Dez 4 2017

Berlin und München – Little Steven Live in Concert

Am 1. Dezember 2017 um 22:00 Uhr stieg im “Hard Rock Cafe Berlin” eine “Underground Garage Dance Party”. Natürlich lies sich Litte Steven die Gelegenheit nicht entgehen und stand selbst am DJ-Pult, um die Besucher mit den besten Rock’n Roll Songs der letzten Jahrzehnte zu verwöhnen.

Tags darauf – am 2. Dezember 2017 – spielte der beliebte E Street Band Gitarrist und Seriendarsteller ein umjubeltes Konzert in der altehrwürdigen “Columbiahalle” im Berliner Ortsteil Tempelhof. Die ehemalige Sporthalle der US-Army war mit knapp 3.000 Zuschauern gefüllt.

Setlist:
Even the Losers
Soulfire
I’m Coming Back
The Blues Is My Business
Love on the Wrong Side of Town
Until the Good Is Gone
Angel Eyes
Some Things Just Don’t Change
Saint Valentine’s Day
Standing in the Line of Fire
I Saw the Light
Salvation
The City Weeps Tonight
Down and Out in New York City
Princess of Little Italy
Solidarity
Leonard Peltier
I Am a Patriot
Groovin’ Is Easy
Ride the Night Away
Forever
Bitter Fruit
Checkpoint Charlie
Merry Christmas
I Don’t Want to Go Home
Out of the Darkness

Schlussendlich war Little Steven van Zandt mit seiner 14köpfigen Begleitband “The Disciples of Soul” am 3. Dezember 2017 zum letzten Mal im Rahmen der “Soulfire” Tour auf einer deutschen Bühne zu sehen. Die Münchner “Muffathalle” war mit 2.000 Fans ebenfalls sehr gut besucht und die Zuschauer kamen in den Genuss zahlreicher Klassiker aus den 1970er, 1980er und 1990er Jahren.

Setlist:
Even the Losers
Soulfire
I’m Coming Back
The Blues Is My Business
Love on the Wrong Side of Town
Until the Good Is Gone
Angel Eyes
Some Things Just Don’t Change
Saint Valentine’s Day
Standing in the Line of Fire
I Saw the Light
Salvation
The City Weeps Tonight
Down and Out in New York City
Princess of Little Italy
Solidarity
Leonard Peltier
I Am a Patriot
Groovin’ Is Easy
Ride the Night Away
Bitter Fruit
Forever
Merry Christmas (I Don’t Want to Fight Tonight)
I Don’t Want to Go Home
Out of the Darkness

Bandübersicht:

Steven Van Zandt (Gitarre und Gesang); Marc Ribler (Gitarre); Jacquita Perkins (Gesang); Sara Devine (Gesang); Tania Jones (Gesang); Andy Burtin (B3 Orgel); Lowell “Banana” Levinger (Klavier); Jack Daley (Bass); Rich Mercurio (Schlagzeug); Eddie Manion (Bariton Saxophon); Stan Harrison (Tenor Saxophon, Flöte); Clark Gayton (Trompete); Ravi Best (Trompete); Ron Tooley (Trompete); Anthony Almonte (Percussion)

Steven van Zandt wird bis zum 8. Dezember 2017 einen Auftritt in Italien sowie zwei Shows in Spanien bestreiten. Danach stehen noch zwei Gigs in den Vereinigten Staaten auf dem Plan.

Termine:

  • 05. Dezember 2017 – Alcatraz, Mailand (Italien)
  • 07. Dezember 2017 – Razzmatazz, Barcelona (Spanien)
  • 08. Dezember 2017 – Sala Vistalegre, Madrid (Spanien)
  • 20. Dezember 2017 -Brooklyn Bown, Brooklyn, NY
  • 23. Dezember 2017 – Count Basie Theatre, Red Bank, NJ

Mehr Infos:

Share

Nov 26 2017

25. November 2017 – “Little Steven & The Disciples of Soul” Live in Stuttgart

Gestern Abend – 25. November 2017 – spielte Little Steven ein weiteres Konzert in Deutschland. Knapp 1.000 Fans erlebten im Stuttgarter Konzerthaus “Im Wizemann” eine 24 Songs umfassende Show mit vielen Hits aus Steven van Zandts langjähriger Karriere.

Der E Street Band Gitarrist stimmte an der Seite seiner 14köpfigen Begleitband “The Disciples of Soul” nicht nur die Coversongs “Even the Losers” (Tom Petty), “The Blues Is My Business” (Etta James) und “Down and Out in New York City” (James Brown) an, sondern begeisterte auch mit den Southside Johnny Klassikern “Coming Back” und “Love on the Wrong Side of Town”.

