Mrz 5 2017

Happy Birthday: „Wrecking Ball“ feiert Geburtstag

Am 6. März 2012 erschien Bruce Springsteens siebzehntes Studioalbum in Europa.

„Wrecking Ball“ entstand in Zusammenarbeit mit dem Produzenten Ron Aniello (Barenakes Ladies) und enthielt dreizehn Songs, die Bruce Springsteen mit einigen E Street Band Mitgliedern und Studiomusikern im Herbst 2011 eingespielt hatte.

Tracklist:

  1. We Take Care of Our Own
  2. Easy Money
  3. Shackled and Drawn
  4. Jack of All Trades
  5. Death to My Hometown
  6. This Depression
  7. Wrecking Ball
  8. You’ve Got It
  9. Rocky Ground
  10. Land of Hope and Dreams
  11. We Are Alive
  12. Swallowed Up (Bonus Track)
  13. American Land (Bonus Track)

„We Take Care Of Our Own“:
Schon im Vorfeld wurde der Song „We Take Care Of Our Own“ weltweit als Download-Track angeboten. Die Auskopplung stieg am 26. Januar 2012 in die amerikanischen Billboard Top 100 Charts ein wurde auf Platz 49 in der Kategorie “Rock Songs” aufgelistet. Auch in Spanien (Platz 14), Italien (Platz 35), Irland (Platz 41) und Holland (Platz 73) war “We Take Care Of Our Own” in den Hitparaden vertreten.

Charterfolge:
Das Album erreichte in den USA, England, Spanien, Italien, Irland, Deutschland, Österreich, Kroatien, Schweiz, Holland, Belgien, Norwegen, Finnland, Schweden und Dänemark Platz 1 der Charts.

In den Vereinigten Staaten wurden in der ersten Woche 201.000 Exemplare des Albums verkauft. “Wrecking Ball” ist damit – nach “The River” (1980), “Born in the USA” (1984), “Tunnel of Love” (1987), “The Rising” (2002), “Devils & Dust” (2005), “Magic” (2007) und “Working on a Dream” (2009) – das achte Nummer 1 Studioalbum in den Vereinigten Staaten.

Ferner belegten auch die 5 LP-Box “Live 1975 – 1985″ (1986) sowie das “Greatest Hits” Album aus dem Jahre 1995 den Spitzenplatz der US Billboard Album Charts.

Titeltrack „Wrecking Ball“:
Bruce Springsteen durfte im September und Oktober 2009 als letzter Künstler im „Wachovia Spectrum“, Philadelphia, PA und im „Giants Stadium“, East Rutherford, NJ auftreten.

Um den beiden Locations, die Anfang 2010 abgerissen wurden, die letzte Ehre zu erweisen, komponierte er den Song „Wrecking Ball“ (auf deutsch: Abrissbirne).


Das letzte Konzert im Giants Stadium 2009

„Wrecking Ball“ wurde zum ersten Mal am 30. September 2009 im Giants Stadium live vor Publikum vorgetragen. Am 23. Oktober 2009 wurde die Liveaufnahme auf der Musikplattform iTunes zum Download angeboten.

Videos:
Zu den Songs „We Take Care Of Your Own“, „Death to My Hometown“ und „Rocky Ground“ wurden Musikvideos produziert. Der knapp vierminütige Clip zu „Death to My Hometown“ zeigt einen Ausschnitt des Konzertes in Atlanta, GA am 8. März 2012. Mit dabei ist auch Gitarrist Tom Morello (Rage Against the Machine, Audioslave und The Nightwatchman). Am 24. Mai 2012 wurde das offizielle Video zu „Rocky Ground“ erstmals gezeigt.

Wrecking Ball World Tour:
Die 133 Konzerte umfassende „Wrecking Ball World Tour“ startete am 18. März 2012 mit einer Show in Atlanta, GA.

Bruce Springsteen & The E Street Band waren auch in Deutschland zu Gast und begeisterten die Fans in Berlin (Olympiastadion, 30. Mai 2012), in Köln (Rhein-Energie Stadion, 27. Mai 2012), in Frankfurt (Commerzbank Arena, 25. Mai 2012), in Leipzig (Red Bull Arena, 7. Juli 2013), in Mönchengladbach (Borussia Park, 5. Juli 2013), in Hannover (AWD Arena, 28. Mai 2013) und in München (Olympia Stadion, 26. Mai 2013).

