Vor 42 Jahren: Die “Born To Run” Europatour endet

Am 18. November 1975 trat Bruce Springsteen mit seiner E Street Band zum ersten Mal in Europa auf. Die Band war für zwei Abende im altehrwürdigen “Hammersmith Odeon” in Londons Innenstadt gebucht.

Die Konzert- und Veranstaltungshalle an der Queen Caroline Street im Stadtteil Hammersmith wurde am 28. März 1932 feierlich eröffnet und unter dem Namen “Gaumont Palace” als Kino genutzt. Im Jahre 1962 erhielt die Arena den Namen “Hammersmith Odeon” und wurde als Konzerthalle weltbekannt.

Unter anderem spielte dort die australische Hardrockformation AC/DC ihr im Jahre 1979 veröffentlichtes Live-Album “AC/DC Hammersmith Live” ein. Auch die Dire Straits, Frank Zappa, Black Sabbath, Depeche Mode, Jethro Tull, Iron Maiden, Marillion, Motörhead, David Bowie, Queen, Elton John, Nazareth, OMD, Rainbow, Ted Nugent, Rush, Twisted Sister, The Stranglers, Venom oder Whitesnake releasten Konzertmittschnitte aus dem Hammersmith Odeon.


Eventimapollo (Hamersmith Odeon) 2013
Bild: Enmanuelcueva / CC BY-SA 3.0

Als Springsteen in der Halle ankam und auf die Werbeplakate sowie die Leuchtreklame aufmerksam wurde, rastete er aus. Angeblich riss Bruce etliche Plakate in Fetzen und stauchte seinen Manager Mike Appel zusammen.

btrbuch2016
Bruce Springsteen – Born to Run

In seiner Autobiografie schreibt Bruce Springsteen folgendes:

… Ich selbst stehe während des gesamten Auftritts neben mir. Widerstreitende Persönlichkeiten kämpfen in mir darum, das Mikro zu übernehmen, während ich mich verzweifelt darum bemühe, diese coole, unverzichtbare Scheiß-drauf-Haltung einzunehmen, die alle Unsicherheit in einem wegbrennt, sodass du die Hörner senken und losstürmen kannst … / Quelle: Bruce Springsteen “Born to Run”

Setlist – 18. November 1975:

Thunder Road, 10th Avenue Freeze-Out, Spirit in the Night, Lost in the Flood, She’s the One, Born to Run, The E Street Shuffle, Saint in the City, Backstreets, Kitty’s Back, Jungleland, Rosalita, 4th of July, Asbury Park (Sandy), Detroit Medley, For You, Quarter to Three

Am 17. März 2006 wurde ein Konzertmitschnitt der Hammersmith Show auf CD veröffentlicht. Ausserdem ist diese Aufzeichnung auch auf der “Born to Run – 30th Anniversary Box” zu finden.


Bruce Springsteen – Hammersmith Odeon 1975

Weitere Europakonzerte:

21. November 1975 – Konserthuset, Stockholm:

Thunder Road, 10th Avenue Freeze-Out, Spirit in the Night, Lost in the Flood, She’s the One, Born to Run, The E Street Shuffle, Having a Party, It’s Hard to be a Saint in the City, Backstreets, Kitty’s Back, Jungleland, Rosalita (Come Out Tonight), 4th of July Asbury Park (Sandy), Detroit Medley, Quarter to Three

23. November 1975 – Rai, Amsterdam:

Thunder Road, 10th Avenue Freeze-Out, Spirit in the Night, Lost in the Flood, She’s the One, Born to Run, The E Street Shuffle, Having a Party, Backstreets, Kitty’s Back, Jungleland, Rosalita (Come Out Tonight), 4th of July Asbury Park (Sandy), Detroit Medley, For You, Quarter to Three, Carol

6 Tage nach dem denkwürdigen Abend in London – am 24. November 1975 – kehrten die Musiker der E Street Band ins “Hammersmith Odeon” zurück, um den zweiten und letzten Gig in der Hauptstadt des Vereinigten Königreichs zu bestreiten.

Abermals lieferten Bruce Springsteen, Garry Tallent, Clarence Clemons, Danny Federici, Roy Bittan und Max Weinberg eine grandiose Show ab und begeisterten unter anderem mit den Coversongs “Wear My Ring Around Your Neck” (Elvis Presley), “Everytime She Walks in the Room” (The Searchers) sowie den Chuck Berry Evergreens “Carol” und “Little Queenie”.

Bruce Springsteen:

… dann führte uns die Tour für einen weiteren Gig im Odeon wieder zurück nach London, und diesmal hielt ich die Dämonen in meinem Kopf in Schach. Wir lieferten eine fantastische Show ab, die uns das Gefühl gab, dass hier zwischen all unseren verehrten jungen Vorvätern vielleicht wirklich noch Platz für uns war … / Quelle: Bruce Springsteen “Born to Run”

Setlist – 24. November 2016:

Thunder Road, 10th Avenue Freeze-Out, Spirit in the Night, Lost in the Flood, She’s the One, Born to Run, Growin’ Up, Saint in the City, Pretty Flamingo, Backstreets, Sha La La, Jungleland, Rosalita (Come Out Tonight), 4th of July, Asbury Park (Sandy), Wear My Ring Around Your Neck, Detroit Medley, For You, Everytime She Walks in the Room, Quarter to Three, Twist and Shout, Carol, Little Queenie

Einen Tag später flog die E Street Band nach New York zurück, um die “Born to Run” Tour zu beenden. Bis zum nächsten Abstecher nach Europa sollten sechs lange Jahre ins Land ziehen …

Mehr Infos:

Share