Setlist:

Even the Losers
Soulfire
Coming Back
The Blues Is My Business
Love on the Wrong Side of Town
Until the Good Is Gone
Angel Eyes
Some Things Just Don’t Change
Saint Valentine’s Day
Standing in the Line of Fire
I Saw the Light
Salvation
The City Weeps Tonight
Down and Out in New York City
Princess of Little Italy
Solidarity
Leonard Peltier
I Am a Patriot
Groovin’ Is Easy
Ride the Night Away
Bitter Fruit
Forever
I Don’t Want to Go Home
Out of the Darkness

Am 2. Dezember 2017 und am 3. Dezember 2017 wird Little Steven in der Berliner Columbiahalle und der Muffathalle in München zu sehen sein.

Columbiahalle, Berlin – 2. Dezember 2017:
Die Columbiahalle im Ortszeit Tempelhof wurde im Jahre 1951 für die in Berlin stationierten amerikanischen Soldaten erbaut. Bis zum Abzug der Truppen wurde das Gebäude für Sport- und Konzertveranstaltungen genutzt. 2014 wurde die Location aufwendig renoviert.
–> Tickets bestellen

Muffathalle, München – 3. Dezember 2017:
Das Muffatwerk ist ein Kulturzentrum in einem ehemaligen Elektrizitätswerk im Münchner Stadtteil Haidhausen. Die Muffathalle eröffnete 1993 und zählt mit dem „Club Ampere“ zu einer angesagten Musik-Location in der bayerischen Landeshauptstadt. Die Muffathalle bietet Platz für bis zu 2.000 Gäste.
–> Tickets bestellen

Mehr Infos:

Share

Nov 24 2017

23. November 2017 – “Little Steven & The Disciples of Soul” Live in Hamburg

Einen Tag nach Little Stevens 67. Geburtstag trat der Künstler in der ausverkauften Hamburger Fabrik auf. An der Seite seiner genialen Begleitband “The Disciples of Soul” brannte der beliebte E Street Band Gitarrist ein zweieinhalbstündiges Soul Feuerwerk ab.

Das Konzert startete mit dem Tom Petty Song “Even the Losers” aus dem 1979er Tom Petty and the Heartbreakers Longplayer “Damn the Torpedoes”. Ausserdem stimmte Little Steven während des Abends auch sämtliche Kompositionen seines im Mai 2017 erschienenen Studioalbums “Soulfire” an.

Setlist:

Even the Losers (Tom Petty Cover)
Soulfire
Coming Back
The Blues Is My Business
Love on the Wrong Side of Town
Until the Good Is Gone
Angel Eyes
Some Things Just Don’t Change
Saint Valentine’s Day
Standing in the Line of Fire
I Saw the Light
Salvation
The City Weeps Tonight
Down and Out in New York City
Princess of Little Italy
Solidarity
Leonard Peltier
I Am a Patriot
Groovin’ Is Easy
Ride the Night Away
Bitter Fruit
Forever
I Don’t Want to Go Home
Out of the Darkness


Little Steven – Soulfire (Album, 2017)

“Soulfire” beinhaltet 10 Eigenkompositionen sowie zwei Coversongs von James Brown und Etta James. Das Werk wurde in Little Stevens eigenem „Renegade Studio“ in New York City aufgenommen und abgemischt.

Mitgewirkt haben unter anderem Marc Ribler (Gitarre), Rich Mercurio (Schlagzeug), Jack Daley (Bass), Andy Burton (Klavier, Orgel), Danny Sadownick (Percussion), Clifford Carter (Klavier), Steven Salcedo (Saxophon), Steven Jankowski (Trompete), Kent Smith (Trompete), John Martin (Trompete), Dan Nissenbaum (Trompete), Michael Davis (Posaune), Ian Gray (Posaune), Jonathan Dinklage (Violine), Tawatha Agee, Elain Caswell, Cindy Mizelle, Lajuan Carter, Martha Redbone, Audrey Martells, The Persuasions (Background Vocals), die Asbury Jukes Bläser Eddie Manion und Stan Harrison sowie die preisgekrönten Toningenieure Bob Clearmountain sowie Bob Ludwig.

Am 25. November 2017, 2. Dezember 2017 sowie am 3. Dezember 2017 ist Steven van Zandt erneut auf deutschen Bühnen zu Gast. Mit seinen “Disciples of Soul” ist er “Im Wizemann” in Stuttgart, in der Berliner “Columbiahalle” sowie in der Münchner “Muffathalle” zu sehen.

