Jul 31 2020

Bruce Springsteen Live – Von seinem Zuhause in dein Zuhause / Volume 9

Patti Scialfa feierte am 29. Juli 2020 ihren 67. Geburtstag (wir berichteten hier).

Tags darauf – am 30. Juli 2020 – war Bruce Springsteen auf Sirius XM E Street Radio “On Air” und präsentierte eine 113minütige Radioshow, die unter dem Titel “Rumble Doll” stand. Der “Boss” begrüsste als Special-Guest seine Frau Patti Scialfa und lies es sich nicht nehmen, aus der Karriere seiner “First Lady Of Love” zu berichten.

Die Sendung begann mit dem Song “Tell Him” der im Jahre 1962 in Queens gegründeten Band “The Exciters”. Bruce Springsteen erzählte, dass diese Komposition für beide sehr bedeutsam ist. Ausserdem begrüsste er die Zuhörer mit folgenden Worten:

Bruce Springsteen:
“Today we will be featuring the music of my red-headed Jersey girl, and her great albums – ‘Rumble Doll’, ’23rd Street Lullaby’, ‘Play It As It Lays’, and whaddya say we get started?”

Nachdem das titelgebende Lied des Patti Scialfa Debütalbums gespielt wurde, erinnerte sich Patti Scialfa an das Jahr 1993 zurück und gab zu Protokoll, dass “Rumble Doll” analog in der Garage des Produzenten Mike Campbell aufgenommen und abgemischt wurde.

Patti Scialfa:
“We recorded on analog in his garage, and I felt we had a really organic approach to the record — which I think was really fitting for the material. Mike Campbell was very sensitive to how I wrote the songs — I would always play him the song on the instrument I wrote it on, and he basically copied that muted triplet on the guitar”

Im weiteren Verlauf dieser Aufnahmesession teilte Patti Scialfa dem Produzenten mit, dass sie mit ihrem ersten Sohn schwanger sei. Bruce Springsteen meldete sich zu Wort und fuhr fort, dass Patti nicht nur ein Album gemacht, sondern auch Essen für einen Arschlochmusiker zubereiten musste.

Bruce Springsteen:
“So Patti made this album while pregnant, while rushing home to cook some asshole musician dinner”

Patti Scialfa:
“I will never do that again!. while he sat his fat ass on the couch and watched television all night”

Bruce Springsteen und Patti Scialfa unterhielten sich auch über Musiker, die das Songwriting der Patti Scialfa Platten geprägt hatten. Bruce erinnert unter anderem an an die im Jahre 1997 verstorbene Sängerin und Komponistin Laura Nyro, die grossen Einfluss auf die Popmusik der späten 1960er und der 1970er Jahre hatte.

Bruce Springsteen:
“I can hear her voice in your beautiful song, ‘Young in the City’. That is just some incredible lyric-writing and a beautiful classic New York City urban arrangement. Those city songs of yours remind me of who you were when we first met. You were a stone cold city girl, nineteen years living in the city!”

Patti Scialfa:
“I loved New York City, I had a massive love affair with the city”

Bruce Springsteen:
“I used to steal up there and sit on a park bench, waiting for my gal to meet me with a six-pack of beer”

Patti Scialfa:
“This is true. We got engaged on that park bench”

Bruce Springsteen spielte im Anschluss den Song “Talk To Me Like The Rain” aus dem “Rumble Doll” Album und beteuerte, dass dieses Lied zu seinen Favoriten zählt. Patti Scialfa fällt ihrem Ehemann prompt ins Wort und erinnert, dass er sämtliche Instrumente zu diesem Song beigesteuert hat.

Bruce Springsteen:
“We’ve been concentrating mostly on Rumble Doll; for your next two records you took a bit of a turn. You embraced more southern soul and R&B influences, even some blues. You had a new producer”.

Patti Scialfa:
“23rd St. Lullaby was Steve Jordan”.

Als nächstes rezensierte Bruce Springsteen die im Jahr 2004 bzw. 2007 erschienenen Alben “23rd. Street Lullaby” sowie “Play It As It Lays” und informiert, dass Patti Scalfa einen Wandel vollzogen und mehr Soul, Blues und RnB in das Songwriting hat einfliessen lassen.

Die Sendung endete überraschend intim und persönlich. Bruce und Patti tauschten sich über den Song “Valerie” aus:

Bruce Springsteen:
“Let’s move to ‘Valerie’. This is a very heavy song in our history, because my recollection was, I was visiting you in your apartment in New York, probably when I shouldn’t have been visiting you in your apartment in New York”

Patti Scialfa:
“We were actually rehearsing…”

Bruce Springsteen:
“Under the guise of rehearsing for Tunnel of Love, and teaching you the guitar parts. But anyway, somehow you got around to playing me this next song, and I remember thinking, this woman can write, and it totally made me twice as scared as I was anyway.”

