Apr 2 2022

Live Download: Bruce Springsteen – Berlin 1993

Seit vergangenem Freitag ist in Bruce Springsteens Live-Archiv ein neues Konzert verfügbar! Nugs.net präsentiert exklusiv eine Show der „World Tour 1992/1993“ in der „Waldbühne“ in Berlin vom 14. Mai 1993.

Das neunte Bruce Springsteen Studioalbum „Human Touch“ wurde am 31. März 1992 zusammen mit seinem zehnten Longplayer „Lucky Town“ weltweit released. Die 24 Songs für die beiden Alben wurde überwiegend mit Studiomusiker in Los Angeles und New York City eingespielt. Nur noch Roy Bittan, Patti Scialfa und David Sancious waren mit von der Partie. Die Studioalben erreichten Platz 2 und Platz 3 der amerikanischen Billboard Charts und bescherten Bruce Springsteen eine Grammynominierung in der Kategorie „Best Rock Vocal Performance“.


Human Touch / Lucky Town (Alben, 1992)

Die “World Tour 1992/1993” startete am 15. Juni 1992 mit einer einmonatigen Konzertreise durch Europa. Der Auftakt fand in der mit 15.500 Zuschauer besetzten “Globe Arena” in Stockholm (Schweden) statt. Der “Boss” war mit Shane Fontayne (Gitarre), Tommy Sims (Bass), Zachary Alford (Schlagzeug), Crystal Taliefero, Bobby King, Gia Ciambotti, Carol Dennis, Cleopatra Kennedy, Angel Rogers (alle Background Vocals) und Roy Bittan (Keyboard) unterwegs und trat unter anderem auch zweimal in der Frankfurter Festhalle auf.

Nach dem umjubelten Tourauftakt kehre die Band nach Nordamerika zurück und spielte elf Konzerte in der “Brendan Byrne Arena” in East Rutherford, NJ. Abgesehen von den Gigs in seinem Heimatstaat war die fünfmonatige Tour durch die Vereinigten Staaten und Kanada bei Weiten nicht so erfolgreich wie seine Auftritte mit der E Street Band. In Städten, in denen man den Fans bisher zwei oder drei Vorstellungen hätte anbieten müssen, reichte nun eine einzige Show aus.


World Tour 1992 / 1993

Zwischen dem 3. April 1993 und dem 17. Mai 1993 trat Bruce Springsteen erneut in Deutschland auf und beglückte seine Fans in Mannheim, München, Berlin und Dortmund mit grandiosen Gigs. Am 13. Mai 1993 war Bruce Springsteen in der vollbesetzten „Waldbühne“ in der Hauptstadt Berlin zu Gast, um die 25.000 Zuschauer unter anderem mit dem „Louvin Brothers“ Gospelklassiker „Satan’s Jeweled Crown“ aus dem Jahre 1959 zu verwöhnen.

Produktbeschreibung – 14. Mai 1993:

Springsteen and his new band bring Human Touch and Lucky Town to Europe with a set that’s markedly evolved from the 1992 US shows. Berlin 5/14/93 opens with four acoustic songs: „Darkness On The Edge Of Town,“ „Adam Raised A Cain,“ the debut performance of the Louvin Brothers‘ „Satan’s Jeweled Crown“ and „This Hard Land,“ still unreleased at the time. The main set appealingly blends nine from HT/LT , classics like „Atlantic City,“ „Downbound Train“ and „Brilliant Disguise,“ plus inspired covers of „Many Rivers To Cross“ and „Across The Borderline“ that display the roots and gospel chops of the 1992-93 line-up:

Tracklist:

Darkness On The Edge Of Town, Adam Raised a Cain, Satan’s Jeweled Crown, This Hard Land, Better Days, Lucky Town, Atlantic City, 57 Channels (And Nothin‘ On), Badlands, Many Rivers To Cross, My Hometown, Leap Of Faith, Man’s Job, Roll of the Dice, Downbound Train, Because the Night, Brilliant Disguise, Human Touch, The River, Who’ll Stop The Rain?, Souls Of The Departed, Born in the USA, Light Of Day, Hungry Heart, Glory Days, Across The Borderline, Born to Run, My Beautiful Reward, Working On The Highway, Rockin‘ All Over The World, Bobby Jean

Mehr Infos:

Share

Mrz 8 2022

Live Download: Bruce Springsteen – Cleveland 2009

Seit vergangenem Freitag ist in Bruce Springsteens Live-Archiv ein neues Konzert verfügbar! Nugs.net präsentiert exklusiv eine Show der „Working On A Dream Tour“ in der „Quicken Loans Arena“ in Cleveland, OH vom 10. November 2009.