Im Wizemann, Stuttgart – 25. November 2017:
Aus dem ehemaligen Zapata in der Quellenstrasse in Stuttgart wurde in Rekordtempo das „Im Wizemann“. Herzstück der neuen Spielstätte ist die „Halle“. Wo früher schon Bands wie Outkast und Künstler wie Dizzee Rascal gespielt haben, finden seit 2015 bis zu 1.300 Besucher Platz.
–> Tickets bestellen

Columbiahalle, Berlin – 2. Dezember 2017:
Die Columbiahalle im Ortszeit Tempelhof wurde im Jahre 1951 für die in Berlin stationierten amerikanischen Soldaten erbaut. Bis zum Abzug der Truppen wurde das Gebäude für Sport- und Konzertveranstaltungen genutzt. 2014 wurde die Location aufwendig renoviert.
–> Tickets bestellen

Muffathalle, München – 3. Dezember 2017:
Das Muffatwerk ist ein Kulturzentrum in einem ehemaligen Elektrizitätswerk im Münchner Stadtteil Haidhausen. Die Muffathalle eröffnete 1993 und zählt mit dem „Club Ampere“ zu einer angesagten Musik-Location in der bayerischen Landeshauptstadt. Die Muffathalle bietet Platz für bis zu 2.000 Gäste.
–> Tickets bestellen

Mehr Infos:

Share

Nov 22 2017

Happy Birthday Steven van Zandt

Miami Steve feiert heute seinen 67. Geburtstag.
Steven van Zandt wurde bekannt als Produzent von Bruce Springsteen, Lone Justice, Southside Johnny und vielen anderen. Auch als Songwriter, Radio DJ, Schauspieler und langjähriges Mitglied der legendären E Street Band feierte er grosse Erfolge.

Nach seiner zwischenzeitlichen Trennung von Bruce Springsteens E Street Band veröffentlichte er mit “Men Without Women” (1982), “Voice of America” (1984), “Freedom” (1987), “Revolution” (1989) und “Born Again Savage” (1999) fünf bemerkenswerte Solo Alben.


Little Steven Live in Concert 1982

Auch als Initiator der Initiative “Artists United Against Apartheid” machte er sich einen Namen. Mit 50 international bekannten Künstlern nahm er den Song “Sun City” auf und veröffentlichte am 7. Dezember 1985 das gleichnamige Studioalbum.


Artists United Against Apartheid – Sun City (1985)

Am 11. Juni 1988 trat er beim “Nelson Mandela 70th Birthday Tribute Concert” im Londoner Wembley Stadion auf. Gemeinsam mit Jim Kerr (Simple Minds), Meat Loaf, Jackson Browne und anderen Künstlern performte er “Sun City” live vor Publikum.


Little Steven – Sun City (Live, 1988)

Darüber hinaus zählte er zwischen 1999 bis 2007 zum Cast der beliebten amerikanischen Krimiserie “The Sopranos”.


Steven van Zandt als Silvio Dante

Ferner schlüpfte er im Jahre 2011 erstmals in der norwegisch-amerikanischen Co-Produktion “Lilyhammer” in die Rolle des Mafiaaussteigers Frank “The Fixer” Tagliano. In 24 Episoden schlägt sich der ehemalige Gangster, der im norwegischen Lillehammer ein neues Leben anzufangen versucht, durch aberwitzige Abenteuer. Unter anderem wurde die Serie beim Fernsehfestival von Monte Carlo zwei Mal in Folge zur besten europäischen Comedyserie gekürt.


Lilyhammer – offizieller Trailer

2015 arbeitete er mit der Soulsängerin Darlene Love an einem neuen Studioalbum. “Introducing Darlene Love” entstand in Zusammenarbeit mit namhaften Künstlern wie Elvis Costello, Linda Perry (4 Non Blonds), Joan Jett und Bruce Springsteen. Das Werk erschien am 18. September 2015 und wurde von den Kritikern mit Lob überschüttet (wir berichteten hier).


Little Steven – Soulfire (Album, 2017)

Am 19. Mai 2017 veröffentlichte Steven van Zandt das Studioalbum “Soulfire”. Das Werk beinhaltet 10 Eigenkompositionen sowie zwei Coversongs von James Brown und Etta James.