Patti Scialfa:
“That’s so sweet!”

Bruce Springsteen:
“It was like, Whoa. I think I saw your talent for the first time outside of your voice”

Patti Scialfa:
“I remember that very … explicitly”

Als letzte Songs wurden “Spanish Dancer” und “Rose” gespielt.

Bruce Springsteen:
“And these were all written for you at the time when love feels very dangerous. Yes it did. Yes, it did. So — let’s play it. When I pass away, just take these [‘Spanish Dancer’] lyrics and slap ’em up on my headstone! That’s all they need to know about me”

Mit den Worten “That’s it for this week. Stay smart, stay safe, stay healthy, stay strong — and stay in love!” beendet Bruce Springsteen die mittlerweile neunte Ausgabe seiner Radioshow.

Tracklist:

The Exciters – “Tell Him”
Patti Scialfa – “Rumble Doll”
Patti Scialfa – “Lucky Girl
Laura Nyro – “I Met Him on a Sunday”
Laura Nyro – “The Bells
Patti Scialfa – “Young In The City”
Wanda Jackson – “Fujiyama Mama”
Patti Scialfa – “City Boys”
Patti Scialfa – “As Long as I Can Be With You”
The Ronettes – “Walking in the Rain”
Patti Scialfa – “Talk to Me Like the Rain”
Irma Thomas – “Ruler of My Heart”
Patti Scialfa – “You’re a Big Girl Now” (previously unreleased)
Patti Scialfa – “Like Any Woman Would”
Al Green – “So Tired of Being Alone”
Ike & Tina Turner – “River Deep Mountain High”
Patti Scialfa – “Town Called Heartbreak”
Patti Scialfa – “Valerie”
Patti Scialfa – “Looking for Elvis”
Marianne Faithfull – “Trouble in Mind (The Return)”
Patti Scialfa – “Spanish Dancer”
Patti Scialfa – “Rose”

Mehr Infos:

Share

Jul 29 2020

67 Jahre: Happy Birthday Patti Scialfa

Patti Scialfa feiert heute ihren 67. Geburtstag !!!

Patti Scialfa wurde am 29. Juli 1953 in Long Branch, NJ als Vivienne Patricia Scialfa geboren. Schon als 18jährige stand sie als Backgroundsängerin diverser Bands auf der Bühne und tourte unter anderem mit den Rolling Stones, David Johansen oder Southside Johnny & the Asbury Jukes.

Ferner kann sie einen Abschluss im Fach Musik an der “New York University” sowie die Teilnahme am Jazzkonservatorium der renommierten “Frost School of Music” vorweisen. Jahrelang war sie mit der Frauenband Trickster (mit Soozie Tyrell und Lisa Lowell) in diversen Clubs aufgetreten.

Patti Scialfa im Jahre 1980:

Patti Scialfa lernte Springsteen als 18jährige kennen. Im Winter 1971 suchte Bruce Springsteens Manager Tinker West in der “Asbury Park Press” nach talentierten Sängerinnen. Wenig später stellte sich die rothaarige Patti vor und wurde abgelehnt.

1984 – kurz vor dem Beginn der “Born in the USA Tour” – erinnerte sich Bruce Springsteen an die junge Künstlerin und bot ihr einen Job als Backgroundsängerin an. Patti Scialfa nahm das Angebot an und wurde bald Bruce Springsteens Geliebte.

Nachdem Bruce Springsteens Ehe mit dem Fotomodell Julianne Phillip geschieden wurde, heiratete sie den “Boss” im Jahre 1991. Aus dieser Ehe entstanden die drei Kinder: Evan James (*1990), Jessica Rae (*1991) und Sam Ryan (*1993).


Patti Scialfa – Play It As It Lays (2007)

Patti Scialfa veröffentlichte bisher drei Soloalben:

  • 1993 – Rumble Doll
  • 2004 – 23rd Street Lullaby
  • 2007 – Play It As It Lays

Darüber hinaus wirkte Patti Scialfa auf dem Rolling Stones Album “Dirty Works” (1986), Keith Richards Soloalbum “Talk Is Cheap” (1986), Johnathan Elias “Requiem for the Americas” (1989), Emmylou Harris “Red Dirt Girl” (2000) und dem Country/Folk Album der kanadischen Band “Blackie and the Rodeo Kings” (Kings and Queens, 2011) mit. 2011 steuerte sie ausserdem die Komposition “Children’s Song” der Fernsehdokumentation “No Woman, No Cry” bei.

