Mai 19 2018

Little Steven veröffentlicht Livealbum “Soulfire Live”

E Street Band Gitarrist Little Steven hat ganz überraschend ein Live Album veröffentlicht. “Soulfire Live” beinhaltet 34 Songs, die während der 2017er USA- und Europatour aufgenommen wurden.

Das Album kann auf Amazon.de heruntergeladen werden. Im Sommer wird das Konzertalbum auch auf 3 CDs, Vinyl und Blu-Ray erhältlich sein.

Tracklist:

Soulfire
I’m Coming Back
Blues Is My Business
Love on the Wrong Side of Town
Until the Good Is Gone
Angel Eyes
Some Things Just Don’t Change
Saint Valentine’s Day
Standing in the Line of Fire
I Saw the Light
Salvation
The City Weeps Tonight
Down and Out in New York City
Princess of Little Italy
Solidarity
Leonard Peltier
I Am a Patriot
Groovin’ Is Easy
Ride the Night Away
Bitter Fruit
Forever
Checkpoint Charlie
I Don’t Want to Go Home
Out of the Darkness

Ab dem 29. April 2018 wird der Musiker mit seiner neuformierten Begleitband “The Disciples of Soul” wieder auf die Bühne zurückkehren und unter anderem drei Shows in Deutschland spielen.

Die Termine in Deutschland:

  • 04. Juli 2018 – E-Werk, Köln
  • 23. Juli 2018 – Grosse Freiheit 36, Hamburg
  • 25. Juli 2018 – Tollhaus, Karlsruhe

Tickets für die Deutschlandtermine kann man auf EVENTIM.de bestellen.

Mehr Infos:

Share

Mai 7 2018

Little Steven in “New Jersey Hall of Fame” aufgenommen

Gestern – am 6. Mai 2018 – wurde Steven Van Zandt als offizielles Mitglied der “New Jersey Hall of Fame” aufgenommen. Die Aufnahmezeremonie fand am Abend im “Paramount Theatre” in Asbury Park, NJ statt.

Natürlich lies es sich Bruce Springsteen nicht nehmen, im “Paramount Theatre” selbst aufzutreten und lobende Worte ans Publikum zu richten.

Bruce Springsteen sagte:

Though born in Boston, Massachusetts, there is no purer distillation of the Jersey ethos than Little Steven Van Zandt. He is his own purest creation. Words you will never hear on the street: “Wow, that guy looks just like Little Steven!”

Roaring into New Jersey at seven years old, baptized at 13 in the holy spirit of The Beatles on Ed Sullivan, the Stones on Hollywood Palace, Steve’s vocation, rock ‘n’ roll, chose him early. I first laid eyes on him at the Middletown Hullabaloo Club in 1966. As I walked in, there was Steve with his band The Shadows, knocking out a record-perfect rendition of The Turtles’ “Happy Together.” Who knew I had just met my black-vested, paisley-tied, teenaged, wild-eyed brother? One look at Steve and I knew that we’d both drunk the same Kool-Aid.

Then it was fast friendship, weekly trips to Greenwich Village and the Cafe Wha? to watch the bands, arguing about who was better, Led Zeppelin or the Jeff Beck Group, The Beatles or the Rolling Stones; who had the perfect clothes, the perfect guitar, the perfect hair; and thousands of hours of preparation for the day when folks could argue about us. Of course, this all culminated in our brotherhood in the E Street Band, Steve’s service — playing, singing, producing as my irreplaceable lieutenant — and our lifelong friendship.

While I’m always blessed to have Steve at my side, his solo work speaks for itself. The incredible songs and productions he created for Southside Johnny, such as “I Don’’t Want to Go Home,” “Love on the Wrong Side of Town,” “It’s Been a Long Time”… Steve is one of the greatest living white soul performers and writers we have. His timely and classic Sun City recording — with an organization he created, Artists United Against Apartheid — was not only brave music but worked hard to combat apartheid in South Africa. His incredible work with his ongoing group, the Disciples of Soul. And all of this before you get to Steve’s great contribution to Jersey lore as an actor: Silvio in The Sopranos.

