Feb 1 2021

Little Steven veröffentlicht “Macca to Mecca” Album inkl. DVD

Am Abend des 14. November 2017 spielte Little Steven mit seinen Disciples of Soul eine Show im “O2 Academy” in Liverpool. Wenige Stunden vorher statteten die Musiker dem legendären “Cavern Club” in der Mathew Street Nummer 10 einen Besuch ab, um dort einen vierzigminütigen Gig zu bestreiten.

Die Band performte während der Show zahlreiche Beatles Klassiker wie “Magical Mystery Tour” oder “All You Need Is Love”.


The Cavern Club, Liverpool 2006

Der “Cavern Club” öffnete am 16. Januar 1957 seine Tore in der Liverpooler Mathew Street Nummer 10. Am 9. Februar 1961 hatten die Beatles dort ihren ersten Auftritt, nachdem sie aus Hamburg zurückgekehrt waren. Wenige Monate später trafen sie auf Brian Epstein, der ihr Manager wurde und sie zum Aushängeschild des sogenannten “Mersey Beat” machte.

Little Steven brachte diesen Auftritt am 29. Januar 2021 auf CD/DVD in den Handel. Ausserdem findet man auf der Veröffentlichung den Song “I Saw Her Standing There”, den Little Steven am 4. November 2017 mit Paul McCartney im Londoner “Roadhouse” zum Besten gegeben hat.

Little Steven “Macca to Mecca!” kann auf Amazon.de oder im Stonepony Shop bestellt werden.

Die offizielle Pressemeldung:

Macca To Mecca! Begins as a 12-song tribute to The Beatles that kicks off with a riveting performance of “I Saw Her Standing There” recorded at The Roundhouse in London with a special appearance by Paul McCartney. It is followed by an extraordinary surprise set at Liverpool’s legendary Cavern Club recorded November 2017 during the band’s sold out European tour. The intimate lunchtime gig is filled with rocking renditions of “Magical Mystery Tour,” “Good Morning, Good Morning,” “Got To Get You Into My Life,” and “All You Need Is Love,” alongside iconic songs famously performed by the nascent Fab Four, including “Boys” (originally by The Shirelles), “Slow Down” (by Larry Williams) and “Soldier Of Love” (first recorded by Arthur Alexander).

Tracklist:

“I Saw Her Standing There Intro” (Roadhouse London, 4. November 2017)
“I Saw Her Standing There” (Roadhouse London, 4. November 2017)
“Cavern Club Intro”(Cavern Club, Liverpool, 14. November 2017)
“Magical Mystery Tour”(Cavern Club, Liverpool, 14. November 2017)
“Boys”(Cavern Club, Liverpool, 14. November 2017)
“Slow Down Intro”(Cavern Club, Liverpool, 14. November 2017)
“Slow Down”(Cavern Club, Liverpool, 14. November 2017)
“Some Other Guy”(Cavern Club, Liverpool, 14. November 2017)
“Soldier Of Love Intro”(Cavern Club, Liverpool, 14. November 2017)
“Soldier Of Love (Lay Down Your Arms)”(Cavern Club, Liverpool, 14. November 2017)
“Good Morning Good Morning”(Cavern Club, Liverpool, 14. November 2017)
“Got To Get You Into My Life”(Cavern Club, Liverpool, 14. November 2017)
“All You Need Is Love”(Cavern Club, Liverpool, 14. November 2017)
“Birthday”(Cavern Club, Liverpool, 14. November 2017)

Mehr Infos:

Share

Dez 22 2020

“Stand With Teachers” – Bruce Springsteen begeistert mit Letter to You

Bruce Springsteen beteiligte sich am gestrigen Abend – 21. Dezember 2020 – an der virtuellen Spendenaktion “TeachRock” (wir berichteten hier).

Die Sendung “Stand With Teachers” wurde um 20:00 Uhr Ortszeit weltweit im Internet übertragen und machte es sich zur Aufgabe, Spenden für die von Steven Van Zandt mitgegründete gemeinnützige Organisation “TeachRock” zu sammeln.


TeachRock mit Bruce Springsteen

Neben Jackson Browne und Margo Price traten auch der Pearl Jam Frontmann Eddie Vedder auf. Der 56jährige begeisterte die Zuschauer mit dem Bruce Springsteen Cover “Growin Up”. Wenig später gab sich der “Boss” die Ehre und performte den Titelsong seines aktuellen Studioalbums “Letter to You”.

Mehr Infos:

Share

Dez 18 2020

Stand With Teachers – Benefizgala mit Bruce Springsteen

TeachRock ist eine von Steven Van Zandt mitgegründete gemeinnützige Organisation, die es sich zur Aufgabe macht, Lehrern dabei zu helfen, Schüler mit Musik zu motivieren. TeachRock stellt dem Lehrpersonal innovative Unterrichtspläne zur Verfügung, die von erfahrenen Pädagogen entwickelt wurden.