Mehr Infos:

Share

Feb 28 2017

Happy Birthday Eddie Manion

Eddie Manion feiert heute seinen 65. Geburtstag.

Der Musiker (geboren am 28. Februar 1952) wuchs in Lakewood, NJ auf und besuchte das „Berklee College of Music“. In jungen Jahren spielte er Tenor- und Bariton Saxophon in diversen Rock’n Roll Bands. Im Jahre 1976 bewarb er sich bei Southside Johnnys „Asbury Jukes“ und wurde prompt engagiert. Ausserdem war er festes Mitglied der „Miami Horns“, die Bruce Springsteen während der „Born in the USA Tour“ und „Tunnel of Love Express Tour“ begleiteten.


The Seeger Session Band (2006)

Eddie „The Kingfish“ Manion war zudem mit Bruce Springsteens „Seeger Sessions Band“, Little Steven, Diana Ross, Bon Jovi, Willy DeVille, Dave Edmunds, Bob Dylan, Keith Richards, The Allman Brothers Band, Dion und Graham Parker auf Tour.

Im Frühjahr 2012 wurde bekannt, dass Eddie Manion – gemeinsam mit Curt Ramm (Trompete), Clark Gayton (Posaune), Barry Danielian (Trompete) und Jake Clemons (Saxophon) – die E Street Band während der „Wrecking Ball World Tour“ verstärken wird.

Eddie Manion spielte mit Bruce Springsteen die Alben „High Hopes“ (2014), „Wrecking Ball“ (2012), „We Shall Overcome: The Seeger Sessions“ (2006) und „The Rising“ (2002) ein. Ausserdem ist sein Saxophonspiel auf „Tracks“ (1998), „Live in Dublin: The Seeger Sessions“ (2007) und der EP „Chimes of Freedom“ (1988) zu hören.


Eddie Manion – Follow Through (2004)

2004 veröffentlichte Eddie Manion das 10 Songs umfassende Soloalbum „Follow Through“. Dabei wurde er unter anderem vom Asbury Jukes Gitarristen Bobby Bandiera, dem ehemaligen E Street Band Drummer Ernest Carter, Bruce Springsteens Ehefrau Patti Scialfa (Backing Vocals), E Street Band Violistin Soozie Tyrell und der Backgroundsängerin Lisa Lowell unterstützt.


Eddie Manion – Nightlife (2015)

Seit dem 17. November 2015 ist Eddie Manions zweites Soloalbum „Nightlife“ erhältlich. Daran mitgewirkt haben unter anderem Charlie Giordano, Curt Ramm und Joe Grushecky.

Mehr Infos:

Share

Okt 31 2015

Rückblick: 31. Oktober 2012 – Bruce Springsteen & The E Street Band in Rochester, NY

Die „Wrecking Ball World Tour“ führte Bruce Springsteen & The E Street Band am 31. Oktober 2012 nach Rochester im Bundesstaat New York.

Rochester ist Sitz mehrerer namhafter Hochschulen und Universitäten. Ferner verfügt die 220.000 Einwohner zählende Gemeinde mit der „Blue Cross Arena at the War Memorial“ über eine der modernsten Multifunktionshallen des Landes. Die Arena wurde 1998 aufwendig modernisiert und fasst bei Konzerten ca. 12.000 Zuschauer.


Blue Cross Arena, Rochester, NY
Bild: Matthew D. Wilson (LtPowers)

Die Show in Rochester, NY wurde wegen des Hurrikan „Sandy“ kurzerhand vom 30. Oktober 2012 auf den 31. Oktober 2012 verschoben. Bruce Springsteen nahm das Konzert zum Anlass, um sich bei der Polizei, den Feuerwehrleuten sowie den Regierungsbeamten für deren schnelle Hilfe zu bedanken. Ausserdem widmete er den Song „My City of Ruins“ seiner Heimatstadt Asbury Park, NJ, die vom Sturm ebenfalls in arge Mitleidenschaft gezogen wurde.

