Apr 25 2024

„American Music Honors“ – Bruce Springsteen ehrt John Mellencamp

Gestern – am 24. April 2024 – fand im „Pollak Theatre“ auf dem Campus der „Monmouth University“ in Long Branch, NJ die „American Music Honors“ statt.

Wie schon im letzten Jahr, war auch Bruce Springsteen mit von der Partie und ehrte den 72jährigen Musiker John Mellencamp. Neben John Mellencamp wurden ausserdem Jackson Browne, Marvis Staples und Dion DiMucci ausgezeichnet.

Bruce Springsteen stand auch auf der Bühne und gab folgende Songs zum Besten:

Small Town (mit John Mellencamp
Glory Days (mit Steven Van Zandt)
10th Avenue Freeze-Out (mit Steven Van Zandt)
Will the Circle Be Unbroken? (mit Mavis Staples, John Mellencamp, Dion DiMucci, Jackson Browne, Steven Van Zandt und Darlene Love

Aus dem offiziellen Pressetext:

Springsteen Archives & Center for American Music Announces the Second Annual
American Music Honors Recipients

The 2024 honorees are: John Mellencamp, who together with Willie Nelson and Neil Young, created Farm Aid in 1985. The social activism reflected in Mellencamp’s songs helped catalyze Farm Aid, the organization that has addressed the struggle of American family farmers that continues to this day; Jackson Browne, a long-time social justice, environmental and educational activist who has supported everything from anti-nuclear alternative energy resources to political freedom in Central America; Mavis Staples, who in the 1960’s was on the frontlines of the civil rights movement and continues to use her music to support racial equality in America; Dion DiMucci, who’s landmark recording of “Abraham, Martin and John” became an activist anthem in the late 1960’s and beyond.
“The Bruce Springsteen Archives & Center for American Music is proud to honor these musically, culturally, and politically important artists,” said Robert Santelli, Founding Executive Director of the Springsteen Archives. “All four artists—John Mellencamp, Jackson Browne, Mavis Staples, and Dion—have contributed mightily to the American music canon and have demonstrated how the power of song can act as an agent for positive change in our country.” Quelle

Mehr Infos:

Share

Apr 18 2024

Weltpremiere auf dem Tribeca Festival: „Stevie Van Zandt: Disciple“

Das „Tribeca Film Festival“ wurde im Jahr 2002 von Robert De Niro und der Produzentin Jane Rosenthal in New York City ins Leben gerufen. Unter anderem werden alljährlich neue Spielfilme, Dokumentationen sowie Kurzfilme vorgestellt und Filmbeiträge, Schauspieler und Regisseure ausgezeichnet.

In diesem Jahr findet das „Tribeca Festival“ vom 5. Juni 2024 bis zum 16. Juni 2024 in ausgewählten Locations in New York City statt. Die Highlights in diesem Jahr sind die Dokumentation „Diane von Furstenberg: Woman in Charge“ (Regie: Trish Dalton) sowie die Dramen „Jazzy“ (Regie: Morrisa Maltz) und „Daddio“ (Regie: Christy Hall).

Ausserdem wird die Dokumentation „Stevie Van Zandt: Disciple“ (Regie: Bill Teck) ihre Premiere feiern. Die 147minütige Dokumentation wurde von HBO produziert und beleuchtet Steven Van Zandts Karriere als Musiker, Schauspieler und politischer Aktivist.

Zu Wort kommen unter anderem Bruce Springsteen, Paul McCartney, Eddie Vedder (Pearl Jam), Bono (U2), Maureen Van Zandt (Stevens Ehefrau) sowie die Musikerin Darlene Love.

Mehr Infos:

Share

Apr 27 2023

„American Music Honors 2023“ – Bruce Springsteen ehrt Steven Van Zandt und Darlene Love

Am 15. April 2023 fand im „Pollak Theatre“ auf dem Campus der „Monmouth University“ in Long Branch, NJ die „American Music Honors“ statt.

Bei diesem exklusiven Empfang wurden der E Street Band Gitarrist Steven Van Zandt, die Sängerin Darlene Love, der Singer/Songwriter Steve Earle sowie die Soul Ikone Sam Moore geehrt.

Weil Bruce Springsteen an dieser Veranstaltung nicht teilnehmen konnte, steuerte er kurzerhand zwei Videos bei:

Mehr Infos:

 

Share

Dez 26 2021

Live Download: Bruce Springsteen – Greenvale 1975

Seit vergangenem Freitag ist in Bruce Springsteens Live-Archiv ein neues Konzert verfügbar! Nugs.net präsentiert exklusiv eine Show der „Born to Run Tour“ im „C.W. Post College“ in Greenvale, NY vom 12. Dezember 1975.

Die „Born to Run Tour“ startete am 20. Juli 1975 im „Palace Concert Theater“ in Providence, RI. An diesem Tag trat übrigens Little Steven van Zandt zum ersten Mal offiziell als Mitglied der E Street Band in Erscheinung. Die Band harmonierte prächtig und feierte die Weltpremiere von „10th Avenue Freeze-Out“.

