Relief Fund (NJPRF) announced JERSEY 4 JERSEY – a one-night broadcast fundraiser to fight the medical, social and economic impact of COVID-19 on New Jersey’s most vulnerable communities.

This special evening will feature New Jersey’s biggest champions and celebrities participating from their homes. This recognition of New Jersey’s strength and character will also include first-hand accounts from front-line workers and citizens impacted by the pandemic.

Jersey 4 Jersey will be broadcast at 7 PM EST on Wednesday, April 22, on Apple Music and AppleTV apps, worldwide. It will also be broadcast live and rebroadcast on SiriusXM E Street Radio and carried on a variety of television and radio stations.

“New Jersey is on the front lines of this pandemic, making it more important than ever for us to do what Jersey does best – take care of one another,” said New Jersey First Lady Tammy Murphy. “That’s why we’re asking everyone in our state to join the NJPRF and some of New Jersey’s finest for some much-needed musical entertainment, levity and Jersey Pride during these unprecedented times.”

Besides raising funds for NJPRF.org, JERSEY 4 JERSEY will honor those on New Jersey’s front lines, including healthcare workers, first responders and other essential employees. The event also will remind all those tuning in about how they can help stop the spread.

JERSEY 4 JERSEY will be produced by Joel Gallen, who recently produced the iHeart Living Room Concert Benefit for Fox, in addition to numerous other fundraising television events including the award-winning telethon that immediately followed September 11.

Mehr Infos:

Share

Apr 8 2020

Bruce Springsteen Live – Von seinem Zuhause in dein Zuhause / Volume 1

Heute – 8. April 2020 – zwischen 16:00 und 17:00 Uhr (MEZ) wird Bruce Springsteen Live auf dem kostenpflichtigen amerikanischen Satellitenprogramm SIRIUS XM E STREET RADIO zu hören sein.

Der „Boss“ moderiert eine einstündige Sendung von seinem Zuhause in Colts Neck, NJ aus und spielt Songs, die er während des Corona Lockdowns gehört hat. Während der Show wird er Kompositionen unter anderem von Roy Orbison, Sam Cooke, Don Henley, Lucinda Williams, Bob Dylan, Patti Scialfa und Wyclef Jean präsentieren.

Ankündigung:

Bruce Springsteen – From His Home, To Yours
Bruce Springsteen takes over his own channel, E Street Radio, to play songs and share thoughts about the times we are living in. Hear Bruce select songs from Roy Orbison, Sam Cook, Don Henley, Lucinda Williams, Bob Dylan, Patti Scialfa, Wyclef Jean, and more!

Sirius XM ist ein seit 2008 bestehender Zusammenschluss der beiden privaten Radioanbieter „Sirius Satellite Radio“ und „XM Satellite Radio“. SiriusXM stellt über seinen Dienst fast 1.000 Audio Kanäle für seine mittlerweile 30 Millionen Abonnenten bereit.

Das Internetangebot von SIRIUS XM wird nicht über die Grenzen der Vereinigten Staaten hinaus angeboten. Die Betreiber von Sirius XM Radio verfügen lediglich über die nationalen Rechte zur Ausstrahlung und haben eine sogenannte GEO-Blockade für Hörer aus dem Ausland eingebaut. Deswegen ist das E STREET RADIO in Deutschland leider nicht empfangbar.

Update – Tracklist vom 8. April 2020:

Lynn Taitt and Baba Brooks Band – „Forty Miles of Bad Road“
Cracker – „Turn On, Tune In, Drop Out With Me“
Wyclef Jean – „Gone Till November“
Don Henley – „End of the Innocence“
Roy Orbison – „Only the Lonely“
R.L. Burnside – „It’s Bad You Know“
Bob Dylan – „Beyond Here Lies Nothin'“
Bruce Springsteen – „Cover Me“
Bon Jovi – „Livin‘ on a Prayer“
Morrissey – „Every Day is Like Sunday“
Marion Williams – „Trouble So Hard“
Common – „Letter to the Free“
Sarah Jarosz – „Ring Them Bells“
Patti Scialfa – „Talk to Me Like the Rain“
Huey „Piano“ Smith – „Rockin‘ Pneumonia & the Boogie Woogie Flu“
Kate and Anna McGarrigle – „Better Times Are Coming“
Bruce Springsteen – „We Shall Overcome“
Lucinda Williams – „Are You Alright?“
Ry Cooder – „3rd Base, Dodger Stadium“
John Prine – „Angel From Montgomery“
Sam Cooke and the Soul Stirrers – „The Last Mile of the Way“

Mehr Infos:

Share

Apr 7 2020

#WirBleibenZuhause – Zusammen gegen Corona / Bruce Springsteen in Hamburg 1981

Die „River Tour“ startete am 3. Oktober 1980 mit einer Show in der „Crisler Arena“ in Ann Arbor, MI und endete nach 140 Konzerten am 14. September 1981 im „Riverfront Coliseum“ in Chincinnati, OH.


