Jan 20 2020

18. Januar 2020: “Light of Day – Bob’s Birthday Bash” mit Bruce Springsteen

Das Hauptevent der diesjährigen “Light of Day” Konzertserie stieg am vergangenen Samstag – den 18. Januar 2020 – im “Paramount Theatre” in Asbury Park, NJ. Anlässlich der Geburtstagsfeier des “Light of Day” Gründers Bob Benjamin versammelten sich in der vollbesetzten Location Joe Grushecky and the Houserockers, Willie Nile, Joe D’Urso and Stone Caravan, Jesse Malin sowie der ehemalige E Street Band Schlagzeuger Vini Lopez.

Bruce Springsteen unterstützt das Festival seit mittlerweile 20 Jahren und lies es sich nicht nehmen, mit Jesse Malin die Kompositionen “Broken Radio” sowie “Meet Me At The End Of The World” zu performen. Wenig später gab er an Willie Niles Seite “One Guitar” zum Besten.

Am späten Abend kam er erneut auf die Bühne und spielte mit Joe Grushecky weitere Songs.

Setlist mit Joe Grushecky:

Talking To The King, The Promised Land, Pumping Iron, Atlantic City, Never Be Enough Time, Darkness On The Edge Of Town, Pink Cadillac (mit Danny Clinch), Savin’ Up, Light Of Day (mit allen Künstlern), Thunder Road (mit allen Künstlern), Happy Birthday To You (mit allen Künstlern)

Über “Light of Day”:

Bob Benjamin, ein Musiker und Manager aus New Jersey, erkrankte im Jahre 1996 an der Parkinson Krankheit. Zwei Jahre später entschloss sich Benjamin, mit Freunden eine gemeinnützige Stiftung ins Leben zu rufen und Spendengelder für Betroffene und Angehörige zu sammeln. Im November 2000 fand im legendären “Stone Pony” in Asbury Park, NJ das erste “Light of Day Festival” statt. Unter anderem spielten ortsansässige Bands sowie Joe Grushecky & the Houserockers. Bruce Springsteen kündigte sein Kommen an und sorgte dafür, dass das Festival ein grosser Erfolg wurde.

Mehr Infos:

Share

Jan 16 2020

Jon Landau wird in die “Rock and Roll Hall of Fame” aufgenommen

Gestern – am 15. Januar 2020 – wurden die neuen Mitglieder der “Rock & Roll Hall of Fame” bekannt gegeben. Neben den Bands Depeche Mode, The Doobie Brothers, T-Rex sowie Nine Inch Nails, wurden ausserdem die im Jahre 2012 verstorbene Sängerin Whitney Houston, der 1997 ermordete Rapper The Notorious B.I.G. sowie der Journalist und Bruce Springsteen Manager Jon Landau in die Ruhmeshalle der Rockmusik aufgenommen.

Jon Landau ist der Gewinner des diesjährigen “Ahmet Ertegun Awards”, der alljährlich an einflussreiche Branchenfachleute, Songwriter und Journalisten verliehen wird.

Jon Landau (*1947) wuchs an der amerikanischen Ostküste auf und entdeckte schon in frühester Jugend seine Liebe für das Schreiben und die Musik. Nach seinem Studium arbeitete er für die angesehenen Zeitschriften “Rolling Stone Magazin” und die “New York Post”.

Jon Landau machte sich als Musikkritiker einen Namen und besuchte im Jahr 1974 ein Bruce Springsteen Konzert im “Harvard Square Theatre” (Cambridge, MS). Daraufhin veröffentlichte er einen Konzertbericht und schrieb, dass er die “Zukunft des Rock’n Roll gesehen habe”. Wenige Wochen später war er Bruce Springsteens neuer Manager und Co-Produzent.

“Last Thursday, at the Harvard Square theatre,
I saw my rock’n’roll past flash before my eyes.
And I saw something else: I saw rock and roll future
and its name is Bruce Springsteen”
– Jon Landaun / Real Paper, 1974

Neben Bruce Springsteen arbeitet Jon Landau ausserdem für die kanadische Countrysängerin Shania Twain, MC-5, den Singer/Songwriter Livingston Taylor, Alejandro Escovedo und Jackson Browne.

Die 35. Rock & Roll Hall of Fame Einführungsfeier findet am 2. Mai 2020 im “Public Auditorium” in Cleveland, OH statt. Die Veranstaltung wird live auf HBO übertragen.