Bruce Springsteen – My City of Ruins (Rochester, NY)

Der Auftritt in Rochester, NY am Halloweenabend des Jahres 2012 begann kurz nach 20 Uhr mit einer Live-Weltpremiere. Bruce Springsteen performte am 31. Oktober 2012 zum ersten Mal „A Night with the Jersey Devil“.

Bruce Springsteen – A Night with the Jersey Devil (Rochester, NY)

Der „Boss“ stellte den Song am 31. Oktober 2008 auf seiner Homepage online. Ursprünglich sollte diese Komposition als „Bonus Track“ auf der Japan-Pressung des sechzehnten Bruce Springsteen Studioalbums „Working on a Dream“ (2009) enthalten sein. Der Künstler entschloss sich jedoch, das Musikvideo zu „A Night with the Jersey Devil“ auf der „Deluxe Album Edition“ zu veröffentlichen.


Bruce Springsteen Halloweengrüsse 2008

Darüber hinaus gab Bruce Springsteen während des 73. Konzerts der „Wrecking Ball Tour“ auch den Bobby „Boris“ Pickett Klassiker „Monster Mash“ aus dem Jahre 1962 zum Besten. Der Song kletterte im Oktober 1962 auf Platz 1 der Billboard Charts und wurde in der Folgezeit von vielen anderen Künstlern gecovert.

Bruce Springsteen – Monster Mash (Rochester, NY)

Setlist – 31. Oktober 2012 – Blue Cross Arena, Rochester, NY:

A Night with the Jersey Devil
We Take Care Of Our Own
Wrecking Ball
Out in the Street
Death to My Hometown
My City of Ruins
Spirit in the Night
Monster Mash
Something in the Night
Atlantic City
Jackson Cage
She’s The One
Cover Me
Downbound Train
Shackled And Drawn
Waitin’ On A Sunny Day
Drive All Night
Radio Nowhere
Badlands
Land Of Hope And Dreams
Jersey Girl
Thunder Road
Born To Run
Detroit Medley
Dancing In The Dark
10th Avenue Freeze Out

Bruce Springsteen – Jersey Girl (Rochester, NY)

Mehr Infos:

Share

Okt 13 2015

Happy Birthday Charles Giordano

Der E Street Band Organist Charles Giordano feiert heute seinen 61. Geburtstag.

Charles Giordano (geboren am 13. Oktober 1954 in Brooklyn, NY) ist ein erfahrener Studiomusiker, der bereits mit namhaften Grössen wie Pat Benatar, David Johansen oder Buster Poindexter gearbeitet hat.

Bruce Springsteen lernte Giordano während den Aufnahmen zu „We Shall Overcome – The Seeger Session“ (2006) kennen. Seit Danny Federicis Tod im Jahre 2008 zählt der in New York City lebende Musiker zum festen Stamm der E Street Band.

Pay Me My Money Down (2006)

Zusammenarbeit mit Bruce Springsteen:

Charles Giordano spielte auf „We Shall Overcome – The Seeger Sessions“ die B3 Orgel, Klavier und Akkordeon. Ferner war er Mitglied der „Seeger Session Live Band“ und bestritt mit Bruce Springsteen im Jahre 2006 insgesamt 62 Live-Shows.


We Shall Overcome – The Seeger Sessions (2006)

Auch auf den nachfolgenden Bruce Springsteen Veröffentlichungen „Wrecking Ball“ (2012) und „High Hopes“ (2014) wirkte Charles Giordano mit.

Bei „Shackled and Drawn“, „Death To My Hometown“, „Wrecking Ball“, „Rocky Ground“, „Land of Hope and Dreams“ sowie „We are Alive“ ist sein Akkordeon- und Klavierspiel zu hören. Auf „High Hopes“ wird Charles Giordano bei „American Skin (41 Shots)“, „Just Like Fire Would“ und „The Ghost of Tom Joad“ als „Additional Musician“ aufgeführt.


Wrecking Ball Tour (2012 – 2013)

2009, 2012 bis 2013 und 2014 ging Charles Giordano mit dem „Boss“ erneut auf Tour und stand bei 251 Konzerten der „Working on a Dream Tour“, der „Wrecking Ball Tour“ sowie der „High Hopes Tour“ auf der Bühne.