Die Pläne fördern das Lernen in Bereichen wie Sozialkunde, Sprache oder Geografie. TeachRock wird unter anderem von den Fernsehsendern HBO, PBS und ABC unterstützt. Ferner empfiehlt auch die “New Jersey School Boards Association”, “The National Council for the Social Studies”, “The National Association for Music Education” sowie “The National Council for Geographic Education” den Einsatz der TeachRock Unterrichtspläne.

Am kommenden Montag – 21. Dezember 2020 – lädt Steven Van Zandt zum Streaming Event “Stand With Teachers” ein. An dieser Spendengala – die Live im Internet übertragen wird – beteiligen sich unter anderem Steve Buscemi, Bobby Cannavale, Whoopi Goldberg, Sammy Hagar, Lowell Levinger, Melle Mel, Tom Morello, Edward Norton, Vincent Pastore, Maureen Van Zandt sowie die “Lilyhammer” Schauspieler Trond Fausa Aurvåg und Steinar Sagen. Darüber hinaus haben sich auch Bruce Springsteen, Eddie Vedder, Jackson Browne, Tom Morello und Margo Price angekündigt.

Die offizielle Pressemeldung:

STAND WITH TEACHERS
MONDAY DEC. 21, 2020

This Holiday season honor the Educators who have kept children learning throughout 2020 school closures. The TeachRock curriculum has enabled hundreds of thousands of teachers and students to stay connected, even while remote.

Stevie Van Zandt And TeachRock present a Holiday Fundraising Event
Streaming Monday, December 21st. Enjoy Music, Conversations, and More!

“Stand With Teachers” Features Performances By:
Bruce Springsteen
Jackson Browne
Eddie Vedder
Margo Price
Tom Morello

Special Appearances By:
Steve Buscemi, Bobby Cannavale, Whoopi Goldberg, Sammy Hagar, Lowell Levinger, Melle Mel, Edward Norton, Vincent Pastore, Maureen Van Zandt, Trønd Fausa Aurvåg And Steinar Sagen of Lilyhammer

Mehr Infos:

Share

Jul 2 2020

Bruce Springsteen Live – Von seinem Zuhause in dein Zuhause / Volume 7

Bruce Springsteen war gestern – 1. Juli 2020 – abermals “Live On Air” und führte wie schon am 8. April 2020, am 24. April 2020, am 6. Mai 2020, am 20. Mai 2020, am 3. Juni 2020 sowie am 17. Juni 2020 durch eine 90minütige Sendung auf SIRIUS XM E STREET RADIO. Die Sendung stand unter dem Motto “The Jersey Summit!” und der “Boss” begrüsste seine langjährigen Weggefährten Little Steven Van Zandt und Southside Johnny Lyon.

Bruce Springsteen begrüsste die Zuschauer mit folgenden Worten:

“Hello, hello, fellow Americans and summer revellers! I’m glad to be here with you on this Fourth of July weekend to help you celebrate our Independence Day. We have a three-DJ spectacular for you today — I will be spinning the discs with Southside Johnny and Little Steven Van Zandt! And we will be concentrating on the soul stylings of Asbury Park, circa 1977 to ’88, when Southside and Steve and I had all gotten together down at the Stone Pony. Steve and South had their fantastic house band there, and I spent many nights there high as a fuckin’ kite.”

Johnny Lyon erblickte am 4. Dezember 1948 in Neptune, NJ das Licht der Welt. In jungen Jahren interessierte er sich für die Rock’n Roll Musik und beschloss, in Elvis Presleys Fussstapfen zu treten und weltberühmt zu werden. Wie Bruce Springsteen verdiente er sich seine ersten Lorbeeren in der Küstenstadt Asbury Park, NJ, wo er unter anderem in den 1970er Jahren als Mundharmonikaspieler in Bruce Springsteens Band “Dr. Zoom & the Sonic Boom” im Erscheinung trat.

Nach unzähligen Auftritten in den angesagtesten Kneipen der Stadt, gelang ihm Mitte der 1970er Jahren der nationale Durchbruch. Sein Debütalbum “I Don’t Want To Go Home” aus dem Jahre 1976 war stark geprägt von Rhythm & Blues und wurde ein Achtungserfolg. Das von Steven Van Zandt produzierte Werk landete auf Platz 125 der “Billboard Abum Charts”.


Southside Johnny & The Asbury Jukes – Hearts of Stone

Da die Asbury Jukes ständig in Springsteens Schatten standen, blieb der erhoffte kommerzielle Erfolg weitgehend aus. Die Jukes arbeiteten trotzdem unverdrossen weiter und machten sich als “Jerseys Greatest Showband” einen Namen. Im Jahre 1982 wählte das “Rolling Stone Magazin” den Longplayer “Hearts of Stone” aus dem Jahre 1978 unter die Top-100-Alben der 1970er und 1980er Jahre.