Bruce Springsteen – The River (Album, 1980)

Die Tournee führte Bruce Springsteen, Roy Bittan, Clarence Clemons, Danny Federici, Garry Tallent, Steven Van Zandt und Max Weinberg im April 1981 erstmals für vier Konzerte nach Deutschland. Der „Boss“ begeisterte die Fans in Hamburg (Kongresshalle), Berlin (ICC), Frankfurt (Festhalle) und München (Olympiahalle).

Sein erstes Konzert auf europäischem Boden nach 1975 spielte Bruce Springsteen heute vor 39 Jahren – am 7. April 1981 – in der ausverkauften Kongresshalle in Hamburg.


Congress Centrum Hamburg (Bild: Ordercrazy; CC0)

Bei dieser Show feierten „Prove It All Night“, „Out In The Street“, „Darkness On The Edge Of Town“, „Independence Day“, „Who’ll Stop The Rain“, „Two Hearts“, „The Promised Land“, „The River“, „Badlands“, „Cadillac Ranch“, „Sherry Darling“, „Hungry Heart“, „Fire“, „You Can Look (But You Better Not Touch)“, „Wreck On The Highway“, „Racing In The Street“, „Ramrod“ sowie das Status Quo Cover „Rockin‘ All Over The World“ ihre Europapremieren.

Setlist – 07.04.1981 – Kongresshalle Hamburg:

Prove it all Night, Out in the Street, 10th Avenue Freeze-Out, Darkness on the Edge of Town, Independence Day, Who’ll Stop the Rain, Two Hearts, Promised Land, The River, Badlands, Thunder Road, Cadillac Ranch, Sherry Darling, Hungry Heart, Fire, You Can Look (But You Better Not Touch), Wreck on the Highway, Racing in the Street, Backstreets, Ramrod, Rosalita, Born to Run, Detroit Medley, Rockin‘ All Over the World

Die „River Tour“ fand in London zwischen dem 29. Mai und dem 5. Juni 1981 ihren Höhepunkt. Bruce Springsteen und die Musiker der E Street Band waren für sechs Konzerte in der „Wembley Arena“ gebucht. Bruce Springsteen sagte in einem Interview, dass „die Tour atemberaubend war“. „Wenn man mich nach den Höhepunkten meiner Karriere fragt, würde ich diese Tournee definitiv dazu zählen“. Little Steven Van Zandt war ebenfalls begeistert: „Wir hatten Europa erobert, wir hatten es geschafft. Wir waren eingeschlagen wie eine Bombe. Wir fühlten uns wie die Könige. Auch wenn es fünfzehn Jahre gedauert hatte – wir hatten es endlich geschafft“.

Wichtig:

Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, hat das Bundesministerium für Gesundheit die Kampagne #WirBleibenZuhause ins Leben gerufen.

Wir bleiben Zuhause!
Damit sich das Virus langsamer verbreitet. Wer sich schützt, schützt auch andere. Vor allem unsere Älteren und gesundheitlich vorbelasteten Mitmenschen jeden Alters. Unterstützen Sie jetzt die Aktion mit einem eigenen Beitrag: Für wen bleiben Sie Zuhause? Drücken Sie damit auch Ihre Wertschätzung für die vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Gesundheitsbereich und der Versorgung unseres Landes aus, die für uns gerade in schwierigen Zeiten im Einsatz sind. Auch wenn wir räumlich auf Distanz gehen müssen, halten wir umso mehr zusammen.

Hygiene schützt!
Über die Hände werden die meisten ansteckenden Infektionskrankheiten übertragen. Die Hände sollten 20 bis 30 Sekunden gründlich mit Seife gewaschen werden. Dabei sollten die Handinnenflächen, Handrücken, Fingerzwischenräume und Fingerspitzen gründlich eingeseift werden. Wichtig ist, dass man die Seife gründlich abspült und die Hände anschliessend sorgfältig trockreibt.

!!! Bleibt Zuhause !!!

Share

Apr 2 2020

#WirBleibenZuhause – Zusammen gegen Corona / Westfalenhalle 1993

Vor mittlerweile 27 Jahren – am 3. und 4. April 1993 – trat Bruce Springsteen im Rahmen der “World Tour 1992/1993” zwei Mal in der Dortmunder Westfalenhalle auf.

Die Worldtour 1993 startete am 31. März mit einer Show in der SCC Arena in Glasgow (Schottland) und führte Bruce Springsteen quer durch Europa. Bis zum 1. Juni 1993 performte der “Boss” nicht nur in der Schweiz, Italien, Frankreich, England, Holland, Belgien, Portugal, Spanien, Irland, Schweden, Dänemark und Norwegen, sondern auch in Berlin, München und Mannheim.