“Soulfire” wurde in Little Stevens eigenem “Renegade Studio” in New York City aufgenommen und abgemischt. Mitgewirkt haben unter anderem Marc Ribler (Gitarre), Rich Mercurio (Schlagzeug), Jack Daley (Bass), Andy Burton (Klavier, Orgel), Danny Sadownick (Percussion), Clifford Carter (Klavier), Steven Salcedo (Saxophon), Steven Jankowski (Trompete), Kent Smith (Trompete), John Martin (Trompete), Dan Nissenbaum (Trompete), Michael Davis (Posaune), Ian Gray (Posaune), Jonathan Dinklage (Violine), Tawatha Agee, Elain Caswell, Cindy Mizelle, Lajuan Carter, Martha Redbone, Audrey Martells (Background Vocals), die Asbury Jukes Bläser Eddie Manion und Stan Harrison sowie die preisgekrönten Toningenieure Bob Clearmountain sowie Bob Ludwig.


Little Steven – Live in Frankfurt 2017

Little Steven stellte sein neues Album bereits im Sommer in Deutschland vor. Am 14. Juni 2017, am 16. Juni 2017 sowie am 2. Juli 2017 spielte der Künstler mit seinen “Disciples of Soul” drei Shows auf der Parkbühne im Clara Zetkin Park, im Frankfurter Batschkapp sowie in der Eventhall in Regensburg.

Am 23. November 2017, 25. November 2017, 2. Dezember 2017 sowie am 3. Dezember 2017 ist Steven van Zandt erneut in Deutschland zu Gast. Der beliebte E Street Band Gitarrist ist in der „Fabrik“ in Hamburg, Im Wizemann in Stuttgart, in der Berliner Columbiahalle sowie in der Münchner Muffathalle zu sehen.

Fabrik, Hamburg – 23. November 2017:
Die Fabrik im Stadtbezirk Altona ist ein seit 1971 bestehendes Kulturzentrum. Sie wurde vom Maler Horst Dietrich und dem Architekten Friedhelm Zeuner in dem Gebäude einer ehemaligen Maschinenfabrik gegründet. Das abendliche Veranstaltungsprogramm ist breit gefächert und spricht unterschiedliche Zielgruppen an. Berühmte Künstler wie Miles Davis, Gil Evans, B.B. King, Nina Simone, die Blues Brothers, Meat Loaf, Miriam Makeba, Etta James, John Cale, Eric Burdon, Dizzie Gillespie, Chet Baker, Ten Years After, Kris Kristoferson, Willy DeVille, Lucinda Williams und Bonnie „Prince“ Billy traten hier bereits auf.
–> Tickets bestellen

Im Wizemann, Stuttgart – 25. November 2017:
Aus dem ehemaligen Zapata in der Quellenstrasse in Stuttgart wurde in Rekordtempo das „Im Wizemann“. Herzstück der neuen Spielstätte ist die „Halle“. Wo früher schon Bands wie Outkast und Künstler wie Dizzee Rascal gespielt haben, finden seit 2015 bis zu 1.300 Besucher Platz.
–> Tickets bestellen

Columbiahalle, Berlin – 2. Dezember 2017:
Die Columbiahalle im Ortszeit Tempelhof wurde im Jahre 1951 für die in Berlin stationierten amerikanischen Soldaten erbaut. Bis zum Abzug der Truppen wurde das Gebäude für Sport- und Konzertveranstaltungen genutzt. 2014 wurde die Location aufwendig renoviert.
–> Tickets bestellen

Muffathalle, München – 3. Dezember 2017:
Das Muffatwerk ist ein Kulturzentrum in einem ehemaligen Elektrizitätswerk im Münchner Stadtteil Haidhausen. Die Muffathalle eröffnete 1993 und zählt mit dem „Club Ampere“ zu einer angesagten Musik-Location in der bayerischen Landeshauptstadt. Die Muffathalle bietet Platz für bis zu 2.000 Gäste.
–> Tickets bestellen

Mehr Infos:

Share

Nov 5 2017

4. November 2017 – Little Stevens Europatour startet mit Überraschungsgast

Gestern – am 4. November 2017 – startete Little Stevens Europatour mit einem Auftritt im Londoner “Roundhouse”. Der beliebte E Street Gitarrist gab viele Hits und etliche Coversongs zum Besten. Unter anderem stimmte der 66jährige Musiker den Beatles Klassiker “I Saw Her Standing There” aus dem Jahre 1963 an und begrüsste Paul McCartney auf der Bühne.

Bis Mitte Dezember 2017 folgen weitere Shows in England, Schottland, Schweden, Norwegen, Dänemark, Holland, Italien, Spanien und Deutschland.