„Working On A Dream „wurde während der „Magic“ Tourpausen in den „Southern Tracks Studios“, Atlanta, GA, in New Jersey und Los Angeles, CA aufgenommen. Insgesamt spielte die E Street Band 13 Songs ein, die am 23. Januar 2009 in Europa (bzw. am 27. Januar 2009 in den Vereinigten Staaten) auf Bruce Springsteens 16. Studiowerk veröffentlicht wurden.


Setlist – 10. November 2009 – Cleveland, OH

Die 84 Konzerte umfassende „Working On A Dream Tour“ startete am 1. April 2009 und führte Bruce Springsteen quer durch Nordamerika und Europa. Unter anderem trat Bruce Springsteen mit seiner E Street Band am 10. November 2009 in der mit 16.232 Zuschauer besetzten „Quicken Loans Arena“ in Cleveland, OH auf.

Während diesem umjubelten Gig performte der „Boss“ sämtliche Songs des „Born to Run“ Albums aus dem Jahre 1975. Darüber hinaus durften sich die Fans auch über „Red Headed Woman“, „Back in Your Arms“ und den Elvis Presley Klassiker „Can’t Help Falling In Love“ freuen.

Produktbeschreibung – 11. November 2009:

Two days after performing The River at MSG, Bruce returns to longtime hotbed Cleveland, Ohio and makes a full-album performance of Born To Run the centerpiece of this fine ‚Working On A Dream‘ tour stop. In addition to all eight songs from his 1975 breakthrough, Springsteen and the E Street Band deliver „Prove It All Night,“ a radically rearranged „Red-Headed Woman,“ „Radio Nowhere,“ „Can’t Help Falling In Love“ and what is arguably the sweetest version to date of „Back In Your Arms.“ Trumpet player Curt Ramm guests on several songs, including an encore-closing double-shot of „(Your Love Keeps Lifting Me) Higher and Higher“ and „Rosalita.“

Tracklist:

Wrecking Ball, Prove It All Night, Hungry Heart, Working on a Dream, Thunder Road, 10th Avenue Freeze-Out, Night, Backstreets, Born to Run, She’s the One, Meeting Across the River, Jungleland, Waitin‘ on a Sunny Day, Raise Your Hand, Red-Headed Woman, Pink Cadillac, Back in Your Arms, Radio Nowhere, Lonesome Day, The Rising, Badlands, Hard Times Come Again No More, No Surrender, Bobby Jean, American Land, Dancing in the Dark, Can’t Help Falling in Love, (Your Love Keeps Lifting Me) Higher and Higher, Rosalita (Come Out Tonight)

Mehr Infos:

Share

Feb 15 2022

In Conversation: Bruce Springsteen & Eddie Vedder

Eddie Vedder gründete im Jahre 1990 mit Jeff Ament (Bass), Stone Gossard (Gitarre), Mike McCready (Gitarre) und Dave Drusen (Schlagzeug) die Grunge-Rock Band „Pearl Jam“. Ihr erster Longplayer „Ten“ verkaufte sich erst schleppend, doch im Zuge des Erfolges des Nirvana Albums „Nevermind“ stieg der Absatz im Herbst 1991 rasch an.


Pearl Jam – Ten (Album, 1991)

Das Debütalbum der Band behandelt überwiegend düstere Themen wie Depression, Selbstmord und Einsamkeit. Der 11 Songs umfassende Longplayer zählt aber längst zu den meistverkauften Rockalben überhaupt. Bis heute wurde „Ten“ alleine in den USA mehr als zehn Millionen mal verkauft und weltweit 35 Mal mit Platin ausgezeichnet. Bis heute brachte Pearl Jam 11 Studioalben, 9 Live-Alben, 6 Kompilationen und 2 Box-Sets auf den Markt.