Human Touch / Lucky Town Tour Band 1992/1993:
Bruce Springsteen (Gitarre, Gesang); Roy Bittan (Keyboard); Shane Fontane (Gitarre); Tommy Sims (Bass); Zachary Alford (Drums); Bobby King (Background Vocals); Crystal Talifero (Background Vocals); Carol Dennis (Background Vocals); Angel Rogers (Background Vocals); Cleo Kennedy (Background Vocals); Gia Giambotti (Background Vocals); Patti Scialfa (Background Vocals)

Bruce Springsteen überraschte die knapp 15.000 Zuschauer am 3. April 1993 mit der Live Tour Weltpremiere des Jimmy Cliff Songs “Many Rivers to Cross”. Ausserdem begrüsste er den Bon Jovi Frontmann Jon Bon Jovi sowie den Bon Jovi Gitarristen Richie Sambora bei “Glory Days” auf der Bühne.

Am 4. April 1993 feierten “Seeds”, “Adam Raised a Cain” sowie “The Promised Land” ihre Tourpremieren. Ausserdem bedankte sich Bruce Springsteen bei seinen deutschen Fans mit folgenden Worten:

“Thank you, I´d like to thank everybody for coming down to the shows we did here in Dortmund, thank you very much. And I´d like to thank all my German fans who´ve always treated me so well when I come over here and supported my music for such a long time, thank you very much. Ich liebe Euch”

Setlist – 3. April 1993 – Westfalenhalle Dortmund:

Darkness on the Edge of Town, Mansion on the Hill, This Hard Land, Better Days, Lucky Town, 57 Channels, Trapped, Badlands, Living Proof, Many Rivers to Cross, My Hometown, Leap of Faith, Man’s Job, Roll of the Dice, Human Touch, Brilliant Disguise, The River, Souls of the Departed, Born in the USA, Real World, Light of Day, Bobby Jean, Glory Days, Thunder Road, Born to Run, My Beautiful Reward, Working on the Highway

Setlist – 4. April 1993 – Westfalenhalle Dortmund:

Seeds, Adam Raised a Cain, This Hard Land, Better Days, Lucky Town, Atlantic City, 57 Channels, Badlands, Living Proof, Many Rivers to Cross, Leap of Faith, Man’s Job, Roll of the Dice, The Promised Land, Gloria’s Eyes, Prove it all Night, Human Touch, The River, Souls of the Departed, Born in the USA, Light of Day, Hungry Heart, Glory Days, Thunder Road, Born to Run, My Beautiful Reward, Working on the Highway


Human Touch – Lucky Town (Alben, 1993)

Die Alben „Human Touch“ und „Lucky Town“ wurden ohne E Street Band eingespielt. Nur noch Roy Bittan war bei den Aufnahmesessions mit von der Partie. Die ersten Proben für die beiden Alben begannen im Dezember 1990 in Los Angeles, CA und sollten im November 1991 in New York enden.

„Human Touch“ und „Lucky Town“ erschienen am 31. März 1993.
Das 9. bzw. 10. Bruce Springsteen Studioalbum erreichte in Österreich, Italien, Norwegen, Spanien, Schweden, der Schweiz und England Platz 1 der Hitparaden. In den Vereinigten Staaten kletterte „Human Touch“ auf Platz 2 der Billboard Charts.

Wichtig:

Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, hat das Bundesministerium für Gesundheit die Kampagne #WirBleibenZuhause ins Leben gerufen.

Wir bleiben Zuhause!
Damit sich das Virus langsamer verbreitet. Wer sich schützt, schützt auch andere. Vor allem unsere Älteren und gesundheitlich vorbelasteten Mitmenschen jeden Alters. Unterstützen Sie jetzt die Aktion mit einem eigenen Beitrag: Für wen bleiben Sie Zuhause? Drücken Sie damit auch Ihre Wertschätzung für die vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Gesundheitsbereich und der Versorgung unseres Landes aus, die für uns gerade in schwierigen Zeiten im Einsatz sind. Auch wenn wir räumlich auf Distanz gehen müssen, halten wir umso mehr zusammen.

Hygiene schützt!
Über die Hände werden die meisten ansteckenden Infektionskrankheiten übertragen. Die Hände sollten 20 bis 30 Sekunden gründlich mit Seife gewaschen werden. Dabei sollten die Handinnenflächen, Handrücken, Fingerzwischenräume und Fingerspitzen gründlich eingeseift werden. Wichtig ist, dass man die Seife gründlich abspült und die Hände anschliessend sorgfältig trockreibt.

!!! Bleibt Zuhause !!!

Share