Jan 20 2020

18. Januar 2020: “Light of Day – Bob’s Birthday Bash” mit Bruce Springsteen

Das Hauptevent der diesjährigen “Light of Day” Konzertserie stieg am vergangenen Samstag – den 18. Januar 2020 – im “Paramount Theatre” in Asbury Park, NJ. Anlässlich der Geburtstagsfeier des “Light of Day” Gründers Bob Benjamin versammelten sich in der vollbesetzten Location Joe Grushecky and the Houserockers, Willie Nile, Joe D’Urso and Stone Caravan, Jesse Malin sowie der ehemalige E Street Band Schlagzeuger Vini Lopez.

Bruce Springsteen unterstützt das Festival seit mittlerweile 20 Jahren und lies es sich nicht nehmen, mit Jesse Malin die Kompositionen “Broken Radio” sowie “Meet Me At The End Of The World” zu performen. Wenig später gab er an Willie Niles Seite “One Guitar” zum Besten.

Am späten Abend kam er erneut auf die Bühne und spielte mit Joe Grushecky weitere Songs.

Setlist mit Joe Grushecky:

Talking To The King, The Promised Land, Pumping Iron, Atlantic City, Never Be Enough Time, Darkness On The Edge Of Town, Pink Cadillac (mit Danny Clinch), Savin’ Up, Light Of Day (mit allen Künstlern), Thunder Road (mit allen Künstlern), Happy Birthday To You (mit allen Künstlern)

Über “Light of Day”:

Bob Benjamin, ein Musiker und Manager aus New Jersey, erkrankte im Jahre 1996 an der Parkinson Krankheit. Zwei Jahre später entschloss sich Benjamin, mit Freunden eine gemeinnützige Stiftung ins Leben zu rufen und Spendengelder für Betroffene und Angehörige zu sammeln. Im November 2000 fand im legendären “Stone Pony” in Asbury Park, NJ das erste “Light of Day Festival” statt. Unter anderem spielten ortsansässige Bands sowie Joe Grushecky & the Houserockers. Bruce Springsteen kündigte sein Kommen an und sorgte dafür, dass das Festival ein grosser Erfolg wurde.

Mehr Infos:

Share

Nov 11 2019

“Light of Day” Konzertserie in Europa und den Vereinigten Staaten

Bob Benjamin – ein Musiker und Manager aus New Jersey – erkrankte im Jahre 1996 an der Parkinson Krankheit. Zwei Jahre später entschloss sich Benjamin, mit Freunden eine gemeinnützige Stiftung ins Leben zu rufen und Spendengelder für Betroffene und Angehörige einzusammeln. Im November 2000 fand im legendären “Stone Pony” in Asbury Park, NJ das erste “Light of Day Festival” statt.

Unter anderem spielten ortsansässige Bands sowie Joe Grushecky & the Houserockers. Bruce Springsteen kündigte sein Kommen an und sorgte dafür, dass das Festival ein grosser Erfolg wurde. In den Jahren 2001 und 2002 zog die Show ins inzwischen abgerissene “Tradewinds” nach Sea Bright, NJ um. Doch schon ein Jahr später siedelte das “Light of Day Festival” wieder nach Asbury Park, NJ um.

Der Startschuss zum diesjährigen “Light of Day” Konzertmarathon fällt am 29. November 2019 im irischen Dublin. Am letzten Novemberfreitag werden in der “Bello Bar” Guy Davis, Joe D’Urso, James Maddock, Vini Lopez und Rob Dye erwartet, um Spenden für gemeinnützige Organisationen wie die “Parkinson’s Disease Foundation”, die “Parkinson’s Alliance” sowie das “Project ALS” zu sammeln.

Weitere Shows werden in Lochwinnoch, Leicester, London, Padua, Muggia, Bagnacavallo, Figino Serenza, Edegem, Oslo, Jönköping, Kopenhagen, Malmö sowie in den deutschen Städten Dörphof, Freiburg und Melle folgen.