Did I mention: he’s a radio host, an entrepreneur with Little Steven’s Underground Garage, where he plays all the music you need to hear, and captains the Wicked Cool record label, where he releases great records and gives young bands the shot they deserve.

Steve also has a long career as an activist, too lengthy to go into here, but let’s just say he walks it like he talks it. His Rock and Roll Forever Foundation and his TeachRock program brings an essential curriculum of music and culture into school and makes it available at no cost to educators. In a time of cutbacks in arts funding, Steve’s programs are keeping kids engaged in the arts, and in school — this is his greatest legacy.

To finish off, this is a man who was married to his lovely wife Maureen by Little Richard, who was serenaded down the aisle by the great Percy Sledge, is the sole creator of the male babushka, and is the only man I know besides Hugh Hefner who has figured out how to spend his whole life in his pajamas…. I love you, Steve! Welcome to the New Jersey Hall of Fame, Steven Van Zandt!

Steven van Zandt wurde bekannt als Produzent von Bruce Springsteen, Lone Justice, Southside Johnny und vielen anderen. Auch als Songwriter, Radio DJ, Schauspieler und langjähriges Mitglied der legendären E Street Band feierte er grosse Erfolge.


Little Steven – Men Without Women / Voice of America (Album)

Nach seiner zwischenzeitlichen Trennung von Bruce Springsteens E Street Band veröffentlichte er mit “Men Without Women” (1982), “Voice of America” (1984), “Freedom” (1987), “Revolution” (1989) und “Born Again Savage” (1999) fünf bemerkenswerte Solo Alben.


Artists United Against Apartheid – Sun City (Album)

Auch als Initiator der Initiative “Artists United Against Apartheid” machte er sich einen Namen. Mit 50 international bekannten Künstlern nahm er den Song “Sun City” auf und veröffentlichte am 7. Dezember 1985 das gleichnamige Studioalbum. Am 11. Juni 1988 trat er beim “Nelson Mandela 70th Birthday Tribute Concert” im Londoner Wembley Stadion auf. Gemeinsam mit Jim Kerr (Simple Minds), Meat Loaf, Jackson Browne und anderen Künstlern performte er “Sun City” live vor Publikum.

Darüber hinaus zählte er zwischen 1999 bis 2007 zum Cast der beliebten amerikanischen Krimiserie “The Sopranos”. Ferner schlüpfte er im Jahre 2011 erstmals in der norwegisch-amerikanischen Co-Produktion “Lilyhammer” in die Rolle des Mafiaaussteigers Frank “The Fixer” Tagliano. In 24 Episoden schlägt sich der ehemalige Gangster, der im norwegischen Lillehammer ein neues Leben anzufangen versucht, durch aberwitzige Abenteuer. Unter anderem wurde die Serie beim Fernsehfestival von Monte Carlo zwei Mal in Folge zur besten europäischen Comedyserie gekürt.


Little Steven – Soulfire Live! (Album, 2018)

2017 wurde Little Steven sechstes Soloalbum “Soulfire” released. Es folgte eine ausgedehnte Welttournee mit etlichen Auftritten in Deutschland. Darüber hinaus überraschte uns der Künstler vor wenigen Tagen mit dem Live-Album “Soulfire Live!”.

Mehr Infos:

Share

Apr 25 2018

Deutschlandtour 2018 – Little Steven & The Disciples of Soul Live in Köln, Karlsruhe und Hamburg

Little Steven setzt seine erfolgreiche “Soulfire Tour” fort.

Ab dem 29. April 2018 wird der beliebte E Street Band Gitarrist mit seiner neuformierten Begleitband “The Disciples of Soul” wieder auf die Bühne zurückkehren.

