Sep 16 2011

Tom Morello: The Nightwatchman: „World Wide Rebel Songs“

Bruce Springsteens Musikkollege Tom Morello hat am 9. September 2011 ein neues Album mit dem Titel „World Wide Rebel Songs“ veröffentlicht. Der einstige Rage Against The Machine und Audioslave Gitarrist präsentiert neben einigen Rockperlen („Black Spartacus Heart Attack Machine“ und „It Begins Tonight“) vor allem ruhige Folkballaden, die auch aus Bob Dylans oder Johnny Cashs Feder stammen könnten.

Seit 2003 ist der Künstler als „Nightwatchman“ unterwegs und stand auch mit Bruce Springsteens E Street Band auf der Bühne.
Am 8. April 2008 performte er gemeinsam mit Springsteen den Song „Ghost of Tom Joad“. Das Lied wurde wenig später auf der EP „Magic Tour Highlights“ veröffentlicht.

Produktbeschreibung:

2011 solo album from the Rage Against The Machine guitarist. This self-produced effort is a change of pace from the usual acoustic offerings of past Nightwatchman albums, with the record featuring a full electric backing band called The Freedom Fighter Orchestra. In describing the record, Morello states, “Troubled times call out for troubled songs. World Wide Rebel Songs is an album of rousing hopelessness and this time The Nightwatchman has brought along his electric guitar to tip the scales. I wanted to capture a vibe midway between Johnny Cash and Che Guevara, murder ballads and Molotov anthems.
Quelle: amazon.com

Tracklist „World Wide Rebel“:

  1. Black Spartacus Heart Attack Machine
  2. The Dogs Of Tijuana
  3. It Begins Tonight
  4. Save The Hammer For The Man (Feat. Ben Harper)
  5. The Fifth Horseman Of The Apocalypse
  6. Speak And Make Lightning
  7. Facing Mount Kenya
  8. The Whirlwind
  9. Stray Bullets
  10. Branding Iron
  11. World Wide Rebel Songs
  12. God Help Us All
  13. Union Town

Das Album ist auf Amazon.de als Vinyl, Audio CD und MP3 Download zu haben.

Mehr Infos:

Share

Jun 9 2011

Elvis Costello – Spectacle (Season 2) mit Bruce Springsteen

Am Dienstag (7. Juni 2011) wurde in Amerika und England die Blu-Ray „Spectacle: Elvis Costello with … (Season 2)“ veröffentlicht. Auf der Blu Ray findet man sieben Folgen der TV-Show, die in Amerika auf dem „Sundance Channel“ ausgestrahlt wurden.

Inhalt:

Folge 1. Bono, The Edge (U2)
Folge 2. Neko Case, Sheryl Crow, Ron Sexsmith, Jesse Winchester
Folge 3. Ray LaMontagne, Lyle Lovett, John Prine
Folge 4. Levon Helm, Nick Lowe, Richard Thompson, Allen Toussaint
Folge 5. Bruce Springsteen #1
Folge 6. Bruce Springsteen #2
Folge 7. Elvis Costello

RollingStone.com veröffentlichte aus diesem Anlass ein Video. Bruce Springsteen, Elvis Costello, Nils Lofgren und Roy Bittan spielten im „Apollo Theatre“, New York City unter andrem „Seeds“ (wir berichteten hier):


Die Blu-Ray „Spectacle: Elvis Costello with … (Season 2)“ wird in Deutschland leider nicht angeboten. Die Blu Ray ist auf Amazon.co.uk als US-Import zu haben.

Mehr Infos:

Share

Mrz 17 2011

Neues Bruce Springsteen Solo Projekt?

 

Der langjährige E Street Band Gitarrist Little Steven van Zandt war heute Morgen in der „WMGK – Philadelphia Classic Rock“ Radioshow zu Gast, um eine Kunstausstellung in Ardmore, PA zu promoten. Der Musiker plauderte mit Moderator John DeBella über Bruce Springsteens nächstes Projekt und verriet, dass der ‚Boss“ derzeit an einem Solo-Album – ohne E Street Band – arbeitet.