Die Tourdaten:

04.11.2017 – Roundhouse, London (England)
06.11.2017 – Academy Bristol, Bristol (England)
08.11.2017 – O2 Academy, Leeds (England)
10.11.2017 – O2 Academy, Birmingham (England)
12.11.2017 – O2 Academy, Glasgow (Schottland)
14.11.2017 – O2 Academy, Liverpool (England)
16.11.2017 – O2 Academy, Newcastle (England)
18.11.2017 – Waterfront, Stockholm (Schweden)
20.11.2017 – Rockefeller, Oslo (Norwegen)
22.11.2017 – Amager Bio, Copenhagen (Dänemark)
23.11.2017 – Fabrik, Hamburg (Deutschland) ** Tickets **
25.11.2017 – Im Winzmann, Stuttgart (Deutschland) ** Tickets **
27.11.2017 – De Oosterpoort, Groningen (Niederlande)
28.11.2017 – TivoliVredenburg, Utrecht (Niederlande)
30.11.2017 – 013, Tilburg (Niederlande)
02.12.2017 – Columbiahalle, Berlin (Deutschland) ** Tickets **
03.12.2017 – Muffathalle, München (Deutschland) ** Tickets **
05.12.2017 – Alcatraz, Mailand (Italien)
07.12.2017 – Razzmatazz, Barcelona (Spanien)
08.12.2017 – Sala Vistalegre, Madrid (Spanien)
11.12.2017 – Gran Teatro Geox, Padova (Italien)
13.12.2017 – Atlantico, Rom (Italien)

Am 23. November 2017, 25. November 2017, 2. Dezember 2017 sowie am 3. Dezember 2017 ist Steven van Zandt in Deutschland zu Gast. Mit seiner Begleitband “The Disciples of Soul” ist er in der „Fabrik“ in Hamburg, Im Wizemann in Stuttgart, in der Berliner Columbiahalle sowie in der Münchner Muffathalle zu sehen.

Fabrik, Hamburg – 23. November 2017:
Die Fabrik im Stadtbezirk Altona ist ein seit 1971 bestehendes Kulturzentrum. Sie wurde vom Maler Horst Dietrich und dem Architekten Friedhelm Zeuner in dem Gebäude einer ehemaligen Maschinenfabrik gegründet. Das abendliche Veranstaltungsprogramm ist breit gefächert und spricht unterschiedliche Zielgruppen an. Berühmte Künstler wie Miles Davis, Gil Evans, B.B. King, Nina Simone, die Blues Brothers, Meat Loaf, Miriam Makeba, Etta James, John Cale, Eric Burdon, Dizzie Gillespie, Chet Baker, Ten Years After, Kris Kristoferson, Willy DeVille, Lucinda Williams und Bonnie „Prince“ Billy traten hier bereits auf.
–> Tickets bestellen

Im Wizemann, Stuttgart – 25. November 2017:
Aus dem ehemaligen Zapata in der Quellenstrasse in Stuttgart wurde in Rekordtempo das „Im Wizemann“. Herzstück der neuen Spielstätte ist die „Halle“. Wo früher schon Bands wie Outkast und Künstler wie Dizzee Rascal gespielt haben, finden seit 2015 bis zu 1.300 Besucher Platz.
–> Tickets bestellen

Columbiahalle, Berlin – 2. Dezember 2017:
Die Columbiahalle im Ortszeit Tempelhof wurde im Jahre 1951 für die in Berlin stationierten amerikanischen Soldaten erbaut. Bis zum Abzug der Truppen wurde das Gebäude für Sport- und Konzertveranstaltungen genutzt. 2014 wurde die Location aufwendig renoviert.
–> Tickets bestellen

Muffathalle, München – 3. Dezember 2017:
Das Muffatwerk ist ein Kulturzentrum in einem ehemaligen Elektrizitätswerk im Münchner Stadtteil Haidhausen. Die Muffathalle eröffnete 1993 und zählt mit dem „Club Ampere“ zu einer angesagten Musik-Location in der bayerischen Landeshauptstadt. Die Muffathalle bietet Platz für bis zu 2.000 Gäste.
–> Tickets bestellen


Little Steven – Soulfire (Album, 2017)

Am 19. Mai 2017 wurde Little Stevens neues Studioalbum „Soulfire“ veröffentlicht. Das Werk beinhaltet 10 Eigenkompositionen sowie zwei Coversongs von James Brown und Etta James.

Im Rahmen der „Soulfire Tour 2017“ trat Little Steven bereits im Clara Zetkin Park in Leipzig, im Batschkapp in Frankfurt sowie in der Eventhall in Regensburg-Obertraubling auf.

Mehr Infos:

Share