Mrz 11 2016

Gaslight Anthem Sänger Brian Fallon veröffentlicht Soloalbum

Die amerikanische Rockband “The Gaslight Anthem” beglückte uns seit 2007 mit fünf hervorragenden Studioalben. “American Slang” (2010), “Handwritten” (2012) und “Get Hurt” (2014) landeten allesamt in den Top Ten der deutschen Charts.

Gaslight Anthem & Bruce Springsteen – The ’59 Sound

Auch Bruce Springsteen ist ein grosser Gaslight Anthem Fan.
Der “Boss” stand während des “Glastonbury Festival 2009” mit der Band auf der Bühne (wir berichteten hier). Ferner begrüsste Bruce Springsteen den Gaslight Anthem Frontmann Brian Fallon beim “Hard Rock Calling Festival 2009” auf der Centerstage (wir berichteten hier). Am 9. Dezember 2011 gesellte sich Bruce Springsteen anlässlich eines Gaslight Anthem Auftritts in der “Convention Hall” in Asbury Park, NJ zu den fünf aus New Brunswick stammenden Musikern (wir berichteten hier).


Brian Fallon – Painkillers (2016)

Am 11. März 2016 wird The Gaslight Anthem Frontmann Brian Fallon sein erstes Soloalbum “Painkillers” veröffentlichen. Das Album kann ab sofort auf Amazon.de oder im Stonepony Shop (Rubrik: Empfehlungen) vorbestellt werden.

Presseinfo:

Randvoll mit überdimensionalen Hooks und noch größeren Refrains, erscheint in diesem Jahr mit „Painkillers“ das erste Soloalbum von Brian Fallon – dem Sänger und Gitarristen von The Gaslight Anthem, der in den letzten Jahren neben den massiven Erfolgen mit seiner Band auch mit Projekten wie The Horrible Crowes und Molly & The Zombies für Furore gesorgt hat.
Auf „Painkillers“ vereint der Sänger und Songwriter Country sowie Folk mit der Energie von Hardcore und Punk. Aufgenommen hat Brain Fallon sein neues Album in Nashville mit Butch Walker, der u.a. schon für The All-American Rejects, Frank Turner oder Pete Yorn produziert hat. Außerdem standen ihm in den Taxidermy Studios die Bassistin Catherine Popper und Schlagzeuger Mark Stepro zur Seite. „Das Schreiben und die Aufnahmen zu diesem Album waren mit das Beste, was ich je erlebt habe. Alles an diesem Album fühlt sich zu 100% richtig an“, sagt Brian Fallon über sein Solo-Debüt.
Bereits mit seiner Band The Gaslight Anthem feierte Brian Fallon in den letzten Jahren weltweit große Erfolge und schaffte 2010 mit dem Album „American Slang“ den internationalen Durchbruch. Seitdem gehören die Indie-Rocker zu einer festen Größe im Musikgeschäft und tourten in den letzten Jahren u.a. an der Seite von Bruce Springsteen sowie Rise Against.

Tracklist:

  1. A Wonderful Life
  2. Painkillers
  3. Among Other Foolish Things
  4. Smoke
  5. Steve McQueen
  6. Nobody Wins
  7. Rosemary
  8. Red Lights
  9. Long Drives
  10. Honey Magnolia
  11. Mojo Hand
  12. Open All Night

Mehr Infos:

Share

Jul 2 2014

“Get Hurt” – The Gaslight Anthem veröffentlichen neues Album

The Gaslight Anthem veröffentlichen am 8. August 2014 ihr fünftes Studioalbum.

“Get Hurt” erscheint beim “Virgin EMI” Musikverlag und soll den rockigen Gaslight Anthem Sound mit Folk-, Punk- und Americana Einflüssen bereichern. Das Album wurde im Frühjahr in den “Blackbird Studios” in Nashville, TN aufgenommen und von Mike Crossey (Keane, Arctic Monkeys, Jake Bugg, Tribes, The Enemy, The Kooks, Razorlight and The 1975) produziert.

>>> GET HURT – JETZT BESTELLEN <<<

The Gaslight Anthem werden das Album natürlich auch in Deutschland vorstellen. Die aus New Jersey stammende Band wird zwischen dem 29. Oktober 2014 und dem 14. November 2014 sieben Shows in Deutschland spielen.

Tickets können ab sofort über EVENTIM exklusiv bezogen werden.

Tourvorschau – The Gaslight Anthem:

  • 29. Oktober 2014 – Düsseldorf, Mitsubishi Electric Hall
  • 31. Oktober 2014 – Berlin, Columbia Halle
  • 01. November 2014 – Hamburg, Sporthalle
  • 05. November 2014 – Saarbrücken, E Werk
  • 07. November 2014 – München, Zenith
  • 13. November 2014 – Stuttgart, Porsche-Arena
  • 14. November 2014 – Frankfurt, Jahrhunderthalle

Bruce Springsteen ist ein grosser Fan der Band und stand bereits während des “Glastonbury Festivals 2009″ mit Gaslight Anthem auf der Bühne (wir berichteten hier).