Little Steven im Interview mit John DeBella:

„You know Bruce, he’s always got an album in his pocket, he’s always writing something.
I don’t know this for a fact, but I expect him to possibly put something out that’s more of a solo nature, before we get back together. Only because he’s so prolific, still, after all these years … I expect him starting to have a backlog of songs, just in terms of the time that have passed.“

Mehr Infos:

Share

Feb 25 2011

Clarence Clemons: „That last tour was hell“

In der vergangenen Woche wurde bekannt, dass E Street Band Saxophonist Clarence Clemons auf dem neuen Lady Gaga Album „Born this Way“ mitwirken wird (wir berichteten hier und hier).
Der „Big Man“ führte nun ein Interview mit dem „Rolling Stone Magazin“. Unter anderem sprach er über die „Working on a Dream Tour 2009“ und die Zukunft der E Street Band.

Auszug:

Exclusive: Clarence Clemons Opens Up About Health Problems, Future of E Street Band
„That last tour was hell,“ Clemons tells Rolling Stone. „Pure hell.“ In the previous few years before the tour Clemons had his knees and hips replaced, but he was still in a lot of pain – and the constant travel didn’t make it easier. „The tour was wonderful musically,“ he says. „But I knew when it was done that I had to have more surgery.“
weiterlesen

Mehr Infos:

Share

Jan 5 2011

„Greetings from Asbury Park, NJ“ feiert Geburtstag

Heute vor genau 38 Jahren wurde in Amerika Bruce Springsteens erstes Studioalbum „Greetings from Asbury Park, NJ“ veröffentlicht. Das Debütwerk des Künstlers wurde im Juli 1972 im „914 Sound Studio“ in Blauvelt, NY eingespielt und sollte schon im Herbst 1972 veröffentlicht werden. Weil Clive Davis, Präsident von CBS Records, gegen die ursprüngliche Songauswahl war, musste Springsteen noch einmal ins Studio zurückkehren und das Album komplett überarbeiten. Erst im Januar 1973 wurde der Longplayer mit einer Startauflage von ca. 5.000 Einheiten an die Plattenläden ausgeliefert. Zeitgleich wurde die Single „Blinded by the Light“ released.

Tracklist des Albums:

Blinded by the Light
Growin‘ Up
Mary Queen of Arkansas
Does This Bus Stop At 82nd Street?
Lost in the Flood
The Angel
For You
Spirit in the Night
It’s Hard to Be a Saint in the City

Mitwirkende Musiker:

Clarence Clemons – Saxophon, Gesang bei „Spirit in the Night“ und „Blinded by the Light“
Vini „Mad Dog“ Lopez – Drums, Gesang
David Sancious – Klavier, Orgel
Bruce Springsteen – Gesang, Gitarre, Harmonika, Klavier, Bass
Garry Tallent – Bass
Richard Davis – Bass bei „The Angel“
Harold Wheeler – Klavier bei „Blinded by the Light“
Steven Van Zandt – Sound Effekte bei „Lost in the Flood“

Wissenswertes:

Im Jahre 2003 veröffentlichte das amerikanische „Rolling Stone Magazine“ eine Liste mit den 500 besten Alben aller Zeiten. „Greetings from Asbury Park, NJ“ landete auf Platz 379.
Ferner spielte Bruce Springsteen das komplette Album am 22. November 2009 live vor Publikum. Anlässlich der „Working on a Dream Tour 2009“ kamen knapp 20.000 Zuschauer in der „HSBC Arena“ in Buffalo, NY in den Genuss, alle Songs live zu hören.

NJ.com berichtete:

Bruce Springsteen to play the entire ‚Greetings from Asbury Park, N.J.‘ album in Buffalo
Quite the way to end a tour, with the beginning.
It was announced Sunday that Bruce Springsteen and the E Street Band will perform for the first time, the entire „Greetings From Asbury Park, N.J.“ album at their final show in Buffalo on Sunday, Nov. 22. – Quelle

Mehr Infos:

Share