Mehr Infos:

Share

Mai 11 2020

Dion feat. Patti Scialfa & Bruce Springsteen “Hymne To Him”

Dion Di Mucci Alias “Dion” erblickte am 18. Juli 1939 in der New Yorker Bronx das Licht der Welt. Mit 12 Jahren schenkte ihm sein Onkel eine gebrauchte Gitarre und Dion machte es sich fortan zur Aufgabe, das Musikinstrument zu erlernen und sich für Blues- und Country Music zu interessieren. Schon bald wurde er auf die Musik von Hank Williams aufmerksam und komponierte erste Songs.

Anno 1957 nahm er für “Mohawk Records” einen ersten Longplayer auf und rief seine Begleitband “The Belmonts” ins Leben. Im April 1958 gelang “Dion And The Belmonts” mit “I Wonder Why” ein grosser Hit. Der Song erreichte Platz 5 der Billboard Charts und machten Dion zu einem erfolgreichen Vertreter des Woo-Wop.

Bis heute releaste Dion 15 Studioalben und feierte mit diversen Kompositionen Top-Ten Platzierungen. Darunter finden sich Evergreens wie “Sunaround Sue”, “The Wanderer”, “Where Or When”, “Ruby Baby”, “Donna The Prima Donna”, “Drip Drop” oder “Abraham, Martin and John”.

Am 5. Juni 2020 kommt Dions brandneues Album in den Handel. “Blues With Friends” ist ein Kompilationsalbum mit zahlreichen Gästen wie Joe Bonamassa, Brian Setzer, Jeff Beck, John Hammond, Van Morrison, Jimmy Vivino, Billy Gibbons, Sonny Landreth, Paul Simon, Samantha Fish, Steven Van Zandt, Patti Scialfa und Bruce Springsteen.

Bruce Springsteen und Ehefrau Patti Scialfa steuerten zu “Blues With Friends” den Song “Hymn To Him” bei.

Tracklist – Blues With Friends:

  1. “Blues Comin’ On” (mit Joe Bonamassa)
  2. “Kickin’ Child” (mit Joe Menza)
  3. “Uptown Number 7” (mit Brian Setzer)
  4. “Can’t Start Over Again” (mit Jeff Beck)
  5. “My Baby Loves to Boogie” (mit John Hammond Jr.)
  6. “I Got Nothin'” (mit Van Morrison und Joe Louis Walker)
  7. “Stumbling Blues” (mit Jimmy Vivono und Jerry Vivino)
  8. “Bam Bang Boom” (mit Billy Gibbons)
  9. “I Got the Cure” (mit Sonny Landreth)
  10. “Song for Sam Cooke (Here In America)” (mit Paul Simon)
  11. “What If I Told You” (mit Samantha Fish)
  12. “Told You Once in August” (mit John Hammond Jr. und Rory Block)
  13. “Way Down (I Won’t Cry No More)” (mit Steven Van Zandt)
  14. “Hymn to Him” (mit Patti Scialfa und Bruce Springsteen)

“Blues With Friends” erscheint am 5. Juni 2020 und kann auf Amazon bestellt werden.

Mehr Infos:

Share

Apr 23 2020

Jersey 4 Jersey – Bruce Springsteen & Patti Scialfa begeistern mit “Land Of Hope And Dreams”

Gestern Abend – 22. April 2020 – fand das grosse COVID-19 Benefizevent “Jersey 4 Jersey” statt.

Neben John Stewart, Tony Bennett, Whoopie Goldberg, Jon Bon Jovi, Chelsea Handler, SZA, Danny DeVito, Chris Rock, Halsey, Kelly Ripa, Charlie Puth und Saquon Barkley beteiligten sich auch die amerikanische Indie Rock Band Fountains of Wayne sowie Bruce Springsteen an diesem Spendenaufruf.

Der “NJ Pandemic Relief Fund” wurde gegründet, um Ressourcen im Staat zu bündeln und Menschen zu helfen, die durch das COVID-19-Virus gefährdet sind. Laut einer Pressemeldung sollen die online beim NJPRF eingegangenen Spenden dafür verwendet werden, um die medizinischen, sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen der COVID-19 Pandemie im amerikanischen Bundesstaat New Jersey abzumildern.