Working on the Highway (2014)

Arbeiten mit anderen Künstlern:

  • Carolyne Mas (1980)
    Charles Giordano wirkte auf dem dritten Album der amerikanischen Rocksängerin Carolyne Mas mit. Bei dieser Veröffentlichung handelt es sich um einen Live-Mitschnitt aus dem Jahre 1980. „Mas Hysteria“ verkaufte sich in Deutschland über 250.000 Mal.
  • Pat Benatar (1983 – 1991)
    Charles Giordano arbeitete mit der amerikanischen Sängerin Pat Benatar an fünf Alben. „Live from Earth“ (1983), „Tropico“ (1984), „Seven the Hard Way“ (1985), „Wide Awake in Dreamland“ (1988) und „True Love“ (1991).
  • David J (1992)
    Giordano veröffentlichte mit dem britischen Alternativ-Rocker und Bassisten von „Bauhaus“ ein Album. „Urban Urbane“ wurde in England ein Achtungserfolg und verkaufte sich ordentlich.
  • Ausserdem spielte Charles Giordano Orgel auf dem Madeleine Pevroux Album „Dreamland“ (1996) sowie Bucky Pizzarellis 2000er Veröffentlichung „Italian Intermezzo“. Im Jahre 2002 war er kurzzeitig Mitglied beim Revival der Garagenrockband „? and the Mysterians“.

Mehr Infos:

Share

Jul 23 2015

Glen Hansard & The Frames veröffentlichen neues Album „Longitude“

Am 27. Juli 2013 stand der aus Dublin stammende Musiker Glen Hansard anlässlich eines Konzerts der „Wrecking Ball World Tour“ gemeinsam mit Bruce Springsteen im Nowlan Park (Kilkenny, Irland) auf der Bühne (wir berichteten hier). Glen Hansard unterstützte Bruce Springsteen bei „Drive All Night“.

Am 3. Dezember 2013 erschien die Glen Hansard EP „Drive All Night“. Auf dem fünf Songs umfassenden Studiowerk ist ein Cover des Bruce Springsteen Klassikers „Drive All Night“ aus dem Jahre 1980 zu finden.


Glen Hansard – Drive all Night (2013)

Glen Hansard begann seine Karriere als Strassenmusiker in Dublin. Der begnadete Gitarrist und Sänger war Mitbegründer der irischen Indie Band „The Frames“ und versuchte sich auch als Schauspieler. Unter anderem wirkte er in den Musikfilmen „The Commitments“ (1991) und „Once“ (2006) mit.

Darüber hinaus machte er sich auch als Songwriter einen Namen. Er komponierte Lieder für die Erfolgsfilme „Die Tribute von Panem – The Hunger Games“ und „Can a Song Save Your Life?“

In diesem Jahr feiern die Musiker von „The Frames“ ihr 25jähriges Bandjubiläum. Glen Hansard, Rob Bochnik, Colm Mac Con Iomaire, Joe Doyle und Graham Hopkins veröffentlichen am 31. Juli 2015 ein neues Studioalbum.

„Longitude (An Introduction to the Frames)“ beinhaltet die grössten Erfolge der Band – darunter „People Get Ready“ und „Lay Me Down“ -, neu aufgenommene Versionen von „Revelate“ und „Fitzcarraldo“ sowie die brandneue Komposition „None But I“.

Tracklist:

  1. God Bless Mom
  2. Seven Day Mile
  3. Happy
  4. Revelate
  5. Fitzcarraldo
  6. Star Star
  7. In The Deep Shade
  8. Lay Me Down
  9. The Cost
  10. People Get Ready
  11. Ship Caught In The Bay
  12. None But I

Glen Hansard über „Longitude“:

 „This is a collection of songs from throughout the twenty five years we’ve been a band.  We initially wanted to mark this anniversary with a sort of ‘Best of The Frames’.  We put together a few different versions, including a certain number of songs from each record and including more popular live and radio songs – but this felt forced and incongruous.
After many conversations amongst ourselves we decided it should simply be a collection of our favourite tunes, songs we would be happy to put on a mix-tape for a friend.   So, here it is, with no regard to what album is most or least represented.  It’s a short collection of tunes we are proud of, some in slightly different versions from the original recordings, and one new song.  This is not the sum of our career but maybe some of the songs where we felt we had broken through to a new place or gotten better as a band. We hope you like it….we hope you enjoy it.“

Mehr Infos:

Share