Eddie Vedder – Earthling (Album 2022)

Seit dem Soundtrack zum preisgekrönten Film „Into The Wild“ aus dem Jahre 2007 wandert Eddie Vedder auf Solopfaden. Am 11. Februar 2022 releaste der mittlerweile 57jährige Künstler mit „Earthling“ seinen vierten Longplayer. Das Werk wurde von Andrew Watt produziert und in Los Angeles, CA aufgenommen. An „Earthling“ mitgearbeitet haben unter anderem das Pearl Jam Tourmitglied Josh Klinghoffer, Bassist Pino Palladino, Multiinstrumentalist Glen Hansard, der Red Hot Chili Peppers Schlagzeuger Chad Smith sowie Ringo Starr, Stevie Wonder und Elton John.

Produktbeschreibung – Earthling:

Knapp zwei Jahre nachdem Pearl Jam ihr Album „Gigaton“ veröffentlichten, erscheint nun das langersehnte Studioalbum von Pearl Jam Frontmann Eddie Vedder „Earthling“, Vedders erstes Album seit „Ukulele Songs“ von 2011, erscheint am 11. Februar. Neben dem Song „Long Way“ gibt auch „Brother The Cloud”, ein Tribut an den verstorbenen Chris Cornell, einen ersten Vorgeschmack auf das Album. Die Produktion von „Earthling“ übernahm Andrew Watt, gemeinsam mit PJ-Tourmitglied Josh Klinghoffer, Bassist Pino Palladino, Multiinstrumentalist Glen Hansard und dem Red-Hot-Chili-Peppers-Schlagzeuger Chad Smith. Die Aufnahmen für das Album fanden in Watts Studio in Beverly Hills statt.

Tracklist:

  1. Invincible
  2. Power Of Right
  3. Long Way
  4. Brother The Cloud
  5. Fallout Today
  6. The Dark
  7. The Haves
  8. Good And Evil
  9. Rose Of Jericho
  10. Try
  11. Picture
  12. Mrs. Mills
  13. On My Way

Zeitgleich zum Release wurde auf Amazon ein 30minütiges Gespräch zwischen Eddie Vedder und Bruce Springsteen veröffentlicht.

Übrigens stand Bruce Springsteen mit dem aus Evanston, Illinois stammenden Sänger bereits acht Mal auf einer Bühne:

  • 25. September 2002 – United Center, Chicago, IL
  • 11. Oktober 2004 – MCI Center, Washington DC
  • 13. Oktober 2004 – Continental Airlines Arena, East Rutherford, NJ
  • 7. September 2012 – Wrigley Field, Chicago, IL
  • 8. September 2012 – Wrigley Field, Chicago, IL
  • 15. Februar 2014 – AAMI Park, Melbourne (Australien)
  • 26. Februar 2014 – Entertainment Centre, Brisbane (Australien)
  • 24. März 2016 – Keyarena At Seattle Center, Seattle, WA

Mehr Infos:

Share

Feb 7 2022

Live Download: Bruce Springsteen – Philadelphia 1995

Seit vergangenem Freitag ist in Bruce Springsteens Live-Archiv ein neues Konzert verfügbar! Nugs.net präsentiert exklusiv eine Show der „The Ghost of Tom Joad Tour“ im „Tower Theater“ in Upper Darby, Philadelphia, PA vom 9. Dezember 1995.

Der Startschuss zur „The Ghost of Tom Joad Tour“ fiel am Tag der Albumveröffentlichung mit einer Rehearsal Show im „State Theater“ in New Brunswick, NJ am 21. September 1995. Tags darauf gastierte Bruce Springsteen im „Count Basie Theatre“ in Red Bank, NJ und absolvierte bis zum 26. Mai 1997 weitere 127 Auftritte in Nordamerika, Europa, Asien und Australien. Die Solo Akustik Tour ist somit die längste Konzertserie, die Bruce Springsteen je gespielt hat.


The Ghost of Tom Joad (Album, 1995)

Nach 8 Shows in New Jersey, Kalifornien, Illinois und der Hauptstadt Washington D.C. standen am 8. und 9. Dezember 1995 zwei Gigs im Upper Darby Township in Pennsylvania auf dem Plan. Bruce Springsteen präsentierte am zweiten Abend erneut sämtliche Songs seines siebten Studioalbums „The Ghost of Town Joad“ und erfreute die Zuschauer im vollbesetzen „Tower Theater“ ausserdem mit „Blinded by the Light“ aus seinem Debütalbum „Greetings from Asbury Park, NJ“.