Die Termine:

29. April 2018 – State Theatre – New Brunswick, NJ
01. Mai 2018 – Ridgefield Playhouse – Ridgefield, CT
02. Mai 2018 – Playstation Theatre – New York, NY
04. Mai 2018 – The Palace – Albany, NY
05. Mai 2018 – Mayo Performing Arts Center – Morristown, NJ
08. Mai 2018 – Minglewood Hall – Memphis, TN
12. Mai 2018 – Uptown – Kansas City, KS
13. Mai 2018 – River City Casino – St. Louis, MO
15. Mai 2018 – CMA Theater – Nashville, TN
16. Mai 2018 – Center Stage Theater – Atlanta, GA
18. Mai 2018 – Hard Rock Live – Orlando, FL
19. Mai 2018 – Capitol Theater -Clearwater, FL
21. Mai 2018 – Sul Kitchen – Mobile, AL
23. Mai 2018 – House Of Blues – New Orleans, LA
25. Mai 2018 – Paramount – Austin, TX
28. Mai 2018 – Button Factory – Dublin (Irland)
30. Mai 2018 – O2 Academy – Liverpool (England)
02. Juli 2018 – Mouth of the Tyne Festival – Whitley Bay (England)
06. Juli 2018 – Amsterdamse Bos – Amsterdam (Niederlande)
11. Juli 2018 – Noches del Botánico – Madrid (Spanien)
14. Juli 2018 – Blues Peer – Limburg (Belgien)
21. Juli 2018 – Wrightegaarden – Telemark (Norwegen)
27. Juli 2018 – Shepherds Bush Empire – London (England)

Darüber hinaus wird Steven Van Zandt auch in Deutschland auftreten.

Die Termine in Deutschland:

  • 04. Juli 2018 – E-Werk, Köln
  • 23. Juli 2018 – Grosse Freiheit 36, Hamburg
  • 25. Juli 2018 – Tollhaus, Karlsruhe

Tickets für die Deutschlandtermine kann man auf EVENTIM.de bestellen.

Am 19. Mai 2017 wurde Little Stevens neues Studioalbum „Soulfire“ veröffentlicht. Das Werk beinhaltet 10 Eigenkompositionen sowie zwei Coversongs von James Brown und Etta James.


Little Steven – Soulfire (Album, 2017)

Im Rahmen der „Soulfire Tour 2017“ trat Little Steven bereits im Clara Zetkin Park in Leipzig, im Batschkapp in Frankfurt, in der Eventhall in Regensburg-Obertraubling, in der Fabrik in Hamburg, Im Wizemann in Stuttgart, in der Berliner Columbiahalle sowie der Münchner Muffathalle auf.auf.

Mehr Infos:

Share

Feb 3 2018

Little Steven van Zandt in “New Jersey Hall of Fame” aufgenommen

Der E Street Band Gitarrist, Schauspieler, Radiomoderator und Produzent Little Steven van Zandt wird in die “New Jersey Hall of Fame” aufgenommen.

Bereits im November 2017 veröffentlichte die “NJ Hall of Fame” eine Liste mit 51 nominierten Persönlichkeiten. Zur Wochenmitte wurde nun bekannt, dass Steven van Zandt am 6. Mai 2018 im Rahmen der nächsten Einführungszeremonie als festes Mitglied aufgenommen werden wird. Die Feier findet übrigens im “Paramout Theater” in Asbury Park, NJ statt.


New Jersey Hall of Fame
Celebrating the Garden State

Jay Lustig berichtet für NJArts.Net:

Steven Van Zandt and Frankie Valli, who are both in the New Jersey Hall of Fame, will be honored again this year. Van Zandt, who earned induction as a member of Bruce Springsteen’s E Street Band in 2013, will be inducted this time under his own name. And Valli, who was honored under his own name in 2011, will be inducted as a member of The Four Seasons. / Quelle

Neben Steven van Zandt wurden ausserdem der Autor Harlan Coben, die Journalistin Anna Quindlen, die Geschäftsmänner Jon Hanson, Steve Forbes, Joe Buckelew, Cake Boss, Buddy Valastro, die Schauspielerin Meryl Streep, die Band “The Four Seasons”, Sängerin Gloria Gaynor, die Astronauten Mark und Scott Kelly, die Krankenschwester Clara Maass, der Politiker Millicent Fenwick, die Baseballspieler Al Leiter und Mary Decker sowie die Künstlerin Debbie Harry (Blondie) als feste Mitglieder auserkoren.

Die “New Jersey Hall of Fame” wurde im Jahre 2005 ins Leben gerufen und ehrt bekannte Persönlichkeiten, die in New Jersey aufgewachsen sind oder derzeit dort ihren Wohnsitz haben.

