Zum Tode von B. B. King


     Bild: Roland Godefroy / CC BY 2.5

Riley B. King erblickte am 16. September 1925 auf einer Baumwollplantage das Licht der Welt. Bereits als Kind interessierte er sich für die Gospelmusik und hegte den Wunsch, Profimusiker zu werden.

Nach vielen mageren Jahren gelang ihm in den 1950ern endlich der internationale Durchbruch. B.B. King stieg zu einem der einflussreichsten Blues Gitarristen und -Sänger aller Zeiten auf.

Songs wie “3 O’Clock Blues”, “You Know I Love You”, “Please Love Me”, “You Upset Me Baby”, “The Thrill Is Cone”, “Like to Live the Love” oder “When Love Comes To Town” wurden grosse Hits und landeten in den amerikanischen Charts.

Am 1. März 1994 stand er anlässlich der 36. Grammy Award Verleihung in der “Radio City Music Hall” in New York City auch neben Bruce Springsteen auf der Bühne.

B.B. King starb gestern am 14. Mai 2015 in seinem Haus in Las Vegas, NV im Alter von 89 Jahren.

Die E Street Band Musiker twittern:

Mehr Infos:

Share