Ferner begrüsste Bruce Springsteen Gaslight Anthem Frontmann Brian Fallon beim “Hard Rock Calling Festival 2009” auf der Centerstage (wir berichteten hier).

Am 9. Dezember 2011 revanchierte sich der “Boss” und spielte mit The Gaslight Anthem den Song “American Slang” anlässlich eines Auftritts in der Convention Hall in Asbury Park, NJ (wir berichteten hier).

Mehr Infos:

Share

Dez 14 2013

Neues von The Gaslight Anthem: “Live in London” & “The B-Sides”

Die aus New Brunswick, NJ stammende Rockformation The Gaslight Anthem machten in der Vergangenheit mit vier herausragenden Studioalben auf sich aufmerksam. Das zweite Werk “The ’59 Sound” (2008) landete in den US Billboard Charts auf Platz 70. Der Nachfolger “American Slang” aus dem Jahre 2010 wurde ein internationaler Erfolg und kletterte unter anderem in Deutschland auf Platz 8 der Media Control Charts. Auch das letzte Gaslight Anthem Studioalbum “Handwritten” (2012) wurde von den Kritikern wie auch Fans mit viel Lob bedacht.

Bruce Springsteen ist ein grosser Fan der Band und stand bereits während des “Glastonbury Festivals 2009″ mit Gaslight Anthem auf der Bühne (wir berichteten hier). Ferner begrüsste Bruce Springsteen Gaslight Anthem Frontmann Brian Fallon beim “Hard Rock Calling Festival 2009” auf der Centerstage (wir berichteten hier). Am 9. Dezember 2011 revanchierte sich der “Boss” und spielte mit The Gaslight Anthem den Song “American Slang” anlässlich eines Auftritts in der Convention Hall in Asbury Park, NJ (wir berichteten hier).

Am 3. Januar 2014 erscheint die erste offizielle Konzertfilm DVD der Band. Auf “The Gaslight Anthem – Live in London” findet man 10 Songs, die am 29. und 30. März 2013 im Troxy Club aufgezeichnet wurden. Die DVD kann über Amazon.de oder im Stonepony.de Shop bestellt werden.

Tracklist – The Gaslight Anthem – Live in London (DVD):

  1. American Slang
  2. Sound
  3. Handwritten
  4. 45′
  5. Here Comes My Man
  6. Too Much Blood
  7. Great Expectations
  8. Keepsake
  9. She Loves You
  10. Mulholland Drive

Darüber hinaus wird am 31. Januar 2014 eine Gaslight Anthem Compilation mit unveröffentlichten Aufnahmen released. Auf “The B-Sides” sind 11 Songs enthalten, die zwischen 2008 und 2011 eingespielt wurden. Das Album erscheint offiziell in Deutschland und kann auf Amazon.de oder im Stonepony.de Shop bestellt werden

Tracklist – The Gaslight Anthem – The B-Sides (Album):

  1. She Loves You
  2. The ’59 Sound (Acoustic)
  3. State Of Love And Trust (Live)
  4. Tumbling Dice
  5. The Queen Of Lower Chelsea (Acoustic)
  6. Songs For Teenagers
  7. Great Expectations (Acoustic)
  8. Antonia Jane (Acoustic)
  9. American Slang (Acoustic)
  10. Boxer (Acoustic)
  11. Once Upon A Time

Mehr Infos:

Share

Aug 4 2012

The Gaslight Anthem starten mit “Handwritten” durch

Das vierte Studioalbum der aus New Jersey stammenden Rockformation “The Gaslight Anthem” wird seit gestern in den deutschen Albumcharts auf Platz 2 geführt. Damit verdrängten die Rocker ihre kalifornischen Kollegen von Linkin Park (Living Things) auf den dritten Rang. Unangefochten an der Spitze steht der Stuttgarter Rapper “Cro” mit seinem Debüt-Album “Roap”.

Auch in den Vereinigten Staaten feiern “The Gaslight Anthem” grosse Erfolge. Mit 40.000 verkauften Einheiten in der ersten Verkaufswoche, sicherte sich die Band Platz 3 der Billboard Album Charts.

Amazon.de bietet allen Musikfreunden ein besonderes Angebot. “Handwritten” ist als MP3-Download für nur 6,89 € zu haben.
Ferner wird neben dem Album und einer Vinyl LP ausserdem eine Limited Deluxe Version mit 3 exklusiven Bonus Tracks angeboten.

