Vor 20 Jahren: Bruce Springsteen gewinnt Oscar für “Streets of Philadelphia”

Der amerikanische Regisseur Jonathan Demme fragte Bruce Springsteen im Frühjahr 1993, ob er einen Song zu seinem anstehenden Drama “Philadelphia” beisteuern könnte. Bereits wenige Wochen später legte der “Boss” eine erste Version von “Streets of Philadelphia” vor.

Der Song wurde am 2. Februar 1994 als Single veröffentlicht und erreichte in Deutschland, Österreich, Frankreich, Irland, Italien, Lettland und Norwegen Platz 1 der Charts. In den Vereinigten Staaten wurde “Streets of Philadelphia” auf Platz 9 der “Billboard Charts” gelistet.

Letztendlich wurde Jonathan Demmes zehnte Regiearbeit ein Welterfolg.
Nicht nur Tom Hanks wurde am 21. März 1994 als bester Hauptdarsteller mit einem Oscar ausgezeichnet. Auch Bruce Springsteens Musikbeitrag wurde in der Kategorie “Bester Original Song” mit einer goldenen Trophäe bedacht.

Darüber hinaus durfte sich Bruce Springsteen auch über vier Grammys (“Song of the Year”; “Best Rock Song”; “Best Male Rock Vocal Performance” und “Best Song Written for a Motion Picture”), einen “MTV Music Award” sowie einen “ASCAP Film and Music Award” freuen.

Mehr Infos:

Share