Die „Born to Run Tour“ ging am 31. Dezember 1975 nach 76 Auftritten im „Tower Theater“ in Upper Darby Township, DE zu Ende. Weil Bruce Springsteen mit seinem Manager Mike Appel im Clinch lag und es ihm nicht möglich war, neues Material aufzunehmen, wurde die Tour kurzerhand verlängert. Die „Chicken Scratch Tour“ und die „Lawsuite Tour“ umfasste weitere 89 Termine in den Vereinigten Staaten und Kanada.

Im Rahmen der Tour stand am 12. Dezember 1975 ein Gig auf dem Campus des „CW Post College“ in Greenvale im Bundesstaat New York auf dem Plan. Bruce Springsteen performte mit der E Street Band 18 Songs und spielte erstmals den The Animals Klassiker „It’s My Life“ vor Publikum.

Produktbeschreibung – 12.Dezember 1975:

The source show for Springsteen’s beloved cover of „Santa Claus Is Comin‘ To Town“ is available for the first time in its entirety. C.W. Post 12/12/75 features an 18-song set that includes the first-ever performance of the band’s electrifying cover of The Animals‘ „It’s My Life,“ „Lost In The Flood,“ „She’s the One,“ „It’s Hard To Be A Saint In The City,“ „Backstreets,“ „Kitty’s Back,“ „Detroit Medley,“ covers of The Shirelles‘ „Sha-La-La“ and Gary U.S. Bonds‘ „Quarter To Three,“ plus a staggering, solo-piano rendition of „For You.“

Tracklist:

Thunder Road, 10th Avenue Freeze-Out, Spirit In The Night, Lost In The Flood, She’s The One, Born To Run, It’s My Life, It’s Hard To Be A Saint In The City, Backstreets, Kitty’s Back, Jungleland, Rosalita (Come Out Tonight), 4th Of July, Ashbury Park (Sandy), Santa Claus Is Comin‘ To Town, Detroit Medley, For You, Sha-La-La, Quarter To Three

Mehr Infos:

Share

Mai 10 2021

Unerfüllte Sehnsucht – Little Steven veröffentlicht Autobiografie

Im September 2016 veröffentlichte Bruce Springsteen mit „Born to Run“ seine Autobiografie und erreichte damit ein Millionenpublikum.

Nun hat auch E Street Band Gitarrist, Radio Moderator und Schauspieler Steven Van Zandt seine Lebensgeschichte zu Papier gebracht und bringt am 28 September 2021 „Unrequited Infatuations: A Memoir“ auf den Markt.

Das Buch umfasst 416 Seiten und erscheint unter dem Titel „Unerfüllte Sehnsucht“ auch in deutscher Sprache. Für die deutsche Übersetzung zeigt sich Paul Fleischmann verantwortlich.

Produktbeschreibung:

Steven Van Zandt gehört zu den letzten wahren Rock’n’Rollern. Mit seinem Kopftuch, den schweren Stiefeln und der Gitarre in Hüfthöhe symbolisiert er den Rebellen und zugleich den Romantiker der endlosen Highways der USA. Als Mitglied von Springsteens E Street Band spielte Van Zandt auf Megaerfolgen wie Darkness On The Edge Of Town, The River oder Born In The U.S.A., und während seiner Aktivitäten als Solokünstler schrieb er Songs für Meat Loaf, Pearl Jam sowie Jackson Browne. In den Achtzigern sorgte der auch Little Steven genannte Ausnahmemusiker für viel Aufsehen, da er im Rahmen des Ensembles Artists United Against Apartheid mit dem Album Sun City gegen das südafrikanische Regime opponierte. Seinem Ruf folgten Künstler wie Bob Dylan, Pete Townshend, Miles Davis, Lou Reed und Peter Gabriel.

Van Zandt erzählt in seiner Autobiografie von der harten Jugend in New Jersey, dem Ruf des Rock’n’Roll und der immens erfolgreichen Zusammenarbeit mit Bruce Springsteen, der er viel Raum widmet. Doch auch Themen wie die Schauspielerei, das Wirken als Philanthrop und das Engagement für sozial schlechtergestellte Jugendliche kommen zur Geltung.

Sein einnehmender Erzählton offenbart einen Träumer, einen modernen amerikanischen Rosenkavalier, der die Welt der hart arbeitenden Menschen, der unerfüllten Wünsche und der Sehnsucht nach der wahren Liebe beschwört.

Verlag: Hannibal Verlag
Inhalt: 496 Seiten (enthält 47 Fotos auf 16 Seiten)
Übersetzung: Paul Fleischmann

ISBN: 978-3-85445-715-2

Little Steven – Steven Van Zandt – wurde bekannt als E Street Band Gitarrist, Songwriter, Radiomoderator, Produzent und Initiator von „Artists United against Apartheid“. Nach seiner zwischenzeitlichen Trennung von Bruce Springsteens E Street Band veröffentlichte er zwischen 1982 und 1999 fünf bemerkenswerte Solo-Alben.

Von 1999 bis 2007 war Little Steven fester Bestandteil der preisgekrönten amerikanischen Mafia Serie „The Sopranos“. Ab 2011 nahm er ausserdem die Hauptrolle in der amerikanischen/norwegischen Serie „Lilyhammer“ ein.

Genauso wie Southside Johnny und Bruce Springsteen machte Little Steven seine ersten musikalische Schritte im kleinen Küstenstädtchen Asbury Park in New Jersey.

Mehr Infos:

Share