Deutsche Charts – Album Top 5:

  1. Cro – Roap
  2. The Gaslight Anthem – Handwritten
  3. Linkin Park – Living Things
  4. Die Toten Hosen – Ballast der Republik
  5. Amy Macdonald – Life In A Beautiful Light

US Charts – Album Top 5:

  1. Zac Brown Band – Uncaged
  2. Nas – Life is Good
  3. The Gaslight Anthem – Handwritten
  4. Passion Pit – Gossamer
  5. Kidz Bop Kids – Kidz Bop 22

Mehr Infos:

Share

Jul 20 2012

Neues Gaslight Anthem Album “Handwritten” ab dem 20. Juli 2012 im Handel

Heute – 20. Juli 2012 – erscheint mit “Handwritten” das vierte Studioalbum der aus New Jersey stammenden Rockformation “The Gaslight Anthem”. Das Werk wurde von Brendan O’Brien (Pearl Jam und Bruce Springsteen) produziert.

In Deutschland wird es neben dem Album und einer Vinyl LP ausserdem eine Limited Deluxe Version mit 3 exklusiven Bonus Tracks geben.

Amazon bietet ausserdem einen preisgünstigen Download an.
Das komplette Album inkl. aller Bonus Tracks gibt es derzeit für nur 5,– € – Jetzt downloaden.

Produktbeschreibung:

The Gaslight Anthem – Vom Geheimtipp aus New Jersey bis hin zum Publikumsliebling internationaler Festivals. Mit jeder Tour und jeder Show wuchs die Fangemeinde rund um den Globus immer weiter an, so dass sie mit ihrem Album American Slang 2010 Platz 8 der Media Control Charts eroberten.
Das neue Album Handwritten wurde von Brendan O’Brien (Pearl Jam, Bruce Springsteen, AC/DC, etc.) in Nashville produziert. The Gaslight Anthem präsentieren damit nicht nur ihre schlichtweg größte Platte und eröffnen selbstbewusst ein neues Kapitel ihrer Bandgeschichte.
Die Leidenschaft spiegelt sich auch im Sound wider. Es ist emotionaler, persönlicher und dabei auch melodischer, doch der Nachdruck bleibt und die Wucht kehrt in neuer Stärke und Qualität zurück. Genauso klingt auch die erste Single “45”. Sie verkörpert all dies, was ihre Songs so einzigartig macht und hinterlässt gleich beim ersten Hören einen unvergesslichen Eindruck.

Während die druckvolle erste Single „45“, die am 30. April als „Hottest Record In The World“ Weltpremiere in Zane Lowes BBC-Radioshow hatte, die Richtung vorgibt, verschweißen die Jungs aus Jersey auf „Handwritten“ Soul aus den Sechzigern, Stadionrock aus den Siebzigern, Hardcore aus den Achtzigern und Grunge-Elemente aus den Neunzigern zu elf eingängigen, grandios unaufgeregten Hymnen, die einen nicht still sitzen lassen. Brian Fallon vergleicht die neuen Stücke mit „Songs von Tom Petty, so wie sie klingen, wenn Pearl Jam sie neu einspielen.“ Oder noch anders: Sie präsentieren good ol’ American Rock, der massiver nicht klingen könnte.

Während die druckvolle erste Single „45“, die am 30. April als „Hottest Record In The World“ Weltpremiere in Zane Lowes BBC-Radioshow hatte, die Richtung vorgibt, verschweißen die Jungs aus Jersey auf „Handwritten“ Soul aus den Sechzigern, Stadionrock aus den Siebzigern, Hardcore aus den Achtzigern und Grunge-Elemente aus den Neunzigern zu elf eingängigen, grandios unaufgeregten Hymnen, die einen nicht still sitzen lassen. Brian Fallon vergleicht die neuen Stücke mit „Songs von Tom Petty, so wie sie klingen, wenn Pearl Jam sie neu einspielen.“ Oder noch anders: Sie präsentieren good ol’ American Rock, der massiver nicht klingen könnte.

„Wir haben einfach das genommen, was wir sonst so alles machen, und den Regler dieses Mal bis zum Anschlag aufgedreht. Voll auf die 12 halt“, meint der Sänger weiterhin. „Wenn ich ein Fan von unserer Band wäre, würde ich genau dieses Album als nächstes hören wollen. ‘American Slang’ war schon cool, aber das hier klingt wie ein Album von einer Gruppe, die sich endlich wieder an den Stromkreislauf angeschlossen hat.“

„Ja, ich würde sagen, dass wir noch nie Songs geschrieben haben, die so genau das treffen, was wir eigentlich schon immer sein wollten“, meint Gitarrist Alex Rosamilia. „Früher wussten wir halt noch nicht so genau, wie man das anstellen sollte.“

Fallon lobt auch den Produzenten Brendan O’Brien dafür, dass es ihm gelungen ist, dieses unbehandelte und absolut direkte Rock-Feeling von „Handwritten“ im Studio einzufangen.

Mehr Infos:

Share