#WirBleibenZuhause – Zusammen gegen Corona / Nachricht von Bruce Springsteen

In der Sirius XM E Street Radioshow vom 27. März 2020 hatte Moderator Jim Rotolo die Ehre, mit Bruce Springsteen zu telefonieren.

Bruce Springsteen hält sich aus der Öffentlichkeit fern und verbringt die Zeit mit seiner Familie auf seinem Anwesen in Colts Neck, NJ. “Wir versuchen beschäftigt zu bleiben und Spaziergänge zu unternehmen. Ausserdem müssen wir uns um die Pferde kümmern und Musik hören” sagte Springsteen und fügte an, dass “ich alle Arten von Musik schätze und eine Playliste der ‘Väter des Rock’n Rolls’ – unter anderem Muddy Waters, Chuck Berry oder Bo Diddley – zusammengestellt habe. Zudem habe ich heute Morgen Songs von Del Shannon und Dion gehört, zwei der grössten Sänger der Rockmusik.”

Bruce Springsteen schätzt es ausserdem, Bücher zu lesen. Besonders angetan ist er von Richard Fords Roman “Die Lage des Landes” (Originaltitel: The Lay of the Land) aus dem Jahre 2015.


Richard Ford – Die Lage des Landes (Roman)

Richard Ford wurde 1944 in Jackson, Mississippi, geboren und lebt heute in Maine. Er studierte zunächst Hotelmanagement, dann Englische Literatur und schliesslich creative writing bei E.L Doctorow. Er hat sechs Romane sowie Novellen, Kurzgeschichten und Essays veröffentlicht. 1996 erhielt er für “Unabhängigkeitstag” den Pulitzer Prize und den Pen/Faulkner Award. Er zählt mit Raymond Carver und Tobias Wolf zu den Begründern des sogenannten “Dirty Realism”.

“Die Lage des Landes” ist der dritte Band der Frank Bascombe Buchreihe. Der 688 Seiten starke Roman erzählt aus dem Leben des 55jährigen Frank Bascombe, der sich mit seiner zweiten Ehefrau in einer schönen Strandville an der Küste von New Jersey zur Ruhe gesetzt hat. Doch eine Ehekrise und eine Krebsdiagnose bringen alles ins Wanken …

Bruce Springsteen beendete das Interview mit folgenden Worten:

“We want to send out our thoughts and prayers to, of course, all our fans and friends in New York, that’s really going through such a tough time right now … fans in Italy and Spain, whom we love so much. Stay home, stay safe… Everyone, everywhere, we’re thinking about you and praying for you, so God bless. I hope it’s over soon.”

Wichtig:

Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, hat das Bundesministerium für Gesundheit die Kampagne #WirBleibenZuhause ins Leben gerufen.

Wir bleiben Zuhause!
Damit sich das Virus langsamer verbreitet. Wer sich schützt, schützt auch andere. Vor allem unsere Älteren und gesundheitlich vorbelasteten Mitmenschen jeden Alters. Unterstützen Sie jetzt die Aktion mit einem eigenen Beitrag: Für wen bleiben Sie Zuhause? Drücken Sie damit auch Ihre Wertschätzung für die vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Gesundheitsbereich und der Versorgung unseres Landes aus, die für uns gerade in schwierigen Zeiten im Einsatz sind. Auch wenn wir räumlich auf Distanz gehen müssen, halten wir umso mehr zusammen.

Hygiene schützt!
Über die Hände werden die meisten ansteckenden Infektionskrankheiten übertragen. Die Hände sollten 20 bis 30 Sekunden gründlich mit Seife gewaschen werden. Dabei sollten die Handinnenflächen, Handrücken, Fingerzwischenräume und Fingerspitzen gründlich eingeseift werden. Wichtig ist, dass man die Seife gründlich abspült und die Hände anschliessend sorgfältig trockreibt.

!!! Bleibt Zuhause !!!

Share