Die offizielle Pressemeldung vom 15. Januar 2020:

MEET THE CLASS OF 2020

Congratulations to the newest Inductees into the Rock & Roll Hall of Fame. In the Performer Category:

Depeche Mode
The Doobie Brothers
Whitney Houston
Nine Inch Nails
The Notorious B.I.G.
T. Rex

Ahmet Ertegun Award:

Jon Landau
Irving Azoff

The 35th Annual Rock & Roll Hall of Fame Induction Ceremony, presented by Klipsch Audio, will take place on Saturday, May 2, 2020 at Public Auditorium in Cleveland, Ohio. The Ceremony will be broadcast live for the first time on HBO on May 2nd at 8 p.m. ET. Performances and special guests and Induction Week programs will be announced later.

Tickets go on sale to Rock Hall members on February 25th and to the public on February 27th at 10 a.m. ET at ticketmaster.com or by calling 800-745-3000.

Mehr Infos:

Share

Jan 13 2020

Heute vor 50 Jahren – Steel Mill Live at the Matrix

Im Januar 1970 machte sich Bruce Springsteens Band “Steel Mill” nach San Francisco, CA auf, um an einem Wettbewerb teilzunehmen, den der berühmte Konzertveranstalter Bill Graham ausrichtete. Bei dem Bandvergleich im “Fillmore West” traten zwanzig Musikgruppen gegeneinander an und dem Sieger winkte die Aufnahme in Bill Grahams Vorgruppenliste.


Bill Graham (1974) / Bild: Tony Morellicsny 8/75 / CC BY 2.0

Bill Graham eröffnete 1965 das “Fillmore Auditorium” und war so erfolgreich, dass er zwischen 1971 und 1978 auch den “Winterland Ballroom” anmietete und dort angesagte Bands auftreten lies. Unter anderem waren folgende Rockgrössen im “Fillmore” sowie im “Ballroom” zu Gast: The Rolling Stones, The Who, Queen, Slade, Boston, Cream, Yes, Kiss, The Doors, Jimi Hendrix, Steppenwolf, Lynyrd Skynyrd, Van Morrison, The Allman Brothers Band, Grateful Dead, The Band, Janis Joplin, Jethro Tull, Pink Floyd, Rush, Electric Light Orchestra, Genesis, Jefferson Airplane, Bob Seger and the Silver Bullet Band, Emerson, Lake & Palmer, Heart, Journey, Deep Purple, Frank Zappa, Sex Pistols und Led Zeppelin.

Heute vor 50 Jahren – am 13. Januar 1970 – durften sich Bruce Springsteen, Danny Federici, Vini Lopez und Vini Roslin auch im legendären “Matrix Club” beweisen. Als Vorgruppe für Boz Scaggs, Elvin Bishop und Charlie Musselwhite stand die Band stand knapp 90 Minuten auf der Bühne und spielte folgende Songs:

The War Is Over
Lady Walking Down by the River
Jeannie I Want to Thank You
America’s Under Fire
He’s Guilty (Send That Boy To Jail)
The Train Song
Goin’ Down Slow
Goin’ Back To Georgia
Turn on Your Lovelight

Tags darauf schrieb Phillip Elwood im “San Francisco Examiner”, dass er “von einer unbekannten Band noch nie so begeistert wurde. Ich erlebte einen der denkwürdigsten Rockmusik-Abende seit Langem”.

Bis Mitte Februar blieben die Musiker in San Francisco, CA und wurden von Bill Graham zum Vorspielen ins Studio eingeladen. Steel Mill spielten “Goin’ Back to Georgia”, “He’s Guilty”, “Cherokee Queen” und “The Rain Song” ein. Bill Graham war begeistert und bot Bruce Springsteen einen Plattenvertrag an, der als Vorschuss knapp 1.000 Dollar beinhaltete. Da Graham sämtliche Rechte an den Kompositionen beanspruchte, lehnte Springsteen ab und verabschiedete sich wieder nach New Jersey.

Mehr Infos:

Share

Jan 10 2020

Bruce Springsteen zu Gast bei der “National Board of Review Gala 2020”

Das “National Board of Review” (NBR) wurde 1909 in New York City gegründet. Die Organisation setzte sich gegen den damaligen New Yorker Bürgermeister George McClennan ein, der Kinobetreiber die Spiellizenzen entziehen wollte, um die Bevölkerung von der “demoralisierenden Wirkung der Lichtspielhäuser” zu schützen.