“Light of Day” in Deutschland:

  • 4. Dezember 2019 – “Schiff”, Freiburg
    Mit Miss Emily, Guy Davis, Joe D’Urso, James Maddock, Vini Lopez und Rob Dye
  • 11. Dezember 2019 – “Kulturwerkstatt”, Melle
    Mit Jeffrey Gaines, Miss Emily, Joe D’Urso, James Maddock, Vini Lopez und Rob Dye
  • 16. Dezember 2019 – “The Upstage”, Dörphof
    Mit Jeffrey Gaines, Miss Emily, Joe D’Urso, James Maddock, Vini Lopez and Rob Dye

Das Hauptevent steigt am 18. Januar 2020 im “Paramount Theatre” in Asbury Park, NJ. Anlässlich der Geburtstagsfeier des “Light of Day” Gründers Bob Benjamin werden dort Joe Grushecky and the Houserockers, Willie Nile, Joe D’Urso and Stone Caravan, Jesse Malin und der ehemalige E Street Band Schlagzeuger Vini Lopez auftreten.


Bruce Springsteen – Save My Love (Light of Day 2012)

Bruce Springsteen unterstützt das Festival seit dem Jahre 2000. Regelmässig tritt der “Boss” bei den Abschlusskonzerten auf, um Joe Grushecky, Garland Jeffreys, Willie Nile oder Jesse Malin zu unterstützen. Ob der “Boss” in diesem Jahr mit von der Partie sein wird, ist derzeit nicht bekannt.

Mehr Infos:

Share

Apr 19 2017

Neuer Song: “That’s What Makes Us Great” – Joe Grushecky & Bruce Springsteen

Joe Grushecky hat mit Bruce Springsteen den Protestsong “That’s What Makes Us Great” aufgenommen. Die wütende Rockhymne soll heute – am 19. April 2017 um 10:00 Uhr (Eastern Standard Time) – auf Joe Grusheckys Homepage veröffentlicht und auf SiriusXM Radio erstmals gespielt werden.

Der aus Pittsburgh, PA stammende Künstler releaste 1979 sein Debütalbum „Love’s So Tough“ und wurde von den Kritikern mit viel Lob überschüttet. Bruce Springsteen traf den Künstler Anfang der 1980er Jahre und spielte am 17. Juli 1982 das erste Konzert mit Joe Grushecky in Clarence Clemons Nightclub „Big Man’s West“ in Red Bank, NJ. Seit dieser Zeit verbindet die beiden Musiker eine langjährige Freundschaft.


Joe Grushecky – American Babylon (Album, 1995)

Im Jahre 1995 trat Bruce Springsteen nicht nur als Co-Autor beim Joe Grushecky & The Houserockers Album „American Babylon“, sondern auch als Produzent in Erscheinung. 2006 war Bruce Springsteens Gesang und Gitarrenspiel auf dem Grushecky Album „A Good Life“ zu hören.

NJArts.net berichtet:

Bruce Springsteen and Joe Grushecky sing out against Trump administration in new song
Bruce Springsteen sings lines such as “Don’t tell me a lie and sell it as a fact” and “I never put my faith in a con man” on a new Trump Era protest song, “That’s What Makes Us Great.”
The hard-edged, angry rock song, which is being released Wednesday morning, is credited to Joe Grushecky & the Houserockers with Bruce Springsteen. / Quelle

“That’s What Makes Us Great” – Lyrics:

They come from everywhere
All longing to be free
They come to join us here
From sea to shining sea

And they all have a dream
As people always will
To be safe and warm
In that shining city on the hill

Some wanna slam the door
Instead of opening the gate
Ah, let’s turn this thing around
Before it gets too late

It’s up to me and you
Love can conquer hate
I know this to be true
That’s what makes us great

Don’t tell me a lie
And sell it as a fact
I’ve been down that road before
And I ain’t goin’ back

And don’t you brag to me
That you never read a book
I never put my faith
In a con man and his crooks

I won’t follow down that path
And tempt the hands of fate
Ah, let’s turn this thing around
Before it gets too late

It’s up to me and you
Love can conquer hate
I know this to be true
That’s what makes us great

In the quiet of the night
I lie here wide awake
And I ask myself
Is there a difference I can make?

Is there a difference I can make?
It’s up to me and you
Love can conquer hate
It’s up to me and you
Love can conquer hate
It’s up to me and you
Love can conquer hate
I know this to be true

And that’s what makes us great
That’s what makes us great
That’s what makes us great
That’s what makes us great

Mehr Infos:

Share

Jan 15 2017

“Light of Day 2017” Abschlusskonzert im Paramount Theatre, Asbury Park, NJ

Gestern – 14. Januar 2017 – fand im “Paramount Theatre” in Asbury Park, NJ die Abschlussshow der diesjährige “Light of Day” Konzertserie statt (wir berichteten bereits hier).