Bruce Springsteen wurde bereits im Jahre 2008 gemeinsam mit Thomas Edison, Albert Einstein, Frank Sinatra und Buzz Alrich in die “New Jersey Hall of Fame” aufgenommen. 2013 wurde diese Ehre auch der E Street Band zuteil (wir berichteten hier).

Mehr Infos:

Share

Dez 4 2017

Berlin und München – Little Steven Live in Concert

Am 1. Dezember 2017 um 22:00 Uhr stieg im “Hard Rock Cafe Berlin” eine “Underground Garage Dance Party”. Natürlich lies sich Litte Steven die Gelegenheit nicht entgehen und stand selbst am DJ-Pult, um die Besucher mit den besten Rock’n Roll Songs der letzten Jahrzehnte zu verwöhnen.

Tags darauf – am 2. Dezember 2017 – spielte der beliebte E Street Band Gitarrist und Seriendarsteller ein umjubeltes Konzert in der altehrwürdigen “Columbiahalle” im Berliner Ortsteil Tempelhof. Die ehemalige Sporthalle der US-Army war mit knapp 3.000 Zuschauern gefüllt.

Setlist:
Even the Losers
Soulfire
I’m Coming Back
The Blues Is My Business
Love on the Wrong Side of Town
Until the Good Is Gone
Angel Eyes
Some Things Just Don’t Change
Saint Valentine’s Day
Standing in the Line of Fire
I Saw the Light
Salvation
The City Weeps Tonight
Down and Out in New York City
Princess of Little Italy
Solidarity
Leonard Peltier
I Am a Patriot
Groovin’ Is Easy
Ride the Night Away
Forever
Bitter Fruit
Checkpoint Charlie
Merry Christmas
I Don’t Want to Go Home
Out of the Darkness

Schlussendlich war Little Steven van Zandt mit seiner 14köpfigen Begleitband “The Disciples of Soul” am 3. Dezember 2017 zum letzten Mal im Rahmen der “Soulfire” Tour auf einer deutschen Bühne zu sehen. Die Münchner “Muffathalle” war mit 2.000 Fans ebenfalls sehr gut besucht und die Zuschauer kamen in den Genuss zahlreicher Klassiker aus den 1970er, 1980er und 1990er Jahren.

Setlist:
Even the Losers
Soulfire
I’m Coming Back
The Blues Is My Business
Love on the Wrong Side of Town
Until the Good Is Gone
Angel Eyes
Some Things Just Don’t Change
Saint Valentine’s Day
Standing in the Line of Fire
I Saw the Light
Salvation
The City Weeps Tonight
Down and Out in New York City
Princess of Little Italy
Solidarity
Leonard Peltier
I Am a Patriot
Groovin’ Is Easy
Ride the Night Away
Bitter Fruit
Forever
Merry Christmas (I Don’t Want to Fight Tonight)
I Don’t Want to Go Home
Out of the Darkness

Bandübersicht:

Steven Van Zandt (Gitarre und Gesang); Marc Ribler (Gitarre); Jacquita Perkins (Gesang); Sara Devine (Gesang); Tania Jones (Gesang); Andy Burtin (B3 Orgel); Lowell “Banana” Levinger (Klavier); Jack Daley (Bass); Rich Mercurio (Schlagzeug); Eddie Manion (Bariton Saxophon); Stan Harrison (Tenor Saxophon, Flöte); Clark Gayton (Trompete); Ravi Best (Trompete); Ron Tooley (Trompete); Anthony Almonte (Percussion)

Steven van Zandt wird bis zum 8. Dezember 2017 einen Auftritt in Italien sowie zwei Shows in Spanien bestreiten. Danach stehen noch zwei Gigs in den Vereinigten Staaten auf dem Plan.

Termine:

  • 05. Dezember 2017 – Alcatraz, Mailand (Italien)
  • 07. Dezember 2017 – Razzmatazz, Barcelona (Spanien)
  • 08. Dezember 2017 – Sala Vistalegre, Madrid (Spanien)
  • 20. Dezember 2017 -Brooklyn Bown, Brooklyn, NY
  • 23. Dezember 2017 – Count Basie Theatre, Red Bank, NJ

Mehr Infos:

Share