Jersey 4 Jersey am 22. April 2020

Bruce Springsteen und Ehefrau Patti Scialfa eröffneten den Abend aus ihrem Zuhause in Long Branch, NJ mit den Worten “We’re here tonight dedicated to our healthcare workers and of those who’ve lost loved ones and those who are suffering and dying with this terrible disease in our beloved state”.

Im Laufe der Sendung performte der “Boss” an der Seite seiner Ehefrau “Land Of Hope And Dreams” sowie den Tom Waits Coversong “Jersey Girl”.

Die Komposition “Land of Hope and Dreams” entstand Ende der 1990er Jahre und wurde erstmals auf dem Studioalbum “Wrecking Ball” (2012) released. Seine Weltpremiere feierte der Song am 18. März 1999 anlässlich einer Rehearshal Show im “Convention Center” in Asbury Park, NJ. “Land of Hope and Dreams” wurde als Liveversion 2001 und 2002 auf diversen Singles (American Skin, Lonesome Day, The Rising) veröffentlicht. Ausserdem ist das Lied auf den Live Alben “Live in New York City” (2001), “Springsteen On Broadway” (2018) und der DVD “Bruce Springsteen Live in Barcelona” (2003) zu finden.

“Jersey Girl” wurde im September 1980 auf Tom Waits sechstem Studioalbum “Heartattack and Vine” veröffentlicht. Der aus Kalifornien stammende Singer/Songwriter widmete den Song seiner in New Jersey lebenden Ehefrau Kathleen Brennan. Bruce Springsteen war von “Jersey Girl” begeistert und performte den Song während der “River Tour” mehrmals. Ausserdem ist eine Live-Version unter anderem auf der im Jahre 1986 erschienenen “Live 1975 – 1985” Songsammlung sowie der Erfolgssingle “Cover Me” aus dem Jahre 1984 zu finden.

Der 28jährige Charlie Puth gab ausserdem im Rahmen der “Jersey 4 Jersey” Livesendung den Bruce Springsteen Song “Growin’ Up” zum Besten.

Mehr Infos:

Share

Jul 29 2019

Happy Birthday Patti Scialfa

Patti Scialfa feiert heute ihren 66. Geburtstag !!!

Patti Scialfa wurde am 29. Juli 1953 in Long Branch, NJ als Vivienne Patricia Scialfa geboren. Schon als 18jährige stand sie als Backgroundsängerin diverser Bands auf der Bühne und tourte unter anderem mit den Rolling Stones, David Johansen oder Southside Johnny & the Asbury Jukes.

Ferner kann sie einen Abschluss im Fach Musik an der “New York University” sowie die Teilnahme am Jazzkonservatorium der renommierten “Frost School of Music” vorweisen. Jahrelang war sie mit der Frauenband Trickster (mit Soozie Tyrell und Lisa Lowell) in diversen Clubs aufgetreten.

Patti Scialfa im Jahre 1980:

Patti Scialfa lernte Springsteen als 18jährige kennen. Im Winter 1971 suchte Bruce Springsteens Manager Tinker West in der “Asbury Park Press” nach talentierten Sängerinnen. Wenig später stellte sich die rothaarige Patti vor und wurde abgelehnt.

1984 – kurz vor dem Beginn der “Born in the USA Tour” – erinnerte sich Bruce Springsteen an die junge Künstlerin und bot ihr einen Job als Backgroundsängerin an. Patti Scialfa nahm das Angebot an und wurde bald Bruce Springsteens Geliebte.

Nachdem Bruce Springsteens Ehe mit dem Fotomodell Julianne Phillip geschieden wurde, heiratete sie den “Boss” im Jahre 1991. Aus dieser Ehe entstanden die drei Kinder: Evan James (*1990), Jessica Rae (*1991) und Sam Ryan (*1993).


Patti Scialfa – Play It As It Lays (2007)

Patti Scialfa veröffentlichte bisher drei Soloalben:

  • 1993 – Rumble Doll
  • 2004 – 23rd Street Lullaby
  • 2007 – Play It As It Lays

Darüber hinaus wirkte Patti Scialfa auf dem Rolling Stones Album “Dirty Works” (1986), Keith Richards Soloalbum “Talk Is Cheap” (1986), Johnathan Elias “Requiem for the Americas” (1989), Emmylou Harris “Red Dirt Girl” (2000) und dem Country/Folk Album der kanadischen Band “Blackie and the Rodeo Kings” (Kings and Queens, 2011) mit. 2011 steuerte sie ausserdem die Komposition “Children’s Song” der Fernsehdokumentation “No Woman, No Cry” bei.

Mehr Infos:

Share