Neben Rob Dyre, Bobby Bandiera, Miss Emily, Remember Jones, Peter Elkas & Terra Lightfood, James Maddock & Band, Emily Grove, Joe D’Urso & Stone Caravan, Porter & Sayes, Jesse Malin & Band, Willie Nile & Band, Chuck Prophet, Jeffrey Gaines und Eddie Manion, beteiligten sich auch Jake Clemons und Joe Grushecky & The Houserockers an dieser Benefizshow.

Highlighs des gestrigen Abends waren die Auftritte von Joe Grushecky und Willie Nile. Der aus Buffalo, NY stammende Willie Nile stimmte unter anderem den Lou Reed Klassiker “Sweet Jane” an und rockte an der Seite von James Maddock, Joe D’Urso und Anthony D’Amato.

Ausserdem spielte Jesse Malin das Bruce Springsteen Cover “Janey Don’t You Lose Heart”.

Auf Bruce Springsteen warteten die Fans leider vergeblich.

Pressebericht:

Mehr Infos:

Share

Aug 26 2016

Neue Bootleg CD: “Bruce Springsteen with Joe Grushecky – New Jersey 1994”

Am 23. September 2016 veröffentlicht “Sonic Boom Records” einen Bruce Springsteen Live-Radiomitschnitt aus dem Jahre 1994.

Die dreizehn Songs wurden am 20. August 1994 im “Marz American Style” in Long Branch, NJ aufgenommen. Bruce Springsteen war bei einem Joe Grushecky & The Houserockers Konzert zu Gast und spielte einige seiner grössten Hits wie “Darkness on the Edge of Town”, “Atlantic City” und “Glory Days”). Mit von der Partie waren ausserdem John Eddie (bei “Around and Around”) sowie Dion DiMucci (bei “The Wanderer/Kansas City”).

Die Bootleg CD kann auf Amazon.de oder im Stonepony Shop vorbestellt werden.

Tracklist:

  1. Lucky Town
  2. Darkness on the Edge of Town
  3. Chain Smoking
  4. There’ll Never Be Enough Time
  5. Brown Eyed Girl
  6. Mustang Sally
  7. Atlantic City
  8. Diddie Wah Diddie
  9. Living Proof
  10. Glory Days
  11. Around and Around
  12. Bama Lama Bama Loo
  13. The Wanderer/Kansas City

Produktinfos:

SPRINGSTEEN & GRUSHECKY LIVE IN 1994
In 1976, Joe Grushecky, a high school special education teacher from Pittsburgh, started the Brick Alley Band, a typical bar band of the day. The group signed to Cleveland International Records in 1977, who rechristened them the Iron City Houserockers. The band’s first album, Love’s So Tough, released in 1979, was a relative success. Their next release, Have A Good Time But Get Out Alive! (1980), was an even bigger one. Two more albums followed: Blood On The Bricks in 1981 and Cracking Under Pressure in 83. By 1984, the band wasn’t selling any longer however, and they were dropped by MCA Records. They broke up shortly thereafter. Following the breakup Grushecky returned home to Pittsburgh where he retook his teaching job. He also began to sharpen his songwriting. He released a single entitled Good Bye Steeltown . Finally, in 1989, he re-emerged with his new act, Joe Grushecky and the Houserockers Their first release, Rock & Real, came in 1989. It would be followed by seven more albums, including 1995’s American Babylon, produced by Bruce Springsteen. Joe and Bruce had been friends since 1980 and had always planned to work together.
While recording the album, one night Joe and the Housebreakers had a gig at the Marz Club on the Jersey shore, for which Bruce joined the group throughout quite an amazing set. Available on this CD for the first time, this legendary show, rarely heard before (despite being the subject of an FM Radio Broadcast at the time), reveals a relaxed and intimate performance, which included too an appearance from Dion a huge and long term influence on both Bruce and Joe with whom a stunning version of his old hit The Wanderer is played. This 80 minute show is a true delight to hear and a little piece of Springsteen history that few fans are even aware exists.

Mehr Infos:

Share