In Bruce Springsteens Live Archiv sind nun fünf Shows der „The Ghost of Tom Joad Tour abrufbar:

„Belfast March 19, 1996“ – veröffentlicht am 1. September 2017
„Freehold, NJ 1996“ – veröffentlicht am 4. Mai 2018
„Asbury Park 11/24/96“ – veröffentlicht am 1. November 2019
„Nice France 1997“ – veröffentlicht am 5. Februar 2021
„Philadelphia 12/9/95“ – veröffentlicht am 4. Februar 2022

Produktbeschreibung – 9. Dezember 1995:

Springsteen supported The Ghost of Tom Joad with a first-ever solo tour from 1995 to 1997. Being only the tenth show, Upper Darby 12/9/95 captures a seminal Joad performance in unadulterated form, showcasing his acoustic-guitar playing and evocative storytelling. Ten songs from Upper Darby were later serviced to radio stations by Columbia Records–this marks the first release of the complete 12/9/95 set which features all 12 songs from Joad, plus Bruce-as-troubadour readings of „Adam Raised a Cain“ „Darkness On The Edge Of Town,“ „Murder Incorporated,“ „Blinded By The Light“ and „Streets Of Philadelphia.

Tracklist:

The Ghost Of Tom Joad, Adam Raised A Cain, Straight Time, Highway 29, Darkness On The Edge Of Town, Murder Incorporated,Mansion On The Hill, It’s The Little Things, Born In The USA, Dry Lightning, Spare Parts, Youngstown, Sinaloa Cowboys, The Line, Balboa Park, The New Timer, Across The Border, Blinded by the Light, This Hard Land, Streets Of Philadelphia, Galveston Bay, My Best Was Never Good Enough

Mehr Infos:

Share

Feb 1 2022

Heute vor 13 Jahren: Super Bowl Halbzeitshow mit Bruce Springsteen & The E Street Band

Am 28. September 2008 überraschte das Bruce Springsteen Management mit folgender Presseerklärung:

Bruce Springsteen And The E Street Band To Perform During Bridgestone Super Bowl XLIII Halftime Show On NBC

BRUCE SPRINGSTEEN AND THE E STREET BAND will perform in the BRIDGESTONE SUPER BOWL XLIII HALFTIME SHOW on NBC Sports at Raymond James Stadium in Tampa on Sunday, February 1, the NFL announced today.

The Super Bowl halftime show is annually the most-watched musical performance. More than 148 million viewers in the U.S. watched last year’s show. The Super Bowl and halftime show will be broadcast worldwide in more than 230 countries and territories.

Bruce Springsteen and the E Street Band join an esteemed list of recent halftime acts that includes the Rolling Stones, U2, Paul McCartney, Prince and Tom Petty and the Heartbreakers.

The BRIDGESTONE SUPER BOWL XLIII HALFTIME SHOW is an NFL NETWORK PRODUCTION and will be executive produced by Ricky Kirshner and Glenn Weiss of WHITE CHERRY ENTERTAINMENT and by DON MISCHER PRODUCTIONS. Don Mischer also will serve as director.

Der „Super Bowl XLIII“ war das 43. Endspiel der National Football League (NFL) im American Football. Am 1. Februar 2009 standen sich der Meister der National Football Conference (NFC) – die „Arizona Cardinals“ – und der Meister der American Football Conference (AFC) – die „Pittsburgh Steelers“ – im 71.000 Zuschauer fassenden „Raymond James Stadium“ in Tampa, FL gegenüber.

In der Halbzeitpause lieferte Bruce Springsteen mit der E Street Band eine grandiose Show ab. Neben „10th Avenue Freeze Out“, „Working on a Dream“ und „Born to Run“ stimmte der „Boss“ natürlich auch „Glory Days“ an. Bruce Springsteen dichtete die erste Zeile von „Glory Days“ um. Anstatt „I had a friend was a big baseball player back in high school“ sang er „I had a friend was a big football player back in high school“.

Der „Super Bowl 2009“ hatte mit knapp 100 Millionen Zuschauer die höchste Football-Einschaltquote im amerikanischen Fernsehen. In Deutschland wurde das Spiel live von der ARD übertragen und lockte 400.000 Fans vor die heimischen Bildschirme.

Übrigens gewannen die „Pittsburgh Steelers“ das Spiel mit 27:23.

Mehr Infos:

Share