Seit dem Jahre 1920 stimmen die “National Board of Review” Mitglieder unter anderem über die besten Filmarbeiten des Jahres ab. Ferner werden die besten Darsteller, Nebendarsteller, das beste Drehbuch sowie die herausragendsten Animationsfilme mit Preisen bedacht.

Am 8. Januar 2020 wurde im New Yorker “Cipriani Hotel & Restaurant” der aktuelle Martin Scorsese Film “The Irishman” als bester Film ausgezeichnet. Darüber hinaus wurde Martin Scorseses Regiearbeit in den Kategorien “Bester Hauptdarsteller” (Robert DeNiro) sowie “bestes adaptiertes Drehbuch” ausgezeichnet.

Der 209minütige Film erzählt die Lebensgeschichte von Frank Sheeran (gespielt von Robert DeNiro), der als Geldeintreiber und Auftragsmörder für den Mafiaboss Russell Bufalino (Joe Pesci) arbeitet.

Bei der Preisverleihung war auch Bruce Springsteen vor Ort, um Martin Scorsese sowie den Hauptdarstellern Robert DeNiro und Al Pacino den “NBR Icon Award” zu überreichen.

Die von NETFLIX finanzierte Produktion “The Irishman” feierte am 27. November 2019 per Video-On-Demand seine Weltpremiere. Aktuell kann der Film nur auf NETFLIX gegen Gebühr gestreamt werden. In einer kleinen Nebenrolle ist übrigens der E Street Band Gitarrist Steven Van Zandt zu sehen.

Mehr Infos:

Share

Dez 16 2019

Dezember 2018: Das “Springsteen On Broadway” Gastspiel endet

Nach 236 Auftritten vor insgesamt 226.500 Zuschauern endete vor genau einem Jahr – am 15. Dezember 2018 –  das “Springsteen On Broadway” Gastspiel im New Yorker “Walter Kerr Theatre”.

Am 9. August 2017 kündigte Bruce Springsteen insgesamt 39 Solo-Akustik Shows am New Yorker Broadway an. Wegen der grossen Ticket Nachfrage wurde die Show am 30. August 2017, am 27. November 2017 sowie am 21. März 2018 verlängert.


Eintrittskarte “Springsteen On Broadway”

“Springsteen on Broadway” feierte am 3. Oktober 2017 Premiere. Bruce Springsteen beschrieb seine Broadway Pläne mit folgenden Worten: “Ich wollte eine Show auf die Beine stellen, die so persönlich und intim wie nur möglich ist. Die Show besteht nur aus mir, einer Gitarre, einem Klavier sowie Worten und Musik”.

Bruce Springsteen bestritt die knapp zweieinhalbstündige Show alleine an der Gitarre und am Klavier. Dabei wurde er oft von Ehefrau Patti Scialfa bei “Toughter Than The Rest” und “Brilliant Disguise” unterstützt.


Springsteen On Broadway (Album, 2018)

Am 14. Dezember 2018 wurde das “Springsteen On Broadway” Soundtrack Album veröffentlicht. Auf 2 Disks – bzw. 4 LPs – findet man Songs und Geschichten, die Bruce Springsteen im Rahmen seines 236 Auftritte andauernden Broadway Gastspiels performt hat.

Die offizielle Pressemeldung vom 2. November 2018:

Columbia Records will release the ‘Springsteen On Broadway’ soundtrack album on December 14th, featuring the songs and stories from Tony Award winner Bruce Springsteen’s historic 236-show run at Jujamcyn’s Walter Kerr Theatre. Consisting of the complete audio from the upcoming ‘Springsteen On Broadway’ Netflix release, the soundtrack album will be available on 4 LPs or 2 CDs as well as a digital download and on streaming services. Based on his worldwide best-selling autobiography ‘Born to Run,’ ‘Springsteen on Broadway’ is a unique evening with Bruce, his guitar, a piano, and his very personal stories. On the ‘Springsteen On Broadway’ soundtrack album, each of these stories appears as its own track, labeled as an “introduction” to the song it precedes. The audio for ‘Springsteen on Broadway’ was mixed by the legendary Bob Clearmountain and mastered by the acclaimed Bob Ludwig.

Mehr Infos:

Share