26. Februar 2014 – Entertainment Centre, Brisbane – Setlist

Am 26. Februar 2014 spielte der “Boss” im “Entertainment Centre” in Brisbane seine letzte Show in Australien. Bereits morgen werden die Musiker nach Auckland fliegen, um die Fans in Neuseeland mit zwei Shows (1. und 2. März 2014) im “Mount Smart Stadium” zu beglücken.

Brisbane:

Brisbane liegt im Südosten von Queensland und zählt 2 Millionen Einwohner. Die Stadt ist bekannt für seine Hochschulen (“Queensland University of Technology” und “University of Queensland”) sowie für die Urlaubsparadiese “Sunshine Coast” und “Gold Coast”. Brisbane wurde im Jahre 1842 zur Gemeinde ernannt und ist seit 1859 Hauptstadt der Kolonie Queensland. Während des zweiten Weltkriegs war Brisbane ein wichtiger Stützpunkt für die alliierten Streitkräfte im Pazifik.

“Entertainment Centre”, Brisbane:

Das “Brisbane Entertainment Center” wurde im Jahre 1986 eröffnet und bietet Platz für bis zu 13.500 Zuschauer. Bruce Springsteen spielte bereits am 25.03.2003 anlässlich der “Rising Tour” sowie während der “Wrecking Ball World Tour” (14. und 16. März 2013) zweimal im “Entertainment Centre”.


Brisbane’s Skyline / Photo: Lachlan Fearnley / CC BY-SA 3.0

Das 15. Konzert der “Bruce Springsteen & The E Street Band World Tour 2014” begann um 20.09 Uhr Ortszeit mit dem Bee Gees Cover “Stayin’ Alive”. Besagter Song wurde 1977 als Single aus dem Soundtrack zum Film “Saturday Night Fever” ausgekoppelt und entwickelte sich schnell zu einem Welthit. Die Bee Gees läuteten mit “Stayin’ Alive” die Discowelle ein und stiegen zu einer der bedeutendsten Bands der 1970er Jahre auf. “Stayin’ Alive” wurde vom “Rolling Stone Magazin” auf Platz 191 der “500 besten Songs aller Zeiten” gewählt.


Saturday Night Fever – Stayin’ Alive

Ausserdem stimmte Bruce Springsteen mit “It’s Hard To Be A Saint In The City” und “Does This Bus Stop At 82nd Street?” zwei Kompositionen an, die 1973 auf seinem ersten Longplayer “Greetings from Asbury Park, NJ” released wurden. Zudem überraschte die E Street Band die knapp 14.000 Zuschauer im “Entertainment Centre” mit allen Songs aus dem Folgealbum “The Wild, the Innocent & the E Street Shuffle” (1973).


The Wild, the Innocent & the E Street Shuffle

Zu guter Letzt kam auch noch Pearl Jam Frontmann Eddie Vedder auf die Bühne, um gemeinsam mit Bruce Springsteen den AC/DC Klassiker “Highway to Hell” vorzutragen. Das Konzert endete nach 3 Stunden und 43 Minuten mit der Akustikversion von “Thunder Road”.

Setlist:

Stayin’ Alive (Bee Gee’s Cover)
It’s Hard To Be A Saint In The City
Does This Bus Stop At 82nd Street?
Growin’ Up
Spirit in the Night
High Hopes
Just Like Fire Would
You Can Look (But You Better Not Toch)
Sherry Darling
Save My Love
Fade Away
The E Street Shuffle
4th of July, Asbury Park (Sandy)
Kitty’s Back
Wild Billy’s Circus Story
Incident On 57th Street
Rosalita (Come Out Tonight)
New York City Serenade
Darlington County
Waitin’ on a Sunny Day
The Rising
The Ghost of Tom Joad
Badlands
Glory Days
Born to Run
Bobby Jean
Dancing in the Dark
10th Avenue Freeze-Out
Highway to Hell (mit Eddie Vedder)
Thunder Road (Solo Acoustic)

Videos:

Die nächsten Konzerte:

  • Samstag, 1. März 2014 – Auckland – Mount Smart Stadium
  • Sonntag, 2. März 2014 – Auckland – Mount Smart Stadium
  • Dienstag, 8. April 2014 – Cincinnati, OH – US Bank Arena

Mehr Infos:

Share