Während der knapp zweistündigen Sendung wurden 20 Songs von Bruce Springsteen, Southside Johnny, Little Steven, Clarence Clemons und Gary U.S. Bonds gespielt. Unter anderem auch die Little Steven Live-Version der Bruce Springsteen Komposition “Tucson Train”.

Der Song ist auf Bruce Springsteens aktuellem Longplayer “Western Stars” zu finden. Am 15. September 2019 lies es sich Little Steven nicht nehmen, besagtes Lied im “Rialto Theatre” in Tucson, AZ erstmals Live vor Publikum zu performen.

Little Steven kündigte damals “Tucson Train” mit folgenden Worten an:

“We got something special for you tonight. We’re gonna try something out, first time. A buddy of mine has a new album out called ‘Western Stars’. And the movie’s gonna come out, I believe it’s Oct. 25. Ya gotta see this movie. It’s one of the most incredible things I’ve ever seen in my life. We’re gonna give you a little recycled version of the trailer to the movie. Audio trailer, anyway. This is something called ‘Tucson Train'”

Tracklist:

Bruce Springsteen – What Love Can Do
Bruce Springsteen – I’m Going Down
Southside Johnny – Some Things Just Don’t Change
Bruce Springsteen – Gotta Get That Feeling
Little Steven – Love Again
Southside Johnny – Love On The Wrong Side Of Town
Bruce Springsteen – So Young And In Love
Gary U.S. Bonds – Soul Deep
Southside Johnny – Coming Back
Little Steven – Until The Good Is Gone
Bruce Springsteen – Lion’s Den
Little Steven – Soul Power Twist
Southside Johnny – The Fever
Clarence Clemons – Savin’ Up
Gary U.S. Bonds – This Little Girl
Little Steven – Tucson Train (Live)
Southside Johnny – First Night
Southside Johnny – I Don’t Want To Go Home
Bruce Springsteen – 10th Avenue Freeze Out
Southside Johnny – It’s Been A Long Time
Bruce Springsteen – Jersey Girl

Mehr Infos:

Share

Mai 12 2020

Rock’n’Roll Legende Little Richard ist tot

Little Richard ist am vergangenen Sonntag im Alter von 87 Jahren verstorben.

Der als Richard Wayne Penniman am 5. Dezember 1932 in Macon, GA geborene Sänger und Pianist zählte seit den 1950er Jahren zu den einflussreichsten Vertretern des Rock’n Roll. Er schrieb Ohrwürmer wie “Tutti Frutti”, “Long Tall Sally”, “Rip It Up” und stürmte ausserdem mit “Lucille” sowie “Good Golly Miss Molly” die Charts.

Little Richard verhalf dem Rock’n’Roll zum Durchbruch und inspirierte unter anderem Buddy Holly, Elvis Presley und Jerry Lee Lewis.

Little Steven Van Zandt twitterte folgendes:

Auch Nils Lofgren erinnert an Little Richard:

Bruce Springsteen und Little Richard:

Am 20. Januar 1988 nahm Bruce Springsteen an der “3. Rock & Roll Hall Of Fame Zeremonie” im Waldorf Astoria Hotel in New York teil. Der damals 38jährige hatte die grosse Ehre, die Einführungsrede für Bob Dylan zu halten.

Damals wurden nicht nur Bob Dylan, sondern auch die Beatles sowie die Beach Boys in die “Rock & Roll Hall of Fame” aufgenommen. Ferner nahmen an diesem denkwürdigen Abend auch namhafte Künstler wie Ben E. King, Johnny Moore, Joe Blunt, Clyde Brown, Jeff Beck, George Harrison, Mick Jagger, John Fogerty, Billy Joel, Les Paul, Mary Wilson, Elton John, Arlo Guthrie, Yoko Ono, Ringo Starr, Peter Wolf, Neil Young, Paul Simon, Dave Edmunds, Jeff Lynne, Julian Lennon, Sean Lennon, Max Weinberg, Little Steven, Clarence Clemons, Patti Scialfa und Little Richard teil.

Ein Jahr später – am 18. Januar 1989 – traf Bruce Springsteen im New Yorker Waldorf Astoria abermals auf Little Richard. Anlässlich der Aufnahme von Dion, Otis Redding, The Rolling Stones, The Temptations, Stevie Wonder und Phil Spector jammte Springsteen mit diversen Künstlern Songs von Stevie Wonder, Phil Spector und den Rolling Stones.

Zu Frank Sinatras 80. Geburtstags Tribute-Konzert im “Shrine Auditorium” in Los Angeles, CA am 19. November 1995 war nicht nur Little Richard, sondern auch Bruce Springsteen eingeladen. Während Little Richard “Old Black Magic” zum Besten gab, performte Bruce Springsteen den Matt Dennis und Earl Brent Klassiker “Angel Eyes”.

Rest In Peace Little Richard

Mehr Infos:

Share